Geld abheben in Saudi-Arabien


Gebührenfrei Geld abheben in Saudi-ArabienEine Reise nach Saudi-Arabien will gut vorbereitet sein, wozu auch die Ausstattung der Reisekasse gehört. In den folgenden Abschnitten informieren wir Sie zu den Themen: Geld abheben in Saudi-Arabien per Giro- und Kreditkarte, Vermeidung von Gebühren, bargeldlose Bezahlung, Geld wechseln und Währung sowie zur Sicherheit beim Umgang mit Geld in Saudi-Arabien.

 

Geld abheben in Saudi-Arabien per Girocard (EC-Karte)

Das Geld abheben per Girocard (EC-Karte) funktioniert in Saudi-Arabien problemlos. Es stehen zahlreiche Geldautomaten bereit, die Girocards (EC-Karten) mit dem Maestro- oder Cirrus-Symbol akzeptieren. Geeignete Geldautomaten weisen die Symbole der verwendbaren Geldkarten ebenfalls auf.

V Pay-Karten können weder zum Bezahlen noch zum Geld abheben in Saudi-Arabien genutzt werden.

Das Menü der Geldautomaten in Saudi-Arabien lässt sich auf die englische Sprache umstellen. Zur Übersicht der verfügbaren Beträge gelangen Sie nach Eingabe Ihrer Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des Betrages wird dieser in der saudischen Währung Saudi-Riyal ausbezahlt.

Gebühren: Beim Geld abheben in Saudi-Arabien per Girocard (EC-Karte) berechnet die Hausbank für jede Abhebung ein Auslandseinsatzentgelt.

Diese Gebühr für den Auslandseinsatz der Karte ist ein Fixbetrag und bewegt sich zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung, kann aber mit einer gebührenfreien Reisekreditkarte bequem und ohne Kostenaufwand umgangen werden.

 

Geld abheben in Saudi-Arabien per Kreditkarte

Per Kreditkarte Bargeld in Landeswährung abzuheben, ist in Saudi-Arabien mit allen gängigen Kreditkartenformaten möglich. Akzeptiert werden neben VISA und MasterCard auch American Express, Diners Club sowie JCB. Geeignete Geldautomaten sind an den Logos der Kartenanbieter zu erkennen.

Gebühren: In der Regel berechnet das zuständige Kreditkarteninstitut für Abhebungen in Saudi-Arabien eine Gebühr für den Auslandseinsatz, die zwischen 1,75 und 4 % der abgehobenen Summe liegt.

Die exakte Höhe der Gebühr für Ihre Kreditkarte können Sie beim betreuenden Karteninstitut erfragen oder in den Vertragsunterlagen nachlesen. Je nach Dauer der Reise sind mehrfache Geldabhebungen kaum vermeidbar, die Endsumme der Auslandseinsatzgebühr ist mit jeder erneuten Abhebung ein nach oben offener Kostenfaktor in der Reisebilanz.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Umgehen lassen sich die Auslandsgebühren durch die Nutzung einer Reisekreditkarte aus der folgenden Übersicht. Die Anbieter stellen eine kostenlose Kreditkarte zur Verfügung, mit der sich weltweit gebührenfrei Geld in der jeweiligen Landeswährung abheben lässt.

Eine Reisekreditkarte ist eine sinnvolle Erweiterung für die Reisekasse, nicht nur für eine Reise nach Saudi-Arabien. Auch für die Nutzung der Karte an den Geldautomaten deutscher Fremdbanken wird seitens dieser Anbieter keine Gebühr berechnet.
 

 

Da Reiseexperten für alle Aufenthalte im Ausland aus Sicherheitsgründen generell die Mitnahme einer zweiten Geldkarte empfehlen, ist die Reisekreditkarte auch für Personen, die schon im Besitz einer gängigen Kreditkarte sind, ein kostenloses ergänzendes Zahlungsmittel.

 

Bargeldlose Bezahlung in Saudi-Arabien

Die bargeldlose Zahlung mit Kreditkarten ist in Saudi-Arabien problemlos möglich. Gängige Kreditkarten wie VISA, MasterCard oder American Express werden in vielen Geschäften, Restaurants oder Hotels akzeptiert. Auch Girocards (EC-Karten) mit dem Maestro- oder Cirrus-Symbol werden zunehmend zur Kartenzahlung angenommen.

Gebühren: Zu beachten gilt, dass Geschäfte in Saudi-Arabien oftmals eine Extragebühr berechnen, wenn die bargeldlose Zahlungsart in Anspruch genommen wird. Zwischen 2 – 3 % des Rechnungsbetrages sollten Sie hier einkalkulieren. Aber nicht nur diese Gebühr wird aufgeschlagen.

Bei gängigen Kreditkarten erheben die zuständigen Kartenanbieter ebenfalls eine Auslandseinsatzgebühr für die Fremdnutzung der Karte im Ausland. Diese liegt in der Regel zwischen 1,75 und 4 % des Rechnungsbetrages. Umgehen lässt sich dieses Auslandseinsatzentgelt durch Barzahlung der anfallenden Rechnung.

Rechnet man die Gebühren bei der bargeldlosen Bezahlung in Saudi-Arabien zusammen, kommt man insgesamt auf 3 – 7 % der Rechnungssumme. Zumindest die Gebühr der eigenen Bank lässt sich durch die Nutzung einer Reisekreditkarte vermeiden.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Saudi-Arabien ohne Gebühren der eigenen Bank bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

Währung in Saudi-Arabien | Saudi-Riyal (SAR)

Übersicht Münzen und Banknoten Währung Saudi-RiyalDie offizielle Landeswährung und zugleich Zahlungsmittel in Saudi-Arabien stellt der Saudi-Riyal dar. Der Saudi-Riyal ist in 100 Halalah und 20 Qurusch unterteilt. Es befinden sich Münzen und Banknoten der saudischen Währung in folgender Stückelung im Umlauf:

Münzen:5, 10, 25, 50, 100 Halala
Banknoten:1, 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Saudi-Riyal

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in Saudi-Riyal lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Saudi-Arabien

Die Landeswährung Saudi-Riyal unterliegt sowohl bei der Einfuhr als auch bei der Ausfuhr keinerlei Beschränkung.

Die Einfuhr von Fremdwährungen ist bis zu einem Gegenwert von 60.000 Saudi-Riyal anmeldefrei. Beträge die darüber liegen, müssen bei der Einreise am saudischen Zoll deklariert werden. Die Ausfuhr von Fremdwährungen unterliegt keiner Beschränkung.

Die israelische Währung Schekel unterliegt einem strengen Einfuhrverbot!

 

Geld wechseln in Saudi-Arabien

Ein Geldwechsel bei der Hausbank vor Reisebeginn in die Landeswährung Saudi-Arabiens ist nicht nötig. Ohnehin sind die Umrechnungskurse hierzulande erheblich schlechter als vor Ort.

In Saudi-Arabien gibt es in Wechselstuben, Banken oder Hotels die Möglichkeit, Euro in Saudi-Riyal umzutauschen. Die erste Möglichkeit zum Währungstausch bietet sich bereits bei den Wechselschaltern am Flughafen.

Wer einen Umtausch im Hotel in Erwägung zieht, sollte bedenken, dass dort in der Regel schlechtere Umrechnungskurse angeboten werden als in einer Bank oder in Wechselstuben (Currency exchange).

Ein Vergleich sowohl der tagesaktuellen Umrechnungskurse als auch der verschiedenen Wechsellokalitäten ist durchaus empfehlenswert.

 

Reiseschecks einlösen in Saudi-Arabien

Weltweit sind *Reiseschecks rückläufig, werden aber in einigen Ländern weiterhin als Zahlungsmittel akzeptiert. Reiseschecks, die auf US-Dollar ausgestellt sind, werden in Saudi-Arabien generell angenommen. Eine Kombination verschiedener Zahlungsmittel in der Reisekasse gewährleistet einen sicheren Geldfluss. Reiseschecks eignen sich als ergänzendes Zahlungsmittel.

 

Öffnungszeiten der Banken in Saudi-Arabien

Die *Öffnungszeiten der saudischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Samstag – Mittwoch: 08.30 -12.00 Uhr sowie 17.00 – 20.00 Uhr

Donnerstag: 08.30 – 12.00 Uhr

*Wechselstuben haben in der Regel längere Öffnungszeiten als die Banken. Während des Fastenmonats Ramadan schließen viele Banken schon früher.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Saudi-Arabien

Im Umgang mit Wertsachen und Bargeld ist in Saudi-Arabien wie überall Vorsicht geboten. Die PIN sollte immer verdeckt eingegeben und – wenn schriftlich notiert – getrennt von der zugehörigen Karte aufbewahrt werden.

Das Geld abheben an Automaten in dunklen Gassen oder entlegenen Vierteln sollte vermieden werden. Sie sollten sich nicht beobachten lassen, und das abgehobene Bargeld sofort an einem sicheren Ort verstauen, idealerweise direkt am Körper.

Nicht aktuell benötigte Wertsachen wie Reisedokumente verwahren Sie am sichersten im Safe des Hotelzimmers auf.

Sollte eine Giro- oder Kreditkarte abhanden kommen, muss diese umgehend gesperrt werden. Dies geschieht durch einen Anruf beim internationalen Sperr-Notruf (+49 116 116), der zu jeder Tages- und Nachtzeit an jedem Wochentag erreichbar ist. Voraussetzung dafür ist, die Nummer der Sperr-Notrufs entweder auswendig zu wissen, oder notiert bei sich zu führen.

Mit diesen Informationen und einer kosteneffektiven Kombination geeigneter Zahlungsmittel in der Reisekasse kann man sich auf eine spannende Reise in ein fremdes, aber wunderschönes Land freuen.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➢ Saudi-Riyal (SAR)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,38 von 5 Punkten, bei 8 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren