Geld abheben in Simbabwe


Gebührenfrei Geld abheben in SimbabweDer folgende Beitrag beschäftigt sich mit der Reisekasse für einen Aufenthalt in Simbabwe anhand der Themen: Möglichkeiten zum Geld abheben in Simbabwe per Giro- und Kreditkarte, bargeldlose Bezahlung und Akzeptanz von Geldkarten, Vermeidung von Gebühren, Geld wechseln in Landeswährung sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln in Simbabwe.

 

Geld abheben in Simbabwe per Girocard (EC-Karte)

Das Geld abheben in Simbabwe funktioniert vereinzelt auch per Girocard (EC-Karte). Sowohl Geldautomaten als auch Ihre Girocard muss dafür das Maestro- oder Cirrus-Symbol aufweisen. Geeignete Geldautomaten der Nedbank und Stanbicbank lassen sich hauptsächlich in den größeren Städten finden.

V Pay-Karten erfahren in Simbabwe keine Akzeptanz!

Problematisch ist, das Geldautomaten in Simbabwe oft außer Betrieb oder schlichtweg leer sind. Füllen Sie Ihre Reisekasse daher rechtzeitig auf, sobald ein funktionierender Geldautomat gefunden wird.

Wichtig: Ihre Girocard (EC-Karte) muss für den Einsatz in Simbabwe von der Hausbank freigeschalten werden. Das Geoblocking-System der Bank sperrt die Karte sonst wegen Verdacht auf Kartenmissbrauch.

Die Menüführung der Geldautomaten in Simbabwe erfolgt über die Landessprache Englisch. Zur Übersicht der auszahlbaren Beträge gelangen Sie nach Eingabe der Geldkarte sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des gewünschten Betrages wird dieser in der Landeswährung Simbabwe-Dollar ausbezahlt.

Gebühren: Für das Geld abheben in Simbabwe per Girocard berechnet die Hausbank ein Auslandseinsatzentgelt für die Fremdnutzung der Karte.

Dieses liegt in der Regel zwischen 5 und 10 Euro und wird pro Abhebung berechnet.

TIPP: Zur Umgehung dieser Auslandseinsatzgebühr bietet sich eine kostenlose Reisekreditkarte an, mit der sich gebührenfrei Geld in Simbabwe sowie weltweit abheben lässt.

 

Geld abheben in Simbabwe per Kreditkarte

In Simbabwe stehen ausreichend ATMs zur Verfügung, an denen sich per Kreditkarte Bargeld abheben lässt. Am besten sind Sie in Simbabwe mit einer VISA Card beraten, da dieses Kartenformat von den meisten Geldautomaten akzeptiert wird.

Die am Geldautomaten angebrachten Aufkleber signalisieren, welche Geldkarten zum Geld abheben geeignet sind.

Gebühren: Die meisten Kreditkarteninstitute berechnen für Abhebungen in Simbabwe eine Auslandseinsatzgebühr für den Einsatz der Karte außerhalb der Eurozone. Die Höhe dieser Gebühr liegt in der Regel zwischen 1,75 und 4 % des abgehobenen Betrages.

Am Ende der Reise kann sich dadurch eine unangenehme Summe an Gebühren aufhäufen, die einen unnötigen Kostenfaktor in der Reisebilanz ausmacht. Unnötig deshalb, weil es Alternativen in Form gebührenfreier Reisekreditkarten gibt.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben in Simbabwe

Eine Option, die genannten Gebühren bequem zu umgehen, bieten kostenlose Reisekreditkarten. Mit diesem Kartenformat sind Abhebungen weltweit gebührenfrei möglich.

Auch nach der Reise erhöht diese Karte die Flexibilität beim Geld abheben im Inland, denn auch an deutschen Fremdbanken entfällt die Gebühr für den Fremdeinsatz der Karte.
 

 

Der Antrag ist unkompliziert gestaltet, und wird online in wenigen Minuten ausgefüllt. Durch die Beantragung entstehen keinerlei Kosten. Eine Bearbeitungszeit von bis zu zwei Wochen vom Tag der Antragstellung muss berücksichtigt werden, um bei Reisebeginn über die neue Kreditkarte verfügen zu können.

 

Bargeldlose Bezahlung in Simbabwe

Die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte ist in Simbabwe möglich, hauptsächlich in Restaurants, Supermärkten und Hotels der größeren Städte. Die höchste Akzeptanz erfährt hierbei die VISA Kreditkarte, vereinzelt wird auch Mastercard akzeptiert.

Akzeptanzstellen erkennen Sie an den Logos der nutzbaren Geldkarten am Eingang.

Gebühren: Beachten sollten Sie auch bei der bargeldlosen Bezahlung in Simbabwe, dass das Kreditkarteninstitut hierbei eine Auslandseinsatzgebühr berechnet.

Je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag bewegt sich diese zwischen 1,75 und 4 % und wird prozentual vom Rechnungspreis berechnet.

Um die genaue Höhe der Gebühr für den Auslandseinsatz in Erfahrung zu bringen, genügt ein Blick in den Kreditkartenvertrag oder ein Anruf beim betreuenden Kreditkarteninstitut.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte lässt sich auch in Simbabwe gebührenfrei per Karte bezahlen.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit gebührenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit gebührenfreie Kartenzahlung”

Währung in Simbabwe | Simbabwe-Dollar (ZWL)

Seit 2019 ist der Simbabwe-Dollar das offizielle Zahlungsmittel und somit Landeswährung Simbabwes. Der Simbabwe-Dollar wird unterteilt in 100 Cent. Die Währung ist bisher nur in den folgenden Stückelungen erhältlich:

Münzen:2 Simbabwe-Dollar
Banknoten:2, 5 Simbabwe-Dollar

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Simbabwe

Aufgrund des Verbotes ausländischer Währungen als Zahlungsmittel in Simbabwe sind die Devisenbestimmungen momentan noch ungeklärt.

Vergewissern Sie sich vor der Einfuhr von Fremdwährungen bei einer simbabwischen Botschaft oder einem Konsulat zu den aktuell geltenden Vorschriften.

 

Geld wechseln in Simbabwe | Euro in Simbabwe-Dollar tauschen

Ein Geldwechsel bei der Hausbank vor der Reise ist nicht nötig. In den größeren Banken von Simbabwe lassen sich Euro und auch US-Dollar in Simbabwe-Dollar umtauschen.

Die erste Möglichkeit, Euro in Simababwe-Dollar zu tauschen, besteht bei der Einreise direkt am Flughafen, wo Wechselschalter bereitstehen.

Wechseln Sie nur immer so viel Geld ein, wie auch benötigt wird. Der Rücktausch von Simbabwe-Dollar gestaltet sich oftmals langwierig und bürokratisch.

 

Reiseschecks einlösen in Simbabwe

Generell sind *Reiseschecks als Zahlungsmittel weltweit rückläufig. In Simbabwe können sie weiterhin in der Stanbic Bank, vor allem in Touristengebieten umgetauscht werden. Reiseschecks haben den Vorteil, dass sie im Verlustfall ersetzt werden.

Die Mitnahme mindestens einer Geldkarte – im Idealfall eine gebührenfreie Reisekreditkarte – sowie Bargeld und gegebenenfalls Reiseschecks wird empfohlen, um ausreichende Flexibilität während der Reise zu gewährleisten.

 

Öffnungszeiten der Banken in Simbabwe

Die *Öffnungszeiten der simbabwischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Montag – Freitag: 08.00 – 15.00 Uhr (Mittwoch nur bis 14.00 Uhr)

Samstag: 08.00 – 12.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Simbabwe

Simbabwe zählt nicht zu den sichersten Ländern Afrikas. Vor allem Taschendiebstähle sind in manchen Gegenden leider an der Tagesordnung. Deshalb sollte darauf verzichtet werden, größere Bargeldmengen mit sich zu führen.

Mitgeführtes Bargeld sowie Kreditkarten sollten immer sicher am Körper getragen werden, am besten unter der Kleidung in einem Brustbeutel oder einem Geldgürtel.

Nicht aktuell benötigtes Bargeld, Kreditkarten sowie Ausweispapiere sollten daher an einem sicheren Ort, wie zum Beispiel im Hotelsafe, aufbewahrt werden.

Die verdeckte PIN Eingabe bei der Abhebung von Bargeld und die separate Aufbewahrung von PIN und zugehöriger Karte sollte auch in Simbabwe Routine sein. Wenn möglich sollten Sie zum Geld abheben einen Automaten wählen, der an einem hellen und einsehbaren Platz steht. Das Geld sollte nach dem Abheben sofort verstaut werden, wenn möglich direkt am Körper.

Kommt es zum Verlust einer Kreditkarte, muss umgehend der Sperr-Notruf (+49 116 116) kontaktiert werden. Der Sperr-Notruf ist rund um die Uhr und an jedem Wochentag erreichbar. Die Geldkarte wird unverzüglich gesperrt, und kann somit vor weiterem Missbrauch geschützt werden.

 

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, bei 12 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren