Geld abheben in Bhutan


Gebührenfrei Geld abheben in BhutanDas Königreich Bhutan befindet sich in Südasien und verzaubert seine Besucher mit seiner malerischen Landschaft. Die Natur von Bhutan eignet sich besonders für Trekking-Touren, aber auch Tierliebhaber kommen hier nicht zu kurz. In einem der Nationalparks oder auch Wildreservate, lässt sich die artenreiche Tierwelt Bhutans beobachten. In diesen Gebieten haben zum Beispiel Tiger, Schneeleoparden, rote Pandas oder auch Bären ihren Lebensraum.

In traumhafter Lage befinden sich viele Klöster, Tempel und auch religiöse Stätten, deren Architektur die Umgebung bereichern. Eine weitere architektonische Meisterleistung steht in der Hauptstadt Thimphu. Hier befindet sich eine der weltweit größten Bhudda-Statuen. Wer das Land entdecken möchte, sollte auch seine Reisekasse dementsprechend vorbereiten. Aus dem nachfolgenden Bericht lässt sich alles rund um das Thema Zahlungsmittel entnehmen und wo man Geld abheben kann in Bhutan, um die Reisekasse wieder aufzufüllen.

 

Ngultrum (BTN) – die Landeswährung Bhutans

In Bhutan ist die Landeswährung und zugleich offizielles Zahlungsmittel der Ngultrum, unterteilt in 100 Chertum. Ngultrum ist in Münzen und Banknoten erhältlich, wie aus der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Münzen: 5, 10, 20, 25, 50 Chertum
Scheine: 1, 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1000 Ngultrum

Die Einfuhr von Devisen ist unbeschränkt möglich, unterliegt jedoch einer Deklarationspflicht. Bis zu 5000 Ngultrum dürfen ausgeführt werden, Fremdwährung kann hingegen unbeschränkt ausgeführt werden.

 

Geld wechseln in Bhutan

In Bhutan lässt sich jede Währung in die Landeswährung umtauschen. Dennoch empfiehlt sich zur Mitnahme der US-Dollar in der Reisekasse. Umtauschmöglichkeiten bieten sich zum Beispiel in der Bank of Bhutan an. In der Regel haben Banken von montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet. Teilweise bietet sich in der Hauptstadt in manchen Banken auch am Wochenende die Möglichkeit, Geld umzutauschen.

 

Reiseschecks einlösen in Bhutan

Für eine Reise nach Bhutan eignen sich Reiseschecks als ergänzendes Zahlungsmittel in der Reisekasse. Reiseschecks namhafter Aussteller, wie zum Beispiel American Express, werden ohne Probleme in Banken, Wechselstuben, Hotels oder auch bereits am Flughafen direkt umgetauscht. Wer Reiseschecks mitnimmt, sollte jedoch wissen, dass für einen Umtausch eine Kommission berechnet wird. Einfachheitshalber sollten Reiseschecks auf US-Dollar ausgestellt sein.

 

Bargeldlose Bezahlung in Bhutan

Hauptsächlich in Hotels kann mit einer Kreditkarte bargeldlos gezahlt werden. Jedoch verbreitet sich die Akzeptanz der Kartenzahlung in Bhutan immer mehr. Zur Sicherheit sollte man immer ausreichend Bargeld in seiner Reisekasse mit sich führen, um nicht in Zahlungsnot zu geraten. Nutzt man seine Kreditkarte als Zahlungsmittel, ist es wissenswert, dass das Kreditkarteninstitut hierfür eine Auslandseinsatzgebühr berechnet. In der Regel bewegt sich dieses zwischen 1 und 4 Prozent. Die genaue Höhe für die Gebühr des Auslandseinsatzes ist jedoch abhängig vom abgeschlossenen Kreditkartenvertrag. Was zunächst nicht viel klingt, kann sich ganz schnell summieren, je häufiger die Kreditkarte zur Zahlung ihren Einsatz findet. Möchte man die Gebühr umgehen, gibt es nur die Möglichkeit, die Rechnungen direkt bar zu begleichen.

 

Geld abheben in Bhutan per EC-Karte

Geld abheben in Bhutan ist mit der EC-Karte an wenigen Geldautomaten möglich. Allerdings akzeptieren diese nur Maestro oder Cirrus-Karten. Besitzer einer V-Pay-Karte sollten sich bereits vor Reiseantritt um ein alternatives Zahlungsmittel kümmern, denn diese funktionieren generell nicht. Findet man einen Geldautomaten, der die EC-Karte akzeptiert, sollte man direkt seine Reisekasse mit ausreichend Bargeld auffüllen um in keinen Zahlungsengpass zu geraten. Wissen sollte man jedoch, dass die Hausbank für jedes Mal Geld abheben in Bhutan ein Auslandseinsatzentgelt zwischen 5 und 10 Euro berechnet. Die Gebühr für den Auslandseinsatz ist fix und wird bei jeder Geldabhebung fällig, egal wie hoch der Abhebungsbetrag ist. So kann der Urlaub schnell ins Geld gehen, außer man nutzt die richtige Kreditkarte. Alles Wissenswerte hierzu lässt sich aus dem nächsten Abschnitt entnehmen.

 

Geld abheben in Bhutan per Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte wie zum Beispiel Visa oder Mastercard lässt sich an wenigen Geldautomaten Geld abheben in Bhutan. Beachten sollte man hierbei jedoch, dass nicht jeder Geldautomat einwandfrei funktioniert und diese oftmals auch mit zu wenig Geld ausgestattet sind. Es kann also durchaus vorkommen, dass der Geldautomat leer ist. Des Weiteren ist es wissenswert, dass für das Geld abheben in Bhutan eine Kommission berechnet wird. Ebenso schlägt das heimische Kreditkarteninstitut in aller Regel eine Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 Prozent nochmals auf.

Besitzt man jedoch eine Kreditkarte des folgenden Links, lässt sich zumindest die Gebühr für den Auslandseinsatz einsparen. Diese wenigen Banken berechnen keine Auslandseinsatzgebühr für das Geld abheben in Bhutan. Eine solche Kreditkarte ist eine Bereicherung in jeder Reisekasse, denn mit diesen Kreditkarten lässt sich sogar weltweit gebührenfrei Geld abheben. Zudem ist die Karte kostenlos erhältlich und eine Beantragung erfordert nur ein paar Minuten.
 

 
Praktischerweise kann man einem Antrag direkt online ausfüllen. Um Zeit zu sparen, sollte man sich mit dem Ausdruck samt einem gültigen Ausweisdokument zur nächsten Postfiliale begeben. Hier lässt sich der Identifizierungsvorgang für die Kreditkarte direkt über das Postident-Verfahren abschließen. Nach dem Abschicken des Antrags sollte mit einer Bearbeitungsdauer von ungefähr zwei Wochen gerechnet werden, in der auch die Bonität überprüft wird. Ist das Ergebnis positiv, wird die neue Kreditkarte in einem neutralen Umschlag verschickt. Getrennt hiervon wird die Geheimzahl zugesandt, ebenfalls in einem neutralen Umschlag. Sobald beides vorliegt, kann die neue Karte sofort zum Geld abheben eingesetzt werden.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Bhutan

Wie in jedem Land, sollte man auch beim Geld abheben in Bhutan gewisse Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht lassen. Bereits die verdeckte Eingabe der PIN am Automaten ist hilfreich, um sich vor Ausspähungen zu schützen. Ist keine Verdeckung über dem Tastenfeld angebracht, kann auch die Hand während der Eingabe schützend darüber gehalten werdene. Führt man die Geheimzahl aufgeschrieben mit sich, empfiehlt es sich, diese getrennt von der Reisekasse aufzubewahren.

Sollte man einen Verlust der Reisekasse feststellen oder gar bestohlen werden, ist schnelles Handeln erforderlich, denn die Karten sollten umgehend gesperrt werden. Hierzu wendet man sich direkt an den eigens, für solche Fälle eingerichteten Sperr-Notruf. Durch den Anruf wird die betroffene Karte direkt gesperrt und man schützt sich vor einem möglichen oder weiteren Kartenmissbrauch. Zur Nummer geht es über den nachfolgenden Link. Ebenso sind unten weitere, hilfreiche Links für die Reisevorbereitungen zur Verfügung gestellt.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 1 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone