Geld abheben in Usbekistan


Gebührenfrei Geld abheben in UsbekistanAuch heute noch stehen die alten Handelsstädte Smarakand, Buchara und Chiwa an der berühmten Seidenstraße und verzaubern den Besucher mit ihrem orientalischen Charme. Die jahrtausende alten Städte haben selbst Alexander der Große und Dschingis Khan überlebt. Zahlreiche Baudenkmäler lohnen sich zu besichtigen, in den Städten, die bereits zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Das geschichtsreiche Usbekistan erhält auch weiterhin seine traditionelle Lebensweise durch seine Nomaden. Wer sich für einen Besuch entscheidet, um das ursprüngliche Leben hautnah kennenzulernen, sollte auch eine Übernachtung in einer Jurte mit einplanen. Diese Wohnzelte spenden bei warmen Wetter Kühle und im Winter speichern sie ausreichend Wärme, ein Urlaubserlebnis der ganz besonderen Art.

Kontrastreich zu dieser einfachen Lebensart ist die Hauptstadt Taschkent. Lebendig, und reich am Kultur ist die Stadt ist vor allem für ihre einzigartige Architektur bekannt.
Von der Art der individuellen Gestaltung unabhängig ist die Notwendigkeit einer geeigneten Reisekasse, und die Zusammenstellung derselben mit geeigneten Zahlungsmittel. Wo und wie sich Geld in Usbekistan abheben lässt, welche Zahlungsmittel akzeptiert werden, was für kostensparende Alternativen angeboten werden und vieles mehr rund um die Reisekasse kann man im folgenden Beitrag nachlesen.

 

So’m (KGS) – die Landeswährung Usbekistans

Die Landeswährung und somit zugleich Zahlungsmittel von Usbekistan ist der So’m und wird unterteilt in 100 Tiyin. So’m ist in Münzen und Banknoten erhältlich. Die Stückelung lässt sich aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Usbekische Münzen: 1, 3, 5, 10, 20, 50 Tiyin sowie 1, 3, 5, 10, 25, 50 So’m
Usbekische Scheine: 1, 3, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 500, 1000 So’m

Generell ist die Einfuhr von Devisen in unbeschränkter Höhe möglich. Jedoch müssen diese bei der Einreise deklariert werden. Das Zollformular muss bis zur Ausreise behalten werden, denn auf Verlangen muss dieses vorgezeigt werden, um Probleme bei der Ausreise zu vermeiden. Eine Überschreitung der bei der Einfuhr deklarierten Beträge für die Ausfuhr ist nur möglich, wenn eine Bestätigung der Zentralbank der Republik Usbekistan oder einer dafür bevollmächtigten Bank vorzeigt werden kann.

 

Geld wechseln in Usbekistan

Der vorherige Umtausch bei der Hausbank in die Landeswährung ist unnötig. Idealerweise hat man in seiner Reisekasse Euro und US-Dollar, denn diese lassen sich am besten in Usbekistan umtauschen. US-Dollar bietet zudem den Vorteil, dass er zurückgetauscht werden kann bei einer Vorlage der Quittung über den Wechsel in die Landeswährung. In Euro wird hingegen der So’m nicht zurückgetauscht. Zu beachten ist ebenfalls, dass die mitgeführten Banknoten in gutem Zustand sind, andernfalls kann es beim Geldwechsel in Usbekistan Probleme geben. Umtauschmöglichkeiten bieten sich in Banken und autorisierten Wechselstuben an.

Die Öffnungszeiten der Banken in Usbekistan sind in aller Regel von montags bis freitags zwischen 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Abweichungen der Öffnungszeiten sind durchaus möglich. Von einem Umtausch auf dem Schwarzmarkt oder bei Privatpersonen wird dringend abgeraten. Auch wenn mit extrem günstigen Kursen gelockt wird, ist dies strafbar in Usbekistan.

 

Reiseschecks einlösen in Usbekistan

In Usbekistan sind Reiseschecks absolut unüblich, weshalb sich eine Mitnahme in der Reisekasse erübrigt. Mit ausreichend Bargeld und mindestens einer Kreditkarte ist man bei einer Reise nach Usbekistan für alle Zahlungssituationen gut vorbereitet.

 

Bargeldlose Bezahlung in Usbekistan

In Usbekistan ist die bargeldlose Bezahlung noch nicht sonderlich weit verbreitet. Allerdings steigt die Akzeptanz von Kreditkarten in Hotels und auch Geschäften, hauptsächlich in touristischen Gebieten, langsam an. Ebenfalls lässt sich die EC-Karte, die ein Maestro oder Circus-Symbol trägt, zum Bezahlen in Usbekistan benutzen. Wissenswert vorab ist, dass die Bank oder auch das Kreditkarteninstitut normalerweise für die bargeldlose Zahlungsart ein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Ein prozentualer Aufschlag zwischen 1 und 4 Prozent des Zahlungsbetrags ist hierbei die Regel. Dennoch sollte in der Reisekasse zusätzlich auch immer auf ausreichend Bargeld geachtet werden, denn Barzahlung ist und bleibt die bevorzugte Zahlungsart in Usbekistan.

 

Geld abheben in Usbekistan per EC-Karte

V-Pay-Karte und auch EC-Karte sind für eine Reise nach Usbekistan nutzlos. Sie werden an keinem Geldautomaten im Land akzeptiert. Für Besitzer eines dieser Kartenformate bietet sich für die Reise nach Usbekistan eine Kreditkarte an. Diese bietet wie in den meisten Reiseländer breitbandige Einsatzmöglichkeiten und somit ein hohes Maß an Flexibilität. Jedoch können die EC-Karte, sowie innerhalb Europas auch die V-Pay-Karte, bei den Reisevorbereitungen genutzt werden. Bei bankfremden Automaten ist dabei auch im Inland zu beachten, dass hier bei gängigen Anbietern eine Gebühr für den Einsatz der Karte an einem bankfremden Automaten berechnet wird.

Außerhalb Deutschlands und in Ländern, in denen der Euro kein Zahlungsmittel ist, berechnet die Hausbank ein Auslandseinsatzentgelt. In aller Regel bewegt sich dieses, genauso wie die Gebühr für das Nutzen eines bankfremden Automaten, zwischen 5 und 10 Euro. Möchte man die Gebühr für den Auslandseinsatz umgehen oder auch die Nutzungsgebühr, ist man auch in diesem Fall mit einer Kreditkarte gut beraten.

 

Geld abheben in Usbekistan per Kreditkarte

Im Gegensatz zur EC-Karte ist man beim Geld abheben in Usbekistan mit der Kreditkarte wesentlich flexibler. Die Anzahl der Geldautomaten, an denen man mit der Kreditkarte Geld in Landeswährung abheben kann, nimmt in Usbekistan in den letzten Jahren stetig zu. Auch in großen Hotels, welche oft internationale Gäste haben, stehen Geldautomaten, an denen sich per Kreditkarte US-Dollar abheben lassen. Zu beachten ist aber, dass die Automaten eher selten mit US-Dollar bestückt sind. Das Kreditkarteninstitut kann bei der Geldautomatensuche ebenfalls zu Rate gezogen werden. Dort bekommt man genaue Auskunft über die Höhe der Auslandseinsatzgebühr. Diese Gebühr für den Auslandseinsatz der Karte wird von den meisten Kreditkarteninstituten in Höhe von 1 bis 4 Prozent des abgehobenen Betrags berechnet.

Die Auslandseinsatzgebühr kann aber komplett umgangen werden durch Verwendung einer der Reisekreditkarten der Banken, welche in nachfolgendem Link zusammengestellt sind. Mit diesen Reisekreditkarten ist es möglich, in Usbekistan gebührenfrei Geld abzuheben. Die dort angebotenen Kreditkarten sind außerdem kostenfrei, der Antrag kann direkt und unkompliziert online ausgefüllt werden.
 

 
Mit einer Bearbeitungszeit von maximal zwei Wochen muss allerdings gerechnet werden bis die Karte auf dem Postweg zugesendet wird. Entscheidet man sich vor der Reise nach Usbekistan für eine dieser Karten, sollte deshalb unbedingt auf rechtzeitige Beantragung geachtet werden. In einem separaten Umschlag wird die PIN zugeschickt. Sobald beides eingetroffen ist, steht dem gebührenfreien Geld abheben nichts mehr im Weg. Diese Kreditkarten sind ohne Jahresbeiträge in Kombination mit einem ebenfalls kostenlosen Girokonto erhältlich. Für dieses Konto werden keinerlei monatliche Zahlungseingänge gefordert, es ist somit ideal als Reisekonto oder Zweitkonto für zu Hause.

Da Reiseexperten für alle Aufenthalte im Ausland aus Sicherheitsgründen generell die Mitnahme einer zweiten Geldkarte empfehlen, ist dies Reisekreditkarte auch für Personen, die schon im Besitz einer gängigen Kreditkarte sind, ein kostenloses, ergänzendes Zahlungsmittel und Sicherheitspolster für Notfälle.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Usbekistan

Usbekistan gehört zwar nicht zu den touristisch erschlossenen Ländern, gerade deswegen werden Urlauber schnell als solche erkannt und sind, besonders in den Städten häufig Opfer von Taschendiebstählen oder Betrügereien. Deshalb wird vom Geldwechsel auf der Straße dringend abgeraten.

Auch beim Umgang mit Geld und Wertsachen sollte man währen der Reise nach Usbekistan besonders vorsichtig sein.Es bieten sich zwar nur wenige Möglichkeiten, Bargeld abzuheben können in Usbekistan, dennoch sollte man auch dabei die gängigen Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht lassen. Hierzu zählen vor allem die verdeckte Eingabe der PIN und auch das separate Aufbewahren der Geheimzahl und der dazugehörigen Karte. Regelmäßige Kontrollen der Abrechnungen lassen schnell einen Missbrauch der Karte feststellen.

Sollten Unregelmäßigkeiten auffallen oder gar die Karte verloren oder gestohlen werden, kann ein umgehende Anruf beim internationalen Sperr-Notruf den Urlauber vor eventuell großen finanziellen Schäden bewahren. Durch einen Anruf wird die Karte umgehend gesperrt und größere finanzielle Schäden können eventuell verhindert werden, denn auch eine kostenlose Reisekreditkarte ist nicht geschützt vor Diebstahl oder vor dem Leichtsinn des Besitzers. Mit der Sicherheit im Rücken, auch im Urlaub stressfrei Geld abheben zu können, kann man die schönste Zeit des Jahres im nicht alltäglichen Urlaubsziel Usbekistan unbeschwert genießen.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone