Geld abheben in Nicaragua


Gebührenfrei Geld abheben in NicaraguaTipps zur Vorbereitung Ihrer Reisekasse für einen Aufenthalt in Nicaragua erhalten Sie in den folgenden Abschnitten. Wir informieren zu den Themen: Geld abheben in Nicaragua per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte, anfallende Gebühren und deren Vermeidung, bargeldlose Bezahlung, Währung und Geldwechsel sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld.

 

Geld abheben in Nicaragua per Girocard (EC-Karte)

Per Girocard (EC-Karte) lässt sich auch Nicaragua Geld abheben. Damit die Abhebung problemlos funktioniert, müssen sowohl Ihre Girocard als auch der Geldautomat über das Maestro-Zeichen verfügen. Geeignete Geldautomaten finden Sie hauptsächlich in den Städten sowie den touristisch erschlossenen Gegenden Nicaraguas.

Die Bedienung der Geldautomaten in Nicaragua erfolgt wahlweise in Spanisch oder Englisch. Im englischen Menü gelangen Sie über die Befehle “Withdraw ➟ Savings” zur Eingabe des gewünschten Betrages. Dieser wird anschließend in der Landeswährung Córdoba Oro ausbezahlt.

Gebühren: Das Geld abheben in Nicaragua per Girocard (EC-Karte) ist mit Gebühren behaftet. Je nach Bank wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 5 – 10 Euro pro Abhebung berechnet, was sich bei mehrfachen Abhebungen erheblich summiert.

Das Preisverzeichnis Ihrer Bank verrät die genaue Höhe dieser Gebühren unter den Punkten “Auslandseinsatzentgelt bzw. Transaktionsgebühren“.

TIPP: Umgehen können Sie die lästigen Gebühren, indem Sie zum Geld abheben in Nicaragua eine kostenlose Reisekreditkarte verwenden, bei deren Nutzung auch im Ausland keine Kosten entstehen.

 

Geld abheben in Nicaragua per Kreditkarte

In allen größeren Städten Nicaraguas sowie den von Touristen besuchten Orten befinden sich zahlreiche Geldautomaten, an denen Sie Bargeld in Landeswährung per Kreditkarte abheben können. VISA und MasterCard erfahren auch in Nicaragua die größte Akzeptanz. Zum Geld abheben per Kreditkarte benötigen Sie ausschließlich die gültige PIN.

Geeignete Geldautomaten erkennen Sie an den Logos der dort akzeptierten Geldkarten (VISA / MasterCard / Maestro), die am Geldautomat angebracht sind.

Gebühren: Die meisten Anbieter gängiger Kreditkarten berechnen für jede Abhebung in Nicaragua per Kreditkarte eine Auslandseinsatzgebühr, die zwischen 1,75 und 4 % des abgehobenen Betrages liegt. Hinzu kommt eine Transaktionsgebühr für die Währungsumrechnung von Córdoba Oro in Euro.

In den meisten Fällen ist das Geld abheben in Nicaragua per Kreditkarte noch teurer als per Girocard (EC-Karte). Ausnahme bilden sogenannte Reisekreditkarten, auf die wir nun zu sprechen kommen.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Längst kein Geheimtipp mehr und in Travelerkreisen wohl bekannt, sind sogenannte Reisekreditkarten. Mit diesem Kartenformat ist es möglich, weltweit Bargeld in der jeweiligen Landeswährung abzuheben, ohne das dabei Gebühren anfallen.

Bereitgestellt werden Reisekreditkarten von einigen Direktbanken. Die Beantragungskosten sowie die Jahresgebühren entfallen, die Karten gibt es kostenlos.

Anbieter dieser kostensparenden Reisekreditkarten finden Sie in der folgenden Übersicht.
 

 

Nach der Beantragung, welche online in wenigen Minuten abgeschlossen ist, erhalten Sie die neue Kreditkarte nach ein paar Tagen per Post. An eine rechtzeitige Beantragung sollte gedacht werden, um auch in Nicaragua gebührenfrei Geld abheben zu können.

 

Bargeldlose Bezahlung in Nicaragua

Die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte ist in Nicaragua vielerorts möglich. Hotels, Restaurants, Supermärkte oder Tourismusbüros akzeptieren die Kartenzahlung. Hierbei erfahren VISA und MasterCard die höchste Akzeptanz. Bei Unsicherheiten lässt sich meist direkt am Eingang nachlesen, welche Kreditkarte akzeptiert wird.

Aufgrund der erhöhten Gefahr eines Kartenmissbrauchs sollten Sie Ihre Kreditkarte auch während des Bezahlvorganges nicht außer Augen lassen. Probleme während der Liquiditätsabfrage sind in Nicaragua ebenfalls möglich, weshalb Sie zur Sicherheit auch Bargeld mitführen sollten.

Gebühren: Die bargeldlose Bezahlung in Nicaragua kann mitunter recht teuer werden. Die meisten Kreditkartenanbieter berechnen für den Karteneinsatz außerhalb der Eurozone Auslandseinsatzgebühren in Höhe von 1,75 – 4 % des Rechnungsbetrages + eine Transaktionsgebühr für die Währungsumrechnung.

Die genaue Höhe dieses Auslandseinsatzentgelt können Sie beim zuständigen Kartenanbieter erfragen oder in den Vertragsunterlagen nachlesen. Besonders bei kleineren Beträgen ist die Barzahlung wesentlich günstiger.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte können Sie auch in Nicaragua gebührenfrei per Karte bezahlen.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

Währung in Nicaragua | Córdoba Oro (NIO)

Übersicht Münzen und Banknoten Nicaraguas Währung Córdoba OroDie Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel in Nicaragua ist der Córdoba Oro. Unterteilt wird der Córdoba Oro in 100 Centavos. Die Währung Córdoba Oro ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen:25, 50 Centavos und 1, 5 Córdoba Oro
Banknoten:10, 20, 50, 100, 500 Córdoba Oro

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Córdoba Oro lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Nicaragua

Sowohl die Landeswährung als auch Fremdwährungen dürfen unbeschränkt ein- und ausgeführt werden. Lediglich Beträge, die den Gegenwert von 10.000 US-Dollar übersteigen, müssen bei der Ein- und Ausreise am nicaraguanischen Zoll deklariert werden.

Bedenken Sie beim Mitführen von Bargeld auf Reisen das hohe Sicherheitsrisiko.

 

Geld wechseln in Nicaragua | Euro in Córdoba Oro tauschen

Von einem Geldumtausch vor der Reise raten wir ab. Die Umrechnungskurse von Euro zu Córdoba Oro bei den Banken hierzulande sind schlichtweg zu schlecht. Zudem müsste die Währung erst bestellt werden, was sich als recht zeitintensiv gestalten kann.

Aktuell ist das Wechseln von Euro in Córdoba Oro nur in der BAC Bank möglich. Die Umrechnungskurse sind aber auch dort nicht besonders günstig.

Die Mitnahme von US-Dollar ist ratsam, auf kleine Stücklung sollte geachtet werden. In einigen Geschäften lässt sich zwar mit US-Dollar bezahlen, was jedoch nicht zu empfehlen ist. Sie erhalten meist sehr schlechte Umrechnungskurse.

Generell können Sie für einen Geldwechsel in Nicaragua Banken, Wechselstuben (Casas de cambios) oder einen großen Supermarkt wie La Colonia oder La Union aufsuchen.

Die Umtauschquittungen sollten gut aufbewahrt werden, um gegebenenfalls die Landeswährung auch wieder in Euro zurücktauschen zu können.

TIPP: Den besten Umrechnungskurs von Euro zu Córdoba Oro erhalten Sie immer beim Geld abheben am Geldautomat. Mit der richtigen Kreditkarte (siehe Reisekreditkarte) heben Sie auch in Nicaragua gebührenfrei Bargeld ab.

 

Reiseschecks einlösen in Nicaragua

Weltweit sind *Reiseschecks rückläufig. Auch in Nicaragua werden Sie nur ganz vereinzelt von größeren Banken gegen eine Service-Gebühr eingelöst. Die Mitnahme dieses Zahlungsmittels ist also für einen Aufenthalt in Nicaragua nur sehr bedingt zu empfehlen.

Eine Kombination aus etwas Bargeld für den ersten Tag, einer Girocard sowie mindestens einer Kreditkarte (VISA oder MasterCard) ist vollkommen ausreichend.

 

Öffnungszeiten der Banken in Nicaragua

Die Öffnungszeiten der nicaraguanischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Montag – Freitag: 08.30 – 17.00 Uhr (über die Mittagszeit variabel geschlossen)

Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Nicaragua

In Nicaragua ist das Diebstahlrisiko mancherorts leider sehr hoch. Touristen sollten möglichst auf die Mitnahme von Wertsachen verzichten und Bargeld an verschiedenen Orten, wie einem Brustbeutel oder auch Geldgürtel direkt am Körper tragen. Manche Viertel in den größeren Städten sollten Sie, besonders nach Einbruch der Dunkelheit, sicherheitshalber meiden. Das Hotelpersonal erteilt gerne Auskunft über die Sicherheit des jeweiligen Stadtteils.

Besonders im Umgang mit Zahlungsmitteln und beim beim Geld abheben an Automaten sollten Sie stets ein gewisses Maß an Vorsicht walten lassen. Die verdeckte PIN-Eingabe sowie getrennte Aufbewahrung von PIN und Geldkarte gehören auch in Nicaragua zum Pflichtprogramm.

Ratsam vor dem Geld abheben ist auch, einen genaueren Blick auf den Geldautomat zu werfen, um Hinweise auf eventuelle Manipulationen zu entdecken. In der Vergangenheit ist es öfters vorgekommen, dass ahnungslose Touristen Opfer der Skimming-Betrugsmasche zum Opfer gefallen sind.

Aktuell nicht benötigte Wertsachen wie Reisedokumente oder größere Geldbeträge lassen sich am sichersten im Safe des Hotelzimmers verwahren.

Eine Kontrolle der Kreditkartenabrechnungen verschafft zusätzliche Sicherheit und deckt schnell einen Missbrauch auf. Ratsam ist es auch, die Nummer des Sperr-Notrufs (+49 116 116) mit sich zu führen, damit man im Fall der Fälle direkt handeln kann.

Diese einfachen Maßnahmen tragen zu einem sicheren Aufenthalt in Nicaragua bei. Rüstet man sich bzw. die Reisekasse nach gründlicher Recherche mit den nötigen und günstigen Zahlungsmitteln aus, kann man die Reise nach Nicaragua von Anfang an entspannter genießen

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Córdoba Oro (NIO)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 6 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren