Geld abheben in Österreich


Gebührenfrei Geld abheben in ÖsterreichEs ist in Österreich relativ unkompliziert, die Bargeldversorgung vor Ort aufrechtzuerhalten. Trotzdem fallen auf Reisen beim Begleichen von Rechnungen oder beim Bezug von Bargeld an Automaten oftmals hohe Gebühren an. Mehr zu den Themen Geld abheben in Österreich, bargeldlose Bezahlung, anfallende Gebühren und deren Vermeidung können Sie im folgenden Beitrag nachlesen.

 

Geld abheben in Österreich per Girocard (EC-Karte)

Zwar sind Abhebungen per Girocard in der Republik bequem und risikofrei überall möglich, belasten jedoch die Reisekasse mit hohen Gebühren seitens der Hausbank. Jede Reiseaktivität der Kunden lassen sich die meisten deutschen Banken gut bezahlen.

Achtung: Je nach Hausbank wird bei der Nutzung eines österreichischen Geldautomaten eine Nutzungsgebühr für den Fremdeinsatz der Girocard (EC-Karte) erhoben. Diese schwankt zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung. Bei einer späteren Durchsicht des Kontoauszuges werden diese Gebühren als Auslandseinsatzgebühr oder auch Transaktionskosten deklariert.

 

Geld abheben in Österreich per Kreditkarte

Mithilfe einer Kreditkarte ist das Abheben von Bargeld an den österreichischen Geldautomaten flächendeckend möglich. Benötigt wird hierzu lediglich die zur Kreditkarte gehörende Sicherheits-PIN.

Achtung: Je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag werden bei der Nutzung eines bankfremden Geldautomaten (in Österreich der Fall) zum Geld abheben prozentuale Gebühren berechnet. Ein gängiger Standard liegt bei 1-4 % der abgehobenen Summe.

*Die genaue Höhe dieser Gebühr in Ihrem Fall lässt sich bei der Bank erfragen oder in den AGBs dieser nachlesen.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Wem die lästigen Auslands- und Fremdnutzungsgebühren zu hoch sind, hat die Möglichkeit, mit einer Reisekreditkarte Geld abzuheben. Dieses Kartenformat unterscheidet sich von herkömmlichen Kreditkarten durch 2 entscheidende Vorteile:

Die Karten sind kostenfrei ohne Jahresgebühr erhältlich und sie ermöglichen das weltweit gebührenfreie Abheben von Bargeld. Auch an bankfremden Geldautomaten in Deutschland fallen keine Kosten an.
 

 

Durch die Beantragung entstehen keinerlei Kosten. Da von der Antragstellung bis zur Zusendung der Reisekreditkarte ein paar Tage vergehen können, sollte der Antrag nicht zu knapp vor Reisebeginn gestellt werden.

 

TIPP: Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte

“Kostenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

Bargeldlose Bezahlung in Österreich | Giro- & Kreditkarte

Auch in Österreich ist die bargeldlose Zahlungsform Selbstverständlichkeit. In Restaurants, Hotels, Tankstellen usw. werden alle gängigen Maestro-Karten als Zahlungsmittel akzeptiert. Auch Kreditkarten von Mastercard, VISA, Diners Club und American Express stellen ein flächendeckendes und gängiges Zahlungsmittel dar.

Darüber hinaus lässt sich auch mit den von VISA herausgegeben V-Pay Karten bezahlen, da Österreich Mitglied der EU ist.

TIPP: Die zuvor berechneten Auslandseinsatzgebühren für die bargeldlose Zahlung entfallen seit einem EU-Beschluss zur Zahlungsdienstrichtlinie (PSD 2 Payment Services Directive) im Januar 2018. Bargeldlose Bezahlungen in Österreich per Giro- oder Kreditkarte sind daher kostenfrei.

 

Österreichs Landeswährung – Euro (EUR)

Da Österreich geographisch, aber auch wirtschaftlich der Europäischen Union angehört, ist seit 2002 der Euro die offizielle Landeswährung und somit anerkanntes Zahlungsmittel. Die einstige Währung, der “Österreichische Schilling” wurde abgelöst. Dies vereinfacht die Reisevorbereitung in Sachen Währungswechsel und Einfuhrbeschränkungen.

Aus anderen Ländern der Eurozone können Euro in unbegrenztem Umfang ein- und ausgeführt werden. Bei der Einreise aus einem “Nicht-Euro-Land” gilt eine Deklarationspflicht ab einem Gegenwert von 10.000 Euro. Zu diesem Betrag zählen auch Wertpapiere, Edelmetalle ect.

 

Reiseschecks einlösen in Österreich

Wer noch im Besitz alter *Reiseschecks ist, kann sich diese bei den meisten österreichischen Banken gegen eine prozentuale Gebühr des Scheckwertes einlösen lassen.

*Seit 2015 werden Reiseschecks in Deutschland nicht mehr verkauft.

 

Öffnungszeiten der Banken in Österreich

Banken haben unter der Woche 09.00 – 12.30 Uhr sowie von 14.00 – 16.00 Uhr geöffnet. Donnerstags haben viele Filialen bis 18.00 Uhr geöffnet.

*Je nach Region und Bank können die Öffnungszeiten der österreichischen Banken leicht abweichen.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Österreich

Wie überall weltweit sollte auch in Österreich beim Umgang mit Geld und Wertsachen eine gewisse Achtsamkeit herrschen. Nachfolgend ein paar Tipps zur Sicherheit.

Die verdeckte Eingabe der PIN an Geldautomaten sowie die getrennte Aufbewahrung von Geldkarte und PIN sollte selbstverständlich sein.

Tragen Sie Bargeld, Geldkarten und Wertsachen gut verstaut am Körper. Rucksäcke könnten unbemerkt von hinten geöffnet werden.

Lassen Sie Wertgegenstände wie Geldbörsen und Smartphones nicht unbeaufsichtigt liegen.

Nicht benötigte Wertsachen wie größere Summen Bargeld, teurer Schmuck oder Reisedokumente sind am sichersten im Hotelsafe aufgehoben.

Heben Sie wenn möglich tagsüber Geld an belebten Orten ab.

Im Verlustfall einer Geldkarte muss diese umgehend per Kartensperr-Notruf (+49 116 116) gesperrt werden. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar. Nur durch eine zeitnahe Sperrung sind Sie vor finanziellen verlusten geschützt.

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,06 von 5 Punkten, bei 68 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren