Geld abheben in Kenia


Gebührenfrei Geld abheben in KeniaDer folgende Beitrag hilft Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer Reisekasse für einen Aufenthalt in Kenia anhand der Themen: Möglichkeiten zum Geld abheben in Kenia per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte, Akzeptanz der bargeldlosen Bezahlung vor Ort, Geld wechseln in die Landeswährung Schilling, Banken sowie Sichereheit beim Umgang mit Geld in Kenia.

 

Geld abheben in Kenia per Girocard (EC-Karte)

An vielen Geldautomaten in Kenia ist es auch möglich, Geld per Girocard (EC-Karte) abzuheben. Akzeptiert werden hauptsächlich Girocards mit Maestro- oder Cirrus-Zeichen. Vor allem die Geldautomaten der Barclays Bank gelten als geeignet.

Das tägliche Auszahlungslimit der Geldautomaten in Kenia beträgt meist 40.000 Kenia Schilling pro Tag.

Die Menüführung der kenianischen Geldautomaten lässt sich auf Englisch anwählen. Über den Befehl “Withdrawal / Savings” gelangen Sie zur Auswahl des auszuzahlenden Betrages, der nach Eingabe der PIN in der Landeswährung Kenia Schilling ausbezahlt wird.

Gebühren: Beim Geld abheben in Kenia per Girocard (EC-Karte) berechnet das heimische Geldinstitut in der Regel eine stattliche Auslandseinsatzgebühr zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung. Die exakte Höhe lässt sich bei der Hausbank vorab erfragen.

Einige kenianische Geldautomatenbetreiber verlangen eine zusätzliche Gebühr für die Bargeldabhebung in Landeswährung. Diese wird vor der Abhebung angezeigt.

Zumindest die von der Hausbank erhobene Gebühr für den Fremdeinsatz der Girocard kann auf einfache Weise eingespart werden. Die Lösung bietet die weltweit nutzbare gebührenfreie Variante der Reisekreditkarte. Mehr dazu in den folgenden Kapiteln.

 

Geld abheben in Kenia per Kreditkarte

Die gängigen Kreditkarten von VISA und Mastercard werden von den meisten kenianischen Geldautomaten akzeptiert. Die am Geldautomaten angebrachten Kreditkartensymbole geben Aufschluss darüber, welche Geldkarten akzeptiert werden. Auch für Abhebungen per Kreditkarte benötigen Sie die zugehörige PIN-Nummer.

Gebühren: Die meisten Kreditkarteninstitute berechnen für die Nutzung der Kreditkarte zum Geld abheben in Kenia eine Auslandseinsatzgebühr. Diese berechnet sich prozentual und liegt zwischen 1,75 und 4 % des abgehobenen Betrages.

Ein vorheriger Blick in die AGBs oder direkte Nachfrage bei der Bank verschafft Information über die genaue Höhe der Gebühr.

 

Gebührenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Zur Einsparung der Auslandseinsatzgebühr empfiehlt sich die Nutzung einer Reisekreditkarte. Dieses Kartenformat wird von einigen Direktbanken angeboten. Auch wenn der Name der Reisekreditkarte es nicht vermuten lässt, können mit den Karten auch im Alltag Kosten eingespart werden, da die Anbieter auch im Inland an Fremdbanken keine Gebühr für den Fremdeinsatz der Karte berechnen.

Durch die breitbandige Verwendbarkeit stellen diese Art von Kreditkarten derzeit die effektivste und günstigste Möglichkeit dar, weltweit gebührenfrei Geld in der jeweiligen Landeswährung abzuheben.

In der Übersicht sind Banken aufgelistet, die kostenlose Reisekreditkarten anbieten.
 

 

Der Antrag kann online in wenigen Minuten ausgefüllt werden. Nach Antragsstellung muss eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen eingeplant werden.

 

Bargeldlose Bezahlung in Kenia

Die bargeldlose Bezahlung ist in Kenia nicht sonderlich verbreitet, aber durchaus möglich. In Hotels, Restaurants, Nationalparks oder Geschäften in touristisch erschlossenen Gegenden können vor allem die gängigen Kreditkarten wie VISA oder MasterCard verwendet werden.

Girocards (EC-Karten) werden in Kenia für bargeldlose Bezahlungen generell nicht akzeptiert.

Gebühren: Berücksichtigen sollten Sie, dass die meisten Banken und Kreditkarteninstitute eine Auslandseinsatzgebühr für die Kartenzahlung in Kenia berechnen. Die Höhe richtet sich nach dem abgeschlossenen Kreditkartenvertrag und liegt in der Regel zwischen 1,75 und 4 % des Rechnungsbetrages.

Ein Blick in die AGBs der Bank vor Reiseantritt vermeidet unschöne Überraschungen auf der Abrechnung nach dem Urlaub.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Kenia gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Gebührenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

 
Im alltäglichen kenianischen Leben stellt Bargeld das Zahlungsmittel Nr.1 dar. Vor dem Besuch traditioneller Märkte sollte die Reisekasse daher mit Bargeld in Landeswährung ausgestattet werden. Das gleiche gilt für den Besuch kleiner Restaurants oder Geschäfte.

 

Währung in Kenia | Kenia-Schilling (KES)

Übersicht Münzen und Banknoten der Währung Kenia-SchillingDie Landeswährung und zugleich offizielles Zahlungsmittel in Kenia ist der Kenia-Schilling. Er ist in Münzen und Banknoten erhältlich und wird in 100 Cent unterteilt. Aus der nachfolgenden Tabelle lässt sich entnehmen, in welcher Stückelung der Kenia-Schilling erhältlich ist:

Kenianische Münzen:1, 5, 10, 20, 40 Kenia Schilling
Kenianische Banknoten:50, 100, 200, 500, 1.000 Kenia Schilling

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Kenia-Schilling lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Kenia

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung nach Kenia ist unbegrenzt möglich. Die Deklarationspflicht gilt bei Beträgen, die den Gegenwert von 5.000 US-Dollar übersteigen. Zudem muss bei deklarationspflichtigen Beträgen ein Herkunftsnachweis des Geldes vorgelegt werden.

Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich.

 

Geld wechseln in Kenia | Euro in Kenia-Schilling tauschen

Wie für fast jedes Reiseland zu empfehlen, sollte ein Wechsel von Euro in die Landeswährung erst vor Ort erfolgen. Sie erhalten in Kenia einen besseren Umrechnungskurs als bei der Hausbank.

Ein Umtausch von Euro in Kenia Schilling ist bei Banken, autorisierten Hotels und Wechselstuben (Currency exchange) möglich.

Einen günstigeren Umrechnungskurs erhalten Sie meist in Wechselstuben. Oft entfallen hier die Gebühren oder sind deutlich geringer als beim Geldwechsel in den Banken. Da die Kurse der Wechselstuben deutlich variieren, lohnt sich ein gründlicher Vergleich vor dem Geldwechsel.

Schon an den internationalen Flughäfen gibt es die ersten Umtauschmöglichkeiten. Sicherer ist es aber, mit dem Umtausch in Landeswährung bis zum Zielort zu warten, da besonders an den Flughäfen vermehrt kriminelle Banden gezielt Touristen ausspähen. Außerdem erhalten Sie in den Städten einen günstigeren Wechselkurs.

Um die erste Rechnung, wie beispielsweise eine Taxifahrt, bezahlen zu können, empfiehlt es sich, einen kleineren Betrag US-Dollar mitzunehmen. Achten sollten Sie hierbei unbedingt auf die Datierung der Scheine. Es werden in Kenia generell nur US-Banknoten, die ab dem Jahr 2000 ausgestellt wurden, akzeptiert.

Dringend abgeraten wird von einem Geldumtausch auf der Straße. Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt ist in Kenia per Gesetz verboten, außerdem ist das Risiko, betrogen zu werden viel zu hoch.

 

Reisechecks einlösen in Kenia

Von der Mitnahme von *Reisechecks ist abzuraten, auch wenn diese auf US-Dollar ausgestellt sind. Sie werden in Kenia gar nicht oder nur in ganz seltenen Fällen akzeptiert. Eine Kombination aus etwas Bargeld, einer Girocard sowie einer Kreditkarte von VISA oder MasterCard ist für einen Aufenthalt in Kenia vollkommen ausreichend.

 

Öffnungszeiten der kenianischen Banken

Banken haben in Kenia montags bis freitags von 09.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Einige Banken in Großstädten bieten auch erweiterte Öffnungszeit an, samstags von 09.00 bis 11.00 Uhr.

Vermeiden sollten Sie einen Geldwechsel um die Mittagszeit zwischen 11 – 14 Uhr. In diesem Zeitraum sind die Banken besonders voll, die Schlangen an den Schaltern und Geldautomaten sind für europäische Verhältnisse endlos lang.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Kenia

Taschendiebstähle und leider auch Raubüberfälle auf Touristen nehmen vor allem in den kenianischen Großstädten vermehrt zu. Grund genug, beim Umgang mit Geld sowie beim Geld abheben immer besondere Vorsicht walten zu lassen. Folgend ein paar Tipps zu Ihrer Sicherheit:

Vermeiden Sie das Auffallen durch Statussymbole wie Schmuck oder teure Uhren. Dies zieht oftmals unerwünschtes Interesse auf sich.

Nächtliche Stadtspaziergänge sind in einigen Städten nicht zu empfehlen. Fragen Sie im Hotel nach der Sicherheitslage in dem Gebiet des Hotels.

Geld, Geldkarten sowie Reisepass sollten stets sicher am Körper getragen werden, am besten unter der Kleidung in einem Brustbeutel oder Geldgürtel.

Nehmen Sie immer nur so viel Bargeld mit, wie gerade benötigt wird.

Aktuell nicht benötigte Wertsachen wie Reiseunterlagen oder größere Barbeträge sind am besten im Safe Ihres Hotelzimmers aufgehoben.

Kreditkartenbetrug ist leider auch in Kenia weit verbreitet. Geben Sie Ihre Kreditkarte nie aus der Hand und überprüfen Sie die gemachten Eingaben im Kartenlesegerät, bevor Sie die Zahlung bestätigen.

Vor allem freitags kommt es häufig vor, dass die Geldautomaten bereits leer sind und nicht mehr nachgefüllt werden. Den Gang zum Geldautomaten erledigen Sie sicherer in Gesellschaft. Ratsam ist es auch, die Strecke vom Geldautomaten zum Hotel mit dem Taxi zurückzulegen.

Kommt es zu Verlust, Diebstahl oder Missbrauch einer Geldkarte, existiert ein rund um die Uhr erreichbarer Sperr-Notruf unter der +49 116 116. Ein sofortiges Handeln im Fall der Fälle ist unabdingbar, um einen möglichen finanziellen Schaden zu verhindern.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➢ Englisch

Geld abheben“Withdraw money”
Geldautomat“ATM”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Where is the nearest ATM?”
Wo ist die nächste Bank?“Where is the nearest bank?”
Geld wechseln“Money exchange”
Kann ich mit Karte bezahlen?“Can I pay with a card?”

Die offizielle Landessprache Kenias ist Swahili, Englisch wird jedoch von den meisten verstanden.

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Kenia Schilling (KES)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,82 von 5 Punkten, bei 34 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren