Geld abheben im Oman


Gebührenfrei Geld abheben im OmanNicht nur die Aktivitäten während des Aufenthalts im Oman sollten durchdacht geplant sein. Auch die die Reisekasse sollte entsprechend ausgerüstet und mit den vor Ort akzeptierten Zahlungsmitteln bestückt sein. Der folgende Bericht gibt Antworten auf wichtigen Fragen zu den Themen Geld abheben im Oman, bargeldlose Bezahlung, Landeswährung, Geld wechseln und nicht zuletzt zur Sicherheit beim Umgang mit Geld im Oman.

 

Geld abheben im Oman per Girocard / EC-Karte

An den meisten Geldautomaten im Oman lassen sich die gängigen Girocards (EC-Karten) von Maestro oder Cirrus zum Abheben von Bargeld einsetzen.

Erkennen lassen sich die dafür geeigneten Geldautomaten am Logo des Kartenbetreibers (Maestro / Cirrus).

Das Menü der Geldautomaten lässt sich auf Englisch anwählen. Die Befehle “Withdrawal ➛ Savings” führen Sie zur Übersicht der auszahlbaren Beträge. Nach Eingabe der 4-stelligen Karten-PIN wird der gewünschte Betrag in der Landeswährung Rial ausbezahlt.

Achtung: V Pay-Karten werden im Oman nicht akzeptiert!

Die meisten Banken berechnen für jede Abhebung im Oman per Girocard (EC-Karte) ein Auslandseinsatzentgelt.

Die Höhe dieser Gebühr liegt zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung, je nach Bank.

 

Geld abheben im Oman per Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte kann im Oman problemfrei an dafür gekennzeichneten Automaten Geld in Landeswährung abgehoben werden. Die höchste Akzeptanz weisen die Kreditkarten von VISA und MasterCard auf. Benötigt wird hierzu nur die gültige PIN-Nummer der Kreditkarte.

Achtung: Im Regelfall berechnet das Kreditkarteninstitut für die Kartennutzung an einem Geldautomat im Oman eine Transaktionsgebühr.

Diese wird prozentual vom Betrag der Abhebung berechnet und liegt, je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag, zwischen 1 und 4 % der abgehobenen Summe.

Die kostenfreie Alternative zum Geld abheben im Oman bietet eine Reisekreditkarte

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Die zuvor erwähnte kostenfreie Alternative zu den gängigen EC- und Kreditkarten wird von ein paar Direktbanken angeboten. Diese stellen eine Reisekreditkarte ohne Jahresgebühr zur Verfügung, mit der weltweit gebührenfrei Geld abgehoben werden kann.

In der folgenden Übersicht haben wir Reisekreditkarten gelistet, die kostenfrei erhältlich sind.
 

 

Mit ein paar Tagen Bearbeitungszeit sollte man rechnen, weshalb sich eine rechtzeitige Beantragung vor Reisebeginn empfiehlt.

TIPP: Nutzen Sie die Reisekreditkarte auch zum Geld abheben an bankfremden Geldautomaten in Deutschland. Auch dafür werden keine Gebühren berechnet. Die Suche nach einem Geldautomat der Hausbank entfällt damit.

 

Bargeldlose Bezahlung im Oman

Die bargeldlose Bezahlung im Oman ist mit einer Kreditkarte möglich. Diese werden fast überall akzeptiert und sind ein verbreitetes und gern gesehenes Zahlungsmittel.

Auch im Bereich der Kartenzahlung im Oman weisen VISA und MasterCard die meisten Akzeptanzstellen auf. Seltener werden American Express und Diners Club akzeptiert.

Die bargeldlose Bezahlung per Girocard (EC-Karte) ist im Oman nicht möglich.

Achtung: Für die bargeldlose Bezahlung berechnen Kreditkarteninstitute eine Transaktionsgebühr, welche in der Regel zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages liegt.

Die exakte Höhe der Gebühr für den Auslandseinsatz sollte man vor der Reise in den Vertragsunterlagen nachlesen oder beim zuständigen Kreditkarteninstitut erfragen. So verhindert man böse Überraschungen auf der Abrechnung.

 
Beim Besuch von Märkten, Basaren oder kleinen Restaurants sollte auf die Mitnahme von Bargeld geachtet werden, da die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte dort oft nicht möglich ist.

 

TIPP: Besitzer einer Reisekreditkarte zahlen auch im Oman gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

Währung im Oman – Omanischer Rial (OMR)

Übersicht Münzen und Banknoten Oman Währung RialDie offizielle Landeswährung und zugleich Zahlungsmittel im Oman ist der Omanische Rial. Der Omanische Rial wird unterteilt in 1.000 Baisa und zählt zu den 3 stärksten Währungen der Welt. Die in Umlauf befindlichen Münzen und Banknoten sind in der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Omanische Münzen:5, 10, 25, 50 Baisa
Omanische Banknoten:100, 200 Baisa und ½, 1, 5, 10, 20, 50 Omanische Rial

Devisen unterliegen keiner Beschränkung bei der Ein- und Ausfuhr.

Für die Einfuhr von Fremdwährungen gilt eine Deklarationspflicht.

Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist nur bis zu dem bei Einreise deklarierten Betrag möglich!

Für die Israelische Landeswährung Schekel gilt ein Einfuhrverbot.

 

Geld wechseln im Oman | Euro in Rial tauschen

Ein Geldwechsel in die Landeswährung Rial vor Abreise ist nicht zu empfehlen. Euro und US-Dollar werden im Land problemlos umgetauscht und man erhält vor Ort zudem einen besseren Umrechnungskurs als bei der Hausbank.

Bereits bei der Ankunft an einem internationalen Flughafen wie dem Maskat International Airport lassen sich Euro an einem Wechselschalter (Currency Exchange) in Rial wechseln.

Auch bei den omanischen Banken oder größeren Hotels lassen sich gängige Währungen in Rial einwechseln.

Die Banken bieten meist einen günstigeren Umrechnungskurs als die Hotels.

 

Reiseschecks einlösen im Oman

Wer noch im Besitz alter *Reiseschecks ist, kann diese in Wechselstuben oder Banken gegen eine Service-Gebühr in Landeswährung einlösen lassen. Erforderlich ist dafür nur die Vorlage des gültigen Reisepasses.

 

Öffnungszeiten der Banken im Oman

Die Banken im Oman bieten die Möglichkeit zum Geldumtausch in Landeswährung. In der Regel haben diese wie folgt geöffnet:

Sonntag – Donnerstag: 08.00 Uhr – 12.00 Uhr sowie 14.30 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag & Samstag: Geschlossen

Außerhalb der Banköffnungszeiten gibt es Wechselstuben (Currency Exchange), an denen man Bargeld in Landeswährung umtauschen kann. Zeitlich unabhängig ist im Oman das Geld abheben mit einer Girocard (EC-Karte) oder Kreditkarte an den entsprechenden Geldautomaten möglich.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld im Oman

Das Diebstahlrisiko im Oman ist aufgrund drakonischer Strafen gering, dennoch sollte man wie überall eine gewisse Vorsicht beim Umgang mit Geld und Wertsachen walten lassen. Folgend haben wir ein paar Tipps zur Sicherheit Ihrer Wertsachen zusammengestellt.

Beim Bezahlen oder Geld abheben im Oman ist es – wie an jedem Geldautomaten weltweit – wichtig, die PIN verdeckt einzugeben und diese getrennt von der Kreditkarte aufzubewahren.

Wertsachen wie Bargeld oder Geldkarten bewahrt man am sichersten in einer Hüfttasche, einem Brustbeutel oder einem Geldgürtel auf.

Nicht aktuell benötigtes Bargeld sowie wichtige Reisedokumente sind am sichersten im Hotelsafe zu deponieren.

Bei Verlust einer Giro- oder Kreditkarte sollte man unverzüglich den Kartensperr-Notruf (+49 116 116) kontaktieren. Dieser ist für solche Fälle rund um die Uhr erreichbar. Nach Nennung der Kreditkartennummer wird diese dann sofort gesperrt. Voraussetzung für schnelles Handeln ist, die Nummer der Sperr-Notrufs entweder auswendig zu wissen oder im Smartphone zu speichern.

Der Oman ist ein islamisches Land. Kleiden Sie sich bedeckt wenn Sie die Hotelanlage verlassen.

Diese einfachen Maßnahmen tragen zu einem sicheren Aufenthalt im Oman bei. Rüstet man sich bzw. die Reisekasse mit den nötigen Zahlungsmitteln aus, kann man den Aufenthalt – hoffentlich nicht nur in Geldangelegenheiten – entspannt genießen.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Omanischer Rial (OMR)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,13 von 5 Punkten, bei 23 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren