Geld abheben in Neukaledonien


Gebührenfrei Geld abheben in NeukaledonienNeukaledonien ist als Reiseziel weitestgehend unbekannt. Dabei hat die zu Frankreich gehörende Inselgruppe im südlichen Pazifik einiges zu bieten. Einsame feine weiße Sandstrände, die mit Kokospalmen geschmückt sind und das kristallklare, blaue Meer liegen unter einem wolkenlos strahlend blauen Himmel. Wer eine Reise nach Neukaledonien unternimmt wird sich in einem wahrhaftigen Naturparadies wiederfinden. Neukaledonien ist ein ideales Ziel für Reisende, die ihren wohlverdienten Urlaub abseits des Massentourismus, aber auch abseits mitteleuropäischer Standards verbringen wollen.

Vom Massentourismus verschont bewahrt sich Neukaledonien seine Ursprünglichkeit und macht gerade einen Urlaub in diesem kleinen Paradies im Südpazifik reizvoll. Außer Sonnencreme, einem ausreichenden Impfschutz und den Reisedokumenten sollte auch eine gut bestückte Reisekasse nicht fehlen. Nachfolgender Beitrag gibt Antworten auf alle wichtigen Fragen zum Thema Zahlungsmittel, Geld abheben, Landeswährung, Kreditkarten Geldumtausch und nicht zuletzt zum Thema Sicherheit der Zahlungsmittel in Neukaledonien.

 

CFP-Franc (XPF) – die Landeswährung

Die Landeswährung und somit Zahlungsmittel in Neukaledonien ist der Pazifische Franc, abgekürzt mit CFP-Franc. Aus der nachfolgenden Tabelle ist ersichtlich, welche Münzen und Banknoten erhältlich sind:

Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 CFP-Francs
Scheine: 500, 1000, 5000, 10.000 CFP-Francs

 

Geld wechseln in Neukaledonien

Vor der Reise nach Neukaledonien ist es unnötig, Bargeld und Landeswährung einzuwechseln. Währungsumtausch kann man einfachheitshalber vor Ort erledigen. Am Flughafen und in Banken bestehen ausreichend Möglichkeiten zum Bargeldumtausch. Die Öffnungszeiten der Banken in Neukaledonien sind in der Regel von montags bis freitags von 07:30 bis 15:30 Uhr. Bei einem Umtausch in Banken sollte man sich vorab über die Wechselgebühren informieren. Diese können unter Umständen immens hoch sein. Eine günstigere Alternative zum Geldumtausch ist in diesem Fall das Geld abheben in Neukaledonien mit der Kreditkarte.

 

Reiseschecks einlösen in Neukaledonien

Obwohl Reiseschecks weltweit rückläufig sind, werden sie in Neukaledonien als Zahlungsmittel akzeptiert. Die Ausstellung der Reiseschecks sollte am besten in Euro sein, denn diese erfahren die größte Akzeptanz.

 

Bargeldlose Bezahlung in Neukaledonien

Bargeldlose Zahlung ist in Neukaledonien mit den gängigen Kreditkarten wie Visa oder MasterCard vereinzelt möglich. In Hauptstadt Nouméa oder auch größeren Hotels werden Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert.

Zu berücksichtigen gilt bei der bargeldlosen Zahlung mithilfe der Kreditkarte, dass das Kreditkarteninstitut für jede Zahlung ein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Dieses wird prozentual vom Zahlungsbetrag berechnet. Die Gebühr für den Auslandseinsatz variiert zwischen 1 und 4 Prozent des Zahlungsbetrags. Günstiger wird es im Laufe des Urlaubs, wenn man mithilfe einer Geldkarte Bargeld in Landeswährung abhebt und anschließend die anfallenden Rechnungen bar begleicht. Dies erhöht gleichzeitig die Flexibilität der Reisekasse, zum Beispiel, wenn bargeldlose Zahlung nicht möglich ist, oder ein Ausflug außerhalb der Hauptstadt ansteht.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Französisch

Geld abheben Retirer de l’argent
Geldautomat Distributeur de billets
Wo ist der nächste Geldautomat? Où se trouve le distributeur le plus proche ?
Wo ist die nächste Bank? Où est la banque la plus proche ?

 

Geld abheben in Neukaledonien per EC-Karte

In Nouméa stehen Geldautomaten zur Verfügung, an denen man mit der EC-Karte Bargeld in Landeswährung abheben kann. Es ist darauf hinzuweisen, dass ausschließlich EC-Karten, die das Maestro-Logo tragen zum Geld abheben in Neukaledonien geeignet sind. Die Funktionstüchtigkeit der wenigen Automaten ist leider nicht immer gewährleistet.

Einkalkulieren muss man, dass die Hausbank ein Auslandseinsatzentgelt zwischen 5 und 10 Euro berechnet. Diese Gebühr für den Auslandseinsatz wird bei jeder Abhebung berechnet und kann sich, je öfter man einen Automaten aufsucht, im Laufe eines Urlaubes zu einem größeren Betrag summieren. Diese unfreiwillige Extraausgabe muss aber nicht sein: Eine kostengünstige Alternative zum Geld abheben in Neukaledonien bietet eine Kreditkarte, im Idealfall eine kostenlose Reisekreditkarte, mit welcher man, nicht nur in Neukaledonien, gebührenfrei Geld abheben kann.

 

Geld abheben in Neukaledonien per Kreditkarte

Kreditkarten sind für eine Reise nach Neukaledonien ein geeignetes Zahlungsmittel für den Bargeldbezug. In der Hauptstadt Nouméa befinden sich geeignete Geldautomaten um die Reisekasse wieder aufzufüllen, allerdings werden diese nicht regelmäßig gewartet und sehr oft außer Betrieb. Ein wenig Zeit sollte man für die Suche nach einem geeigneten und vor allem funktionstüchtigen Geldautomaten in Neukaledonien mitbringen. Bei jeder Bargeldabhebung wird vom Kreditkarteninstitut eine Auslandseinsatzgebühr, die zwischen 1 und 4 Prozent des abgehobenen Betrags liegt, berechnet. Während einer längeren Reise lässt sich mehrfaches Geld abheben meistens nicht vermeiden, deshalb kann sich dieser Betrag im Laufe der Reise unnötig summieren. Unnötig deshalb, weil einige Online-Banken eine sogenannte Reisekreditkarte anbieten, die weltweit ein gebührenfreies Geld abheben in der jeweiligen Landeswährung ermöglicht, so auch in Neukaledonien.

Einige wenige Banken bieten diese gebührenfreie Alternative. Mit einer Kreditkarte der über den nachfolgenden Link aufgelisteten Banken kann man gebührenfrei Geld abheben in Neukaledonien und erspart sich die Gebühr für den Auslandseinsatz. Für den Erhalt einer kostenlosen Kreditkarte ist es im Einzelfall zwar nötig ein Konto zu eröffnen, dieses ist aber kostenfrei. Außerdem ist kein monatlicher Zahlungseingang erforderlich, es ist somit ideal als Reisekonto oder Zweitkonto. Diese Reisekreditkarten eignen sich ebenfalls als kostensparender Begleiter für den Alltag, da diese Anbieter auch für den Einsatz der Karte an Fremdbanken im Inland keine Gebühr berechnet.
 

 
Die Anschaffung einer dieser kostenlosen Reisekreditkarten ist denkbar einfach: Der Antrag kann online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Der Identifizierungsvorgang des Antrags kann über die von den Banken angebotenen Varianten erfolgen, wobei das Post-Ident-Verfahren das gängigste ist. Praktischerweise kann dies zeitgleich mit der Abgabe des Antrages unter Vorlage des Personalausweises bei der Post erfolgen. Bis zur Zusendung der neuen Kreditkarte vergehen in der Regel ca. 10 Tage, eine rechtzeitige Beantragung vor Reisebeginn ist deshalb Voraussetzung, um vom ersten Tag der Reise an die vielen Vorzüge dieser Kreditkarte nutzen zu können.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Neukaledonien

Neukaledonien zählt zu den ärmeren Ländern unserer Erde. Wer durch die Straßen geht und mit Reichtum – in welcher Form auch immer – prahlt, muss damit rechnen, angebettelt oder bestohlen zu werden. Auf keinen Fall sollte man sich in Neukaledonien beim Geld abheben oder der Eingabe der PIN beobachten lassen. Verdeckte PIN Eingabe und die separate Aufbewahrung von PIN und zugehöriger Karte sollte Routine sein. Wenn möglich sollte man zum Geld abheben einen Automaten wählen, der an einem hellen und einsehbaren Platz steht. Das Geld sollte nach dem Abheben sofort verstaut werden, wenn möglich direkt am Körper. Nicht aktuell benötigtes Bargeld und Wertsachen sind am sichersten im Hotelsafe oder in der jeweiligen Unterkunft des Vertrauens deponiert.

Im Falle eines Verlustes, Missbrauchs oder Diebstahls muss unverzüglich der Kartensperrnotruf kontaktiert werden. Zur Nummer geht es über den nachfolgenden Link. Durch den Anruf wird die betroffene Karte unmittelbar gesperrt und man kann eventuell schmerzhafte finanzielle Schäden verhindern. Weitere Hinweise zur Sicherheit lassen sich auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes nachlesen. Unter Beachtung der notwendigen Sicherheitshinweise und mit der richtigen Kombination an Zahlungsmittel im Reisegepäck kann man sich auf einen erlebnisreichen Aufenthalt in Neukaledonien freuen.

Ein Hinweis noch, der für alle Kreditkartenbesitzer im Urlaub relevant ist: Vor jeder Auslandsreise sollte der Kreditkartenanbieter unbedingt über den geplanten Auslandseinsatz der Karte informiert werden, da es sonst vorkommen kann, dass die Karte wegen Verdacht auf Kartenmissbrauch seitens des Anbieters aus Sicherheitsgründen gesperrt wird. Abschließend bleibt festzuhalten, dass der Aufwand einer sorgfältigen Liquiditätsplanung für den Auslandsaufenthalt ein geringer ist, verglichen mit dem Ärger und den Kosten, die so verhindert werden können.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 4 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone