Geld abheben in Nepal


Währung und Zahlungsmittel in NepalDa von der Mitnahme größerer Summen Bargeld auf Reisen grundsätzlich abgeraten wird, sollten Sie sich vor der Reise über die Bargeldversorgung in Nepal informieren. Kompakte Tipps zum Geld abheben in Nepal, der bargeldlosen Bezahlung sowie zur Währung, dem Einwechseln von Geld und der Sicherheit erhalten Sie in den folgenden Abschnitten.

 

Geld abheben in Nepal per Girocard (EC-Karte)

In den Städten Kathmandu und Pokhara stehen mehrere Geldautomaten zur Verfügung, an denen per Girocard (EC-Karte) Geld abgehoben werden kann. Benötigt wird hierzu nur die gültige PIN.

Da das Geld abheben in Nepal immer noch sehr begrenzt möglich ist, sollten Sie stets darauf achten, ausreichend Bargeld in Landeswährung mitzuführen. Speziell vor Touren in die weniger besiedelten Regionen Nepals sollte die Reisekasse entsprechend aufgefüllt werden.

Die Menüführung der nepalesischen Geldautomaten lässt sich über den Befehl “Foreign language” auf die englische Sprache umstellen. Zur Übersicht der auszahlbaren Beträge gelangen Sie nach Eingabe Ihrer Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des gewählten Betrages wird dieser in der nepalesischen Währung Rupie ausbezahlt.

Das tägliche Auszahlungslimit der Geldautomaten in Nepal liegt zwischen 10.000 und 35.000 nepalesischen Rupien (ca. 80 – 280 Euro).

TIPP: Heben Sie nach Möglichkeit seltener, dafür aber höhere Beträge ab, um die Anzahl der kostenpflichtigen Abhebungen gering zu halten. Beträge bis zu 35.000 NPR lassen sich an den Geldautomaten der Standard Chartered Bank sowie der Nabil Bank abheben.

Gebühren: Pro Abhebung an einem nepalesischen Geldautomat erheben deutsche Banken eine Auslandseinsatzgebühr, die im Regelfall zwischen 5 und 10 Euro liegt. Im Gegensatz zur bargeldlosen Zahlung berechnet sich diese Gebühr nicht prozentual, sondern wird als Fixbetrag pro Abhebung aufgeschlagen.

Bei häufigen Abhebungen von Kleinbeträgen kann diese Gebühr ein unangenehmes Loch in die Reisekasse reißen. Umgehbar ist das Auslandseinsatzentgelt durch die Verwendung einer Reisekreditkarte.

 

Geld abheben in Nepal per Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte lässt in den nepalesischen Städten wie Kathmandu und Pokhara problemlos Bargeld abheben. Es stehen dort mehrere Geldautomaten zur Verfügung. Die höchste Akzeptanz erfahren in Nepal die Kreditkarten von VISA und MasterCard. Diese werden an allen Geldautomaten zum Bezug von Geld in Landeswährung akzeptiert.

Der Abhebevorgang gestaltet sich identisch mit dem bei Nutzung einer Girocard (siehe oben). Auch beim Abheben von Rupien per Kreditkarte wird die PIN-Nummer Ihrer Kreditkarte benötigt.

Gebühren: Bei der Nutzung herkömmlicher Kreditkarten wird von den Anbietern eine Transaktionsgebühr für die Nutzung der Karte an einem bankfremden Geldautomaten sowie für die Währungsumrechnung erhoben.

In der Regel sollten Sie 1 – 4 % des abgehobenen Betrages, mindestens jedoch 5 Euro einkalkulieren. Näheres zu diesen Gebühren finden Sie in den Unterlagen Ihres Kreditkartenanbieters.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Zur Einsparung der oben genannten Gebühren empfehlen wir die Nutzung einer Reisekreditkarte. Dieses Kartenformat erlaubt weltweite Abhebungen ohne die sonst üblichen Auslandseinsatzgebühren oder Transaktionskosten. Erhältlich sind Reisekreditkarten kostenlos bei ein paar Direktbanken.

In der folgenden Übersicht sind Anbieter kostenfreier Reisekreditkarten gelistet.
 

 
Nach der Antragsstellung muss eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen eingeplant werden.

TIPP: Auch an den Geldautomaten deutscher Fremdbanken lässt sich per Reisekreditkarte gebührenfrei Geld abheben.

 

Bargeldlose Bezahlung in Nepal

In Hotels, Restaurants oder Geschäften der großen Städte Nepals wird die Kreditkarte zur bargeldlosen Bezahlung akzeptiert. Vor jeder Akzeptanzstelle ist ein Hinweisschild angebracht, welche Kreditkarte für bargeldlose Zahlungen akzeptiert wird. Mit einer der gängigen Kreditkarten von VISA oder Mastercard sind Sie in Nepal auf der sicheren Seite.

In den ländlichen Gegenden abseits der nepalesischen Städte gestaltet sich die Kartenzahlung schwierig, da kaum Akzeptanzstellen vorhanden sind. Vor Trekkingtouren oder Ausflügen sollte die Reisekasse mit dem nötigen Bargeld in Landeswährung bestückt werden.

Gebühren: Das heimische Kreditkarteninstitut berechnet für jede bargeldlose Zahlung mithilfe der Kreditkarte ein Auslandseinsatzentgelt. Die Höhe dieser Gebühr bewegt sich meist zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages.

Oftmals ist es günstiger, Bargeld abzuheben und Rechnungen in bar zu begleichen, anstatt die kostenpflichtige Kartenzahlung in Anspruch zu nehmen. Die genaue Höhe dieser Gebühren für Ihre Kreditkarte finden Sie in den Unterlagen Ihres Kartenanbieters.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Nepal gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

Währung in Nepal | Nepalesische Rupie (NPR)

Übersicht Münzen und Banknoten Währung Nepalesische RupieDie Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel in Nepal ist die Nepalesische Rupie. Unterteilt wird die nepalesische Rupie in 100 Paisa. Die Landeswährung ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen:5, 10, 25, 50 Paisa und 1, 2, 5 Nepalesische Rupien
Banknoten:1, 2, 5, 10, 20, 25, 50, 100, 500, 1.000 Nepalesische Rupien

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in nepalesische Rupien lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Nepal

Die Landeswährung Nepalesische Rupie darf weder ein- noch ausgeführt werden.

Fremdwährungen dürfen unbeschränkt eingeführt werden. Beträge die den Gegenwert von 2.000 US-Dollar übersteigen, müssen bei der Einreise am nepalesischen Zoll deklariert werden.

Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zu dem bei Einreise deklarierten Betrag, abzüglich der eingewechselten Summen möglich. Für die Ausfuhr müssen die Deklarations- und Umtauschbelege aufbewahrt werden!

Die Einfuhr von Banknoten der indischen Rupie im Wert von 500 und 1.000 Rupien ist verboten.

 

Geld wechseln in Nepal | Euro in Rupien tauschen

Der Umtausch von Euro in die Landeswährung Rupie ist erst in Nepal vor Ort möglich.

Wichtig: Für die Einreise empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar, denn für das Visum wird eine Gebühr fällig, die in US-Dollar zu entrichten ist.

In Banken, Wechselstuben (Currency exchange) oder Hotels lassen sich Euro oder US-Dollar problemlos in Nepalesische Rupien umtauschen.

Zu beachten gilt, dass der Umtausch in autorisierten Stellen erfolgt und die Quittungen aufzubewahren sind, falls die Landeswährung zurückgewechselt werden soll.

Wer direkt einen größeren Betrag umtauscht, erhält im Regelfall einen besseren Umrechnungskurs.

Beim Umtausch oder auch Herausgabe des Wechselgeldes sollten Sie unbedingt darauf achten, keine beschädigten oder gar geklebten Geldscheine anzunehmen. Beschädigte Banknoten werden oftmals nicht akzeptiert.

Alternativ zur nepalesischen Rupie wird auch die Indische Rupie als Zahlungsmittel akzeptiert, maximal jedoch nur bis 100 Indische Rupien.

 

Reiseschecks einlösen in Nepal

Auf US-Dollar oder Euro ausgestellte *Reiseschecks können bei den Banken oder Wechselstuben in Nepal eingelöst werden. Die Bank in Nepal berechnet für den Umtausch eine Bearbeitungsgebühr von ca. 5 Euro.

 

Öffnungszeiten der Banken in Nepal

Die Öffnungszeiten der nepalesischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Sonntag – Donnerstag: 10.00 Uhr – 15.00 Uhr

Freitag: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr

Wechselstuben haben in der Regel längere Öffnungszeiten als die Banken.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Nepal

Nepal gehört wirtschaftlich gesehen zu den ärmsten Ländern der Welt. Dementsprechend findet man – besonders in den Städten – viele soziale Brennpunkte vor. Bargeld oder teurer Schmuck sollte nicht offen gezeigt werden.

In den touristischen Regionen kommt es vermehrt zu Taschendiebstählen, weshalb man hier ein besonderes Augenmerk auf seine Wertsachen, Geldkarten und Reisedokumente haben sollte.

Wertsachen und Geldbörse sollten möglichst am Körper getragen werden, der ideale Aufbewahrungsort ist der Hotelsafe.

Wie überall sollte auch in Nepal beim Geld abheben die verdeckte PIN Eingabe und die getrennte Aufbewahrung von PIN und dazugehöriger Karte selbstverständlich sein.

Im Falle eines Verlustes einer Geldkarte sollten Sie, möglichst ohne Zeitverlust, den Sperr-Notruf (+49 116 116) kontaktieren. Die betroffene Karte wird umgehend gesperrt. Ein sofortiges Handeln ist unabdingbar, um einen finanziellen Schaden zu verhindern.

Hält man sich an diese wenigen Sicherheitsvorkehrungen und bestückt die Reisekasse mit geeigneten Zahlungsmitteln, so ist auch in einem eher nicht alltäglichen Urlaubsland wie Nepal ein – zumindest in finanzieller Hinsicht – entspannter, aber auch spannender Aufenthalt möglich.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➢ Nepalesische Rupie (NPR)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,88 von 5 Punkten, bei 17 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren