Einreisebestimmungen bei Auslandsreisen


Einreisebestimmungen bei AuslandsreisenWer viel und gerne reist, ist mit dem Thema Einreisebestimmungen anderer Länder bestimmt vertraut. Aber nicht nur Ersturlauber erhalten im nachfolgenden Beitrag wichtige Informationen, denn auch Einreisebestimmungen können sich ändern. Deshalb ist es sinnvoll, sich bereits vor Reiseantritt zu erkundigen, ob es Neuerungen im Zielland gibt und seine Reisedokumente auf Gültigkeit zu überprüfen. Die Seite des Auswärtigen Amtes ist hierbei besonders hilfreich um Informationen zur Einreise des Landes zu erhalten.

Im schlimmsten Fall kann es vorkommen, dass einem die Einreise verweigert wird und man sich direkt im nächsten Flieger zurück in die Heimat befindet ohne auch nur einen Fuß ins Urlaubsland gesetzt zu haben. Damit so etwas nicht passiert, erhalten Sie hier alle Informationen zum Thema Einreise, denn es gibt verschiedene Ausweisdokumente mit denen es möglich ist, in ein Land einzureisen.

 

Personalausweis

Zunächst gibt es die einfache Variante: Die Einreise mit dem Personalausweis. Sie ist vollkommen ausreichend für Reisen in ein anderes EU-Land. Auch in Länder wie zum Beispiel Ägypten oder die Türkei ist eine Einreise mit dem Personalausweis möglich. Wichtig ist, dass das Ausweisdokument mindestens 6 Monate zum Zeitpunkt der Einreise ins Urlaubsland gültig ist. Spätestens nach der Reisebuchung sollte man seine Ausweisdokumente auf Gültigkeit kontrollieren, denn abgelaufene Dokumente bringen meist Probleme bis hin zur Einreiseverweigerung mit sich. Die reguläre Bearbeitungsdauer eines neuen Personalausweises dauert zwischen 2 und 3 Wochen. Zur Haupturlaubszeit kann es unter Umständen auch schon mal länger dauern. Denken Sie also an eine rechtzeitige Beantragung. Aber auch für den Fall, dass der neue Personalausweis nicht rechtzeitig eintrifft, gibt es Notfall-Lösungen, wie Sie weiter unten nachlesen können.

 

Beantragung des Personalausweis

Der neue Personalausweis hat ein praktisches Scheckkartenformat und lässt sich einfach in der Geldbörse verstauen. Außer ein wenig Zeit während der Öffnungszeiten der Behörde, benötigt man nicht viel. Nur der alte Personalausweis oder auch Reisepass muss mitgenommen werden, sowie ein biometrisches Lichtbild. Am besten lassen Sie dieses am Tag der Beantragung anfertigen, damit es zu keinen Problemen auf der Behörde kommt. Wer einen Personalausweis und Reisepass beantragen möchte, sollte dies am gleichen Tag tun. So kann das gleiche biometrische Lichtbild für beide Ausweisdokumente verwendet werden. Liegt auch nur ein Tag zwischen der Beantragung für den Ausweis und dem Pass, muss ein neues Bild vorgelegt werden. Die Kosten für den neuen Personalausweis lassen sich ganz einfach aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Unter 24 Jahre: 22,80 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
Ab dem 24. Lebensjahr: 28,80 Euro; Gültigkeit 10 Jahre

Die frühere Gebührenbefreiung unter dem 18. Lebensjahr existiert nicht mehr. Der neue Personalausweis enthält mehr Funktionen als der alte. Auf der Behörde oder auf der entsprechenden Informationsseite über den neuen Personalausweis im Internet kann man weitere Informationen hierzu erhalten.

 

Vorläufiger Personalausweis

Der Reisetermin steht kurz bevor und die Bearbeitungszeit von 2-3 Wochen für den Personalausweis ist bereits zu lang? Abhilfe könnte der vorläufige Personalausweis bringen. Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser nur zur Einreise in EU-Länder genutzt werden kann und selbst hier oft zu Problemen führt. Ob man das gewünschte Reiseland mit vorläufigem Personalausweis bereisen kann, erfährt man direkt über den Link des Auswärtigen Amtes. In diesem Fall ist es ratsamer einen Reisepass zu beantragen, der auch im Expressverfahren erstellt werden kann.

 

Beantragung des vorläufigen Personalausweis

Eine Beantragung eines vorläufigen Personalausweises geht recht schnell. Während der Öffnungszeiten der Behörde sucht man diese persönlich mit einem biometrischen Lichtbild auf, sowie einem Ausweisdokument, das auch abgelaufen sein kann. Wichtig ist, dass die Identität eindeutig festgestellt werden kann. Nach Ausfüllen des Antrags kann der vorläufige Personalausweis direkt mitgenommen werden.

Kosten 10 Euro / Gültigkeit 3 Monate

Reisepass

Der Reisepass ist für jede Reise geeignet und bei vielen Reiseländern außerhalb der EU sind die elektronischen und maschinenlesbaren Pässe unabkömmlich. Für viele Reiseländer gilt, dass der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes kann man sich hierzu speziell informieren. Auf jeden Fall sollte man nach der Reisebuchung seinen Reisepass auf Gültigkeit überprüfen um andernfalls rechtzeitig einen neuen beantragen zu können. Wer in sein Zielland mit Reisepass einreist, verringert auch das Verlustrisiko vom Einreisezettels, den man in einigen Ländern erhält sobald man mit dem Personalausweis einreist. Dieser Zettel wird mit einem Stempelabdruck des Einreisedatums versehen und muss bei der Ausreise ebenfalls vorgelegt werden. Beim Reisepass entfällt dieses, denn der Stempel wird direkt in den Pass gesetzt.

 

Beantragung des Reisepasses

Die Bearbeitungsdauer eines Reisepasses dauert in der Regel 3 bis 4 Wochen, eventuelle Verzögerungen sollte man während der Haupturlaubszeit einkalkulieren. An die rechtzeitige Beantragung ist daher unbedingt zu denken. Außer einem biometrischen Lichtbild, einem Ausweisdokument, das auch abgelaufen sein kann und das Aufsuchen der Behörde während der Öffnungszeiten ist nichts weiter notwendig. Die Kosten für den Reisepass lassen sich aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

bis zum 24. Lebensjahr mit 32 Seiten: 37,50 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
bis zum 24. Lebensjahr mit 48 Seiten: 59,50 Euro; Gültigkeit 10 Jahre
ab dem 24. Lebensjahr mit 32 Seiten: 59,00 Euro; Gültigkeit 10 Jahre
ab dem 24. Lebensjahr mit 48 Seiten: 81,00 Euro; Gültigkeit 10 Jahre

 

Expressreisepass

Wer sich nicht rechtzeitig vor Reisebeginn um die Gültigkeit seiner Ausweisdokumente gekümmert hat oder kurzfristig in den Urlaub möchte, findet vielleicht beim Expressreisepass die Lösung. Dieser hat nur eine Bearbeitungszeit von 3 Tagen und wird genau so beantragt wie der normale Reisepass und besitzt die gleiche Gültigkeit. Klingt erst einmal praktisch und lässt den einen oder anderen wahrscheinlich vor Erleichterung aufatmen, aber ein solcher Expressservice kostet auch dementsprechend. Aus der nachfolgenden Liste lassen sich die Preise entnehmen:

bis zum 24. Lebensjahr mit 32 Seiten: 69,50 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
bis zum 24. Lebensjahr mit 48 Seiten: 91,50 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
ab dem 24. Lebensjahr mit 32 Seiten: 91,00 Euro; Gültigkeit 10 Jahre
ab dem 24. Lebensjahr mit 48 Seiten: 113,00 Euro; Gültigkeit 10 Jahre

 

Vorläufiger Reisepass

Als letzte Möglichkeit für alle Vergesslichen, Last-Minute-Bucher oder schlichtweg für jeden, der keine 3 Tage Zeit mehr hat bis zur Abreise ein Ausweisdokument für die anstehende Reise zu beantragen, könnte der vorläufige Reisepass eine Lösung sein. Es klingt hilfreich, berechtigt aber in vielen Ländern dennoch nicht zur Einreise oder man benötigt plötzlich ein Visum, wo vorher keines nötig gewesen wäre. Aktuelle Einreiseinformationen hierzu erhält man auch auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

 

Beantragung des vorläufigen Reisepasses

Im Regelfall benötigt man ein Ausweisdokument, sowie ein biometrisches Lichtbild, wenn man bei der Behörde persönlich vorspricht. Des Weiteren muss man belegen können, dass die Bearbeitungszeit von 3 Tagen für den Expressreisepass nicht mehr ausreicht. Hier genügt es in der Regel, die Reiseunterlagen vorzulegen. Die Erstellung des vorläufigen Reisepasses und auch Aushändigung erfolgt sofort wenn alle benötigten Unterlagen vorliegen. Ob man tatsächlich alle Unterlagen beisammen hat, kann man auf der Internetseite der zuständigen Behörde in Erfahrung bringen. Alternativ kurz dort anrufen und sich die Informationen telefonisch durchgeben lassen.

Kosten: 26 Euro; Gültigkeit 1 Jahr

 

Kinderreisepass

Der Familienurlaub ist gebucht doch wie sieht das mit den Ausweisdokumenten für die Kinder aus? Ein eigenes Reisedokument benötigen selbst Kinder, deshalb ist es wichtig diese auf Gültigkeit zu überprüfen oder sie direkt neu zu beantragen. Bis 12 Jahre ist das Ausweisdokument der Kinderreisepass, ab dem 12. Lebensjahr benötigt das Kind entweder einen Personalausweis oder einen elektronischen Reisepass, abhängig vom Reiseland.

Kinderreisepass bis zum 12. Lebensjahr: 13 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
(Option auf Verlängerung bis zum 12. Lebensjahr gegen eine Gebühr von 6 Euro)
Personalausweis ab dem 12. Lebensjahr: 22,80 Euro; Gültigkeit 6 Jahre
Elektronischer Reisepass ab dem 12. Lebensjahr: 37,50 Euro; Gültigkeit 6 Jahre

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 4 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone