Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon


Gebührenfrei Geld abheben auf St. Pierre und MiquelonWorauf bei der Zusammenstellung der Reisekasse für einen Aufenthalt auf St. Pierre und Miquelon zu achten ist, zeigt der folgende Beitrag anhand den Themen: Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon per Giro- und Kreditkarte, Einsparung hoher Gebühren, bargeldlose Bezahlung, Banken sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld.

 

Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon per Girocard (EC-Karte)

Per Girocard (EC-Karte) lässt sich in den Banken sowie einigen Geschäften auf St. Pierre und Miquelon Geld abheben. V Pay-Kartenbesitzern ist anzuraten, sich vor Reisebeginn nach einer Alternative umzusehen, denn ihre Karten erfahren weltweit eine starke Einschränkung in puncto Akzeptanz. Die Mitnahme einer Kreditkarte ist sinnvoll, denn sie lässt sich sowohl zum Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon nutzen als auch für bargeldlose Bezahlungen.

Gebühren: Für jede Abhebung per Girocard (EC-Karte) auf St. Pierre und Miquelon berechnet die Hausbank eine Gebühr für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten.

Je nach Bank sollte mit Gebühren zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung gerechnet werden. Genauere Angaben finden Sie im Preisverzeichnis Ihrer Bank.

Zur Vermeidung dieser lästigen Gebühren empfehlen wir, zum Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon eine Reisekreditkarte zu nutzen.

 

Geld abheben auf St. Pierre und Miquelon per Kreditkarte

Die gängigen Kreditkarten von VISA, MasterCard, Amex und Diners Club werden auf St. Pierre und Miquelon zum Abheben von Bargeld akzeptiert. Möglichkeiten zum Geld abheben bestehen in Banken sowie einigen Geschäften auf der Insel.

Gebühren: Auch bei der Verwendung der Kreditkarte werden auf St. Pierre und Miquelon Gebühren für das Geld abheben an einer Fremdbank berechnet.

Je nach Kreditkartenvertrag sind mit 1,75 – 4 % der abgehobenen Summe als Transaktionsgebühr zu rechnen.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Die Möglichkeit, weltweit gebührenfrei Geld abzuheben, bieten sogenannte Reisekreditkarten. Dieses Kartenformat ist bei einigen Direktbanken kostenlos erhältlich und bietet den Vorteil, dass weltweit keine Auslandseinsatzgebühren oder Transaktionskosten berechnet werden.

Die folgende Übersicht zeigt, bei welchen Anbietern Sie eine Reisekreditkarte kostenlos bekommen können.
 

 

Wichtig ist, dass der Antrag rechtzeitig vor Reisebeginn gestellt wird. Eine Bearbeitungsdauer von ein paar Tagen sollten Sie einrechnen.

 

Bargeldlose Bezahlung auf St. Pierre und Miquelon

Mit einer Kreditkarte von VISA, MasterCard, Amex oder Diners Club lässt sich auf St. Pierre und Miquelon fast überall bargeldlos bezahlen. Normalerweise berechnet das Kreditkarteninstitut für jede bargeldlose Bezahlung außerhalb der Eurozone eine Auslandseinsatzgebühr, die zwischen 1,75 und 4 % des Rechnungsbetrages liegt.

Auf St. Pierre und Miquelon entfallen diese Gebühren für den Auslandseinsatz der Kreditkarte dank des Euros als Landeswährung.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie weltweit gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

Währung auf St. Pierre und Miquelon | Euro (EUR)

Das Problem des vorherigen Geldwechsels bei einer Reise nach St. Pierre und Miquelon entfällt, denn die Inseln sind französisches Überseegebiet und haben den Euro als Landeswährung.

Darüber hinaus akzeptieren einige Geschäfte auch US-Dollar oder Kanadische Dollar als Zahlungsmittel.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen St. Pierre und Miquelon

Auf St. Pierre und Miquelon gelten die gleichen Bestimmungen für die Ein- und Ausfuhr von Währungen wie in Frankreich. Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen sowie der Landeswährung unterliegt keiner Beschränkung.

Lediglich Beträge, die den Gegenwert von 10.000 Euro übersteigen, müssen bei der Einreise am Zoll deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen auf St. Pierre und Miquelon

*Reiseschecks sind für manche Länder eine gute Ergänzung in der Reisekasse, obwohl sie generell einen weltweiten Rücklauf erfahren. Auch auf St. Pierre und Miquelon wird das Zahlungsmittel noch häufig akzeptiert.

Reiseschecks bieten den Vorteil, dass sie im Falle eines Verlusts sofort ersetzt werden. Dennoch sollten Sie sich nicht nur auf die Mitnahme von Reiseschecks beschränken. Bei der Zusammenstellung der Reisekasse ist immer darauf zu achten, dass sie aus verschiedenen Zahlungsmitteln besteht um für alle Zahlungssituationen gut vorbereitet zu sein.

 

Öffnungszeiten der Banken auf St. Pierre und Miquelon

Montag – Freitag: 09.00 -12.00 Uhr / 13.30 – 18.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld auf St. Pierre und Miquelon

Generell sollten Sie immer umsichtig mit Ihrer Giro- und auch Kreditkarte umgehen, sobald Sie diese zum Bezahlen oder Geld abheben nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man einen Geldautomaten in Deutschland verwendet oder auf St. Pierre. Nur wer ein gewisses Maß an Vorsicht walten lässt, kann sich bereits auf einfachste Art und Weise vor möglichen Ausspähungen schützen oder einen Kartenmissbrauch schnell entdecken.

Bei der Nutzung eines Geldautomaten empfiehlt es sich immer die Geheimzahl verdeckt einzugeben. An vielen Automaten ist bereits ein Sichtschutz über dem Tastenfeld angebracht. Sollte dieser fehlen, lässt sich auch einfach die Hand schützend während der PIN-Eingabe darüber halten. Zudem ist es ratsam seine Kontobewegungen und Kreditkartenabrechnungen regelmäßig zu überprüfen, denn so lassen sich schnell Unregelmäßigkeiten feststellen.

Es ist ratsam, nur so viel Bargeld mit sich zu führen, wie benötigt wird und den Rest im Hotelsafe aufzubewahren.

Wertsachen wie Geldbörse oder Geldkarten sollten immer sicher verstaut am Körper getragen werden. Bauchtaschen oder Geldgürtel sind hierfür wesentlich besser geeignet als Rucksäcke.

Durch den speziellen Kartensperr-Notruf (+49 116 116), der rund um die Uhr erreichbar ist, kann eine Geldkarte im Falle des Verlustes umgehend gesperrt werden. Diese Sperr-Hotline ist rund um die Uhr erreichbar. Die Nummer sollte stets mitgeführt werden.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➟ Französisch

Geld abheben“Retirer de l’argent”
Geldautomat“Distributeur de billets”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Où se trouve le distributeur le plus proche?”
Wo ist die nächste Bank?“Où est la banque la plus proche?”

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 3 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren