Geld abheben auf Mauritius


Währung und Zahlungsmittel auf MauritiusMauritius gilt als Geheimtipp unter Surfern, Seglern und Tauchern. Hier findet der passionierte Taucher die weltweit schönsten Reviere. Türkisblau schimmernde Wellen ziehen sich an den traumhaft weißen langen Sandstränden entlang. Nicht nur für Taucher ist dieser Anblick eine Augenweide, sondern für jeden Touristen auf Mauritius oder auch für Reisende, die Mauritius geschäftlich bereisen. Die paradiesische Insel verleitet nicht nur dazu, die die Seele baumeln zu lassen, sondern bietet durch ihre vielseitige Landschaft die Möglichkeit zahlreicher Urlaubsaktivitäten.

In den folgenden Abschnitten wird erläutert, was ein Urlauber vor der Abreise zum Thema Geld abheben auf Mauritius, akzeptierte Zahlungsmittel, Landeswährung, bargeldlose Bezahlung, Kreditkarten, Sicherheit etc. unbedingt wissen sollte:

 

Geld abheben auf Mauritius per EC-Karte

Die meisten Geldautomaten akzeptieren EC-Karten zum Zweck des Geldabhebens auf Mauritius. Hierbei ist lediglich auf das Logo des Kartenbetreibers zu achten. Pro Abhebung berechnet die Bank eine Auslandseinsatzgebühr, die zwischen 5 und 10 Euro liegt. Neuere EC-Karten, die das V-Pay-Logo tragen, werden zum Geld abheben auf Mauritius nicht akzeptiert.

Die Menüführung der Geldautomaten lässt sich auf Englisch anwählen. Über den Befehl “Withdrawal” gelangt man nach Eingabe der PIN zur Auswahl des auszuzahlenden Betrages. Dieser wird anschließend in der Landeswährung Rupie ausgegeben.
 

Geld abheben auf Mauritius per Kreditkarte

Mit den gängigen Kreditkarten von VISA, MasterCard, Amex und Diners Club lässt sich an nahezu jedem Geldautomat auf Mauritius in der Landeswährung Geld abheben. Auch in Banken und Wechselstuben kann unter Vorlage des Reisepasses mit der Kreditkarte Geld abgehoben werden.

Für jede Abhebung berechnet das Kreditkarteninstitut eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 1 bis 4 % des abgehobenen Betrages. Mit einer passenden Kreditkarte lässt sich aber auch diese Gebühr für den Auslandseinsatz einsparen.

 

Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Die oben erwähnten Auslandseinsatzgebühren lassen sich auf Reisen durch die Nutzung einer sogenannten Reisekreditkarte einsparen. Mit ihr lässt sich weltweit gebührenfrei Geld abheben – auch bei deutschen Fremdbanken. In der folgenden Übersicht sind Banken gelistet, die diese Karten kostenfrei bereitstellen.
 

 

An die rechtzeitige Beantragung sollte gedacht werden, denn die neue Kreditkarte ist in der Regel erst nach ein paar Tagen im Briefkasten.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Mauritius

Die bargeldlose Zahlung mit Kreditkarten auf Mauritius verbreitet möglich. Kreditkarten oder auch Reisekreditkarten werden vielerorts auf der ganzen Insel, zum Beispiel in Restaurants, Hotels oder auch Geschäften, akzeptiert. EC-Karten mit dem Maestro-Logo werden dort in der Regel ebenfalls angenommen.

Am Eingang der Geschäfte, Restaurants oder Hotels ist meistens ein Hinweisschild angebracht, auf dem ersichtlich ist, ob die EC- oder Kreditkarte zur bargeldlosen Zahlung akzeptiert wird.

Für jede bargeldlose Zahlung während des Aufenthaltes auf Mauritius wird das Kreditkarteninstitut bzw. die Hausbank zusätzlich ein Auslandseinsatzentgelt für die Nutzung der Geldkarte berechnen. Ein gängiger Standard sind 1 bis 4 % des Rechnungsbetrages. Die genaue Höhe der Gebühr für den Auslandseinsatz erfährt man direkt bei der Bank oder durch nachlesen in den AGBs.

Vor dem Besuch von Märkten, kleiner Restaurants oder bei Ausflügen ins Inselinnere sollte auf ausreichend Bargeld in der Reisekasse geachtet werden, da die Kartenzahlung nicht überall möglich ist.

Mauritius Rupie (MUR) – die Landeswährung

Übersicht Banknoten Mauritius RupieAuf Mauritius ist die Landeswährung und zugleich offizielles Zahlungsmittel die Mauritius Rupie, unterteilt in 100 Cents. Sie ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen: 5, 20, 50 Cent und 1, 5, 10, 20 Mauritius Rupien
Scheine: 25, 50, 100, 200, 500, 1000, 2000 Mauritius Rupien

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse lassen sich dem unten angeführten Währungsrechner entnehmen.

 

Geld wechseln auf Mauritius

Von einem vorherigen Umtausch zu Hause in die Landeswährung ist abzuraten. Man erhält vor Ort einen wesentlich besseren Wechselkurs. Unter Umständen kann es beim Geldumtausch passieren, dass die Hausbank alte Banknoten ausgibt, welche auf Mauritius nicht mehr akzeptiert werden. Um einen doppelten Kursverlust zu umgehen, sollte man außerdem vermeiden, schon vor Abreise in US-Dollar umtauschen. Euro können problemlos auf Mauritius in Banken, am Flughafen oder auch in Wechselstuben in die Landeswährung umgetauscht werden.

Die Öffnungszeiten der Banken auf Mauritius sind montags bis freitags von 09:15 Uhr bis 15:15 Uhr und samstags von 09:15 Uhr bis 11:15 Uhr. Wechselstuben auf Mauritius bieten nicht nur den Vorteil längerer Öffnungszeiten, sondern auch einen besseren Wechselkurs als die Banken.

Ein Vergleich der Umrechnungskurse vor einem Umtausch lohnt sich immer. Der Rücktausch der Mauritius Rupie ist ohne Probleme möglich. Nach Möglichkeit sollte die Bezahlung immer in der Landeswährung erfolgen, denn die Zahlung in einer anderen Währung ist – wenn überhaupt – nur in wenigen Touristenshops oder Hotels möglich. Dort wird außerdem ein wesentlich schlechterer Kurs angeboten.

 

Reiseschecks einlösen Mauritius

Reiseschecks werden von allen Banken und Wechselstuben akzeptiert. In fast jedem Ort gibt es eine Möglichkeit, mitgebrachte Reiseschecks einzulösen. Um einen doppelten Kursverlust zu vermeiden, sollten die Reiseschecks direkt in Euro ausgestellt werden. Oftmals wird bei der Einlösung von Reiseschecks eine Service-Gebühr erhoben.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf Mauritius

Ein Urlaub auf Mauritius bleibt dann ein paradiesischer Urlaub, wenn man mit der mit EC- oder Kreditkarte, sowie grundsätzlich mit allen Zahlungsmitteln aus seiner Reisekasse nicht fahrlässig umgeht. Besonders auf den Märkten von Port Louis, Grand Baie und Flic en Flac sollte man auf seine Wertgegenstände achten. Hier sind öfters Taschendiebe unterwegs.

Vorsicht geboten ist auch beim Verlassen von Banken, wenn man größere Geldbeträge mit sich führt. Auch Beim Geld abheben auf Mauritius sind die verdeckte Eingabe der PIN und das getrennte Aufbewahren von Karte und PIN sinnvoll.

Für den Fall des Verlustes einer Geldkarte gibt es einen Sperr-Notruf, der 24 Stunden täglich erreichbar ist und die verlorene Karte sofort sperrt. Voraussetzung für schnelles Handeln ist, die Nummer des Sperr-Notrufs entweder auswendig zu wissen, oder notiert bei sich zu führen. Mit diesen wenigen, aber hilfreichen Informationen und einer Kombination geeigneten Zahlungsmitteln im Gepäck ist man für eine Reise nach Mauritius bestens vorbereitet.

 

 

Währungsrechner Euro ➟ Mauritius Rupien

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,84 von 5 Punkten, bei 38 Stimmen.

Loading...