Geld abheben in Dschibuti


Gebührenfrei Geld abheben in DschibutiDschibuti gehört zu einem der heißesten Ländern auf der Welt und dennoch bietet es eine atemberaubende, landschaftliche Vielfalt. Umrahmt von Vulkanen liegt der Assal-See, der bis zu 35 % aus Salz besteht und somit das salzhaltigste Gewässer auf der Erde ist. Rund um den zweiten großen See in Dschibuti, den Abbé-See, stehen grotesk geformte Salzsäulen, die bis zu 50 Meter erreichen.

Die Beobachtung eines Naturschauspiel der anderen Art ist wiederum in der Bucht von Ghoubbet möglich. Hier können bei einem Tauchgang neben einer exotischen Unterwasserwelt auch die seltenen Walhaie gesichtet werden. Wer etwas mehr Leben auf seiner Reise nach Dschibuti an Land möchte, sollte einen Besuch der Hauptstadt nicht auslassen. Eine Mischung aus verschiedenen Kulturen und voller Gegensätze erwartet hier den Reisenden. Spätestens um auf dem bunten und lebhaften Markt Marché Central Souvenirs zu kaufen, sollte man wissen, wo man Geld abheben kann in Dschibuti, damit genügend Bares in der Reisekasse ist. Welche Zahlungsmittel akzeptiert werden und was die Landeswährung ist, lässt sich alles aus dem folgenden Beitrag entnehmen.

 

Dschibuti-Franc (DJF) – die Landeswährung

Die Landeswährung und offizielles Zahlungsmittel in Dschibuti ist der Dschibuti-Franc, unterteilt in 100 Centimes. Die Währung ist in Münzen und Banknoten erhältlich, deren Stückelung ist aus der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Münzen: 5, 10, 20, 50, 100, 500 Dschibuti-Francs
Scheine: 1000, 2000, 5000, 10.000 Dschibuti-Francs

Für die Ein- und Ausfuhr von Dschibuti-Francs sowie Fremdwährungen bestehen keine Beschränkungen.

 

Geld wechseln in Dschibuti

Für eine Reise nach Dschibuti empfiehlt sich die Mitnahme von Euro und US-Dollar. US-Dollar bieten den Vorteil, dass mit ihnen in manchen Hotels, Restaurants oder auch bei Autovermietungen gezahlt werden kann. Der Umtausch in die Landeswährung ist besonders bei Reisen in das Umland ratsam, denn hier stehen keine Möglichkeiten für einen Geldwechsel zur Verfügung und auch US-Dollar werden nicht immer akzeptiert. Geld tauschen lässt sich in Dschibuti-Stadt in Banken und Wechselstuben. Auch bietet sich die Alternative an, Geld in Hotels zu wechseln. Das ist jedoch nur bedingt ratsam, denn Hotels berechnen hierfür hohe Gebühren.

In Dschibuti-Stadt haben die Banken in der Regel von samstags bis donnerstags zwischen 07:15 Uhr bis 11:45 Uhr geöffnet. Beim Umtausch von US-Dollar in Dschibuti-Francs sollte man beachten, dass nur Banknoten ab dem Druckjahr 2000 und in einwandfreiem Zustand akzeptiert werden für einen Wechsel.

 

Reiseschecks einlösen in Dschibuti

Diese Art von Zahlungsmittel erfährt einen weltweiten Rücklauf und auch bei einer Reise nach Dschibuti empfiehlt sich die Mitnahme von Reiseschecks weniger. Reiseschecks bieten zwar den Vorteil im Verlustfall direkt ersetzt zu werden, können in Dschibuti aber nur in der Hauptstadt getauscht werden. Entscheidet man sich für die Mitnahme von Reiseschecks als ergänzendes Zahlungsmittel, sollte man bei der Ausstellung darauf achten, dass sie in Landeswährung erfolgt. Ebenso ist es ratsam auf eine gute Mischung von verschiedenen Zahlungsmitteln in der Reisekasse zu achten und sich nicht nur auf eins zu beschränken. So ist neben ausreichend Bargeld auch mindestens eine Kreditkarte mitzunehmen, um für jede Zahlungssituation vorbereitet zu sein.

 

Bargeldlose Bezahlung in Dschibuti

In Dschibuti-Stadt ist die Zahlung mit der Kreditkarte teilweise möglich. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass vor allem Visa akzeptiert wird. Mastercard erfährt oftmals keinerlei Akzeptanz. Wichtig ist bei der bargeldlosen Bezahlung zu beachten, dass hierfür nochmals ein Aufschlag zwischen 1 und 4 Prozent berechnet wird. Die Höhe für die Auslandseinsatzgebühr ist jeweils abhängig davon, was für ein Kreditkartenvertrag abgeschlossen wurde. Für genauere Informationen kann man sich direkt an das Kreditkarteninstitut wenden, dass eine verbindliche Auskunft erteilt. Generell wird aber in Dschibuti die Barzahlung bevorzugt, weshalb es sich immer empfiehlt, ausreichend Bargeld in seiner Reisekasse zur Verfügung zu haben.

Geld abheben in Dschibuti per EC-Karte

In dem kleinen afrikanischen Land gibt es wenige Geldautomaten und diese befinden sich nur in der Hauptstadt. Leider akzeptieren die Automaten keine EC-Karte zum Geld abheben, sondern ausschließlich Kreditkarten. Ebenso wird in Dschibuti keine V-Pay-Karte funktionieren, denn deren Funktion beschränkt sich generell nur auf die Euro-Länder. Immerhin erspart man sich so das Auslandseinsatzentgelt, dass die Hausbank üblicherweise berechnet. Was jedoch auf keinen Fall in der Reisekasse fehlen sollte, ist eine Kreditkarte, denn mit ihr kann Geld abgehoben werden in Dschibuti. Alle weiteren Informationen zum Thema Kreditkarte und welche sich am besten eignet, stehen im nächsten Abschnitt.

 

Geld abheben in Dschibuti per Kreditkarte

An ATMs lässt sich mit der Visa Geld abheben in Dschibuti. Die wenigen Geldautomaten befinden sich jedoch nur in der Hauptstadt. Zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit in einigen Banken sich Bargeld auszahlen zu lassen mit der Kreditkarte. Vor allem bei Reisen in das Umland sollte man sich vorab mit ausreichend Landeswährung eindecken, denn in den ländlicheren Regionen kann weder Geld abgehoben noch umgetauscht werden.

Nutzt man seine Kreditkarte zum Geld abheben in Dschibuti, sollte man wissen, dass die meisten Kreditkarteninstitute eine Gebühr für den Auslandseinsatz berechnen. Je nach Kreditkartenvertrag bewegt sich die Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 Prozent. Nicht so bei den Kreditkarten über den nachfolgenden Link. Hier sind die wenigen Banken aufgelistet, die eine kostenlose Kreditkarte anbieten mit der man zudem gebührenfrei Geld abheben kann in Dschibuti. Das gebührenfreie Geld abheben beschränkt sich jedoch nicht nur auf Dschibuti, sondern ist weltweit möglich. Kreditkarten sind die ideale Ergänzung in jeder Reisekasse, denn sie werden weitaus häufiger akzeptiert als EC-Karten und die neuen V-Pay-Karten.
 

 
Die Antragstellung ist zudem in nur wenigen Minuten online erledigt und der Antrag braucht im Anschluss nur ausgedruckt zu werden. In der nächsten Postfiliale lässt sich die Identifizierung des Kontos ganz leicht über das Postident-Verfahren abschließen, wofür nur ein gültiger Personalausweis oder Reisepass nötig ist. Nach Absenden des Antrags sollte mit einer Bearbeitungsdauer von ungefähr zwei Wochen gerechnet werden. Dieser Zeitraum ist bei den Reisevorbereitungen unbedingt einzuplanen, damit die neue Karte auch rechtzeitig eintrifft.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Dschibuti

Wie auf jeder Reise sollte man auch in Dschibuti nicht nachlässig mit den gängigen Sicherheitsmaßnahmen beim Geld abheben sein. Eine verdeckte Eingabe der PIN am Automaten sollte eigentlich selbstverständlich sein und auch das getrennte Aufbewahren von Karte und Geheimzahl ist zu empfehlen. Im Verlustfall ist sich umgehend an den Sperr-Notruf zu wenden. Dieser sperrt die betroffene Karte sofort und man verhindert so einen möglichen finanziellen Schaden. Nur wer direkt handelt, kann einen Missbrauch seiner Kredit- oder EC-Karte verhindern. Zur Nummer des Sperr-Notrufs gelangt man über den nachfolgenden Link. Die Hotline ist rund um die Uhr erreichbar und an jedem Wochentag. Somit ist auch gewährleistet, dass man seine Karten auch aus Ländern mit großen Zeitunterschieden zu Deutschland jederzeit sperren lassen kann. Weitere hilfreiche Links für die Reisevorbereitungen sind unten aufgelistet.

 

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 1 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone