Geld abheben in Luxemburg


Gebührenfrei Geld abheben in LuxemburgDer folgende Bericht informiert Sie rund um das Thema Reisekasse für Luxemburg. Im einzelnen erfahren Sie Tipps und Hinweise zum Geld abheben in Luxemburg per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte, dabei entstehende Gebühren, bargeldlose Bezahlung, Akzeptanz von Reiseschecks sowie weitere Punkte, um während des Aufenthaltes finanziell liquide zu bleiben.

 

Geld abheben in Luxemburg per Girocard (EC-Karte)

Es lässt sich in Luxemburg an allen Geldautomaten, die das Maestro-, Cirrus- oder V-Pay-Logo tragen, Geld mit der Girocard (EC-Karte) abheben. Benötigt wird lediglich die gültige PIN. Die luxemburgischen Banken berechnen in der Regel keine Gebühren für die Geldautomatennutzung.

 

Achtung: Gebühren entstehen durch die eigene Hausbank. Diese berechnet zwar kein Auslandseinsatzentgelt, doch für jede Bargeldabhebung wird für die Nutzung eines fremden Geldautomaten eine Fixgebühr fällig, die sich zwischen 5 und 10 Euro bewegt.

Die genaue Höhe dieser Gebühr kann bei der zuständigen Hausbank erfragt oder in den AGBs nachgelesen werden.

 

Geld abheben in Luxemburg per Kreditkarte

Akzeptiert werden alle gängigen Kreditkarten wie z.B. VISA oder MasterCard. Eine Auslandseinsatzgebühr entfällt bei der Nutzung der Kreditkarte, denn Luxemburg gehört der Europäischen Währungsunion (Zahlungsmittel Euro) an an.

 

Achtung: Was bei der Nutzung herkömmlicher Kreditkarten in Rechnung gestellt wird, sind die Transaktionskosten für die Nutzung eines Geldautomaten einer Fremdbank. Ein gängiger Standard liegt hier zwischen 1 und 4 % des abgehobenen Betrages.

 

Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Die lästigen Abhebegebühren bei der Nutzung einer Giro- oder Kreditkarte an einem bankfremden Geldautomaten lassen sich vermeiden. Einige Banken bieten sogenannte Reisekreditkarten an, mit welchen weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden kann.

Der folgende Button führt zu einer aktuellen Übersicht der Banken, die eine Reisekreditkarte kostenlos ohne Jahresgebühr anbieten.
 

 

Durch die Beantragung entstehen keine Kosten. Eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen sollte allerdings einkalkuliert werden, um bei Reisebeginn über die neue Kreditkarte verfügen zu können.

Bargeldlose Bezahlung in Luxemburg

Die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte oder Girocard ist in Luxemburg ohne Probleme möglich. Auch in kleineren Geschäften, Restaurants und Hotels lässt sich problemlos per Karte bezahlen.

Dank einer EU-Regelung dürfen Händler seit 2018 keine zusätzlichen Gebühren für die bargeldlose Bezahlung per Giro- oder Kreditkarte mehr verlangen. Dies gilt allerdings nur in Staaten der Europäischen Währungsunion, sprich in Ländern, in denen der Euro das gesetzliche Zahlungsmittel darstellt.

 

Euro – die Landeswährung Luxemburgs

Der Euro ist seit 2002 offizielles Zahlungsmittel und hat die ehemalige Landeswährung, den Luxemburgischen Franc abgelöst. Praktischerweise entfällt somit bei Reisen nach Luxemburg ein Geldwechsel in die Landeswährung.

Bargeld kann unbegrenzt ein- und auch ausgeführt werden. Nur bei Reisen aus dem Drittland oder in dieses müssen Beträge ab 10.000 Euro deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen in Luxemburg

*Reiseschecks können, wie in allen Ländern der Europäischen Union, problemlos eingelöst werden. Allerdings fallen dabei Gebühren für die Einlösung an, weshalb sich Reiseschecks allenfalls als ergänzendes Zahlungsmittel für die Reise eignen. Bargeld kann man in Luxemburg sicher und zuverlässig auch am Geldautomaten mit der EC- oder Kreditkarte ohne wenig Aufwand und Gebühren beziehen.

*Reiseschecks werden in Deutschland seit 2015 nicht mehr verkauft. Bestehende Schecks besitzen aber weiterhin Gültigkeit.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Luxemburg

Luxemburg gehört zu den sicheren Reisezielen. Dennoch sollte man einige wichtige Sicherheitshinweise beachten, besonders beim Geld abheben an Automaten.

Oberstes Gebot bei jeder Verwendung einer Geldkarte ist die verdeckte Eingabe der PIN und die getrennte Aufbewahrung von PIN und der dazugehörigen Karte.

Auf Reisen kommt es leider immer wieder zu Verlust, Missbrauch oder Diebstahl von Geldkarten. In diesem Fall hat oberste Priorität, die betroffene Karte ohne Zeitverlust sperren zu lassen.

Es existiert ein internationaler Sperr-Notruf (+49 116 116), welcher rund um die Uhr an jedem Wochentag erreichbar ist. Nach Nennung der Kreditkartennummer wird diese dann sofort gesperrt.

Die Einhaltung dieser Maßnahmen ist ohne viel Aufwand realisierbar und kann den Reisenden eventuell vor großen finanziellen Verlusten schützen. Rüstet man sich bzw. die Reisekasse mit den nötigen und günstigen Zahlungsmitteln aus, kann man den Aufenthalt in Luxemburg entspannt genießen.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,88 von 5 Punkten, bei 8 Stimmen.

Loading...