Geld abheben in Brasilien


Gebührenfrei Geld abheben in BrasilienEine Reise nach Brasilien bedarf einer guten Reisevorbereitung. Neben der Überprüfung des Reisepasses auf Gültigkeit kommt auch die Frage der Bargeldversorgung vor Ort auf. Funktioniert das Geld abheben in Brasilien per EC-Karte? Wo lässt sich Geld einwechseln? Kann man in Brasilien bargeldlos Bezahlen? Werden Reiseschecks akzeptiert? Der folgende Beitrag informiert über die wichtigsten Punkte bei der finanziellen Reiseplanung und gibt Tipps zum sicheren Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln in Brasilien.

 

Geld abheben in Brasilien per EC-Karte

Um sich im Urlaub oder auf der Geschäftsreise mit Bargeld zu versorgen, ist das Geld abheben in Brasilien auch mit der EC-Karte möglich. Geeignete Geldautomaten hierfür lassen sich an dem angebrachten Maestro- oder Cirrus-Logo erkennen.

Nach dem die Karte eingeschoben wurde steht eine Menüführung auf Englisch bereit. Über den Befehl “Withdrawal” erscheint die Auswahl der auszahlbaren Beträge. Nach Eingabe der PIN wird der gewünschte Betrag in der Landeswährung Real ausgegeben.

Achtung: Was beim Geld abheben in Brasilien per EC-Karte beachtet werden muss, sind die Auslandseinsatzgebühren, die von der Hausbank erhoben werden.

Pro Abhebung werden zwischen 5 € und 10 € berechnet, was sich bei mehrfachen Auslandsabhebungen in Brasilien zu einer stattlichen Summe addieren kann. Auf eine günstigere Alternative zur EC-Karte kommen wir noch zu sprechen.

 

Geld abheben in Brasilien per Kreditkarte

Problemlos lässt sich auch mit den gängigen Kreditkarten von VISA, MasterCard, Amex und Diners Club Geld an den brasilianischen Geldautomaten abheben. Was auch hierbei Beachtung finden sollte, sind die Gebühren des Kreditkartenanbieters für den Bargeldbezug im Ausland.

Je nach Bank wird beim Geld abheben per Kreditkarte ein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Ein gängiger Standard sind 1 – 4 % der abgehobenen Summe + eine Transaktionsgebühr für die Umrechnung von Euro in brasilianische Real. Vermeiden lassen sich diese lästigen Gebühren durch die Nutzung einer Reisekreditkarte.

 

Kostenlos Geld abheben per Reisekreditkarte

Sogenannte Reisekreditkarten, die von einigen Banken ausgegeben werden, haben sich als die günstigste Möglichkeit bewährt, um in Brasilien Geld abzuheben. In Traveller-Kreisen erfreuen sich diese Karten schon seit längerem großer Beliebtheit, da sie kostenfrei erhältlich sind und den entscheidenden Vorteil bieten, weltweit gebührenfrei Bargeld abheben zu können – so auch in Brasilien.

In der folgenden Übersicht finden Sie Banken, die eine Reisekreditkarte kostenfrei bereitstellen.

 

 

Bargeldlose Bezahlung in Brasilien mit EC-Karte und Kreditkarte

In Hotels, Restaurants und auch größeren Geschäften rund um die touristisch erschlossenen Regionen Brasiliens kann vielerorts bargeldlos mit per Karte bezahlt werden, wobei Kreditkarten mehr Akzeptanz finden als die EC-Karten von Maestro oder Cirrus.

Bei dem Besuch von Märkten, kleinen Restaurants sowie bei Ausflügen ins Landesinnere ist es ratsam, immer ausreichend Bargeld bei sich zu haben, da die bargeldlose Bezahlung per EC-Karte oder Kreditkarte dort nicht üblich ist.

Was bei der bargeldlosen Bezahlung beachtet werden sollte, sind die Auslandseinsatzgebühren, die von der heimischen Bank für die Kartennutzung außer Landes erhoben werden. Zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages sind ein gängiger Standard. Wer also öfters mit Karte zahlt, muss sich auf zusätzliche Kosten einstellen.

Bei der Auswahl einer Kreditkarte sollte man den Punkt “Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland” miteinbeziehen. Eine empfehlenswerte Karte, mit der gebührenfrei bargeldlos Bezahlt und auch Geld abgehoben werden kann bietet z.B. die DKB an.

 

Die Landeswährung – Brasilianische Real (BRL)

Übersicht der Banknoten Brasilianischer ReaisDas offizielle Zahlungsmittel und somit Landeswährung Brasiliens ist der Real, welcher in 100 Centavos unterteilt wird. In der Mehrzahl wird aus dem Real Reais. In Umlauf befindliche Geldscheine und Münzen findet man in den folgenden Werten:

Brasilianische Münzen: 1, 2, 5, 10, 25, 50 Centavos / 1 Real
Brasilianische Scheine: 1 Real / 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Reais

Der 1 Real Schein wird seit 2006 nicht mehr gedruckt und verschwindet somit langsam aus dem Umlauf. Er gilt noch als Zahlungsmittel, wird jedoch oftmals in Geschäften nicht mehr angenommen.

Geld wechseln – In der Heimat oder in Brasilien?

Von einem vorherigen Umtausch in die Landeswährung Real bei einer Deutschen Bank kann in der Regel abgeraten werden, da die Umrechnungskurse meist bedeutend schlechter sind als im Reiseland selbst.

Da bereits an den internationalen Flughäfen zahlreiche Banken und Wechselstuben vertreten sind, empfiehlt es sich daher, erst auf brasilianischem Boden Euros oder Dollar in Reais zu wechseln.

Zwischen den Bankschaltern und den Wechselstuben gibt es zum Teil große Unterschiede, weshalb sich gerade bei größeren einzutauschenden Summen ein Vergleich der Umrechnungskurse lohnen kann. Erfahrungsgemäß bieten die Wechselstuben in den Städten den günstigsten Umrechnungskurs an.

 

Reiseschecks einlösen in Brasilien

Wer sich von der heimischen Bank Reiseschecks ausstellen lässt, sollte diese in US-Dollar ausstellen lassen, da diese häufiger akzeptiert werden, als Reiseschecks, die in Euro ausgestellt sind. Zum Eintausch der Reiseschecks besucht man eine Bankfiliale oder eine Wechselstube.

Auch größere Hotels in den Touristen-Gegenden rund um Rio de Janeiro oder Sao Paolo wechseln Reiseschecks ein – allerdings oftmals gegen eine Service-Gebühr, die bis zu 10 % der eigentlichen Summe betragen kann. Aktuelle Umrechnungskurse von Euro in Reais lassen sich dem unten aufgeführten Währungsrechner entnehmen.

Die brasilianischen Banken haben in der Regel montags bis freitags von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Brasilien

In gewissen Teilen Brasiliens herrscht verglichen mit Deutschland eine höhere Kriminalitätsrate, weshalb die folgenden Hinweise beachtet werden sollten.

Es sollte vermieden werden, übermäßigen Reichtum öffentlich zu zeigen. Dicke Goldketten, goldene Uhren oder Geldbündel sollten bei einem Stadtbummel lieber im Safe des Hotels aufbewahrt werden, da man sonst schnell Aufmerksamkeit erregt.

Wertsachen wie Bargeld oder Geldkarten sollten stets gut verstaut am Körper getragen werden. Gut geeignet sind Brustbeutel oder Hüfttaschen, die unter dem T-Shirt getragen werden können.

Besondere Vorsicht ist auch beim Geld abheben in Brasilien angebracht. Heben Sie tagsüber an belebten Orten Geld ab. Ein Tourist, der nachts alleine in einer Favela an einem Geldautomat gesehen wird, zieht schnell Blicke auf sich und läuft Gefahr, überfallen zu werden.

Auch in Brasilien sind Fälle des sogenannten “Skimming” bekannt geworden, bei dem Betrüger ein Kartenlesegerät auf dem eigentlichen Geldautomat angebracht haben, um den Chip von Geldkarten auszulesen. Achten Sie beim Geld abheben auf das Karteneinschubfach des Geldautomaten. Erscheint dies in irgendeiner Form manipuliert oder aufgesetzt, benutzen Sie einen anderen Geldautomat.

Es kann passieren, dass man von Fremden angesprochen wird, die einen günstigen Wechselkurs anbieten. Lassen Sie sich nicht auf solche Geschäfte ein und lehnen dankend ab. In der Regel handelt es sich um Betrüger, die versuchen, auf diese Weise Touristen übers Ohr zu hauen. Weitere Hinweise zur Sicherheit in Brasilien lassen sich auch der Seite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➟ Portugisisch

Geld abheben “Sacar dinheiro”
Geldautomat “Caixa automático”
Wo ist der nächste Geldautomat? “Onde fica o caixa automático mais próximo?”
Wo ist die nächste Bank? “Onde fica o banco mais próximo?”
Wo kann man Geld wechseln? “Onde você pode trocar dinheiro?”

 

Währungsrechner Euro ➟ Real

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,44 von 5 Punkten, bei 34 Stimmen.

Loading...