Geld abheben in Liberia


Gebührenfrei Geld abheben in LiberiaLiberia ist ein eher kleines afrikanisches Land, das neben seinen malerischen Stränden auch eine ebenso schöne Natur bietet. Mit 1440 Metern ragt der Mount Wuetve empor, der zeitgleich auch die höchste Erhebung im Land ist. Daneben lässt sich mit Blo Degbo eine eindrucksvolle Felsformation betrachten, dass das Aussehen eines Gesichts hat. Tropische Regenwälder ziehen sich durch Liberia und geben im Nationalpark Sapo der afrikanischen Tierwelt seine Heimat.

Natürlich fehlen auch in Liberia die typischen, farbenfrohen und lebhaften Märkte nicht. Kunstvolle Anfertigungen aus Holz lassen sich hingegen im Cavallabecken erwerben, das bekannt ist für seine traditionellen Arbeiten. Möchte man nach Liberia reisen, benötigt man neben einem gültigen Reisepass auch ein Visum zur Einreise. Informationen hierzu kann das Auswärtige Amt erteilen, dessen Link ganz unten aufgeführt ist. Neben den Visa-Formalitäten gehört auch zu einer guten Reiseplanung die Vorbereitung der Reisekasse. Was hinein sollte und wo man Geld abheben kann in Liberia, lässt sich aus dem folgenden Beitrag entnehmen.

 

Liberianischer Dollar (LRD) – die Landeswährung

In Liberia ist die Landeswährung und zugleich das offizielle Zahlungsmittel der Liberianische Dollar, unterteilt in 100 Cents. Dieser ist in Münzen und Banknoten erhältlich, wie aus der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Münzen: 1, 5, 0, 20, 50, 100 Cents
Scheine: 5, 10, 20, 50, 100 Liberianische Dollar

Eine Einfuhrbeschränkung besteht für Devisen. Es empfiehlt sich, sich diesbezüglich mit der liberianischen Auslandsvertretung in Verbindung zu setzen und dort die aktuellen Einfuhrbestimmungen einzuholen.

 

Geld wechseln in Liberia

Für eine Reise nach Liberia ist die Mitnahme von US-Dollar ratsam. Zum einen lassen sich US-Dollar als Zahlungsmittel nutzen und zum anderen erfährt der US-Dollar einen besseren Wechselkurs als andere Fremdwährungen. Umtauschmöglichkeiten bestehen in Liberia direkt am Flughafen, in Forex-Büros oder auch in den Banken.

Banken haben in der Regel montags bis freitags am Vormittag geöffnet. Einige wenige Banken haben sogar samstags geöffnet. An einen rechtzeitigen Umtausch oder die Mitnahme von ausreichend US-Dollar sollte man immer denken, um nicht in Zahlungsschwierigkeiten zu geraten.

 

Reiseschecks einlösen in Liberia

Wer Reiseschecks in seiner Reisekasse mitnehmen möchte, sollte wissen, dass diese einen weltweiten Rücklauf erfahren und in Liberia selten akzeptiert werden. Reiseschecks bieten den Vorteil, dass sie im Falle eines Verlusts sofort ersetzt werden, sollten dennoch nur als ergänzendes Zahlungsmittel in der Reisekasse mitgeführt werden. Für eine Einlösung benötigt man die Quittung vom Aussteller und im Idealfall sollten die Reiseschecks auf US-Dollar ausgestellt sein.

 

Bargeldlose Bezahlung in Liberia

Obwohl die bargeldlose Bezahlung weltweit verbreitet ist, wird die Kartenzahlung eher selten akzeptiert in Liberia. Bei der Hotelbuchung oder auch direkt beim Kartenaussteller kann man bereits vorab Informationen einholen, ob die Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Beachten sollte man bei der Nutzung seiner Kreditkarte, dass das Kreditkarteninstitut hierfür ein Auslandseinsatzentgelt zwischen 1 und 4 Prozent aufschlägt. Als Berechnungsgrundlage hierfür dient der Rechnungsbetrag. Nur wer seine Rechnungen direkt bar begleicht, kann die Gebühr für den Auslandseinsatz umgehen. Deshalb empfiehlt es sich, immer ausreichend Bargeld in seiner Reisekasse mitzunehmen.

Geld abheben in Liberia per EC-Karte

Nur wenige Geldautomaten stehen in Liberia zur Verfügung und selbst an diesen ist es nicht möglich, die EC-Karte zum Geld abheben einzusetzen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn so erspart man sich das Auslandseinsatzentgelt, was von der Hausbank in der Regel beim Benutzen eines bankfremden Geldautomaten berechnet wird. Bei einer Reise nach Liberia empfiehlt sich die Mitnahme von ausreichend Bargeld in der Reisekasse sowie mindestens einer Kreditkarte, am besten Visa. Diese erfährt die höchste Akzeptanz und bei der Wahl der richtigen Bank, kann man zudem gebührenfrei Geld abheben in Liberia.

 

Geld abheben in Liberia per Kreditkarte

In Liberia gibt es nur wenige Geldautomaten und in der Regel, akzeptieren diese auch nur einheimische Karten oder funktionieren überhaupt nicht. Bisher gibt es einen Geldautomaten, der auch Visa-Kreditkarten akzeptiert und dieser steht am Mamba Point im Cape Hotel. Vor Reiseantritt empfiehlt es sich jedoch, noch einmal einen Blick in die Vertragsunterlagen zu werfen, denn aus ihnen lässt sich leicht entnehmen, in welcher Höhe die Auslandseinsatzgebühr liegt. Zur groben Orientierung kann man jedoch sagen, dass sich die Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 Prozent normalerweise bewegt.

Besitzt man noch keine Visa, sollte man sich die Angebote der Banken des folgenden Links genauer ansehen. Die hier aufgelisteten Banken bieten nicht nur eine kostenlose Kreditkarte an, sondern mit dieser lässt sich zusätzlich weltweit gebührenfrei Geld abheben. Die Beantragung einer solchen Kreditkarte lohnt sich nicht nur für eine Reise nach Liberia, sondern gehört für jede Reise in die Reisekasse. Aber nicht nur im Ausland lässt sich eine Kreditkarte gut nutzen, auch in Deutschland kann sie zum gebührenfreien Geld abheben eingesetzt werden oder auch um Rechnungen online zu bezahlen.
 

 
Für das Ausfüllen eines Antrags benötigt man nur ein paar Minuten, der im Anschluss nur ausgedruckt werden braucht. Mit dem Antrag und einem Ausweisdokument, dass gültig sein muss, begibt man sich am besten zur nächsten Postfiliale. Hier kann man den Identifizierungsvorgang für das Konto direkt über das Postident-Verfahren abschließen. Nach dem Absenden muss mit einer Bearbeitungszeit bis zu zwei Wochen gerechnet werden, bis die neue Kreditkarte daheim eintrifft. Eine positive Bonitätsprüfung ist hierfür wiederum die Voraussetzung. Je früher der Antrag gestellt wird, umso besser, denn nur so ist gewährleistet, dass die Kreditkarte rechtzeitig vor Reisebeginn eintrifft.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Liberia

Auch wenn es kaum Möglichkeiten zum Geld abheben in Liberia gibt, sollte man auch hier vorsichtig sein. Hilfreich ist es bereits, wenn man seine Geheimzahl verdeckt eingibt. Hat man seine PIN aufgeschrieben mit in der Reisekasse, sollte diese immer getrennt von der dazugehörigen Karte aufbewahrt werden. Stellt man einen Verlust seiner Karte oder gar einen Missbrauch fest, sollte die Karte sofort gesperrt werden. Hierfür wendet man sich an den Sperr-Notruf, der extra für diese Fälle eingerichtet wurde. Zur Nummer gelangt man über den nachfolgenden Link. Der Sperr-Notruf ist rund um die Uhr und an jedem Wochentag erreichbar. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und man ist vor einem möglichen oder weiteren Kartenmissbrauch geschützt.

 

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 1 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone