Geld abheben in Alaska


Geld abheben in Alaska - Währung und ZahlungsmittelAlaska, auch Bear Country genannt, ist ein zunehmend beliebtes Reiseziel, hauptsächlich für Natur- und Tierliebhaber. Die zahlreichen Bärenarten wie Grizzlybären oder Kodiakbären machen eine Bärenbeoachtung in dem nördlichsten Bundesstaat der USA unverzichtbar. Einzigartige Naturschauspiele wie Nordlichter und imposante Eisberge in der Icy Bay, Yakuta Bay, im Mendenhall Lake oder auch Glacier National Park lässt jedem Touristen regelrecht den Atem stocken.

Im Denali Nationalpark wartet der höchste Berg Nordamerikas, der Mount McKinley auf die neugierigen Alaska Reisenden. Die typischen Hundeschlittenrennen, riesige Lachse oder die nördlichste Stadt der Welt, Barrow, sind hier zu finden und machen eine Reise nach Alaska zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch auch in Alaska gibt es die Sehenswürdigkeiten in den meisten Fällen nicht zum Nulltarif, deshalb ist es vorteilhaft, die Reisekasse gut gefüllt und mit den entsprechenden Zahlungsmitteln ausgestattet zu haben. Wo und wie man in Alaska Geld abheben oder in Landeswährung umtauschen kann, und vieles mehr zum Thema Zahlungsmittel, Kartenzahlung, günstige Kreditkarten und Sicherheit von Zahlungsmitteln in Alaska ist in folgendem Beitrag übersichtlich erklärt.

 

US-Dollar (USD) – die Landeswährung

In Alaska ist die offizielle Landeswährung und somit Zahlungsmittel der US-Dollar, unterteilt in 100 Cents. US-Dollar ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen: 1 (Penny), 5 (Nickel), 10 (Dime), 25 (Quarter), 50 (Half Dollar) Cents
sowie 1 (Buck) US-Dollar
Scheine: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 US-Dollar

Für Devisen gibt es in Alaska keine Ein- und Ausfuhrbeschränkungen. Deklarationspflicht besteht nur bei der amerikanischen Zollbehörde ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar.

 

Geld wechseln in Alaska

Plant man eine Reise nach Alaska, ist es ratsam, bereits vor Reisebeginn US-Dollar umzutauschen. Euro kann direkt vor Ort – wenn überhaupt – dann zu einem schlechteren Kurs umgetauscht werden. Teilweise muss sogar damit gerechnet werden, dass Euro eventuell gar nicht in Landeswährung umgetauscht wird. Umtauschmöglichkeiten werden in Alaska von den meisten Hotels angeboten. Um Bargeld in Landeswährung abzuheben, stehen in Alaska außerdem ausreichend Geldautomaten zur Verfügung. Für mehr finanzielle Flexibilität beim Geld abheben während der Reise, empfiehlt sich die Mitnahme mindestens einer Kreditkarte.

 

Reiseschecks einlösen in Alaska

Reiseschecks gehören in Alaska zu den gängigen Zahlungsmitteln. Man kann damit problemlos in den meisten Geschäften und Restaurants bezahlen. Idealerweise sind die Reiseschecks auf US-Dollar ausgestellt. Sind sie auf Euro ausgestellt, können beim Eintausch Gebühren anfallen, außerdem ist dann ein Identitätsnachweis erforderlich. Mancherorts werden auf Euro ausgestellte Reiseschecks gar nicht akzeptiert. Generell ist es besser, sich nicht auf Reiseschecks als einziges Zahlungsmittel in der Reisekasse zu verlassen. Eine Kombination verschiedener Zahlungsmittel, darunter auch Bargeld in Landeswährung und mindestens eine Kreditkarte garantieren mehr finanzielle Flexibilität unterwegs.

 

Bargeldlose Bezahlung in Alaska

Kreditkarten als Zahlungsmittel werden in Alaska nicht nur zum Geld abheben, sondern auch zum Zweck der bargeldlosen Zahlungen fast überall akzeptiert. Beim Einsatz der EC-Karte gibt es leider oft Probleme, die EC-Karte ist daher für bargeldloses Bezahlen nicht empfehlenswert. Gängige Kreditkarten wie Visa, Mastercard oder Eurocard hingegen sind in Alaska ein flächendeckend akzeptiertes Zahlungsmittel und eignen sich somit während der Reise als zuverlässiges Zahlungsmittel für den bargeldlosen Zahlungsverkehr.

Bei der Reise nach Alaska sollte man im Besitz mindestens einer Kreditkarte sein. Kreditkarten stellen in Alaska das beliebteste Zahlungsmittel dar und wird fast überall akzeptiert. Nicht nur zum Geld abheben oder zur bargeldlosen Begleichung der Rechnungen ist eine Kreditkarte in Alaska einsetzbar, viele Hotels verlangen bei Reservierung die Angabe einer Kreditkartennummer. Auch Mietwagenfirmen fordern die Hinterlegung der Kreditkartennummer als Sicherheit, andernfalls ist eine Kaution in bar fällig. Für bargeldlose Zahlungen berechnet das Kreditkarteninstitut eine Auslandseinsatzgebühr, deren Höhe sich zwischen 1 und 4 Prozent bewegt. Die exakte Höhe dieser Gebühr für den Auslandseinsatz kann man bei der Hausbank erfragen oder in den Vertragsunterlagen nachlesen.

 

Geld abheben in Alaska per EC-Karte

Die EC-Karte ist für bargeldlose Zahlungen in Alaska nicht geeignet, Bargeld abheben ist dennoch auch mit EC-Karte an Automaten möglich, an denen das Maestro-Logo angebracht ist. Die Hausbank wird für jede Geldabhebung das sogenannte Auslandseinsatzentgelt in Höhe zwischen 5 und 10 Euro erheben. Bei mehrmaligem Geld abheben, was sich auf einer Reise kaum vermeiden lässt, kann sich dieser Betrag zu einem ernst zu nehmenden Kostenpunkt in der Reiseplanung entwickeln. Es gibt aber eine Möglichkeit, diesen unnötigen Kostenfaktor zu minimieren bzw. komplett einzusparen. Dies ist einfach realisierbar mit einer Kreditkarte, die es ermöglicht, in Alaska gebührenfrei Geld abzuheben.

Für Reisende, die ausschließlich im Besitz einer V-Pay-Karte sind ist die Anschaffung einer solchen Kreditkarte unumgänglich, denn unter Verwendung dieser V-Pay-Karten als Zahlungsmittel ist es in Alaska generell nicht möglich bargeldlos zu bezahlen oder an den entsprechenden Automaten Geld abzuheben.

 

Geld abheben in Alaska per Kreditkarte

Geldautomaten stehen in Alaska ausreichend zur Verfügung und mit einer Kreditkarte funktioniert das Geld abheben nach gültiger PIN-Eingabe in der Regel problemlos. Das Kreditkarteninstitut stellt beim Geld abheben in Alaska eine Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 Prozent in Rechnung. Diese berechnet sich prozentual vom Abhebungsbetrag.

Diese Extrakosten können ohne viel Aufwand umgangen werden. Durch den Besitz einer kostenlosen Kreditkarte ist dies – nicht nur auf Reisen – auch Zuhause im Alltag eine Ersparnis. Banken, die die diese gebührenfreien Kreditkarten und dazu ein kostenloses Konto anbieten sind im folgenden Link gelistet. Mit einer Kreditkarte einer dieser Banken ist es möglich, in Alaska, an Fremdbanken im Inland und rund um den Globus gebührenfrei Geld abzuheben. Der Beantragungsvorgang gestaltet sich unkompliziert: Der Antrag kann online ausgefüllt werden. Der Ausdruck des Antrags muss anschließend die Verifizierung, meistens mithilfe des Postident-Verfahrens, bei der Post durchlaufen.
 

 
Auch im Zeitalter des Internets brauchen wichtige Dinge eine gewisse Zeit. So dauert die gesamte Bearbeitungszeit vom Ausfüllen des Antrags über die Bonitätsprüfung bis zum Erhalt der Kreditkarte bis zu 10 Tage. Diese Zeitspanne sollte man einkalkulieren und den Antrag rechtzeitig vor Reisebeginn abschicken. Als Belohnung für die rechtzeitig und durchdachte Planung und Beantragung kann man vom ersten Urlaubstag an mit der Kreditkarte gebührenfrei Geld abheben bzw. bargeldlos bezahlen, ohne sich über lästige Gebühren aufregen zu müssen.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Alaska

Bei einer Reise nach Alaska sollte man besonders auf seine Wertgegenstände achten. Taschendiebstähle, hauptsächlich an Bahnhöfen, Flugplätzen und Busbahnhöfen, sind keine Seltenheit. Nicht benötigtes Bargeld, Kreditkarten, sowie die Ausweispapiere sollten an einem sicheren Ort, wie zum Beispiel im Hotelsafe, aufbewahrt werden. Es ist außerdem ratsam, Kopien von Pass und Flugtickets anzufertigen.

Weitere aktuelle Informationen und Reisehinweise erhält man auch beim Auswärtigen Amt, dessen Link weiter unten aufgeführt ist. Auch in Alaska ist es oberstes Sicherheitsgebot, beim Geldabheben die PIN verdeckt einzugeben und getrennt von der zugehörigen Karte aufzubewahren. Kommt es trotz Beachtung dieser Hinweise zu Missbrauch oder Verlust der Karte, muss ohne Zeitverlust der Sperr-Notruf kontaktiert werden. Dieser ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar. Zur Nummer des Sperr-Notrufs gelangt man über den nachfolgenden Link. Ein sofortiges Handeln im Falle eines Diebstahls oder Verlustes der Karte ist ratsam, um einen größeren finanziellen Schaden zu verhindern.

Beachtet man diese wenigen Hinweise zur Sicherheit kann man sich großen Ärger ersparen, und mit der richtigen Entscheidung bei der Zusammenstellung der Reisekasse ist es in Alaska auch machbar, gebührenfrei Geld abzuheben bzw. bargeldlos zu bezahlen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben Withdraw money
Geldautomat ATM
Wo ist der nächste Geldautomat? Where is the nearest ATM?
Wo ist die nächste Bank? Where is the nearest bank?

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 2 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone