Geld abheben auf den Seychellen


Währung, Geld und Zahlungsmittel auf den SeychellenEin Urlaub auf den Seychellen ist kostspielig, dafür aber auch ein garantiert einzigartiges Erlebnis. Wichtige Informationen bezüglich Ihrer Reisekasse (Geld abheben auf den Seychellen per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte, bargeldlose Bezahlung, Geld wechseln, Reiseschecks, Sicherheit) werden im folgendem Beitrag zusammengefasst.

 

Geld abheben auf den Seychellen per Girocard (EC-Karte)

Das Geld abheben auf den Seychellen per Girocard (EC-Karte) funktioniert an Geldautomaten, die das Maestro- oder Cirrus-Zeichen aufweisen. Nach gültiger PIN-Eingabe ist es dort möglich, je nach Geldautomat, bis zu 10.000 Seychellen-Rupien täglich abzuheben.

V Pay-Karten werden auf den Seychellen nicht akzeptiert!

Wichtig: Girocards (EC-Karten) sind mit dem Geoblocking-System ausgestattet und müssen von der Bank für den Einsatz auf den Seychellen freigegeben werden. Hierzu genügt meist ein Anruf bei Ihrer Bank.

Das Menü der Geldautomaten auf den Seychellen lässt sich neben Französisch auch auf die englische Sprache einstellen. Zur Übersicht der auszahlbaren Beträge gelangen Sie im englischen Menü nach Eingabe der Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des gewünschten Betrages wird dieser in der Währung Seychellen-Rupie ausbezahlt.

Gebühren: Einkalkulieren sollten Sie, dass die Hausbank für Abhebungen per Girocard auf den Seychellen eine Auslandseinsatzgebühr berechnet.

Diese Gebühr für den Auslandseinsatz bewegt sich zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung. Über die exakte Höhe der Auslandseinsatzgebühr erteilt die jeweilige Hausbank Auskunft. Auch in den AGBs der Bank lassen sich diesbezügliche Informationen nachlesen.

TIPP: Die Gebühren beim Geld abheben auf den Seychellen lassen sich durch den Einsatz einer kostenlosen Reisekreditkarte einfach umgehen.

 

Geld abheben auf den Seychellen per Kreditkarte

Gängige Kreditkarten wie VISA, Mastercard, Amex oder Diners Club lassen sich auf den Seychellen zum Geld abheben in Landeswährung nutzen. Benötigt wird die Sicherheits-PIN der Kreditkarte. Je nach ausgewähltem Geldautomat liegt das tägliche Auszahlungslimit für Abhebungen bei bis zu 10.000 Seychellen-Rupien.

Welche Geldkarten vom jeweiligen Geldautomat akzeptiert werden, lässt sich an den daran angebrachten Symbolen (VISA / MasterCard / Amex) erkennen.

Gebühren: Die meisten Kreditkarteninstitute erheben eine Transaktionsgebühr auf Abhebungen außerhalb des Euroraumes, deren Höhe sich zwischen 1,75 und 4 % des abgehobenen Betrags bewegt.

Je nach Kreditkarte addiert sich eine Gebühr für die Währungsumrechnung von Seychellen-Rupien in Euro hinzu.

Auch vor der Nutzung der Kreditkarte zum Geld abheben wird ein Blick in die AGBs der ausstellenden Bank empfohlen.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben auf den Seychellen

Um die lästigen Bankgebühren auf den Seychellen sowie generell im Ausland zu vermeiden, lässt sich eine Reisekreditkarte nutzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kreditkarten besitzt dieses Kartenformat 2 wesentliche Vorteile: Zum einen lässt sich weltweit gebührenfrei Geld abheben und zum anderen sind diese Karten ohne Jahresgebühr erhältlich.

In der folgenden Auflistung sind Banken aufgeführt, die eine Reisekreditkarte kostenfrei anbieten.
 

 

Von der Beantragung bis zum Erhalt der Karte können ein paar Tage vergehen. Die rechtzeitige Beantragung vor Beginn der Reise ist deshalb Voraussetzung, um auf den Seychellen gebührenfrei Geld abheben zu können.

 

Bargeldlose Bezahlung auf den Seychellen

Auf den Seychellen lässt sich vielerorts auch bargeldlos per Kreditkarte bezahlen. In Hotels, Supermärkten oder bei der Buchung von Ausflügen ist die Kartenzahlung eine gern gesehene Zahlungsart. Die höchste Akzeptanz weisen dabei die Kreditkarten der Hersteller VISA und MasterCard auf.

Akzeptanzstellen für die Kartenzahlung auf den Seychellen verfügen meist über Aufkleber am Eingang, auf welchen ersichtlich ist, welche Geldkarten für die bargeldlose Bezahlung angenommen werden.

Die Girocard (EC-Karte) wird für bargeldlose Zahlungen auf den Seychellen nur selten akzeptiert.

Gebühren: Die meisten Banken berechnen für die bargeldlose Zahlung auf den Seychellen per Kreditkarte eine Transaktionsgebühr in Höhe von 1,75 bis 4 % des Rechnungsbetrages.

Exakte Angaben über die Höhe dieser Gebühr lassen sich direkt beim Kreditkarteninstitut erfragen oder in den AGBs nachlesen.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch auf den Seychellen ohne Gebühren bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Gebührenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

Währung auf den Seychellen | Seychellen-Rupie (SCR)

Übersicht Münzen und Banknoten der Währung Seychellen-RupieDie Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel auf den Inseln der Seychellen ist die Seychellen-Rupie. Unterteilt wird die Seychellen Rupie in 100 Cents.

Die Währung Seychellen-Rupie ist in Münzen und Banknoten in Umlauf wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen:5, 10 ,25 Cents sowie 1, 5 Seychellen-Rupien
Banknoten:10, 25, 50, 100, 500 Seychellen-Rupien

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Seychellen-Rupien lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Seychellen

Fremdwährungen dürfen unbeschränkt auf die Seychellen eingeführt werden. Höhere Barbeträge sollten sicherheitshalber am Zoll deklariert werden. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zu dem bei Einreise deklarierten Betrag möglich.

Die Landeswährung darf bis zu einem Betrag von 2.000 Seychellen-Rupien ein- und ausgeführt werden.

 

Währungstausch | Euro in Seychellen-Rupien wechseln

Von einem Geldwechsel vor Reiseantritt bei der Hausbank ist abzuraten. Wie in fast allen Reiseländern, erhalten Sie beim Geld wechseln auf den Seychellen einen wesentlich besseren Umrechnungskurs von Euro zu Seychellen-Rupien.

Möglichkeiten zum Geld wechseln auf den Seychellen bestehen in Banken, Wechselstuben, Hotels oder am Seychelles International Airport. Den günstigsten Umrechnungskurs bieten oftmals die Wechselstuben. Aus diesem Grund ist vor allem bei größeren einzuwechselnden Beträgen ein Vergleich der Wechselkurse lohnenswert.

In den meisten Hotels und Restaurants ist die Bezahlung in Euro möglich. Die Umrechnung erfolgt dann meist aber zu einem ungünstigen Umrechnungskurs.

Wichtig: Heben Sie Ihre Quittungen vom Geldwechsel gut auf! Diese müssen bei einem Rücktausch von Seychellen-Rupien in Euro vorgelegt werden.

Von einem Geldumtausch bei nicht autorisierten Personen oder lizenzlosen Wechselstuben ist dringend abzuraten. Dies stellt auf den Seychellen eine Straftat dar, die geahndet wird.

 

Reiseschecks einlösen auf den Seychellen

*Reiseschecks eignen sich bedingt als ergänzendes Zahlungsmittel auf den Seychellen. Diese kann man in Banken und auch Wechselstuben gegen eine prozentuale Umtauschgebühr einlösen. Auch in manchen Hotels ist der Umtausch von Reiseschecks möglich. Beim Einlösen der Schecks benötigt man einen gültigen Reisepass.

*Reiseschecks werden seit 2015 in Deutschland nicht mehr ausgegeben. Bereits bestehende Schecks besitzen aber weiterhin Gültigkeit.

 

Öffnungszeiten der Banken auf den Seychellen

Die Banken auf den Seychellen sind in der Regel wie folgt geöffnet:

Montag – Freitag: 08.00 – 14.00 Uhr

Samstag: 08.00 – 11.00 Uhr

Banken befinden sich auf den Seychellen nicht nur in größeren Städten, sondern auch in einigen Hotels.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld auf den Seychellen

Ein gewisses Maß an Vorsicht im Umgang mit Zahlungsmitteln ist auch bei einem Traumurlaub auf den Seychellen geboten. Besonders Taschendiebstähle nehmen auch auf den Seychellen leider zu.

Die getrennte Aufbewahrung von PIN und Geldkarte sowie die verdeckte Eingabe der PIN ist oberstes Gebot.

Beim Geld abheben und einwechseln, besonders bei größeren Summen sollten Sie sich nicht beobachten lassen und das Geld sofort sicher verstauen. Ein Rucksack ist dafür weniger geeignet, denn dieser kann unbemerkt geöffnet werden. Am sichersten ist die Aufbewahrung der Zahlungsmittel in Bauchgürteln oder Brusttaschen.

Bei Verlust einer Geldkarte ist die sofortige Kartensperrung notwendig. Dies geschieht über den internationalen Kartensperr-Notruf (+49 116 116). Die Mitnahme einer 2. Geldkarte wird aus diesem Grund empfohlen.

Nicht benötigte Wertsachen, Geldkarten oder größere Summen Barmittel werden am besten im Hotelsafe untergebracht.

Die Beachtung dieser Hinweise trägt zu einem sicheren Aufenthalt auf den Seychellen bei. Rüstet man sich bzw. die Reisekasse mit den nötigen und vorteilhaften Zahlungsmitteln aus, kann man die Reise – oder auch den dienstlichen Aufenthalt – in Geldangelegenheiten entspannter genießen.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Seychellen-Rupie (SCR)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,54 von 5 Punkten, bei 26 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren