Geld abheben auf Malta


Währung, Zahlungsmittel und Reisekasse auf MaltaIm folgenden Beitrag informieren wir über die wichtigsten Punkte in Sachen Reisekasse für Malta. Es werden folgende Fragen beantwortet: Wie lässt sich Geld abheben auf Malta und welche Gebühren fallen dabei an? Lassen sich die Gebühren für Abhebungen vermeiden? Kann ich auf Malta bargeldlos bezahlen? Wie steht es um die Sicherheit beim Umgang mit Geld?

 

Geld abheben auf Malta per Girocard (EC-Karte)

Auf Malta befinden sich zahlreiche Geldautomaten, die auch Girokarten (EC-Karten) akzeptieren. Erkennbar sind diese am angebrachtem Maestro- oder Cirrus-Logo. Eine gültige PIN ist auch hier Voraussetzung. Aufgrund des Euro als Zahlungsmittel auf Malta entfällt die Auslandseinsatzgebühr der eigenen Hausbank.

Achtung: Beim Geld abheben auf Malta berechnet die Hausbank eine Gebühr für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten. Diese bewegt sich zwischen 5 und 10 Euro und wird pro Abhebung berechnet.

 

Geld abheben auf Malta per Kreditkarte

Alle gängigen Kreditkartenformate wie Visa, Mastercard oder auch American Express sowie Diners Club sind zum Geld abheben auf Malta geeignet. Zahlreiche Geldautomaten stehen auf Malta zur Verfügung. Um mit einer Kreditkarte auf Malta Geld abzuheben, wird – wie gewohnt – die dazugehörige gültige PIN benötigt.

Da der Euro in Malta offizielles Zahlungsmittel ist, entfällt das normalerweise berechnete Auslandseinsatzentgelt des Kreditkarteninstituts.

Achtung: Eine Transaktionsgebühr von 1-4 % des abgehobenen Betrages wird durch die meisten Kreditinstitute bei Nutzung eines bankfremden Geldautomaten erhoben.

 

Kostenlos Geld abheben per Reisekreditkarte

Die lästigen Gebühren lassen sich durch die Nutzung einer Reisekreditkarte vermeiden. Einige Anbieter ermöglichen dies durch die Bereitstellung einer Kreditkarte, die kostenfrei ohne Jahresgebühr bereitgestellt wird.

Über den nachfolgenden Link gelangt man zu einer Auswahl von Banken, die eine kostenlose Reisekreditkarte anbieten. Diese Reisekreditkarten ermöglichen weltweit gebührenfreie Geldabhebung. Auch die lästigen Gebühren, die in Deutschland beim Abheben an Fremdbanken entstehen, lassen sich einsparen.
 

 
An die rechtzeitige Beantragung muss gedacht werden. Obwohl der Antrag online in wenigen Minuten ausgefüllt ist, kann die Zusendung der Kreditkarte ein paar Tage dauern.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Malta

Die Akzeptanz von den gängigen Kreditkarten auf Malta ist fast überall gegeben. Egal ob in Hotels, Restaurants oder auch Geschäften, mit der Kreditkarte kann man bargeldlos bezahlen. Girocards (EC-Karten), die das Maestro- oder Cirrus-Logo tragen, können ebenfalls als Zahlungsmittel verwendet werden.

Durch den Euro als Landeswährung entfallen bei Kartenzahlung mit der Kreditkarte und auch bei der Girocard die Auslandseinsatzgebühren. Die bargeldlose Bezahlung auf Malta ist daher kostenfrei.

Man sollte sich aber nicht ausschließlich auf die bargeldlose Zahlungsmöglichkeit verlassen und alternativ Bargeld mit sich führen. Auf Märkten, in kleinen Cafes oder Restaurants werden nicht überall bargeldlose Zahlungen akzeptiert.

Euro – die Landeswährung auf Malta

Seit 2008 ist der Euro die offizielle Landeswährung auf Malta und hat die Maltesische Lira abgelöst. Die Währungsreform macht einen Geldwechsel auf Malta überflüssig. Bei Reisen nach Malta oder auch einem Transit muss Bargeld in Landes- oder Fremdwährung, sowie Reiseschecks oder andere Wertpapiere ab einem Gegenwert von 10.000 Euro deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen auf Malta

Durch den Euro als Zahlungsmittel sind Reiseschecks auf Malta unnötig. Eine Kreditkarte oder Girocard ist für einen Urlaub auf Malta ausreichend. Wer dennoch nicht auf die Bezahlung mit Reiseschecks verzichten möchte, sollte bedenken, dass dabei zusätzliche Gebühren für das Einlösen der Reiseschecks hinzukommen.

*In Deutschland werden seit 2015 keine Reiseschecks mehr ausgestellt bzw. verkauft. Bereits vorhandene Reiseschecks lassen sich aber bei den maltesischen Banken einlösen.

 

Öffnungszeiten der Banken auf Malta

Banken haben auf Malta wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 08.30 Uhr – 14.00 Uhr

Samstag: 08.30 Uhr – 12.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld auf Malta

Auch auf Malta sollte man auf seine Wertsachen besonders Acht geben. Diebstähle sind leider keine Seltenheit, nicht nur an belebten Plätzen oder Touristenattraktionen. Es wird empfohlen, alle wichtigen Reisedokumente, wozu auch EC- und Kreditkarten sowie größere Bargeldbeträge gehören, in der Unterkunft sicher aufzubewahren.

Die getrennte Aufbewahrung von Geldkarte und PIN sollte selbstverständlich sein.

Kommt es zum Verlust oder dem Diebstahl der EC- oder Kreditkarte, kann man diese sofort über den Sperr-Notruf (+49 116 116) sperren lassen. Eine schnelle Reaktion kann vor eventuellen finanziellen Schäden bewahren.

Unter Berücksichtigung dieser wenigen Sicherheitsaspekte und ausgerüstet mit einem Kosten optimierten Mix aus geeigneten Zahlungsmitteln steht der Vorfreude auf eine Reise nach Malta nichts mehr im Wege.

 

Allgemeines zu Malta

Bei einem Besuch auf Malta hat der Besucher auch heute noch das Gefühl, in 6000 Jahre europäische Geschichte einzutauchen, die auf Malta bis zum heutigen Tag überall präsent ist. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Monumente oder auch andere Spuren, die Eroberer wie zum Beispiel die Römer, Araber oder auch Briten hinterlassen haben, machen einen Urlaub auf Malta zu einer spannenden Geschichtsreise.

Bedingt durch das warme Mittelmeerklima, bietet sich ein Aktivurlaub auf Malte eher im Frühjahr und Herbst an. Im Sommer kann man bei kontinuierlich heißen Temperaturen einen entspannten Badeurlaub genießen.

Die Städte Valletta oder auch Mdina beeindrucken mit ihren Kirchen und anderen Bauwerken, die den Touristen das Gefühl vermitteln, dass hier die Zeit einfach stehen geblieben ist. Abwechslung bietet auch ein Ausflug auf die zu Malta gehörenden Inseln Gozo und Comino, hier kann man sich von deren wunderbaren Naturvielfalt verzaubern lassen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➢ Englisch

Neben der maltesischen Sprache wird flächendeckend Englisch gesprochen.

Geld abheben“Withdraw money”
Geldautomat“ATM”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Where is the nearest ATM?”
Wo ist die nächste Bank?“Where is the nearest bank?”

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,58 von 5 Punkten, bei 12 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren