Geld abheben in Mexiko


Gebührenfrei Geld abheben in MexikoMexiko ist ein durch und durch faszinierendes Reiseland. Unzählige Tempel und Pyramiden, Maya-Städte mitten im Dschungel, Strände, weiß wie Schnee, alte Silberstädte und rastlose Großstädte begeistern jeden Besucher. Weltberühmt sind die Todesklippen von Acapulco, auch ein Rundgang in einer der alten Tempelanlagen oder eine Besichtigung der Wasserfälle von Agua Azul ist nicht nur ein nasses, sondern auch ein unvergessenes Erlebnis für jeden Mexiko-Urlauber.

Neben essentiellen Notwendigkeiten wie Reisepass und Organisation der Unterkunft sollte auch die Reisekasse den Wünschen des Urlaubers aber auch den landesspezifischen Zahlungsmodalitäten entsprechend ausgerüstet sein. Da von der Mitnahme größerer Summen Bargeld generell abgeraten wird, außerdem Reiseschecks mittlerweile aus der Mode kommen und auch nicht mehr überall akzeptiert werden, gilt es, günstige Alternativen zu finden, um sich in Mexiko mit dem nötigen Geld zu versorgen. Im folgenden Beitrag werden Fragen zum Umgang mit Zahlungsmittel sowie zum Geld abheben in Mexiko beantwortet. Des Weiteren findet man einen aktuellen Währungsrechner, Hinweise zur Sicherheit und Tipps, wie man gebührenfrei Geld in Mexiko abheben kann und somit bares Geld sparen kann.

 

Landeswährung – Der Mexikanische Peso (MXN)

Das Zahlungsmittel und zugleich offizielle Landeswährung in Mexiko ist der Peso, welcher in Centavos unterteilt ist. 100 Centavos entsprechen einem Peso. Die sich im Umlauf befindenden Scheine lassen sich der folgenden Tabelle entnehmen.

Münzen: 5, 10, 20 und 50 Centavos und 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Pesos
Scheine: 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Pesos

Neben dem Mexikanischen Peso werden auch US-Dollar vielerorts als Zahlungsmittel akzeptiert. In zahlreichen Einkaufsläden werden die Produktpreise sowohl in Peso als auch in Dollar ausgezeichnet.

 

Geld einwechseln in Mexiko

Der Wechsel in Peso vor Reiseantritt bei der Hausbank wird nicht empfohlen, da die Banken hierzulande in der Regel einen bedeutend schlechteren Wechselkurs ausgeben als die Banken oder Wechselstuben in Mexiko selbst. Da die Kurse der einzelnen Wechselstuben stark variieren, ist ein vorheriger Vergleich unabdingbar.

Ebenfalls abgeraten wird vom Geldumtausch in den mexikanischen Banken, da diese in der Regel deutlich ungünstigere Wechselkurse anbieten als die örtlichen Wechselstuben. Auch größere Hotels in den Touristengebieten wie Acapulco, Cancun oder Mexico-City bieten den Umtausch der gängigen Währungen US-Dollar, Euro und Kanadischer Dollar an, wobei auch hier der Wechselkurs beachtet werden sollte.

 

Bargeldlos Bezahlen in Mexiko

Das Zahlen mit den gängigen Kreditkarten von VISA, MasterCard, Diners Club und American Express ist in Mexiko weit verbreitet. In Hotels, Supermärkten und Restaurants lässt sich in der Regel bequem per Kreditkarte bargeldlos bezahlen. Die Akzeptanz von Maestro-Karten ist hingegen etwas eingeschränkt, besonders in Gegenden, die eher seltener von Touristen besucht werden.

Es wird grundsätzlich empfohlen, sicherheitshalber stets eine ausreichende Menge an Bargeld mitzuführen. Für den Zweifelsfall ist es daher immer ratsam, ein paar Mexikanische Peso in der Tasche zu haben, falls die bargeldlose Zahlung nicht möglich ist. Hinzu kommt, dass für bargeldloses Bezahlen, ähnlich wie beim Geld abheben, von den meisten Banken wiederum Auslandseinsatzgebühren in Höhe von 1-4 Prozent des verfügten Betrages berechnen. Eine Ausnahme bilden die zuvor erwähnten Banken, die diese Gebühren nicht erheben.

Berücksichtigt man die genannten Hinweise zum Schutz der Reisekasse und stattet diese mit den adäquaten Zahlungsmitteln aus, kann einem spannenden Aufenthalt in Mexiko mit entspannten finanziellen Voraussetzungen nichts mehr im Wege stehen.

 

Geld abheben in Mexiko per EC-Karte

Die Geldautomaten in Mexiko ermöglichen das Abheben per EC- oder Maestro Karte. Voraussetzung hierfür ist das entsprechende Maestro-Logo auf dem Geldautomat. Ein Aspekt, der hierbei nicht vergessen werden sollte, sind die hohen Gebühren, die von den zuständigen Hausbanken für das Geld abheben in Mexiko, wie auch grundsätzlich überall im Ausland allgemein erhoben werden.

Je nach Bank werden bei jeder Abhebung bis zu 10 Euro Auslandseinsatzgebühren berechnet, was bei häufigerem Geld abheben die Reisekasse empfindlich schmälern kann. Wie hoch die Kosten für Auslandsabhebungen der zuständigen Bank sind, lässt sich in den Unterlagen nachlesen – dort gerne etwas versteckt im Kleingedruckten. Gebührenfrei hingegen lässt sich Geld in Mexiko mit einer Reise-Kreditkarte abheben, die weltweit gebührenfreies Geld abheben erlaubt.

 

Geld abheben in Mexiko per Kreditkarte

Um in Mexiko gebührenfrei Geld in Landeswährung abzuheben, haben sich in Traveller-Kreisen sogenannte Reise-Kreditkarten etabliert, mit denen man ohne Auslandseinsatzgebühren oder Transaktionskosten Geld weltweit an allen Automaten, die das entsprechende Logo tragen, abheben kann, auch an deutschen Fremdbanken. Diese VISA- oder MasterCard Geldkarten werden von einigen deutschen Banken in Kombination mit einem kostenfreien Girokonto ausgegeben. Da weder für die Kontoführung noch für die Bereitstellung der Kreditkarte Kosten berechnet werden, eignen sich diese Konten ideal als Zweit- oder Reisekonto.

Über folgenden Link sind einige wenige Online Anbieter und Direktbanken aufgelistet, welche die kostenlosen Reisekreditkarten mit impliziertem Konto anbieten.
Der Antrag für die Reisekreditkarte ist einfach gestaltet und kann bequem und schnell online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Um den Antrag zu identifizieren gibt es verschiedene Möglichkeiten, abhängig vom jeweiligen Anbieter. Das einfachste und am häufigsten genutzte Verfahren ist das sogenannte Postident-Verfahren . Alles was man hierzu benötigt, ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, die Identifizierung kann gemeinsam mit dem Absenden des Antrags in der Postfiliale erledigt werden.
 

 
Eine Bearbeitungsdauer von maximal zwei Wochen sollte in die Reiseplanung miteinbezogen werden. An eine rechtzeitige Antragsstellung vor Reisebeginn sollte also gedacht werden, damit die Vorzüge der Reisekreditkarte rechtzeitig zu Reisebeginn in Mexiko genutzt werden können.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Mexico

Mexiko gilt leider nicht als sicheres Reiseland. Es sollte vermieden werden, Symbole des Reichtums oder größere Mengen Bargeld öffentlich herumzuzeigen. Abgehobenes Bargeld sollte sofort sicher verstaut werden, idealerweise am Körper. Nicht benötigtes Geld sowie Wertgegenstände sind am sichersten im Hotelsafe aufbewahrt. Geld abheben sollte man nur an gut einsehbaren Plätzen, dunkle Gassen und verlassene Plätze sollte man vermeiden. Beim Geld abheben sollte man sich nicht beobachten lassen. Keine noch so sicher konzipierte Karte ist vor Missbrauch und Leichtsinn geschützt. Kommt es zu Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte, kann man durch einen extra eingerichteten internationalen Sperr-Notruf die EC- oder Kreditkarte sofort sperren lassen. Im Falle einer Kartensperrung ist es wichtig, für den Rest der Reise eine zusätzliche Geldkarte mitzuführen.

Gerade in den einschlägigen Vierteln von Mexiko City ist es nachts generell nicht ratsam, sich dort aufzuhalten. Wenn dort ein Tourist entdeckt wird, der gerade Geld abhebt, kann es vorkommen, das dieser kurzerhand um sein Bargeld erleichtert wird. Der Gang zum Automaten sollte man am besten in Gesellschaft erledigen und sich dabei so unauffällig als möglich verhalten. Weitere Informationen zur Sicherheit in Mexiko bietet das Auswärtige Amt.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Spanisch

Geld abheben Sacar dinero
Geldautomat Cajero automático
Wo ist der nächste Geldautomat? Dónde está el cajero automático más cercano?
Wo ist die nächste Bank? Dónde está el banco más próximo?

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,86 von 5 Punkten, bei 14 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone