Geld abheben auf Mayotte


Gebührenfrei Geld abheben auf MayotteMitten im Indischen Ozean liegt Mayotte; auch gerne als Duftinsel bezeichnet. Aufgrund des Anbaus von zahlreichen Gewürzen und Duftpflanzen verdankt die Insel ihren wohlklingenden Beinamen. Nicht umsonst bleibt eine Wanderung durch das Regenwaldgebiet mit über 50 unterschiedlichen Orchideenarten oder durch eines der großen und duftenden Vanillefelder in bleibender Erinnerung. 25 Grad Durchschnittstemperatur das ganze Jahr über und weiße Strände mit ihrer einzigartigen und gar exotischen Atmosphäre sind nicht allein dafür verantwortlich, dass ein Urlaub auf Mayotte reizvoll ist.

Rund um die Insel, die vulkanischen Ursprungs ist, liegen Korallenriffe, von denen das Tauchgebiet von „Passe en S“ zu einem der faszinierendsten zählt. Neben seiner farbenfrohen und beeindruckenden Unterwasserwelt ist das Wasser so klar, dass sogar an den tiefsten Bereichen ein Blick bis auf den Meeresgrund möglich ist. Wer Buckelwale, Delphine, Meeresschildkröten und andere Meeressäuger aus nächster Nähe beobachten möchte, sollte sich einen Urlaub auf Mayotte nicht entgehen lassen. Aber auch eine Reise in das französische Überseegebiet gehört ausreichend geplant. Neben Flug, Unterkunft und gültigen Reisedokumenten, zählt auch die Reisekasse dazu. Alles Wissenswerte hierzu und wo man Geld abheben kann auf Mayotte, wenn das Bargeld knapp wird, lässt sich aus dem folgenden Beitrag entnehmen.

 

Euro – die Landeswährung

Im Januar 2014 wurde der Euro als Landeswährung und offizielles Zahlungsmittel auf Mayotte eingeführt. Praktischerweise erspart die Währungsreform die Überlegung, ob bereits vor Reisebeginn Geld gewechselt werden sollte oder erst vor Ort. Ebenso ist die Überlegung hinfällig, ob man besser in einer Bank oder Wechselstube Geld wechselt. Neigt sich das Bargeld in der Reisekasse dem Ende entgegen, braucht man nur einen Geldautomaten aufzusuchen. Ist die Reisekasse mit einer EC- und Kreditkarte ausgestattet, steht einem unbeschwerten Urlaub auf Mayotte nichts mehr im Wege.

 

Reiseschecks einlösen auf Mayotte

Die Mitnahme von Reiseschecks ist nur bedingt ratsam. Neben dem weltweiten Rücklauf, den dieses Zahlungsmittel erfährt, werden sie auch selten auf Mayotte angenommen. Möchte man Reiseschecks dennoch mitnehmen, sollte die Ausstellung auf Euro erfolgen. Achten sollte man ebenfalls darauf, sich nicht allein auf Reiseschecks zu beschränken und zusätzlich zum Bargeld auch eine EC- sowie mindestens eine Kreditkarte mitführt.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Mayotte

In den meisten Hotels, Restaurants, bei Reiseveranstaltern und Autovermietungen lässt sich oftmals mit der Kreditkarte bezahlen. Dabei erfahren Visa, Mastercard, American Express und Diners Club die höchste Akzeptanz. Die bargeldlose Bezahlung mit der Karte ist nicht nur praktisch, wenn man nicht ausreichend Bargeld hat, sondern auch noch gebührenfrei. Dank des Euros als Landeswährung wird vom Kreditkarteninstitut in der Regel kein Auslandseinsatzentgelt aufgeschlagen.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Französisch

Geld abheben Retirer de l’argent
Geldautomat Distributeur de billets
Wo ist der nächste Geldautomat? Où se trouve le distributeur le plus proche ?
Wo ist die nächste Bank? Où est la banque la plus proche ?

Geld abheben auf Mayotte per EC-Karte

EC-Karten, die das Maestro- oder Cirrus-Zeichen tragen, können zum Geld abheben auf Mayotte genutzt werden. Geldautomaten lassen sich in den größeren Banken in Mamoudzou, Dzaoudzi, Labattoir und Paamandzi finden. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass die Hausbank zwar kein Auslandseinsatzentgelt berechnet, aber in der Regel für das Benutzen eines bankfremden Geldautomaten eine Gebühr zwischen 5 und 10 Euro aufschlägt. Besitzer einer V-Pay-Karte sollten sich bei ihrer Bank vor Reisebeginn über die Nutzungsmöglichkeiten informieren. Generell ist zusätzlich die Mitnahme einer Kreditkarte zu empfehlen, denn mit ihr lässt sich in jedem Fall Geld abheben auf Mayotte.

 

Geld abheben auf Mayotte per Kreditkarte

In den Städten Mamoudzou, Dzaoudzi, Labattoir und Paamandzi lassen sich Geldautomaten in größeren Banken finden. An ihnen kann problemlos mit der Kreditkarte Geld abgehoben werden auf Mayotte. Dank des Euros als Landeswährung fällt für diesen Dienst auch keine Auslandseinsatzgebühr an.

Wer auch auf künftigen Reisen in Länder, bei denen der Euro nicht die Landeswährung ist, gebührenfrei Geld abheben möchte, sollte sich die Angebote über den nachfolgenden Link genauer ansehen. Die dort aufgelisteten, wenigen Banken bieten eine kostenlose Kreditkarte an, mit der sich weltweit gebührenfrei Geld abheben lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob in Europa, Asien oder Amerika ein Geldautomat genutzt wird, das Geld abheben ist und bleibt gebührenfrei. Ebenso ist eine Kreditkarte für all diejenigen ratsam, die Besitzer einer V-Pay-Karte sind, denn diese Karten sind nur sehr eingeschränkt nutzbar.
 

 
Möchte man die Vorteile dieser Kreditkarten nutzen, ist der Antrag nicht zu knapp vor Reisebeginn zu stellen. Mindestens zwei Wochen vor Antritt der Reise sollte das ausgefüllte und zugleich identifizierte Formular abgeschickt werden. Als einfachste und schnellste Möglichkeit zur Identifizierung des Kontos bietet sich das Postident-Verfahren an. Das lässt sich problemlos mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass direkt in der nächsten Postfiliale erledigen, so dass der Antrag im Anschluss sofort abgeschickt werden kann. Verläuft die Bonitätsprüfung positiv, erhält man auf dem Postweg seine neue Kreditkarte und Geheimzahl getrennt voneinander und in neutralen Umschlägen.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf Mayotte

Wer umsichtig beim Geld abheben auf Mayotte ist und sich bereits mit einfachen und dennoch wirksamen Maßnahmen vor dem Ausspähen seiner PIN schützt, der wird einen sorgenfreien Urlaub auf Mayotte verbringen. Ist kein separater Sichtschutz über dem Tastenfeld vom Geldautomaten angebracht, genügt es bereits die Hand während der Geheimzahleingabe darüber zu halten. Ebenso ist es für diejenigen ratsam, die die PIN aufgeschrieben mitnehmen, sie nicht gemeinsam mit der dazugehörigen Karte aufzubewahren. Kontrolliert man regelmäßig seine Kontobewegungen und Kreditkartenabrechnungen, lassen sich Unregelmäßigkeiten schnell aufdecken.

In diesen Fällen und auch, wenn die Karte verloren geht oder gestohlen wird, sollte man ohne zu Zögern handeln. Das wichtigste ist vor allem, die Karte umgehend sperren zu lassen. Über den nachfolgenden Link gelangt man zur Nummer des Sperr-Notrufs. Dieser ist eigens für solche Angelegenheiten eingerichtet worden und rund um die Uhr erreichbar. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und man verhindert so mögliche oder weitere finanzielle Schäden.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 1 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone