Geld abheben in Georgien


Gebührenfrei Geld abheben in GeorgienDas Preisniveau in Georgien ist mit dem in Westeuropa vergleichbar, weshalb eine gut gefüllte Reisekasse unerlässlich ist. Der folgende Beitrag beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Währung, Geld abheben in Georgien per Giro- und Kreditkarte, bargeldlose Bezahlung, Geld wechseln sowie zur Sicherheit beim Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln.

 

Geld abheben in Georgien per Girocard (EC-Karte)

Die Möglichkeit, Geld per Girocard (EC-Karte) abzuheben, ist in Georgien hauptsächlich in der Hauptstadt Tiflis gegeben. Voraussetzung für die Akzeptanz der Girocard (EC-Karte) ist ein am Geldautomat angebrachtes Logo des Kartenbetreibers (Maestro / Cirrus). V Pay-Karten werden in Georgien nicht akzeptiert.

Die Menüführung der georgischen Geldautomaten lässt sich auf Englisch einstellen. Zur Auswahl des gewünschten Betrages gelangen Sie nach Eingabe Ihrer Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Eingabe des gewählten Betrages wird dieser in der georgischen Währung Lari ausbezahlt.

Gebühren: Für Bargeldverfügungen per Girocard (EC-Karte) an den georgischen Geldautomaten berechnen die Banken eine Auslandseinsatzgebühr, die in der Regel zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung liegt. Die genaue Höhe dieser lästigen Gebühr lässt sich bei der Hausbank erfragen oder in den AGB’s der Bank nachlesen.

 

Geld abheben in Georgien per Kreditkarte

In Georgien funktioniert das Geld abheben mithilfe einer Kreditkarte in der Regel problemlos. Achten sollten Sie dabei auf die am Automaten angebrachten Logos der Kartenbetreiber (VISA / MasterCard). Anschließend können Sie in Georgien wie gewohnt – nach Eingabe der gültigen PIN – Bargeld in Landeswährung abheben.

Gebühren: Die meisten Kreditkarteninstitute berechnen für die Abhebung in einer Fremdwährung eine Gebühr für den Auslandseinsatz der Kreditkarte.

Abhängig vom abgeschlossenen Kreditkartenvertrag liegt die Höhe der Auslandseinsatzgebühr zwischen 1 und 4 % des abgehobenen Betrages.

Es gibt aber die Option, die Auslandseinsatzgebühr durch die Verwendung einer Reisekreditkarte zu umgehen. Mehr dazu wird im folgenden Abschnitt beschrieben.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Eine gebührenfreie Alternative zu den herkömmliche Giro- und Kreditkarten bieten die Direktbanken der folgenden Übersicht. Diese Banken bieten eine Reisekreditkarte an, mit der Sie weltweit ohne Gebühren Geld abheben können. Bereitgestellt werden diese Karten kostenlos.
 

 

Die Bearbeitungszeit von ein paar Tagen sollte einkalkuliert werden, um bei Reisebeginn über die neue Kreditkarte verfügen zu können. Die Reisekreditkarten eignen sich nicht nur auf Reisen. Auch im Alltag zum gebührenfreien Geld abheben an inländischen Fremdbanken ist eine Reisekreditkarte ein sinnvolles und vor allem kostensparendes Zahlungsmittel.

 

Bargeldlose Bezahlung in Georgien

Außerhalb der georgischen Städte gestaltet sich die bargeldlose Bezahlung mitunter schwierig. Das bevorzugte Zahlungsmittel in den ländlichen Gebieten ist Bargeld.

Ob die bargeldlose Bezahlung in einem Hotel oder Geschäft akzeptiert wird, erkennen Sie an den Hinweisschildern (VISA / MasterCard) am Eingang.

Girocards (EC-Karten) werden in Georgien selten zum bargeldlosen Begleichen von Rechnungen angenommen.

Gebühren: Für jede bargeldlose Transaktion berechnet die Hausbank ein Auslandseinsatzentgelt zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages. Die Höhe richtet sich nach dem abgeschlossenen Kreditkartenvertrag.

Sie sollten sich vor Reisebeginn kundig machen, wie hoch diese Gebühr für die Nutzung Ihrer Kreditkarte genau ist. Informationen zur Auslandseinsatzgebühr erhalten Sie aus den AGBs des Kreditkartenvertrages oder auch beim Kreditkarteninstitut direkt.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Georgien bargeldlos ohne lästige Gebühren.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

 

Währung in Georgien | Georgischer Lari (GEL)

Übersicht Münzen und Banknoten Georgiens Währung LariDie Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel von Georgien ist der Georgische Lari. Unterteilt wird der Lari in 100 Tetri. Die Landeswährung ist in Münzen und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen:1, 2, 5, 10, 20, 50 Tetri sowie 1, 2 Georgische Lari
Banknoten:1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Georgische Lari

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in georgische Lari lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Georgien

Die Einfuhr von Landes- sowie Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich. Beträge ab einem Gegenwert von 30.000 Lari müssen am georgischen Zoll deklariert werden.

Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zu dem bei Einreise deklarierten Betrag abzüglich der umgetauschten Beträge möglich, maximal jedoch umgerechnet 500 US-Dollar.

 

Geld wechseln in Georgien

Aufgrund der schlechten Umrechnungskurse von Euro zu georgischen Lari hierzulande wird von dem vorherigen Wechsel abgeraten. Zu beachten gilt, dass Sie Euro nur in den georgischen Banken umtauschen können. Die Wechselstuben in Georgien wechseln hauptsächlich Rubel oder US-Dollar in Georgische Lari.

Achten Sie darauf, nur unbeschädigte Banknoten für den Geldwechsel mitzunehmen. Durch die Wechselgeldproblematik in Georgien ist es ratsam, sich eine kleine Stückelungen auszahlen zu lassen.

Der Umtausch von Bargeld sollte nur nach Bedarf erfolgen. Ein Rücktausch in Euro ist zwar möglich, es wird aber eine hohe Kommission hierfür verlangt. Beim Rücktausch wird in der Regel die Vorlage der Eintauschbelege verlangt.

Um der Geldwechselproblematik in Georgien zu entgehen, bietet sich der Bargeldbezug am Geldautomat an.

 

Reiseschecks einlösen in Georgien

Bestehende *Reiseschecks bieten sich als alternatives Zahlungsmittel an und können die Reisekasse ergänzen. Im Verlustfall werden diese sofort ersetzt. In Georgien können American Express Traveller Cheques, die idealerweise auf Euro oder US-Dollar ausgestellt sind, bei der TBC Bank oder Procreditbank Georgien eingelöst werden.

 

Öffnungszeiten der Banken in Georgien

Die *Öffnungszeiten der georgischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Montag – Freitag: 09.30 Uhr – 17.30 Uhr

* Je nach Region und Bank können die Öffnungszeiten der Banken leicht variieren.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Georgien

In Georgien ist die Anzahl der Taschendiebstähle sehr hoch. Vermeiden Sie das Tragen von teurem Schmuck oder goldenen Uhren.

Es wird dringend empfohlen, keine großen Geldbeträge in den Wechselstuben umzutauschen.

Ebenso ist es sinnvoll, den Geldbeutel oder Geldscheine nicht öffentlich zu zeigen, sowie die Wertsachen geschützt und verteilt am Körper zu tragen.

Größere Barbeträge oder Wertsachen sind am sichersten im Hotelsafe aufgehoben.

Wie überall sollten Sie PIN und zugehörige Geldkarte getrennt aufbewahren. Am sichersten ist es, die PIN im Gedächtnis zu speichern. Die PIN sollte immer verdeckt am Automaten eingeben werden.

Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls einer Geldkarte muss umgehend der Kartensperr-Notruf (+49 116 116) kontaktiert werden. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und man kann größere finanzielle Schäden verhindern.

Unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen und mit der richtigen Kombination an Zahlungsmittel im Reisegepäck kann man sich auf einen erlebnisreichen Aufenthalt in Georgien freuen.

 

 

Allgemeines zu Georgien

2500 Jahre alte kulturelle Sehenswürdigkeiten erwarten die Besucher Georgiens, das Land, das für seine Gastfreundschaft und Herzlichkeit bekannt ist. Eine Vielfalt an Kathedralen wie Sweti Zchoweli, Bagrati oder gar Samtravro, die zum UNSECO Weltkulturerbe gehört, oder auch die Dreifaltigkeitskirche mitten in einer malerischen Landschaft, prägen das Landschaftsbild in Georgien. Die Tempelstadt Varni mit ihren Felsengräbern sowie die in eine Wand des Berges erbaute Höhlenstadt Wardzia im Kleinen Kaukasus sollten auf der Liste der Sehenswürdigkeiten nicht fehlen.

Um das höchste und dauerhaft besiedeltste Dorf in Europa zu besichtigen, muss man einen Aufstieg auf 2200 Meter Höhe in Kauf nehmen. Die beeindruckenden Wehrtürme prägen das Dorfbild und man wird zusätzlich bei klarer Sicht mit einem Blick auf den höchsten georgischen Berg, den Schchara, belohnt. Die Georgier sind stolz auf ihre zahlreichen Weinsorten. Keinesfalls sollte man diese auslassen. Ebenso wie die georgische Küche, die als eine der besten in Osteuropa gilt.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Georgisch

Geld abheben“P’ulis shetana”
Geldautomat“Bankomati”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Sad aris uakhloesi bankomati?”
Wo ist die nächste Bank?“Sad aris uakhloesi banki?”

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➢ Georgischer Lari (GEL)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,17 von 5 Punkten, bei 12 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren