Geld abheben auf Dominica


Gebührenfrei Geld abheben auf DominicaDie karibische Insel Dominica ist ein wahres Paradies für Naturfreunde, denn der grüne Tourismus wird hier groß geschrieben. Auf der ganzen Insel lassen sich immer wieder Schwefelquellen und brodelnde Schlammlöcher finden. Der zweitgrößte kochende See auf der Welt liegt im Morne Trois Pitons Nationalpark. Wer eine Wanderung zum Vulkan unternehmen möchte, sollte sich auf eine anspruchsvolle und schwierige einstellen. Die Erfahrungen und Erlebnisse bei der Erkundung des Regenwaldes mit seiner artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sind hingegen unbezahlbar.

Wesentlich lebhafter geht es auf dem Old Market in der Stadt Roseau zu. In einem farbenprächtigen Ambiente lassen sich Textilien und auch landestypische Gewürze erwerben. Damit man diese auch bezahlen kann, sollte man wissen, welche Zahlungsmittel in die Reisekasse gehören. Neben der eigenen Währung für den Umtausch, empfiehlt sich die Mitnahme der EC- und Kreditkarte mit denen sich problemlos Geld abheben lässt auf Dominica. Weitere Informationen rund um das Thema Geld und Reisekasse stehen im folgenden Beitrag.

 

Ostkaribischer Dollar (XCD) – die Landeswährung

Die Landeswährung und somit zugleich offizielles Zahlungsmittel auf Dominica ist der Ostkaribische Dollar, unterteilt in 100 Cents. Er ist in Münzen und Banknoten erhältlich, deren Stückelung ist aus der folgenden Tabelle zu entnehmen:

Münzen: 1, 2, 5, 10, 25 Cents und 1 Ostkaribischer Dollar
Scheine: 5, 10, 20, 50, 100 Ostkaribische Dollar

Die Einfuhr von Fremdwährung ist unbeschränkt möglich. Auch die Einfuhr der Landeswährung unterliegt keiner Beschränkung, es besteht jedoch eine Deklarationspflicht. Ebenso ist eine Deklaration der Landeswährung bei der Ausreise erforderlich.

 

Geld wechseln auf Dominica

Während den Reisevorbereitungen kommt irgendwann auch die Frage auf, ob man vorab bei der Hausbank Geld wechseln sollte. Das ist bei einer Reise nach Dominica nicht nötig, denn die gängigen Währungen wie Euro oder US-Dollar lassen sich in Banken und Hotels in die Landeswährung umtauschen. Beachten sollte man, dass einige Banken ausschließlich US-Dollar wechseln, weshalb sich dieser zusätzlich zur Mitnahme empfiehlt.

In der Regel haben Banken auf Dominica von montags bis donnerstags zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr geöffnet, freitags sogar bis 17:00 Uhr. Wer Bargeld außerhalb der Banköffnungszeiten benötigt, kann auch mit seiner EC- oder Kreditkarte Geld abheben auf Dominica, denn diese stehen rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Reiseschecks einlösen auf Dominica

Trotz des weltweiten Rücklaufs den Reiseschecks erfahren, werden sie auf Dominica von vielen Banken akzeptiert. In den größeren Hotels auf der Insel ist es zudem möglich, sie als Zahlungsmittel zu nutzen. Bereits bei der Buchung kann abgeklärt werden, ob Reiseschecks zur Zahlung akzeptiert werden. Bei der Mitnahme von Reiseschecks sollte man beachten, dass diese zum einen auf US-Dollar ausgestellt sein sollten und zum anderen nur als Ergänzung in der Reisekasse mitgenommen werden. Um flexibel für alle Zahlungssituationen vorbereitet zu sein, empfiehlt sich eine Mischung aus Bargeld, Reiseschecks sowie EC- und Kreditkarte.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Dominica

In den meisten Hotels, bei Autovermietungen oder auch in Geschäften ist die Zahlung mit der Kreditkarte möglich. Neben der praktischen Seite dieser Zahlungsart sollte man auch wissen, dass das Kreditkarteninstitut dafür eine Auslandseinsatzgebühr berechnet. Diese wird prozentual zum Rechnungsbetrag aufgeschlagen und bewegt sich, je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag, zwischen 1 und 4 Prozent. Der einzige Weg um die Gebühr für den Auslandseinsatz zu umgehen ist, die Rechnungen direkt bar zu begleichen. Aber auch bei der Bargeldversorgung ist die Kreditkarte eine hilfreiche Erweiterung in der Reisekasse, denn mit der richtigen kann gebührenfrei Geld abgehoben werden auf Dominica.

Geld abheben auf Dominica per EC-Karte

Auf Dominica stehen ausreichend Geldautomaten zur Verfügung, an denen mit der EC-Karte Geld abgehoben werden kann. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass nur Karten, die das Maestro- oder Cirrus-Symbol tragen, akzeptiert werden. Besitzt man bereits eine neue V-Pay-Karte, sollte man sich ein alternatives Zahlungsmittel für die Reise auf die karibische Insel zulegen. Diese Karten funktionieren außerhalb der Euro-Zone weder zum Bezahlen, noch zum Geld abheben. Als Alternative bietet sich die Mitnahme einer Kreditkarte an, die neben Geldabhebungen auch zum Bezahlen genutzt werden kann. Nutzt man hingegen seine EC-Karte an den Geldautomaten, sollte beachtet werden, dass die Hausbank ein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Zwischen 5 und 10 Euro kann sich das bewegen und ist ein fixer Betrag, unabhängig davon wie viel man abhebt. Um Kosten zu sparen, empfiehlt sich auch hier der Einsatz der Kreditkarte. Alle weiteren Informationen lassen sich aus dem nächsten Abschnitt entnehmen.

 

Geld abheben auf Dominica per Kreditkarte

Neben der bargeldlosen Bezahlung, kann die Kreditkarte auch zum Geld abheben auf Dominica eingesetzt werden. Geldautomaten sind ausreichend vorhanden, an denen die Landeswährung abgehoben werden kann. Es empfiehlt sich vor Reiseantritt noch einmal einen Blick in die Vertragsunterlagen zu werfen, denn diese geben Aufschluss über die Höhe der Auslandseinsatzgebühr. Je nach Kreditkarteninstitut bewegt sich diese zwischen 1 und 4 Prozent.

Anders sind jedoch die Kreditkarten über den nachfolgenden Link. Mit diesen Karten lässt sich gebührenfrei Geld abheben auf Dominica. Die Funktion beschränkt sich jedoch nicht nur auf die karibische Insel, sondern ist weltweit, auch in Deutschland, nutzbar. Der Besitz einer solchen Kreditkarte empfiehlt sich für jeden, denn sie ist zudem kostenfrei erhältlich. Das einzige was man investieren muss, ist ein wenig Zeit in das Ausfüllen des Antrags.
 

 
Praktischerweise kann das direkt online erledigt werden. Nach dem Absenden des Formulars sollte mit einer Bearbeitungszeit von bis zu zwei Wochen gerechnet werden. Möchte man die neue Kreditkarte zum Geld abheben auf Dominica einsetzen, ist somit anzuraten, den Antrag rechtzeitig zu stellen.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf Dominica

Bei einer Reise nach Dominica sollte man beachten, dass die Kriminalitätsrate hoch ist. Neben Überfällen in entlegenen Gebieten sind auch Diebstähle auf belebten Plätzen weit verbreitet. Es ist deshalb hilfreich, vorab Kopien der Reiseunterlagen anzufertigen und die Originale im Hotelsafe einzuschließen. Ebenso können diese online gesichert werden. Alle Informationen hierüber können aus der Reisetipps Rubrik entnommen werden. Dieser und weitere hilfreiche Links zur Reisevorbereitung sind unten bereitgestellt. Wer seine EC- oder Kreditkarte zum Geld abheben auf Dominica einsetzt, sollte auch die gängigen Sicherheitsvorkehrungen nicht vernachlässigen. Dazu gehören vor allem die verdeckte Eingabe der PIN am Automaten sowie das getrennte Aufbewahren der Geheimzahl und Karte. Stellt man einen Verlust seiner Reisekasse fest oder gar einen Missbrauch, ist sofortiges Handeln gefordert um einen größeren, finanziellen Schaden zu verhindern. Für diese Fälle ist eigens ein Sperr-Notruf eingerichtet worden, der rund um die Uhr erreichbar ist. Zur Nummer gelangt man über den nachfolgenden Link.

 

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 2 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone