Geld abheben in Eritrea


Gebührenfrei Geld abheben in EritreaDas kleine afrikanische Land braucht sich nicht zu verstecken, denn hier wartet eine faszinierende Landschaft und interessante Orte auf den Besucher. Dennoch ist es vom Massentourismus verschont geblieben und eher ein Geheimtipp unter Tauchern. Direkt am Roten Meer gelegen, breiten sich vor Eritrea wunderschöne, größtenteils unberührte Korallenriffe aus. Ein Besuch der Dahlak-Inseln, wo sich die schönsten Tauchgründe finden lassen, gehört für den Tauchbegeisterten schon fast zum Pflichtprogramm. Aber auch Landratten werden von Eritrea nicht enttäuscht werden.

Neben den traumhaften, feinen Sandstränden von Gergussum, an denen es sich herrlich entspannen lässt, geht es in der Hauptstadt Asmara um einiges lebhafter zu. Die Stadt mit dem italienischen Flair, dessen Ursprung in der Kolonisierung Italiens liegt, zeigt sich von verschiedenen Seiten. Mit zu den schönsten Gebäuden zählt in Asmara die St. Josephs Kathedrale, deren Baustil an den Londoner Big Ben erinnert. Einen Ausblick über die Stadt aus 57 Metern Höhe ist unbezahlbar. Um für andere Dinge, wie zum Beispiel einem Marktbesuch, liquide zu sein, sollte man über ausreichend Bargeld auf seiner Reise in dem afrikanischen Land verfügen. Ob man Geld abheben kann in Eritrea und welche Zahlungsmittel sich zur Mitnahme empfehlen, kann in diesem Beitrag nachgelesen werden.

 

Eritreischer Nakfa (ERN) – die Landeswährung

In Eritrea ist die Landeswährung und offizielles Zahlungsmittel der eritreische Nakfa, unterteilt in 100 Cents. Die Währung ist in Münzen und Banknoten erhältlich, deren Stückelung sich aus der folgenden Tabelle entnehmen lässt:

Münzen: 1, 5, 10, 25, 50, 100 Cents
Scheine: 1, 5, 10, 20, 50, 100 Nakfa

Die Ein- und Ausfuhr von konvertierbaren Währungen ist unbeschränkt möglich. Ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar müssen Devisen deklariert werden. Ein Umtausch in die Landeswährung dieser deklarierten Devisen ist nur in Banken oder Himbol-Wechselstuben erlaubt. Der hierfür verwendete Kurs ist fest und wurde von der Bank festgelegt.

 

Geld wechseln in Eritrea

Für eine Reise nach Eritrea empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar, denn Euro wird nicht immer gewechselt. US-Dollar hingegen kann problemlos in einigen größeren Hotels, Himbol-Wechselstuben und auch Banken in die Landeswährung umgetauscht werden. Außerhalb der Hauptstadt ist ein Geldwechsel durchaus schwierig, weshalb es ratsam ist, vor Reisen in das Umland ausreichend Geld getauscht zu haben.

Banken haben in Eritrea in der Regel wochentags zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr geöffnet, sowie von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Am Wochenende sind Banken samstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr offen. Ein Rücktausch der Landeswährung ist nur bis zu einem Betrag von 3000 Nakfa möglich und gegen Vorlage des Umtauschbeleges. Hierbei ist ebenso zu beachten, dass ein Rücktausch ausschließlich in der Hauptstelle der staatlichen Wechselstelle in Asmara möglich ist. Wer diesen Umstand des Rücktauschs umgehen möchte, sollte nur Geld nach Bedarf tauschen und nicht alles auf einmal.

 

Reiseschecks einlösen in Eritrea

Reiseschecks eignen sich zur Mitnahme überhaupt nicht als zusätzliches Zahlungsmittel. Neben dem weltweiten Rücklauf den Reiseschecks erfahren, werden sie in Eritrea generell nicht umgetauscht. Für eine Reise in das afrikanische Land empfiehlt sich die Mitnahme von ausreichend Bargeld in der Reisekasse. Sollte das Geld einmal knapp werden, besteht zudem die Möglichkeit sich über Western Union Geld schicken zu lassen.

 

Bargeldlose Bezahlung in Eritrea

Die bargeldlose Bezahlung mit der Kreditkarte ist in Eritrea nur in einem sehr begrenzten Umfang möglich. Im Allgemeinen wird die Barzahlung bevorzugt, weshalb man sich selbst in Hotels der gehobenen Kategorie nicht immer auf die Akzeptanz seiner Kreditkarte verlassen sollte. Ob die Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptiert wird, kann bereits bei der Buchung abgeklärt werden. Wer seine Karte zur bargeldlosen Zahlung nutzt, sollte wissen, dass dabei ein Auslandseinsatzentgelt berechnet wird. Je nach Kreditkarteninstitut und abgeschlossenem Vertrag bewegt sich diese Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 Prozent. Für eine verbindliche Auskunft wendet man sich am besten direkt an den Kartenaussteller oder an die Hausbank.

Geld abheben in Eritrea per EC-Karte

Mit der EC- oder V-Pay-Karte ist Geld abheben in Eritrea nicht möglich, denn es gibt keine Geldautomaten im Land. Diesen Umstand muss man bei seiner Reiseplanung und Zusammenstellung der Reisekasse unbedingt einplanen. Die Mitnahme von ausreichend Bargeld für den gesamten Reisezeitraum ist unumgänglich. Sollte das Bargeld dennoch knapp werden, würde noch die Möglichkeit bestehen, sich Geld über Western Union schicken zu lassen. Jedoch sind hier die Gebühren sehr hoch. Hilfreich ist die EC-Karte zumindest bei den Reisevorbereitungen, denn selbst am Flughafen lässt sich fast bis zur letzten Minuten Geld abheben. Aufpassen sollte man nur bei den Geldautomaten, die nicht der Hausbank angehören. Oftmals berechnet die Bank für die Nutzung von bankfremden Automaten eine hohe Gebühr.

 

Geld abheben in Eritrea per Kreditkarte

Auch mit der Kreditkarte lässt sich in Eritrea kein Geld abheben, da keine Geldautomaten zur Verfügung stehen. Dennoch sollte zumindest die Kreditkarte nicht in der Reisekasse fehlen, denn sie kann manchmal für bargeldlose Zahlungen genutzt werden. Besitzt man noch keine Kreditkarte, sollte man sich unbedingt die Angebote der Banken über den nachfolgenden Link genauer anschauen. Selbst wenn das Geld abheben in Eritrea mit der Kreditkarte nicht möglich ist, ist sie eine sinnvolle sowie hilfreiche Ergänzung für jede Reise.

Die aufgelisteten, wenigen Banken bieten nämlich eine kostenlose Kreditkarte an, mit der sich weltweit gebührenfrei Geld abheben lässt. Zudem können Kreditkarten hilfreich bei den Reisevorbereitungen wie zum Beispiel für Flugbuchungen über das Internet oder Hotelreservierungen sein. Bei Rechnungsbeträgen in Euro wird keine Auslandseinsatzgebühr aufgeschlagen, bei anderen Währungen wird eine Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 Prozent berechnet. Dies gilt jedoch nur für Rechnungen, denn Geld abheben am Automaten bleibt, egal ob in Euro oder in anderen Währungen, immer gebührenfrei.
 

 
Den Antrag für eine solche Kreditkarte lässt sich ganz einfach bei der ausgewählten Bank herunterladen und direkt ausfüllen. Mit dem Ausdruck begibt man sich am besten zur nächsten Postfiliale, denn über das Postident-Verfahren kann der Identifizierungsvorgang für das Konto am einfachsten abgeschlossen werden. Das einzige was man hierzu benötigt ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Nach dem Absenden ist mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu zwei Wochen zu rechnen, bevor die Kreditkarte im Briefkasten liegt. Um problemlos Geld abheben zu können, benötigt man nur noch die Geheimzahl, die getrennt von der Karte verschickt wird.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Eritrea

Ob bei Reisevorbereitungen oder auf einer Reise, sobald die EC- oder Kreditkarte eingesetzt wird, sollte man immer vorsichtig sein. Bei Zahlungen und auch beim Geld abheben ist eine verdeckte Eingabe der PIN wichtig. Ist kein Sichtschutz über dem Tastenfeld vorhanden, kann auch die Hand während der Eingabe schützend darüber gehalten werden. Wer seine Geheimzahl nicht auswendig weiß und diese aufgeschrieben mit sich führt, dem ist anzuraten, sie zumindest nicht gemeinsam mit den Karten aufzubewahren. Kontrolliert man zudem regelmäßig seine Abrechnungen, deckt so schnell Unregelmäßigkeiten auf. Werden solche festgestellt, wird man bestohlen oder verliert seine Karte, dann ist umgehendes Handeln erforderlich.

Für diese Fälle gibt es einen eigens eingerichteten Sperr-Notruf, zu dessen Nummer man über den nachfolgenden Link gelangt. Idealerweise ist die Hotline täglich rund um die Uhr erreichbar, damit man sofort nach Feststellen des Missstandes die Karten sperren lassen kann. Weitere hilfreiche Tipps und Links für die Reise nach Eritrea sind unten aufgelistet.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, bei 2 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone