Spartipps auf Reisen


Spartipps für die ReiseSchon seit Jahrtausenden gehen Menschen auf Reisen, aus den verschiedensten Gründen. Im Laufe der Zeit hat sich der Radius der Reiseziele enorm vergrößert, die Geschwindigkeit der Transportmittel und der Komfort haben sich extrem verändert. Urlaub als temporäre Völkerwanderung nach Süden zum Zweck der Erholung vom Arbeitsalltag, wurde erst in Zeiten des Wirtschaftswunders möglich.

Die Reiselust der Deutschen ist bis heute ungebrochen, auch in den wirtschaftlich harten Zeiten zieht es Millionen von Menschen nicht nur in der Ferienzeit hinaus in die Welt. Die Zeiten des Wirtschaftswunders sind längst Vergangenheit, heutzutage überlegt man sich genau, an welchen Punkten man bei der Planung und Durchführung des lang ersehnten Urlaubs Geld einsparen kann, ohne dass die schönste Zeit des Jahres ein zu großes Loch in die Reisekasse reißt. Die nachfolgenden Abschnitte mit vielfältigen Spartipps für Reisen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sollen vielmehr Anregungen gegeben werden, wie man unnötige Kosten vermeiden und notwendige Kosten minimieren kann.

 

Die Buchung – zeitige Reiseplanung oder Last Minute?

Ob lange vorausgeplant oder gleich morgen ab in den Flieger – jeder hat, was die schönste Zeit des Jahres betrifft, seine eigene Vorstellung im Kopf. Reine Philosophiesache, sozusagen. Beides kann sich lohnen. Last Minute – Schnäppchen gibt es in der Regel frühestens zwei Wochen vor Reisebeginn, die Vergünstigungen sind enorm! Spartipps für Reisen als Last Minute Urlaub sind die vielfältigen Angebote selbst. So finden Kurzentschlossene und Spontan-Sonnenhungrige zu jeder Jahreszeit günstige Gelegenheiten für eine kurzfristige Auszeit.

Da im Zeitalter des Internets die Angebotsvielfalt und damit verbunden auch die Konkurrenz extrem groß ist, kann man auf diese Weise unter Umständen mehr als die Hälfte des ursprünglichen Preises der Wunschreise sparen. Voraussetzung ist die entsprechende Flexibilität. Für Reiseziele, an denen Impfungen oder Visa erforderlich sind, funktioniert dies natürlich nicht. Doch auch für die „Planer“ unter den Urlaubern gibt es in den Prospekten der meisten Reiseanbieter Spartipps für Reisen, konkret in Form von Frühbucherrabatten. Diese gelten in der Regel bis Ende März für die Hauptsaison. Dies ist vor allem für Familien interessant.

Im Zusammenhang mit einer frühen Buchung ist es sinnvoll, über eine Reiserücktrittsversicherung nachzudenken. Je länger die Zeitspanne zwischen Buchung und Reiseantritt ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwas Unvorhergesehenes dazwischenkommt.

 

Bankgebühren im Ausland müssen nicht sein!

Ob Abenteuertrip, Familienurlaub, Studienreise oder Kulturausflug, für alle Varianten des Reisens gilt gleichermaßen: „Ohne Moos nix los“. Auch wenn der günstigste Pauschalurlaub gebucht ist, entstehen auf jeder Reise laufende Kosten, so stellt sich vor jedem Urlaub und vor jeder Geschäftsreise die Frage nach der Bargeldversorgung vor Ort. In einer vernünftig ausgestatteten Reisekasse sollte mindestens eine Geldkarte enthalten sein, da die Mitnahme von großen Mengen Bargeld in allen Ländern ein zu großes Sicherheitsrisiko darstellt und außerdem kaum noch zeitgemäß ist. Dazu kommen noch die Ein- und Ausfuhrbeschränkungen vom Zoll.

Mit einer EC-Karte oder Kreditkarte kann man nahezu an allen Reisezielen weltweit an den dafür geeigneten Bankautomaten bzw. Kartenterminals Bargeld in der jeweiligen Landeswährung beziehen. Im Großteil der Reiseziele weltweit kann die Karte auch zum Zweck der bargeldlosen Zahlung verwendet werden.

Vorsicht: Bei jedem Einsatz gängiger Kreditkarten an einem ausländischen Geldautomaten wird eine Transaktionsgebühr fällig, das sogenannte Auslandseinsatzentgelt. Diese Gebühr wird bei jedem Aufsuchen eines Automaten während des Aufenthalts erneut fällig. Die Höhe dieser Gebühr liegt – je nach Kartenanbieter – zwischen 1 und 5 Prozent der jeweils abgehobenen Summe.

Im Laufe der Reise kann sich dies zu einem ernst zu nehmenden, belastenden Kostenfaktor aufsummieren. Diese Kosten sind nicht nur unangenehm, sondern auch unnötig! Einige Direktbanken bieten kostenlose Reisekreditkarten an, mit denen man weltweit an geeigneten Automaten gebührenfrei Bargeld in Landeswährung beziehen kann. Mit den Kreditkarten folgender Anbieter entfällt das Auslandseinsatzentgelt komplett.
 

 
Abgesehen von der kostenlosen Bereitstellung und der weltweiten Gebührenfreiheit ist bei diesen Anbietern ein kostenloses Girokonto impliziert, welches in der Kontoführung ebenfalls gebührenfrei ist.

Spartipp für Reisen ins Inland: Auch im Inland berechnen die meisten Kartenanbieter eine Fremdnutzungsgebühr für den Einsatz der entsprechenden Karte an einem bankfremden Automaten innerhalb der Bundesrepublik. Die über den Link gelisteten Anbieter kostenloser Reisekreditkarten erheben diese Gebühr nicht. Die gebührenfreie Reisekreditkarte ist somit ein sicherer Spartipp für Reisen ins In- und Ausland.

Wissen ist Macht: Information kostet wenig Zeit und spart viel Geld!

Ob Last Minute oder lange geplant, ein Vergleich lohnt sich immer!! Nie war die Beschaffung von Reiseangeboten so einfach wie seit dem Durchbruch des Internets. Vergleichsportale sprießen wie Pilze aus dem Boden, die Reiseanbieter wetteifern auf ihren Seiten mit günstigen Angeboten. Wichtig ist dabei, sich der Seriosität des jeweiligen Reiseanbieters zu vergewissern, denn schwarze Schafe lauern überall. Genaues Hinsehen lohnt sich, die wahren Schnäppchen findet man nicht immer auf der ersten Seite der Glanzprospekte oder der Homepage. Einige Spartipps für Reisen und deren effektive Planung sind z.B.

  • Anbieter vergleichen! Dieselbe Reise kann bei verschiedenen Unternehmen zu extrem verschiedenen Preisen angeboten werden. Hat man eine genaue Vorstellung von Art und Ziel der Reise, kann man durch eingehenden Vergleich unterschiedlicher Anbieter sehr viel Geld einsparen.
  •  

  • Pauschalangebote nutzen! Viele Reiseanbieter locken mit Pauschalreisen, An- und Abreise, Transfer und Unterkunft nach gewünschtem Standard, alles ist als Kompaktpaket buchbar. In der Regel sind solche Pauschalangebote günstiger als die Variante, Transport und Unterkunft getrennt zu buchen. Dies ist besonders für Familien interessant, der organisatorische Aufwand der Reiseplanung wird dadurch extrem reduziert.
  •  

  • Eine Reise ersteigern! In Zeiten von Ebay und Co. können Schnäppchenjäger bei Ebay aus einer größer werdenden Auswahl an Versteigerungen eine Unterkunft per Internet erwerben. Vor allem Wochenendtrips werden angeboten und in Form von Gutscheinen versteigert.
  •  

  • Mietwagen online buchen! Will man den Urlaubsort auf eigene Faust mit einem Mietwagen erkunden, so ist es in den meisten Fällen günstiger, den Mietwagen vor der Reise zu buchen. Positiver Nebeneffekt dabei ist, dass man sich bei Ankunft am Reiseort nicht mehr um das Thema kümmern muss, und der Mietwagen am gewünschten Ort bereitsteht.

 

Aktivitäten müssen nicht teuer sein

Der Urlaub ist gebucht, Transport und Unterkunft bezahlt, oft ist danach nicht mehr viel finanzieller Spielraum für Sonderausgaben während der Reise. Aber schließlich will man in den wohlverdienten Wochen des Jahres nicht nur überleben, sondern genießen, sich etwas Schönes gönnen, das Land erleben und seine Sehenswürdigkeiten bestaunen. Die Kosten für Unterkunft und Transport sind kalkulierbar, bei den laufenden Kosten während des Aufenthalts ist die finanzielle Bandbreite wesentlich größer. Spaß und Erlebnis müssen aber nicht immer teuer sein, Kulturgenuss muss nicht gleich Ebbe in der Reisekasse bedeuten. Einige „alltägliche“ Spartipps für Reisen:

  • In vielen staatlichen Museen und Galerien ist der Eintritt vielerorts kostenlos, immer mehr private Aussteller haben an einem bestimmten Wochentag kostenlosen Eintritt.
  •  

  • Gute Berater ist in vielen Ländern die einheimische Bevölkerung. Beschränkt man sich nicht auf die Tourismusattraktionen und ist interessiert an Land und Leuten, so bekommt man durch Kontakt mit Menschen aus der Region oft lohnenswerte Geheimtipps für lohnenswerte und günstige Unternehmungen.
  •  

  • Wer sich als Urlaubsdomizil für eine Ferienwohnung entscheidet, versorgt sich in der Regel selbst. Anstatt im überteuerten Touristen – Supermarkt einzukaufen, gibt es alternativ dazu in den meisten Reiseländern einheimische Wochenmärkte oder kleinere Geschäfte, dort kann man oft zu günstigen Preisen einheimische Lebensmittel kaufen, gleichzeitig findet man Kontakt zu den Menschen und deren Kultur.
  •  

  • Will man sich dennoch den abendlichen Restaurantgenuss nicht entgehen lassen, so wird das Ausgehen in der Regel günstiger, je weiter man sich von den touristischen Ballungszentren entfernt. Wer mobil ist und sich die Mühe macht, das Hinterland zu erkunden, kann oft mit wenig Geld ungeahnte kulinarische Abenteuer erleben.

So komplex wie die Art des Reisens und die Möglichkeiten, dafür Geld auszugeben heutzutage sind, so vielseitig ist auch die Palette an Sparmöglichkeiten, welche dem Urlauber zu Verfügung stehen, von der Planung bis zum unbeschwerten aber kostengünstigen Genuss am Urlaubsort. Ein schöner Familienurlaub oder ein unvergesslicher Abenteuertrip muss nicht teuer sein, wenn man sich genügend Zeit nimmt, die vorhandenen Möglichkeiten herauszufinden und für sich zu nutzen. Es ist individuell, welche der Spartipps für Reisen für den jeweiligen Urlaubsreifen infrage kommen. Wichtig dabei ist, bei aller Sparsamkeit nicht zu vergessen, die Reise einfach zu genießen.

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone