Geld abheben in Sambia


Gebührenfrei Geld abheben in SambiaSambia bietet, wie auch andere afrikanische Länder, einige sehenswerte Nationalparks. Der Kafue Nationalpark zählt hierbei zu den schönsten Naturschutzgebieten. Idealerweise gibt es im Park Unterkunftsmöglichkeiten, in denen man somit auch in der Nacht Afrika und seiner Natur ganz nah sein kann. In den North Luangwa Nationalpark, der zu den spektakulärsten Nationalparks in Afrika gehört, zieht es jährlich zahlreiche Touristen aufgrund der Büffelherden. Bei einer Rundreise durch Sambia lassen sich immer wieder beeindruckende Felsmalereien der San finden, deren Ursprung wahrscheinlich in der späten Steinzeit liegen. Auf keinen Fall sollte man einen Besuch der weltberühmten Victoriafälle versäumen .

Unterkünfte lassen sich in Livingstone finden, welches die erste Stadt Sambias war und ganz in der Nähe der Wasserfälle liegt. Die Stadt selbst bietet auch einige Sehenswürdigkeiten, zu denen unter anderem das Nationalmuseum und das Livingstone Museum zählen. Um den Eintritt in die Museen oder auch seine Unterkunft bezahlen zu können, ist es hilfreich zu wissen, wo man Geld abheben kann in Sambia um seine Reisekasse wieder aufzufüllen. Wissenswertes zum Thema Zahlungsmittel, Reisekreditkarten, zusätzliche Gebühren, bargeldlose Zahlung, außerdem einige wichtige Tipps zum Thema Sicherheit von Geldkarten in Sambia ist in den folgenden Abschnitten kompriniert beschrieben.

 

Sambischer Kwacha (ZMW) – die Landeswährung

Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel in Sambia ist der Sambische Kwacha, unterteilt in 100 Ngwee. Der Sambische Kwacha ist erhältlich in Münzen und Banknoten wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen 5, 10, 50 Ngwee sowie 1 Sambischer Kwacha
Banknoten 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500, 5.000, 10.000 Sambische Kwacha

Die Einfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt, die Ausfuhr jedoch bis zu 1000 Sambische Kwacha. Fremdwährung muss bei der Einreise deklariert werden. Die Ausfuhr beschränkt sich auf die Höhe der bei der Einfuhr deklarierten Beträge, abzüglich der umgetauschten. Summe.

 

Geld wechseln in Sambia

Durch das Einfuhrverbot der Landeswährung erübrigt sich die Frage nach einem vorherigen Umtausch bei der Hausbank. Dennoch sollte man einen Umtausch in US-Dollar in Erwägung ziehen, denn der Euro wird in Sambia, wenn überhaupt, oft nur zu einem schlechteren Wechselkurs umgetauscht. Bei der Mitnahme von US-Dollar sollte darauf geachtet werden, dass man nur neuere Banknoten mit sich führt. Wissenswert für den Geldwechsel, ist ebenfalls dass kleine Scheine teilweise nur zu einem schlechteren Kurs umgetauscht werden. Umtauschmöglichkeiten bestehen in Sambia in Wechselstuben und Banken. Die Banken haben in der Regel von montags bis freitags zwischen 08:30 Uhr bis 14:30 Uhr geöffnet, sowie samstags von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr.

 

Reiseschecks einlösen in Sambia

Die Akzeptanz von Reiseschecks ist weltweit rückläufig. Auch in Sambia werden sie nur noch in sehr wenigen Stellen akzeptiert. Aus diesem Grund empfiehlt sich eher die Mitnahme einer Kreditkarte, der EC-Karte sowie ausreichend Bargeld in der Reisekasse.

 

Bargeldlose Bezahlung in Sambia

In Sambia ist die bargeldlose Zahlung hauptsächlich in größeren Hotels sowie Geschäften mit der Kreditkarte gut möglich. Scheitern kann jedoch diese Zahlungsart aufgrund der häufig auftretenden technischen Übertragungsfehler. Deswegen ist es empfehlenswert, stets über ausreichend Bargeld in der Reisekasse zu verfügen, um in solchen Fällen die Rechnung bar bezahlen zu können. Im Zweifelsfall sollte man in Sambia immer davon ausgehen, dass die Option der bargeldlosen Zahlung nicht gegeben ist. Funktioniert die bargeldlose Transaktion , sollte man die dabei entstehenden Gebühren berücksichtigen.

Zwischen 1 und 4 Prozent des Zahlbetrages berechnet das heimische Kreditkarteninstitut bei jeder Abhebung an einem Automaten in Sambia als Auslandseinsatzgebühr. Bei entsprechend vielen Kartenzahlungen addieren sich diese Zusatzkosten ständig auf, so dass es oft günstiger ist, der anfallende Betrag bar zu begleichen. Dies lohnt sich allerdings ausschließlich für Besitzer einer gebührenfreien Kreditkarte, da bei den gängigen Kartenformaten beim Geld abheben für die Barzahlung ebenfalls eine Gebühr berechnet wird.

 

Geld abheben in Sambia per EC-Karte

Mithilfe einer EC-Karte, die das Maestro- oder Circus-Symbol trägt, ist es an einigen Geldautomaten möglich Geld abzuheben in Sambia. Zu finden sind diese ausschließlich in den größeren Städten. Achten sollte man darauf, ob das Maestro oder Cirrus-Symbol am Automaten angebracht ist, dann kann wie gewohnt, nach Eingabe der gültigen PIN, Bargeld in Landeswährung beziehen. Pro Tag sind – abhängig von der Bank – sind zwischen 100 und 250 Euro möglich. Für jede Abhebung an einem Geldautomaten in Sambia berechnet die zuständige Bank ein Auslandseinsatzentgelt. Diese Gebühr für den Auslandseinsatz der betreffenden Karte liegt in der Regel zwischen 5 und 10 Euro, unabhängig von der Höhe des abgehobenen Betrags. Eine breitbandiger einsetzbare und kostengünstigere Variante, in Sambia Bargeld zu beziehen, ist die Verwendung einer geeigneten Kreditkarte. Bei der Auswahl der Kreditkarte ist darauf zu achten, dass die Anbieter kein Auslandseinsatzentgelt für den Fremdeinsatz der Karte berechnet. Mehr zum Thema Gebühren von Kreditkarten sind im nächsten Abschnitt zusammengefasst.

 

Geld abheben in Sambia per Kreditkarte

Geeignete Geldautomaten, um in Sambia Bargeld in Landeswährung abzuheben, findet man in Sambia nur in den größeren Städten. Die am häufigsten akzeptierte Kreditkarte in Sambia ist die Visacard. Je nach Bank und pro Tag liegt die Verfügungsgrenze zwischen 100 und 250 Euro. Erforderlich ist ausschließlich die Eingabe der PIN. Anbieter gängiger Kreditkarten berechnen allerdings für jede Geldabhebung an einem bankfremden Automaten eine Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 Prozent des abgehobenen Betrags. Mit jedem Gang zum Geldautomaten addiert sich dieser Betrag und kann am Ende der Reise ein ärgerlicher, aber auch unnötiger Ausgabenfaktor in der Reisebilanz darstellen. Unnötig deswegen, weil einige Anbieter auf dem Markt sind, welche diese Gebühren nicht erheben.

Die weltweit nutzbare gebührenfreie Variante der Reisekreditkarten bieten nur wenige Online-Anbieter und Direktbanken an. Sie sind auch in der Antragstellung kostenfrei. Diese Anbieter sind über den unten stehenden Link gelistet. In Traveller-Kreisen erfreuen sich diese Kreditkarten zunehmender Beliebtheit, da weltweit auf jeder Reise eine nicht zu verachtende Summe Gebühren gespart werden kann. Auch wenn der Name „Reisekreditkarte“ es nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, diese Karten sparen auch im Alltag Kosten, beispielsweise wenn es sich nicht vermeiden lässt, im Inland an Fremdbanken Geld abzuheben, denn auch an inländischen Fremdbanken entfällt die Gebühr für die Fremdnutzung der Karte. Durch diese enorme Breitbandigkeit stellen diese Art von Kreditkarten derzeit die effektivste und günstigste Möglichkeit dar, weltweit gebührenfrei Geld abzuheben.

Das im Kartenvertrag implizierte Konto ist ebenfalls kostenlos. Für diese Konten werden weder eine Kontoführungsgebühr noch eine Bereitstellungsgebühr für die Geldkarte berechnet . Da die Konten der gelisteten Anbietern keinen monatlichen Zahlungseingang erfordern, eignen sie sich ideal als Zweitkonto oder Reisekonto.
 

 
Der einfach gestaltete Antrag kann online ausgefüllt und danach ausgedruckt werden. Die Bank hat dann verschiedene Möglichkeiten, den Identifizierungsvorgang des Antrags abzuschließen. Dabei ist das Post-Ident-Verfahren die wohl bekannteste und auch einfachste Methode. Mit dem ausgedruckten Antrag und einem gültigen Reisepass oder Personalausweis kann man diesen Vorgang bei der nächsten Postfiliale gemeinsam mit der Absendung des Antrags erledigen. Verläuft die Bonitätsprüfung der Bank positiv, erhält man in der Regel nach knapp zwei Wochen die neue Kreditkarte nach Hause geschickt. Diese Zeit sollte man mindestens einplanen. Deswegen empfiehlt es sich seinen Antrag nicht zu kurzfristig vor Reisebeginn nach Sambia zu stellen, so dass man vom ersten Urlaubstag in Sambia an Geld abheben kann, ohne sich bei jedem Gang zum Geldautomaten über lästige Gebühren ärgern zu müssen.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Sambia

In Sambia ist die Einbruchrate besonders in den Touristenzentren überdurchschnittlich hoch. Aus diesem Grund sollten die Reisedokumente und auch Wertgegenstände im Hotelsafe oder in der Unterkunft des Vertrauens deponiert werden. Beim Geld abheben in Sambia ist es wie überall auf Reisen wichtig, die PIN immer verdeckt am Geldautomaten einzugeben. Auch sollte die PIN und die dazugehörige Karte niemals gemeinsam aufbewahrt werden. Hilfreich ist auch, einen genaueren Blick auf das Karteneingabegerät zu werfen, um Hinweise auf eventuelle Manipulationen zu entdecken. Zur eigenen Sicherheit sollte man vermeiden, öffentlich mit großen Scheinen zu hantieren oder die Geldbörse auch in Hotels oder Restaurants offen liegen zu lassen, da dies schnell gefährliche Aufmerksamkeit erregen kann. Beim Besuch traditioneller Märkte oder bei Ausflügen ins Landesinnere sollte man immer darauf achten, Bargeld in kleinen Stückelungen bei sich zu haben. In kleinen Restaurants, auf Märkten sowie bei Taxifahrern können in Sambia große Scheine oftmals nicht gewechselt werden.

Bei Problemen wie Diebstahl, Verlust oder Hinweise auf Missbrauchs der Karte gibt es die Möglichkeit die Karte sofort sperren zu lassen. Vollkommen unabhängig von der Tages- oder Nachtzeit kann dieser speziell hierfür eingerichtete Sperr-Notruf kontaktiert werden. Zur Nummer gelangt man über den nachfolgenden Link. Um sich vor einem größeren finanziellen Schaden zu schützen ist es wichtig, sofort nach Feststellen des Verlustes, Diebstahls oder Missbrauchs der Karte zu handeln.

Diese einfachen Maßnahmen tragen zu einem sicheren Aufenthalt in Sambia bei. Rüstet man sich bzw. die Reisekasse nach gründlicher Recherche mit den nötigen und kosteneffektiven Zahlungsmitteln aus, kann man den Aufenthalt – hoffentlich nicht nur in Geldangelegenheiten – entspannter genießen. Weitere Hinweise zur Sicherheit erhält man auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 4 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone