Geld abheben in Dubai


Gebührenfrei Geld abheben in DubaiKaum eine andere Stadt dieser Welt hat sich innerhalb so kurzer Zeit zu einem Touristenmagnet entwickelt wie Dubai. Die durch den Verkauf von Öl reich gewordenen Scheichs investieren Unmengen an Geld in die boomende Tourismusindustrie, um sich für die Zukunft ein zweites Standbein neben dem Öl-Geschäft aufzubauen. Mit großem Erfolg.

Die Besucherzahlen Dubais stiegen in den vergangenen Jahren stetig an. Attraktionen wie die künstlich angelegten Inseln, riesige Shopping-Malls und nicht zuletzt das mit knapp 830 Meter höchste Gebäude der Welt lassen Dubai zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, dass auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Dubai ist Luxus pur. Was es rund um Währung und Zahlungsmittel sowie beim Geld abheben in Dubai zu beachten gilt, erfährt man in diesem Beitrag.

 

Geld abheben in Dubai per EC-Karte

Es ist möglich, an Dubais ATM-Automaten die das Logo der EC-Karte tragen, Geld abzuheben. Allerdings muss hierbei berücksichtigt werden, dass die meisten deutschen Banken auf Bargeldverfügungen im Ausland eine Auslandseinsatzgebühr oder Transaktionskosten berechnen.

Je nach Bank liegen diese Gebühren bei 5 € – 10 € pro Abhebung. Bei häufigerem Abheben können sich diese Kosten schnell zu einem Betrag addieren, der bei der Überprüfung des Kontoauszuges zu einer bösen Überraschung führt.

Für längere Aufenthalte in Dubai ist eine sogenannte Reisekreditkarte zu empfehlen, da durch deren Nutzung an Geldautomaten im Ausland keine extra Gebühren berechnet werden. Auf dieses Kartenformat kommen wir noch zu sprechen.

 

Geld abheben in Dubai per Kreditkarte

Ein Zahlungsmittel, das in Dubai gerne gesehen und so gut wie überall akzeptiert wird, stellen die gängigen Kreditkarten von VISA und MasterCard dar. Nach Eingabe der gültigen PIN lässt sich Geld in der Landeswährung Dirham abheben.

Was auch beim Geld abheben per Kreditkarte beachtet werden sollte, sind die Gebühren. Anbieter herkömmlicher Kreditkarten erheben 1 – 4 % des abgehobenen Betrages als Auslandseinsatzentgelt. Hinzu kommen je nach Anbieter noch Zahlungstransaktionsgebühren. Einen Blick in die Unterlagen der Bank zu werfen wird an dieser Stelle dringend empfohlen.

 

Gebührenfrei Geld abheben in Dubai per Reisekreditkarte

Neben der bargeldlosen Bezahlung bieten die Reisekreditkarten einiger Banken noch einen anderen, ganz wesentlichen Vorteil – man kann mit ihnen weltweit gebührenfrei Bargeld abheben. Dadurch bieten diese Reisekreditkarten die einzige Möglichkeit, sich in Dubai gebührenfrei mit Geld zu versorgen.

In der folgenden Auflistung, zu welcher Sie über den Button gelangen, findet man jene Banken, die neben dem kostenfreien Geld abheben im Ausland auch keine Kontoführungsgebühren erheben. Sie eignen sie sich gut als Zweit- oder Reisekonto, dass keine zusätzlichen Kosten verursacht, Ihnen aber bares Geld spart.
 

 

Die Beantragung ist in wenigen Minuten direkt online erledigt und Sie erhalten die Kreditkarte innerhalb weniger Tage. Zudem lässt sich mit den gelisteten Karten auch bei deutschen Fremdbanken Geld abheben, ohne das die lästigen Gebühren bezahlt werden müssen.

Die offizielle Landeswährung in Dubai – Der Dirham (AED)

Übersicht Banknoten Dubai Währung DirhamIn Dubai wird mit der offiziellen Währung der Vereinigten Arabischen Emirate, dem Dirham (ISO = AED) bezahlt. Unterteilt wird die Währung Dirham in 100 Fils. Die in Umlauf befindlichen Münzen und Geldscheine lassen sich der folgenden Tabelle entnehmen.

Münzen: 5, 10, 25 und 50 Fils / 1 Dirham
Scheine: 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Dirham

Den Umrechnungskurs von Euro zu Dubais Währung Dirham kann man dem tagesaktuellen Währungsrechner unten entnehmen.

 

Geldumtausch – Euro in Dirham einwechseln

Um Euro in Dirham einzuwechseln sollte bis zur Ankunft in Dubai gewartet werden. Die deutschen Banken bieten in der Regel einen schlechteren Umrechnungskurs als die Banken oder Wechselstuben in Dubai an.

Gängige Währungen lassen sich in Wechselstuben oder Banken vor Ort eintauschen. Auch am Flughafen findet man bereits die ersten Schalter, an denen Touristen ausländische Währungen in Dirham tauschen können. Meist bieten Wechselstuben einen besseren Umrechnungskurs an, als die Banken in Dubai.

Bei der Einfuhr von Fremdwährungen sollte auf die Einfuhrbestimmungen geachtet werden. Derzeit liegt die Grenze hier bei 100.000 Dirham was etwas über 20.000 € sind. Höhere Beträge müssen bei der Einreise am Zoll deklariert werden.

 

Bargeldlos Bezahlen in Dubai

Wie fast überall auf der Welt lässt sich auch in Dubai bequem bargeldlos bezahlen. In Restaurants der gehobenen Klasse sowie in guten Hotels, wie sie in Dubai massenhaft zu finden sind, stellen Kreditkarten das gängigste Zahlungsmittel dar. Auch EC-Karten von Maestro sowie Cirrus werden akzeptiert.

Was auch bei der bargeldlosen Zahlung in Dubai per EC-Karte oder Kreditkarte Beachtung finden sollte, sind die Gebühren für den Auslandseinsatz der Karte. Ein gängiger Standard sind Gebühren in Höhe von 1 – 4 % des Rechnungsbetrages. Ein Blick in die Vertragsunterlagen der Bank schafft Klarheit bezüglich dieser Kosten.

Wer einen Mietwagen leihen möchte oder in Hotels der gehobenen Klasse eincheckt, sollte über eine Kreditkarte verfügen. Die Kreditkartennummer wird quasi als Pfand im Falle von etwaigen Schäden hinterlegt.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Dubai

Dubai gilt als ein recht sicheres Reiseziel. Trotzdem sollte man beim Umgang mit Geld sowie beim Geld abheben stets eine gewisse Vorsicht walten lassen. Hierzu gehört klarerweise, dass EC- und Kreditkarten nie mit dem zugehörigen PIN aufbewahrt werden sollten. Beim Geld abheben sollte man sich auch in Dubai nicht über die Schulter schauen lassen.

Falls eine EC- oder Kreditkarte verloren oder gar gestohlen werden sollte, muss diese umgehend gesperrt werden, um finanzielle Schäden zu vermeiden. Über den folgenden Link gelangt man zur Nummer des internationalen Kartensperr-Notrufs.

 

 

Währungsrechner Euro ➟ Dirham

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,16 von 5 Punkten, bei 75 Stimmen.

Loading...