Geld abheben in Benin


Gebührenfrei Geld abheben in BeninIn dem afrikanischen Land Benin liegt die Geburtsstätte des Voodoo. Der Ort Quidah ist bekannt für seine Voodoo-Religion und der Voodoo-Schrein der heiligen Python kann hier besichtigt werden. Neben diesem spirituellen Ort bietet Benin auch andere interessante Reiseziele. Das damalige Königreich Abomay zeigt auch heute noch die Überreste der Königspaläste. Wer nun prunkvolle Bauten erwartet, der wird in Abomay einmalige Überreste imposanter Lehmbauten finden.

Eindrucksvolle Baukunst findet sich auch in dem Dorf Ganvie. Idyllisch an einer Lagune liegt das Pfahlbaudorf, dass zudem über einen schwimmenden Markt verfügt. Typische, afrikanische Handwerkskunst lässt sich auch auf dem Markt von Adjarra erwerben. Neben Trommeln, werden hier auch Korb- und Töpferwaren angeboten. Damit man auch immer genügend Kleingeld in seiner Reisekasse dabei hat für seine Einkäufe, ist es wichtig zu wissen, wo man Geld abheben kann in Benin. Diese und weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema Zahlungsmittel lassen sich aus dem folgenden Beitrag entnehmen.

 

CFA-Franc BCEAO (XOF) – die Landeswährung Benins

In Benin ist die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel der CFA-Franc BCEAO, unterteilt in 100 Centimes. Die Landeswährung ist in Münzen und Banknoten erhältlich, deren Stückelung sich aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen lässt:

Münzen: 1, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 250, 500 CFA-Francs
Scheine: 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 CFA-Francs

Die Einfuhr von Devisen ist nach Benin unbegrenzt möglich, müssen jedoch deklariert werden. Die Ausreise von Devisen beschränkt sich auf einen Gegenwert von 500.000 CFA-Francs.

 

Geld wechseln in Benin

Vor Reiseantritt steht man immer wieder vor der Frage, ob man bereits bei der Hausbank Geld umtauschen sollte. Bei einer Reise nach Benin ist dies nicht nötig, denn es gibt ausreichend Umtauschmöglichkeiten in einigen größeren Hotels, den offiziellen Wechselstuben oder auch den Banken.

Die Öffnungszeiten der Banken in Benin sind von montags bis freitags zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr, sowie 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Es empfiehlt sich, Geld nach Bedarf umzutauschen. Ein Rücktausch ist zwar auch außerhalb der Länder möglich, die den CFA-Franc BCEAO nicht als Landeswährung haben, jedoch ist er mit einem hohen Kursverlust behaftet.

 

Reiseschecks einlösen in Benin

Durch den weltweiten Rücklauf, den Reiseschecks als Zahlungsmittel erfahren, sollten diese nur als Ergänzung in der Reisekasse mitgenommen werden. In Banken oder Wechselstuben lassen sich Reiseschecks umtauschen, die am besten auf Euro ausgestellt sind. Beachten sollte man bei der Zusammenstellung seiner Reisekasse, dass sie aus unterschiedlichen Zahlungsmitteln besteht, um für jede Situation vorbereitet zu sein.

 

Bargeldlose Bezahlung in Benin

Mit der Kreditkarte kann in begrenztem Umfang in Benin gezahlt werden. Findet man eine der Akzeptanzstellen, sollte man wissen, dass für den Einsatz ein Auslandseinsatzentgelt berechnet wird. Diese Auslandseinsatzgebühr wird prozentual zum Rechnungsbetrag aufgeschlagen und liegt meist zwischen 1 und 4 Prozent. Was zunächst nicht viel klingt, kann sich schnell summieren, je häufiger die Kreditkarte als Zahlungsmittel zum Einsatz kommt. Umgehen lässt sich die Gebühr für den Auslandseinsatz nur, wenn man seine Rechnungen bar begleicht. Aber auch hier kann die Kreditkarte hilfreich sein, denn mit der richtigen lässt sich gebührenfrei Geld abheben in Benin.

Geld abheben in Benin per EC-Karte

Bei einer Reise nach Benin kann die EC-Karte getrost in der Reisekasse stecken bleiben. Derzeit ist es nicht möglich, selbst mit Maestro-Karten, Geld abzuheben in Benin. Für die Mitnahme empfiehlt sich deshalb eine Kreditkarte. Mit ihr kann neben der Geldabhebung zudem bargeldlos gezahlt werden in Benin. Alle Informationen über das Geld abheben in Benin per Kreditkarte, lassen sich aus dem nächsten Abschnitt entnehmen.

 

Geld abheben in Benin per Kreditkarte

Möglichkeiten zum Geld abheben in Benin bestehen in Cotonou, Porto-Novo und Bohicon. Kreditkarten werden zwar akzeptiert, jedoch funktionieren die Geldautomaten oftmals nicht. Deswegen sollte auf ausreichend Bargeld in der Reisekasse geachtet werden und rechtzeitig daran gedacht werden, diese wieder aufzufüllen. In Contonou besteht zudem die Alternative, in den Banken Geld abzuheben. Aufgrund der hohen Missbrauchsrate von Kreditkarten, ist es anzuraten, die Abrechnungen regelmäßig zu kontrollieren. Ein Aufschlag auf den Abhebungsbetrag zwischen 1 und 4 Prozent ist jedoch normal. Das ist die Gebühr für den Auslandseinsatz, die vom Kreditkarteninstitut extra berechnet wird.

Möchte man die Auslandseinsatzgebühr einsparen, sollte man sich die Angebote der Banken über den nachfolgenden Link genauer ansehen. Diese wenigen Banken bieten eine kostenlose Kreditkarte an, mit der sich gebührenfrei Geld abheben lässt in Benin. Diese Kreditkarten sind nicht nur für eine Reise nach Benin geeignet um Geld zu sparen, sondern mit ihnen kann weltweit gebührenfrei Geld abgehoben werden.
 

 
Die Beantragung sollte nur rechtzeitig vor Reisebeginn erfolgen, denn die Bearbeitungszeit kann bis zu zwei Wochen dauern. Die Antragsstellung selbst dauert nur wenige Minuten und mit dem Postident-Verfahren ist auch der Identifizierungsvorgang für die Kreditkarte schnell abgeschlossen. Das einzige was man hierfür benötigt, ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass und eine Postfiliale. In einem separaten, neutralen Umschlag erhält man wiederum die Geheimzahl. Ist beides eingetroffen, kann die neue Kreditkarte sofort zum Geld abheben eingesetzt werden.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Benin

Beim Geld abheben in Benin sollte man vorsichtig sein, denn die Missbrauchsrate an Geldautomaten ist besonders hoch. Bei der bargeldlosen Bezahlung ist es ebenfalls empfehlenswert, die Abrechnungen regelmäßig zu kontrollieren um einen Missbrauch schnell zu erkennen. Gibt es Unregelmäßigkeiten auf der Abrechnung, wird die Karte gestohlen oder geht verloren, muss umgehend gehandelt werden um einen größeren, finanziellen Schaden zu verhindern. Hierfür wendet man sich direkt an den Sperr-Notruf, zu dessen Nummer man über den nachfolgenden Link gelangt. Die Hotline ist an jedem Wochentag und zu jeder Uhrzeit erreichbar. So ist gewährleistet, dass man auch aus Ländern mit Zeitumstellung seine Karte jederzeit sperren lassen kann. Weitere hilfreiche und nützliche Links für die Reise sind unten bereitgestellt.

 

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 1 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone