Geld abheben auf den Marshallinseln


Gebührenfrei Geld abheben auf den MarshallinselnDie Marshallinseln sind nicht nur für Erholungsurlauber der Inbegriff des Paradieses. Kristallklares Wasser und feinsandige Strände jenseits vom Massentourismus machen die Marshallinseln zum Ziel eines traumhaften Urlaubs. Zu einem der schönsten Strände der Inseln gehört Laura Beach. Sonnenbaden, Tauchen oder Schnorcheln, unabhängig wie man seinen Urlaub im Paradies gestalten möchte, dem speziellen Zauber der pazifischen Kultur kann sich kein Besucher der Marshallinseln entziehen.

Nicht nur die artenreiche Unterwasserwelt wartet hier auf Entdeckung, im berühmten Bikini-Atoll bietet sich die Möglichkeit des Wracktauchens, ein Unterwasser-Erlebnis der abenteuerlichen Art. Über Wasser ist vor allem das Hochseeangeln und Angeln auf den Marshallinseln beliebt. Rifffische, Marlins, Barracudas oder auch Thunfische sind hier keine Seltenheit. Nicht nur die artenreiche Unterwasserwelt wartet hier auf Entdeckung, im berühmten Bikini-Atoll bietet sich die Möglichkeit des Wracktauchens, ein Unterwasser-Erlebnis der abenteuerlichen Art.

Zu den Notwendigkeiten jeder Urlaubsplanung gehört nicht nur der Besitz eines gültigen Reisepasses, sondern auch die durchdachte Organisation bezüglich der Reisekasse. Wie und wo man auf den Marshallinseln Geld abheben kann, und viele andere, für den Reisenden relevanten Informationen zum Thema Zahlungsmittel, Landeswährung, Kreditkarten etc. erfährt man in folgendem Abschnitt des Beitrags.

 

US-Dollar- die Landeswährung

Übersicht Währung Marshall-Inseln US-Dollar BanknotenDer US-Dollar, unterteilt in 100 Cents, ist auf den Marshallinseln die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel. Generell ist der US-Dollar in Münzen und Banknoten erhältlich, wie man aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen kann:

Münzen: 1 (Penny), 5 (Nickel), 10 (Dime), 25 (Quarter), 50 (Half Dollar) Cents
sowie 1 (Buck) US-Dollar
Scheine: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 US-Dollar

Die Ein- sowie Ausfuhr sowohl von Landes- als auch Fremdwährung ist unbeschränkt möglich. Es besteht jedoch eine Deklarationspflicht bei Beträgen ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar.

 

Geld wechseln auf den Marshallinseln

Ein Geldwechsel vor Reisebeginn bei der Hausbank in die Landeswährung ist nicht nötig. Auf den Marshallinseln gibt es in den Banken die Möglichkeit, während der Öffnungszeiten Fremdwährung in Landeswährung umzutauschen.

In der Regel haben die Banken von montags bis donnerstags zwischen 10:00 Uhr bis 15 Uhr sowie freitags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten können auch Geldautomaten zum Geld abheben auf den Marshallinseln genutzt werden. So ist eine Bargeldversorgung rund um die Uhr gewährleistet.

 

Reiseschecks einlösen auf den Marshallinseln

Reiseschecks erfahren weltweit einen Rücklauf und sollten deshalb nur als mögliche Ergänzung in der Reisekasse in Erwägung gezogen werden. Auch auf den Marshallinseln ist eine Akzeptanz der Reiseschecks nicht gewährleistet. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, hauptsächlich Barmittel, EC- und Kreditkarte als Zahlungsmittel in der Reisekasse mitgeführt werden.

 

Bargeldlose Bezahlung auf den Marshallinseln

Eine bargeldlose Bezahlung ist auf den Marshallinseln mit den gängigen Kreditkarten wie zum Beispiel Visa oder MasterCard oder auch American Express möglich. Häufig werden diese in den größeren Geschäften als Zahlungsmittel akzeptiert.

Vor Reisebeginn empfiehlt sich ein prüfender Blick in die Vertragsunterlagen. Aus ihnen lässt sich leicht entnehmen, in welcher Höhe das Auslandseinsatzentgelt für bargeldlose Zahlungen berechnet wird. In der Regel liegt diese Gebühr für den Auslandseinsatz zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages.

Um diese lästige Gebühr komplett zu umgehen, gibt es die Variante, Geld am Automaten abzuheben und die Rechnungen während des Aufenthalts auf den Marshallinseln bar zu begleichen. Mit der passenden Kreditkarte ist dies sogar gebührenfrei möglich.

 

Geld abheben auf den Marshallinseln per EC-Karte

Mit einer EC-Karte kann auf den Marshallinseln problemfrei Geld abgehoben werden. Dies ist aber nur dann möglich, wenn darauf das Maestro- oder Cirrus-Logo aufgedruckt ist. In Majuro und Kwajalein findet man dafür geeignete Automaten. Vor Beginn der Reise empfiehlt es sich, noch einmal Rücksprache mit der Hausbank zu halten.

In der Regel wird beim Geld abheben mit einer EC-Karte für jede Geldabhebung auf den Marshallinseln ein zusätzliches Auslandseinsatzentgelt berechnet. Diese Gebühr bewegt sich in einer Höhe von 5 bis 10 Euro. Da die Gebühr pro Abhebung fällig wird, kann sich dieser Betrag auf Dauer zu einer unangenehmen Summe addieren.

 

Geld abheben auf den Marshallinseln per Kreditkarte

Auf den Marshallinseln stehen in den Orten Majuro sowie Kwajalein Geldautomaten zur Verfügung, an denen man mit einer Kreditkarte Geld abheben kann. Berücksichtigen sollte man hierbei, dass das Kreditkarteninstitut oft eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 1 und 4 % berechnet. Berechnungsgrundlage ist hierbei der Abhebungsbetrag.

Will man sich während des Aufenthaltes auf den Marshallinseln nicht über Auslandseinsatzgebühren beim Geld abheben ärgern, empfiehlt sich eine Reisekreditkarte. Mit diesen kann man bei Fremdbanken weltweit gebührenfrei Geld abheben. Die Karten werden kostenfrei bereitgestellt. Zur Übersicht der Anbieter gelangt man über den Button.
 

 

An eine rechtzeitige Beantragung vor der Abreise auf die Marshallinseln sollte man aber unbedingt denken. Da die Bearbeitung des Antrages einige Tage in Anspruch nimmt, kann es bis zu zwei Wochen bis zum Erhalt der Karte dauern.

 

Sicherheit beim Geld abheben

Um den Urlaub auf den Marshallinseln in vollen Zügen genießen zu können, sollte man besonders die überall selbstverständlichen Sicherheitsvorkehrungen in Bezug auf Kartenzahlung oder Geldabhebung streng beachten. Die verdeckte Eingabe der PIN beim Geld abheben und die getrennte Aufbewahrung von PIN und Karte ist auch bei einem Urlaub auf den Marshallinseln oberstes Gebot. Wertsachen sollten immer am Körper getragen werden. Beim Geld abheben, besonders bei größeren Summen sollte man sich nicht beobachten lassen und das Geld sofort nach dem Abheben sicher verstauen.

Bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte ist es wichtig, umgehend den Sperr-Notruf zu wählen, zu dessen Nummer man über den nachfolgenden Link gelangt. Durch den Anruf bei dieser Hotline wird die Karte nach Nennung der betroffenen Kartennummer umgehend gesperrt. Wichtig ist, dabei keine Zeit zu verlieren. Auch sollte man diese wichtige Nummer immer bei sich führen.

Berücksichtigt man diese Tipps rund ums Geld abheben, Sicherheit und Zahlungsmittel auf den Marshallinseln, steht einem erlebnisreichen und finanziell abgesicherten Urlaub nichts mehr im Wege.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben “Withdraw money”
Geldautomat “ATM”
Wo ist der nächste Geldautomat? “Where is the nearest ATM?”
Wo ist die nächste Bank? “Where is the nearest bank?”
Wo kann man Geld wechseln? “Where can you change money?”

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 6 Stimmen.

Loading...