Geld abheben auf St. Lucia


Gebührenfrei Geld abheben aus St. LuciaSt. Lucia wird dem ein oder anderem bereits bekannt sein, wenn auch unbewusst, denn die faszinierende Marigot Bay war in einigen Filmen wie zum Beispiel Supermann II oder auch Dr. Doolittle Filmkulisse. Wer auf der Insel die Natur einmal live erlebt, wird sofort in ihren Bann gezogen. Türkisfarbenes Meer, traumhafte weiße Sandstrände und die für die Karibik typischen, mit Palmen gesäumten Küsten sind auf St. Lucia eine wahre Augenweide.

Natürlich steht auch auf diesem Karibiktraum eine große Bandbreite an Wassersportaktivitäten zur Verfügung, die dem Urlaub den entsprechenden Kick verleihen. Von Hochseefischen bis hin zu Segeln ist hier fast alles möglich. Eine Besonderheit der Insel bietet der „Drive-In“ Vulkan, ein aktiver Vulkan der sich von innen besichtigen lässt. Die groteske Mondlandschaft der Vulkangegend bietet Abwechslung zu dem artenreichen, tropischen Regenwald der Insel. St. Lucia, ein Reiseziel für Abenteuerlustige, Wanderer, Naturfreunde oder einfach nur zum Entspannen unter der Karibiksonne.

Egal was der Reisehintergrund ist, um eine gute Vorbereitung und Planung kommt man nicht drumherum. Neben einer Überprüfung der Gültigkeit der Reisedokumente, sollte man auch Informationen für die Zusammenstellung der Reisekasse einholen. Alle Tipps hierzu können aus dem folgenden Beitrag entnommen werden und natürlich auch, wo man Geld abheben kann auf St. Lucia, um die Reisekasse wieder aufzufüllen.

 

Ostkaribischer Dollar (XCD) – die Landeswährung

Die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel auf St. Lucia ist der Ostkaribische Dollar, unterteilt in 100 Cents. Ostkaribische Dollar sind in Münzen und Banknoten erhältlich, dessen Stückelung man aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen kann:

Münzen: 1, 2, 5, 10, 25 Cents sowie 1 Ostkaribischer Dollar
Scheine: 5, 10, 20, 50, 100 Ostkaribische Dollar

Landes- sowie Fremdwährung kann unbeschränkt eingeführt werden.

 

Geld wechseln auf St. Lucia

Geldwechseln ist direkt auf St. Lucia problemlos möglich. In Hotels und den meisten Banken können gängige Währungen in die Landeswährung umgetauscht werden. Wissen sollte man jedoch, dass einige Banken nur US-Dollar in den Ostkaribischen Dollar umtauschen. Für die Mitnahme empfiehlt sich deshalb neben Euro auch US-Dollar in der Reisekasse.

Banken haben auf St. Lucia montags bis donnerstags zwischen 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet und freitags von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Benötigt man außerhalb der Banköffnungszeiten Bargeld, kann auch mit einer EC- oder Kreditkarte am Geldautomaten Geld abgehoben werden auf St. Lucia.

 

Reiseschecks einlösen auf St. Lucia

Reiseschecks erfahren einen weltweiten Rücklauf, weshalb sie sich nur als ergänzendes Zahlungsmittel in der Reisekasse eignen. Umtauschmöglichkeiten bestehen auf St. Lucia in den meisten Banken. Wer Reiseschecks mitnehmen möchte, sollte sie auf US-Dollar ausstellen lassen. Bei der Zusammenstellung der Reisekasse ist darauf zu achten, dass unterschiedliche Zahlungsmittel mitgenommen werden, um für jede Zahlungssituation vorbereitet zu sein und auch Geld abheben zu können auf St. Lucia.

 

Bargeldlose Bezahlung auf St. Lucia

Die bargeldlose Bezahlung ist auf der Insel weit verbreitet. Gängige Kreditkarten wie zum Beispiel Visa oder Mastercard werden an vielen Stellen für Zahlungen akzeptiert. Nutzt man seine Kreditkarte zum Bezahlen, sollte man wissen, dass das Kreditkarteninstitut in der Regel eine Auslandseinsatzgebühr berechnet. Je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag liegt die Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 Prozent. Bargeldlos zu bezahlen ist zwar praktisch, kann sich aber, je häufiger mit der Kreditkarte gezahlt wird, schnell summieren.

Zum Einsparen der Gebühr empfiehlt es sich deshalb, die Rechnungen nach Möglichkeit direkt bar zu begleichen und die Kreditkarte eher zum Geld abheben auf St. Lucia einzusetzen. Denn wer hier die richtige Kreditkarte benutzt, kann ohne Auslandseinsatzgebühr Geld abheben. Weitere Informationen lassen sich aus dem Abschnitt über Kreditkarten entnehmen.

Geld abheben auf St. Lucia per EC-Karte

Geldautomaten befinden sich in den Städten auf der Insel. An einigen, wenigen Geldautomaten lässt sich auch mit der EC-Karte, die das Maestro-Logo trägt, Geld abheben auf St. Lucia. Geldautomaten, die die EC-Karten akzeptieren, tragen ebenfalls ein Maestro-Logo. V-Pay-Kartenbesitzer sollten sich vor Reisebeginn nach einer Alternative zum Geld abheben umsehen, denn mit dieser Karte lässt sich außerhalb der Länder, die den Euro nicht als Landeswährung haben, kein Geld abheben.

Es empfiehlt sich die Mitnahme einer Kreditkarte in der Reisekasse. Sie ist ebenfalls eine gute Alternative für EC-Kartenbesitzer, um das Auslandseinsatzentgelt der Hausbank zu umgehen. Denn die Bank berechnet bei jedem Einsatz der EC-Karte zum Geld abheben auf St. Lucia ein Auslandseinsatzentgelt, dass von 5 bis sogar teilweise 10 Euro reichen kann.

 

Geld abheben auf St. Lucia per Kreditkarte

Wer Geld abheben möchte auf St. Lucia wird in den Städten fündig. Hier stehen Geldautomaten zur Verfügung, an denen sich mit der Kreditkarte Bargeld ziehen lässt. Wichtig ist vor Reisebeginn noch einmal einen Blick in die Vertragsunterlagen zu werfen oder Rücksprache mit seinem Kreditkarteninstitut zu halten, denn dort erhält man eine verbindliche Auskunft über die Höhe der Auslandseinsatzgebühr. Als Richtlinie lässt sich sagen, dass diese Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 Prozent liegt.

Vollkommen gebührenfrei kann jedoch mit einer Kreditkarte der Banken über den nachfolgenden Link Geld abgehoben werden auf St. Lucia. Diese wenigen Banken stellen eine kostenlose Kreditkarte zur Verfügung mit der es möglich ist, weltweit gebührenfrei Geld abzuheben, selbst in Deutschland. Kreditkarten sollten in keiner Reisekasse fehlen, denn neben dem Geld abheben lassen sie sich vielerorts zum bargeldlosen Bezahlen verwenden. Zudem erfahren sie oftmals noch dort Akzeptanz, wo die EC-Karte und vor allem die V-Pay-Karte nicht mehr genutzt werden können. Bei der ausgewählten Bank lässt sich der Antrag direkt online ausfüllen und braucht im Anschluss nur ausgedruckt zu werden.
 

 
Die einfachste Art und Weise, um das Konto identifizieren zu lassen, ist über das PostIdent-Verfahren, für das nur ein gültiger Reisepass oder Personalausweis nötig ist. Nach Absenden des Antrags sollte man mit mindestens einer Bearbeitungsdauer von zwei Wochen rechnen. In diesem Zeitraum wird auch die Bonität des Antragstellers überprüft und erst bei einem positiven Ergebnis erhält man die beantrage Kreditkarte zugeschickt. Um die neue Kreditkarte zum Geld abheben einsetzten zu können, benötigt man noch die Geheimzahl, die aus Sicherheitsgründen getrennt von der Karte versendet wird.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf St. Lucia

Vor Reisebeginn ist es ratsam, sich beim Auswärtigen Amt über die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise zu erkundigen. Der Link, ebenso wie weitere hilfreiche Links für die Reisevorbereitung, sind unten aufgelistet. Für eine Reise nach St. Lucia empfiehlt es sich von den Dokumenten eine Kopie anzufertigen, diese bei sich zu tragen und die Originale im Hotelsafe aufzubewahren. Bei Besuchen von Basaren, Märkten oder an Plätzen mit vielen Menschen, sollte auf das Tragen von Schmuck verzichtet werden. Generell ist es ratsam nur so viel Bargeld mit sich zu führen, wie benötigt wird und den Rest im Hotelsafe aufzubewahren. Nutzt man seine Karte zum Geld abheben auf St. Lucia, sollte man immer auf eine verdeckte Eingabe der Geheimzahl achten. Regelmäßige Kontrollen der Kontobewegungen helfen dabei, einem Kartenmissbrauch schnell auf die Schliche zu kommen.

Um sich vor größeren, finanziellen Schäden zu schützen, sollte man nach Feststellen eines Missbrauchs sofort handeln. Hierfür wendet man sich an den Sperr-Notruf, zu dessen Nummer man über den nachfolgenden Link gelangt. Durch den Anruf wird die betroffenen Karte direkt gesperrt und man schützt sich schnell und effektiv vor weiteren finanziellen Schäden.

 

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 2 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone