Geld abheben im Sudan


Gebührenfrei Geld abheben im SudanDer Sudan gilt als ein äußerst gastfreundliches Land, in dem sich die verschiedenen Einflüsse der antiken und ägyptischen Hochkulturen entdecken lassen. Besonders beeindruckend ist hierbei der Heilige Berg Dschebel Barkal und die umliegende Napata Region, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Auf einem Gelände von 60 km Länge befindet sich der Berg Barkal samt Pyramiden und Amuntempel, die Gräberfelder von Zuma, weitere Pyramiden von Al-Kurru und Nuri, sowie die Ruinen von Saman. Aber auch Naturfreunde kommen im Sudan auf ihre Kosten, in zahlreichen Nationalparks im Sudan ist eine großartige Pflanzen- und Tiernielfalt zu bewundern.

Zu den reizvollen Landschaftsteilen im Sudan gehört auch die Region vom Djebel Marra. Umgeben von einer Geröllwüste liegt dieser bereits erloschene Vulkan, umgeben von vulkanischen Seen und Wasserfällen, die das einzigartige Naturphänomen komplettieren. Für Liebhaber der Unterwasserwelt des Sudans empfiehlt sich eine der Tauchregionen am Roten Meer. Glasklares Wasser, seltene Haiarten und Manta-Rochen sowie unberührte Korallenriffe lassen jedes Taucherherz höherschlagen.Von der Art der individuellen Gestaltung unabhängig ist die Notwendigkeit einer geeigneten Reisekasse, und die Zusammenstellung derselben mit geeigneten Zahlungsmittel. Ob und wie sich Geld im Sudan abheben lässt, welche Zahlungsmittel akzeptiert werden, was für kostensparende Alternativen angeboten werden und vieles mehr rund um die Reisekasse kann man im folgenden Beitrag nachlesen:

 

Neues Sudanesisches Pfund – die Landeswährung

Die Landeswährung des Sudans und somit offizielles Zahlungsmittel ist das neue Sudanesische Pfund, unterteilt in 100 Piaster. Das neue Sudanesische Pfund ist in Münzen und Banknoten erhältlich, siehe nachfolgende Tabelle:

Münzen: 1, 5, 10, 20, 50 Piaster
Scheine: 1, 2, 5, 10, 50 Sudanesische Pfund

 

 

Geld wechseln im Sudan

Bei einer Reise in den Sudan ist es wichtig, das benötigte Bargeld für den gesamten Aufenthalt mitzunehmen, denn das Geld abheben im Sudan mit EC- oder Kreditkarte ist nicht möglich. Ein Geldumtausch in Landeswährung ist mit Einsatz einer EC- oder Kreditkarte jedoch problemlos machbar. Die höchste Akzeptanz erfahren dabei US Dollar, aber auch Euro und Britische Pfund Sterling werden eingeschränkt als Zahlungsmittel zum Umtausch in Landeswährung akzeptiert.

Beim Umtausch von US Dollar sollte darauf geachtet werden, dass die Banknoten der Landeswährung 2006 oder später datiert sind. Banken können von samstags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr aufgesucht werden. Einem Umtausch in Landeswährung auf dem Schwarzmarkt ist dringend abzuraten, denn die Strafen hierfür sind sehr hoch. Um sich vor falschem Verdacht zu schützen, sollte man alle Umtausch-Quittungen aufzubewahren um im Notfall beweisen zu können, dass der Geldwechsel bei einer dafür autorisierten Stelle stattgefunden hat.

 

Reiseschecks einlösen im Sudan

Reiseschecks erfahren einen weltweiten Rücklauf. Auch im Sudan werden sie nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Bei einer Reise in den Sudan sollte man ausreichend Barmittel mit sich zu führen, sowie ergänzend dazu eine EC-Karte oder eine geeignete Kreditkarte. Vor Ort können diese zwar nicht eingesetzt werden, sind aber vor Reiseantritt oder unterwegs im umliegenden Ausland als Zahlungsmittel hilfreich, um Geld in Landeswährung für die Reise abzuheben.

 

Bargeldlose Bezahlung im Sudan

Die bargeldlose Bezahlung erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Sie ist unkompliziert, und ermöglicht, dass man immer nur die aktuell benötigte Menge Bargeld mit sich führen kann. Im Sudan erfahren ausländische EC- oder auch Kreditkarten jedoch keinerlei Akzeptanz. Bevorzugte Zahlungsart bleibt im Sudan weiterhin die Barzahlung, was bedeutet, dass man den gesamten Vorrat an Zahlungsmittel in bar mitnehmen muss.

Geld abheben im Sudan per EC-Karte

Ausländische Karten, wozu auch EC-Karten zählen, werden von sudanesischen Geldautomaten nicht akzeptiert. Dies bedeutet, dass keine Auslandseinsatzgebühr durch die Hausbank durch die Nutzung der EC-Karte entstehen können. Schwerer wiegt leider der Nachteil, dass Bargeld für den gesamten Aufenthalt im Sudan als Zahlungsmittel mitgeführt werden muss.

Über den Link gelangt man zu einer Reihe von Tipps zum Thema Aufbewahrungsmöglichkeiten von Zahlungsmitteln und Hinweise zur Sicherheit und Transport des mitgeführten Bargeldes. Vor Abreise in den Sudan kann man mithilfe der EC-Karte das benötigte Geld abheben. Man muss wissen, dass bei bankfremden Geldautomaten – auch im Inland – in der Regel eine Gebühr erhoben wird, die sich je nach Bank in einer Höhe von 5 bis 10 Euro bewegt. Es lohnt sich deshalb, zur Bargeldversorgung der Reisekasse die eigene Hausbank aufzusuchen oder eine Kreditkarte zum Geldabheben im umliegenden Ausland bei der Anreise zu verwenden.

 

Geld abheben im Sudan per Kreditkarte

Geldautomaten stehen zwar zur Verfügung, es werden aber keine ausländischen Karten zum Geld abheben im Sudan akzeptiert. Ironischerweise stellt sich dann auch nicht die Frage nach dem Auslandseinsatzentgelt der Kreditinstitute, man erspart sich dadurch wenigstens diese Gebühren. Nicht besonders vorteilhaft ist die Tatsache, dass man dadurch gezwungen ist, das gesamte Bargeld für den geplanten Aufenthalt im Sudan bereits vor Reiseantritt zu sorgen. Gerade bei längeren Aufenthalten ist auch die Zusendung von Bargeld in den temporären Aufenthaltsort im Sudan auf dem Postweg eine Alternative. Dies funktioniert zum Beispiel über die Western Union, ist aber ebenfalls mit hohen Gebühren und Risiken verbunden.

Für die Reisevorbereitungen erweist sich die Kreditkarte zumindest zum Geld abheben als sinnvoll. Mit Bargeld kann man sich damit auch noch kurz vor Reiseantritt am Flughafen versorgen. Startet man Deutschland oder einem Land der Europäischen Währungsunion, kann man ohne Auslandseinsatzgebühr Geld in Landeswährung abheben. In anderen Ländern berechnet das Kreditkarteninstitut meist eine Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 Prozent.

Vollkommen gebührenfrei Geld abheben kann man – nicht nur während einer Reise in den Sudan – mit einer sogenannten Reisekreditkarte über den folgenden Link. Dort sind die wenigen Online- und Direktbanken aufgelistet, die eine kostenlose Kreditkarte anbieten, mit der man gebührenfrei Geld abheben kann. Das Ausfüllen des Antrages kann schnell und vor allem direkt online erledigt werden. Je nach ausgewählter Bank stehen verschiedene Identifizierungsmöglichkeiten für das Konto zur Auswahl. Eine Bearbeitungszeit von ungefähr 2 Wochen sollte eingeplant werden, bis die Kreditkarte nach einer positiven Bonitätsprüfung zugesendet wird.
 

 

Sicherheit beim Geld abheben im Sudan

Obwohl das Geld abheben im Sudan mit der EC- oder auch Kreditkarte nicht möglich ist, sollte man auch hier nicht nachlässig im Umgang mit Plastikgeld umgehen. Kommt es zu Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte, existiert ein rund um die Uhr erreichbarer Sperr-Notruf, zu dessen Nummer man über den nachfolgenden Link gelangt. Ein sofortiges Handeln im Fall der Fälle ist unabdingbar, um einen möglichen finanziellen Schaden zu verhindern. Voraussetzung für schnelles Handeln ist, die Nummer der Sperr-Notrufs entweder auswendig zu wissen, oder notiert immer bei sich zu führen. Mit dieser Sicherheit im Rücken und den entsprechenden Zahlungsmitteln in der Reisekasse kommt man auch im Sudan ohne finanziellen Engpass durch den Urlaub.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 3 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone