Geld abheben auf Mayotte


Gebührenfrei Geld abheben auf MayotteEine Reise in das französische Überseegebiet Mayotte sollte sorgfältig geplant werden. Neben Flug, Unterkunft und gültigen Reisedokumenten sollte auch die Reisekasse gut vorbereitet sein. Der folgende Beitrag gibt Tipps zum Geld abheben auf Mayotte per Giro- und Kreditkarte, Vermeidung unnötiger Gebühren sowie zur Akzeptanz der bargeldlosen Bezahlung.

 

Geld abheben auf Mayotte per Girocard (EC-Karte)

Girocards (EC-Karten), die das Maestro-, Cirrus- oder PLUS-Zeichen tragen, können zum Geld abheben auf Mayotte genutzt werden. Geldautomaten lassen sich in den größeren Banken in Mamoudzou, Dzaoudzi, Labattoir und Paamandzi finden.

Das Menü der Geldautomaten auf Mayotte lässt sich neben der Landessprache Französisch auf die englische Sprache einstellen. Zur Übersicht der auszahlbaren Beträge gelangen Sie im englischen Menü nach Eingabe der Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Gebühren: Für das Benutzen eines bankfremden Geldautomaten beim Geld abheben auf Mayotte per Girocard berechnet die Hausbank eine Gebühr zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung.

Je nach Häufigkeit der Abhebungen können sich diese Gebühren während des Aufenthaltes zu einer hohen Summe addieren.

TIPP: Zur Vermeidung der Gebühren empfiehlt es sich, zum Geld abheben auf Mayotte eine kostenlose Reisekreditkarte zu nutzen, mit der sich weltweit gebührenfrei Geld abheben und bargeldlos Bezahlen lässt.

 

Geld abheben auf Mayotte per Kreditkarte

Eine weitere Option ist das Geld abheben auf Mayotte per Kreditkarte. Akzeptiert werden VISA, MasterCard und vereinzelt auch American Express und Diners Club. In den Städten Mamoudzou, Dzaoudzi, Labattoir und Paamandzi lassen sich geeignete Geldautomaten in größeren Banken oder auch Hotels finden.

Gebühren: Für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten auf Mayotte erheben die meisten Kreditkartenanbieter eine Transaktionsgebühr.

Je nach abgeschlossenem Kreditkartenvertrag sollten Sie mit 1,75 – 4 % der abgehobenen Summe als Kostenaufschlag rechnen. Genaue Informationen zur Höhe dieser Gebühren finden Sie im Preisverzeichnis Ihres Kartenanbieters.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben auf Mayotte

Die oben genannten Gebühren beim Geld abheben auf Mayotte mit herkömmlichen Giro- und Kreditkarten können durch die Verwendung einer Reisekreditkarte umgangen werden. Dieses Kartenformat erlaubt dem Besitzer weltweit gebührenfreies Geld abheben in Landeswährung sowie die bargeldlose Bezahlung.

Da Reisekreditkarten bei einigen Direktbanken kostenlos erhältlich sind, stellen sie für jede Reisekasse eine kostensparende Bereicherung dar. Nachfolgend sind Anbieter gelistet, die eine Reisekreditkarte kostenfrei bereitstellen.
 

 

Möchten Sie die Vorteile einer Reisekreditkarte nutzen, sollte der Antrag nicht zu knapp vor Reisebeginn gestellt werden. Auf dem Postweg wird die neue Kreditkarte sowie die Geheimzahl getrennt voneinander und in neutralen Umschlägen zugestellt.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Mayotte

In den meisten Hotels, Restaurants sowie bei Reiseveranstaltern und Autovermietungen lässt sich per Kreditkarte bezahlen. Dabei erfahren VISA und MasterCard die höchste Akzeptanz, gefolgt von American Express und Diners Club. Mittlerweile werden auch Girocards (EC-Karten) häufiger zur bargeldlosen Zahlung akzeptiert.

Welche Geldkarten wo auf Mayotte akzeptiert werden, lässt sich an den Hinweisschildern am Eingang des jeweiligen Hotels oder Restaurants erkennen.

Die bargeldlose Bezahlung auf Mayotte ist nicht nur praktisch, sondern auch gebührenfrei möglich. Dank des Euros als Landeswährung darf seit Anfang 2018 vom Kreditkarteninstitut in der Regel kein Auslandseinsatzentgelt auf die Kartenzahlung aufgeschlagen werden.

Währung auf Mayotte | Euro (EUR)

Im Januar 2014 wurde der Euro als Landeswährung und offizielles Zahlungsmittel auf Mayotte eingeführt. Praktischerweise erspart die Währungsreform die Überlegung, ob bereits vor Reisebeginn Geld gewechselt werden sollte oder erst vor Ort.

Ebenso ist die Überlegung hinfällig, ob Sie besser in einer Bank oder einer Wechselstube Geld wechseln. Neigt sich das Bargeld in der Reisekasse dem Ende entgegen, brauchen Sie nur einen Geldautomaten aufzusuchen. Ist die Reisekasse mit einer Giro- und Kreditkarte ausgestattet, steht einem unbeschwerten Urlaub auf Mayotte nichts mehr im Wege.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Mayotte

Es gelten auf Mayotte die gleichen Ein- und Ausfuhrbestimmungen für Währungen wie für Frankreich. Die Einfuhr von Währungen ist bis zu einem Gegenwert von 10.000 Euro anmeldefrei. Beträge, die darüber liegen, müssen bei der Einreise am Zoll deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen auf Mayotte

Die Mitnahme von *Reiseschecks ist nur bedingt ratsam. Neben dem weltweiten Rücklauf, den dieses Zahlungsmittel erfährt, werden sie auch selten auf Mayotte angenommen. Möchten Sie Reiseschecks dennoch mitnehmen, sollten diese auf Euro ausgestellt sein.

Achten Sie darauf, sich nicht allein auf Reiseschecks zu beschränken und zusätzlich zum Bargeld auch eine Giro- sowie mindestens eine Kreditkarte mitzuführen.

 

Öffnungszeiten der Banken auf Mayotte

Im Regelfall haben die Banken auf Mayotte wie folgt geöffnet:

Montag – Freitag: 08.00 -12.30 Uhr / 13.30 – 17.00 Uhr

Samstag & Sonntag: Geschlossen

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld auf Mayotte

Auch auf Mayotte sollte beim Umgang mit Geld und Wertsachen eine gewisse Vorsicht herrschen. Nachfolgend ein paar Tipps zum sicheren Umgang mit Geld auf Mayotte:

Wertsachen wie Bargeld und Geldkarten sind am besten in einem Geldgürtel oder einer Hüfttasche aufgehoben. Rucksäcke lassen sich unbemerkt von hinten öffnen und eignen sich daher nur sehr bedingt zum Transport von Wertsachen.

Größere Summen Bargeld oder auch Reiseunterlagen, die aktuell nicht benötigt werden, bewahren Sie am besten im Safe Ihres Hotelzimmers auf.

Heben Sie wenn möglich tagsüber an belebten Orten Ihr Geld ab und lassen niemand bei der Eingabe der persönlichen PIN zusehen. Geldkarte und PIN-Nummer sollten immer getrennt voneinander aufbewahrt werden.

Falls es zum Verlust einer Geldkarte kommen sollte, hat die Sperrung dieser Karte höchste Priorität. Über die Nummer des Kartensperr-Notrufes (+49 116 116) lässt sich jeder Kartentyp sperren und finanzielle Schäden verhindern.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➢ Französisch

Geld abheben“Retirer de l’argent”
Geldautomat“Distributeur de billets”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Où se trouve le distributeur le plus proche?”
Wo ist die nächste Bank?“Où est la banque la plus proche?”

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 3 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren