Geld abheben in Namibia


Währung und Zahlungsmittel in NamibiaUnendliche weite Landschaften und eine faszinierende Tierwelt unter der heißen Sonne Südafrikas eröffnen sich dem Besucher in Namibia. Safaris durch die Nationalparks oder Trekking Touren auf eigene Faust sind die ideale Möglichkeit, die traumhafte Natur und die artenreiche Tierwelt Namibias kennenzulernen.

Nicht nur Hobbyfotografen werden von den namibischen Lichtverhältnissen begeistert sein, die Chance, das ein oder andere Naturphänomen vor die Linse bekommen, ist relativ hoch. Elefanten, Büffel, Leoparden, Zebras, Antilopen, Köcherbäume, die Victoriafälle an Land, sowie Wale und Delphine an den Küsten bieten mehr als nur ein Fotomotiv.

Doch auch in den schönsten Reisezielen ist es unerlässlich, sich vor der Reise ausreichend über die Themen Geld abheben, Zahlungsmittel, Landeswährung anfallende Gebühren etc. zu informieren, um finanziell vor Ort keine bösen Überraschungen zu erleben. In diesem Beitrag erfährt man Wissenswertes zu relevanten Themen rund ums Geld und den damit verbundenen Gebühren, gebührenfreie Reisekreditkarten, Sicherheit von Geldautomaten, bargeldlose Bezahlung in Namibia und vieles Wissenswerte zur effektiven Reisevorbereitung und Kostenabschätzung.

 

Namibia-Dollar (NAD) – die Landeswährung

In Namibia ist die Landeswährung und somit das offizielle Zahlungsmittel der Namibia-Dollar, unterteilt in 100 Cent. Namibia-Dollar ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen: 5, 10, 50 Cent und 1, 5 Namibia-Dollar
Scheine: 10, 20, 50, 100, 200 Namibia-Dollar

Die Einfuhr von Landes- oder Fremdwährung sowie Reiseschecks unterliegen keiner Höchstgrenze in Namibia. Eine Deklarationspflicht besteht nur bei Beträgen von einem Gegenwert von 5000 Namibia-Dollar.

 

Geld wechseln in Namibia

Der Umtausch in die Landeswährung sollte erst in Namibia erfolgen. Man erhält bei dem Währungswechsel vor Ort einen besseren Wechselkurs. Oft kommt es außerdem vor, dass die heimische Bank eine Extragebühr verlangt für die Besorgung des Namibia-Dollars. Alternativ dazu unkomplizierter ist ein Umtausch in Südafrikanische Rand, welcher als gleichwertiges Zahlungsmittel in Namibia akzeptiert wird.

Der Geldwechsel ist in jeder Bank oder Wechselstube möglich. Die Öffnungszeiten der Banken in Namibia sind von montags bis freitags von 08:30 bis 15:30 Uhr und samstags von 08:30 bis 11:00 Uhr. Häufig haben die Banken in der Mittagszeit zwischen 13:00 und 14:00 Uhr geschlossen.

 

Reiseschecks einlösen in Namibia

Reiseschecks werden in ganz Namibia akzeptiert und können in jeder Bank in Landeswährung umgetauscht werden. Eine Ausstellung kann auch in Euro erfolgen, der Umtausch ist problemlos möglich. Die Verwendung von Reiseschecks ist weltweit rückläufig, deswegen sollte man sich bei der Reisekasse nicht nur auf Reiseschecks als Zahlungsmittel beschränken, sondern geeignetere Alternativen zur Bargeldbeziehung während des Aufenthaltes – wie zum Beispiel eine Kreditkarte – parat haben. Die Mitnahme von mindestens einer Geldkarte wird bei jeder Reise ins Ausland dringend empfohlen.

 

Bargeldlose Bezahlung in Namibia

Visa, Diners Club und auch Mastercard werden in Hotels und Geschäften größerer Städte Namibias als Zahlungsmittel zum Zweck der bargeldlosen Zahlung akzeptiert. Für die Bezahlung mit Karte erhebt das Kreditkarteninstitut pro Transaktion eine Auslandseinsatzgebühr, welche in der Regel zwischen 1 und 4 Prozent des abgehobenen Betrags liegt. Auf eine Zahlungsmöglichkeit mit der EC-Karte, die das Maestro-Logo trägt, sollte man sich nicht verlassen.

Einige Gästefarmen und Restaurants akzeptieren keine Kreditkarten als Zahlungsmittel, Tankstellen dürfen diese überhaupt nicht annehmen. Eine Barzahlung ist hier oft die günstigere Variante, aber nur dann, wenn beim Geld abheben mit der betreffenden Karte keine Auslandseinsatzgebühr verlangt wird. Dies ist nur bei wenigen, sogenannten Reisekreditkarten möglich, bei denen die Anbieter keine Gebühren für den Fremdeinsatz der Karte erheben. Mehr zu diesen, auch in der Anschaffung kostenlosen Kreditkarten ist in den nächsten Abschnitten zusammengefasst.

Eine Kreditkarte bietet generell mehr Flexibilität im direkten Vergleich mit Reiseschecks oder EC-Karten. Für den Fall der Nichtakzeptanz der Karte gerät man nicht in Zahlungsschwierigkeiten, wenn man darauf achtet, stets ausreichend Bargeld mit sich zu führen. Da niemand vor Reisebeginn genau abschätzen kann, wie viel Bargeld aktuell benötigt wird, ist es wichtig zu wissen, wo es in Namibia möglich ist, an geeigneten Automaten Bargeld in Landeswährung. Die höchste Akzeptanz an Geldkarten ist auch in Namibia die Kreditkarte. Mindestens eine Kreditkarte sollte auf der Reise nach Namibia mitgeführt werden, um eine ausreichende Flexibilität während des Aufenthaltes zu gewährleisten.

 

Geld abheben in Namibia per EC-Karte

Geld abheben in Namibia mit der EC-Karte ist nicht sonderlich weit verbreitet. Bisher ist es hauptsächlich bei der Standard Bank und der Nedbank möglich, mithilfe einer EC-Karte Geld abzuheben in Namibia. Diese Banken sind aber in allen größeren Ortschaften vertreten, so dass sich die Suche nach einem geeigneten Automaten in der Regel recht einfach gestaltet. Wichtig ist nur, dass die EC-Karte das Maestro-Logo trägt, denn mit den neuen V-Pay-Karten ist eine Auslandsabhebung außerhalb Europas generell nicht möglich.

Für jede Abhebung von Bargeld in Landeswährung berechnet die Hausbank eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 5 bis 10 Euro. Vor Reisebeginn ist es deshalb ratsam, sich zumindest eine Kreditkarte als zusätzliches Zahlungsmittel zuzulegen. Sie erhöht nicht nur die Flexibilität des Bargeldbezugs am Geldautomaten, sondern auch bei bargeldlosen Zahlungen in Namibia.

 

Geld abheben in Namibia per Kreditkarte

Die Form der bargeldlose Zahlung ist nicht weit verbreitet in Namibia, weshalb es notwendig ist, sich mit ausreichend Bargeld versorgen zu können. An allen Geldautomaten lässt sich in Namibia mithilfe einer Kreditkarte Bargeld in Landeswährung beziehen. Am häufigsten werden Visa Karten an den Geldautomaten in Namibia akzeptiert. Die meisten Kreditkarteninstitute berechnen pro Abhebung am Automaten ein Auslandseinsatzentgelt, dessen Höhe zwischen 1 und 4 Prozent des Abhebungsbetrags liegt. Diese Summe scheint auf den ersten Blick nicht unbedingt beängstigend, sie addiert sich aber mit jeder erneuten Abhebung und kann sich eventuell unangenehm in der Reisebilanz bemerkbar machen. Diese Gebühr ist aber nicht nur unangenehm, auch unnötig. Sie kann mit der Verwendung einer sogenannten Reisekreditkarte eingespart werden.

Über den nachfolgenden Link gelangt man zu einer Auflistung von den Online- und Direktbanken, die eine kostenlose Reisekreditkarte anbieten mit der man gebührenfrei Geld abheben kann in Namibia. Durch diese, auch in der Anschaffung kostenfreien Kreditkarten lassen sich ganz einfach die Gebühren für den Auslandseinsatz einsparen und alle Vorteile einer Kreditkarte nutzen. Aber nicht nur in Namibia, überall rund um den Globus ist kostenfreies Geldabheben in der jeweiligen Landeswährung möglich. Auch nach der Reise erhöht diese Karte die Flexibilität beim Geldabheben im Inland. Denn auch in deutschen Fremdbanken kann im Alltag gebührenfrei Geld abgehoben werden. Im Kartenvertrag impliziert ist ein kostenloses Girokonto, welches nicht nur in der Kontoführung kostenlos ist, für das außerdem keinerlei monatlicher Zahlungseingang gefordert wird. Versteckte Kosten entstehen dabei keine, denn auch die Beantragung ist kostenfrei.
 

 
Der Antrag ist online verfügbar und kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden. Mithilfe des Post-Ident-Verfahrens lässt sich der Identifizierungsvorgang bequem abschließen. Dies kann gemeinsam mit Absendung des Antrags, nach Vorlage des Personalausweises, in der Postfiliale erledigt werden. Eine Bearbeitungszeit von bis zu zwei Wochen vom Tag der Antragstellung an sollte einkalkuliert werden, um bei Reisebeginn in Namibia über die neue Reisekreditkarte verfügen zu können.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Namibia

Diebstähle kommen in Namibia leider häufiger vor, weshalb man auf seine Wertsachen ein besonderes Auge haben sollte. Beim Geld abheben in Namibia ist es wichtig, dass man bei Zahlungen die Kreditkarte aufgrund der Betrugs- und Missbrauchsgefahr während des gesamten Zahlungsvorgangs nicht außer Augen lässt. Man sollte sich die Mühe machen, einen Automaten aufzusuchen, welcher an einem gut einsehbaren Ort steht, vom Geld abheben an verlassenen Orten oder in dunklen Gassen ist dringend abzuraten. Ein gesundes Maß an Vorsicht im Umgang mit Zahlungsmitteln sollte man in Namibia, wie generell auf Reisen, immer walten lassen. Eine einfache und hilfreiche Maßnahme vor eventuellen Ausspähungen der Geldkarten ist bereits die verdeckte Eingabe der PIN. Ebenfalls sollte die PIN – falls notiert – niemals mit der dazugehörigen Karte gemeinsam aufbewahrt werden. Besser ist es, die PIN im Gedächtnis zu speichern.

Der Einsatz von mobilen Kartenlesegeräten ist weit verbreitet, weshalb man sich auch nicht scheuen sollte, sich danach zu erkundigen, um den Bezahlvorgang mit eigenen Augen verfolgen zu können. Über den Sperr-Notruf kann man bei Unregelmäßigkeiten auf den Abrechnungen oder auch beim Verlust seiner EC- oder Kreditkarte diese sofort sperren lassen. Zur Nummer gelangt man über den nachfolgenden Link. Die 24-stündige Erreichbarkeit des Sperr-Notrufs gewährleistet, dass die betroffene Karte unverzüglich gesperrt wird. Beachtet man diese wenigen Hinweise zur Sicherheit und einer intelligenten Zusammenstellung der Reisekasse zur Aufrechterhaltung des Bargeldbestandes kann man sich großen Ärger ersparen und kann den Aufenthalt in Namibia entspannter genießen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben Withdraw money
Geldautomat ATM
Wo ist der nächste Geldautomat? Where is the nearest ATM?
Wo ist die nächste Bank? Where is the nearest bank?

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,60 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone