Geld abheben im Sudan


Gebührenfrei Geld abheben im SudanIn puncto Geld und Zahlungsmittel gelten für den Sudan ein paar Besonderheiten, die der Beitrag anhand der folgenden Themen erklärt: Geld abheben im Sudan, bargeldlose Bezahlung und Akzeptanz von Geldkarten, Landeswährung und Geldwechsel, Reiseschecks, Banken im Sudan sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln vor Ort.

 

Geld abheben im Sudan per Girocard (EC-Karte)

Ausländische Geldkarten werden von sudanesischen Geldautomaten nicht akzeptiert. Dies betrifft sämtliche Kartenformate (Girocard / Kreditkarten / V Pay-Karten).

Das Geld abheben im Sudan per Girocard (EC-Karte) ist daher nicht möglich! Dies birgt den Nachteil, dass Bargeld für den gesamten Aufenthalt im Sudan als Zahlungsmittel mitgeführt werden muss.

Vor Abreise in den Sudan kann mithilfe der Girocard (EC-Karte) das benötigte Geld abgehoben werden.

Gebühren: Bei bankfremden Geldautomaten – auch im Inland – wird in der Regel eine Gebühr erhoben, die sich je nach Bank in einer Höhe von 5 bis 10 Euro pro Abhebevorgang bewegt.

Es lohnt sich deshalb, zur Bargeldversorgung einen Geldautomat der Hausbank aufzusuchen oder eine kostenlose Reisekreditkarte zu verwenden, mit der weltweit gebührenfrei an Fremdbanken Geld abgehoben werden kann.

 

Geld abheben im Sudan per Kreditkarte

Geldautomaten stehen zwar zur Verfügung, es werden aber keine internationalen Kreditkarten zum Geld abheben im Sudan akzeptiert. Nicht vorteilhaft ist die Tatsache, dass man dadurch gezwungen ist, das gesamte Reisebudget für den Aufenthalt im Sudan bereits vor Reiseantritt zu besorgen.

Gerade bei längeren Aufenthalten ist die Zusendung von Bargeld in den Sudan eine Alternative. Dies funktioniert zum Beispiel über die Western Union, ist aber ebenfalls mit hohen Gebühren und Risiken verbunden.

Für die Reisevorbereitungen erweist sich die Kreditkarte zumindest zum Geld abheben als sinnvoll. Mit Bargeld können Sie sich per Kreditkarte auch noch kurz vor Reiseantritt am Flughafen versorgen.

Gebühren: Je nach Kreditkartenanbieter wird auch im Inland eine Gebühr für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten erhoben.

Ein gängiger Standard liegt zwischen 1,75 und 4 % der abgehobenen Summe. Genaue Angaben zu diesen Gebühren finden Sie im Preisverzeichnis Ihres Kartenanbieters.

 

TIPP: Um sich lästige Bankgebühren beim Geld abheben außer Landes zu sparen, empfiehlt sich die Verwendung einer Reisekreditkarte. Dieses Kartenformat wird von einigen Direktbanken bereitgestellt und ermöglicht das weltweit gebührenfreie Abheben der dortigen Währung.

Da Reisekreditkarten kostenlos erhältlich sind, stellen sie eine ideale Ergänzung für jede Reisekasse dar.
 

 

Bargeldlose Bezahlung im Sudan

Unglaublich, aber wahr: Die bargeldlose Bezahlung ist im Sudan generell nicht möglich! Aufgrund mangelnder Akzeptanz von ausländischen Geldkarten werden Kartenzahlungen im ganzen Land nicht angenommen.

Die bevorzugte Zahlungsart bleibt im Sudan weiterhin die Barzahlung, was bedeutet, dass Sie den gesamten Vorrat an Zahlungsmitteln in bar mitnehmen müssen.

 

Währung im Sudan | Sudanesisches Pfund (SDG)

Übersicht Münzen und Banknoten der Währung Sudanesisches PfundDie Landeswährung des Sudans und somit offizielles Zahlungsmittel ist das neue Sudanesische Pfund, unterteilt in 100 Piaster. Die Währung Sudanesisches Pfund ist in Münzen und Banknoten erhältlich, siehe nachfolgende Tabelle:

Münzen:1, 5, 10, 20, 50 Piaster
Banknoten:1, 2, 5, 10, 50 Sudanesische Pfund

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Sudanesischen Pfund lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Sudan

Fremdwährungen unterliegen sowohl bei der Einfuhr als auch bei der Ausfuhr keinerlei Beschränkungen. Beträge, die den Gegenwert von 3.000 US-Dollar übersteigen, müssen am sudanesischen Zoll deklariert werden.

Die Landeswährung Sudanesisches Pfund darf weder ein- noch ausgeführt werden!

 

Geld wechseln im Sudan | Euro in Sudanesische Pfund tauschen

Bei einer Reise in den Sudan ist es wichtig, das benötigte Bargeld für den gesamten Aufenthalt mitzunehmen, denn das Geld abheben im Sudan per Giro- oder Kreditkarte ist nicht möglich. Ein Geldumtausch in Landeswährung ist jedoch problemlos machbar.

Möglichkeiten zum Geld wechseln bieten zum einen die Banken und zum anderen private Wechselbüros, die von der Regierung toleriert werden. Bei letzteren erhalten Sie in der Regel deutlich bessere Umrechnungskurse von Euro zu Sudanesischen Pfund als bei den Banken.

Wechselbüros finden Sie hauptsächlich in den größeren Städten wie Khartum, Omdurman und al-Chartum Bahri.

Die höchste Akzeptanz beim Geld wechseln erfahren US-Dollar, aber auch Euro und Britische Pfund Sterling werden eingeschränkt zum Umtausch in Landeswährung akzeptiert.

Beim Umtausch von US-Dollar sollte darauf geachtet werden, dass die Banknoten ab 2006 datiert sind.

Von einem Umtausch von Geld auf dem Schwarzmarkt ist dringend abzuraten, denn die Strafen hierfür sind sehr hoch. Um sich vor falschem Verdacht zu schützen, sollten Sie alle Umtausch-Quittungen aufbewahren, um im Notfall beweisen zu können, dass der Geldwechsel bei einer dafür autorisierten Stelle stattgefunden hat.

 

Reiseschecks einlösen im Sudan

*Reiseschecks erfahren einen weltweiten Rücklauf. Auch im Sudan werden sie nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Bei einer Reise in den Sudan sollten Sie ausreichend Barmittel mit sich zu führen, sowie ergänzend dazu eine Giro- oder Kreditkarte. Vor Ort können diese zwar nicht eingesetzt werden, sind aber vor Reiseantritt oder unterwegs im umliegenden Ausland als Zahlungsmittel hilfreich, um Geld abzuheben.

 

Öffnungszeiten der Banken im Sudan

Die Öffnungszeiten der sudanesischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Samstag – Donnerstag: 08.00 – 14.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld im Sudan

In großen Teilen des Sudans herrschen ärmliche Verhältnisse, was zu einer erhöhten Kriminalitätsrate beiträgt. Kriminelle wissen, dass Touristen ihr gesamtes Urlaubsbudget in bar mit sich führen. Besonders bei der Ankunft am Flughafen muss aufgepasst werden, denn Taschendiebstähle sind hier keine Seltenheit.

Bewahren Sie Ihr Bargeld nicht einfach in der Brieftasche auf, die mit einem gezielten Griff entwendet werden kann. Benutzen Sie Brustbeutel oder auch Geldgürtel, die unter der Bekleidung getragen werden können.

Nehmen Sie vom Flughafen offizielle Taxis zu Ihrem Zielort. Es kommt vor, dass Kriminelle eine “Gratisfahrt zum Hotel” anbieten, nur um Sie später kurzerhand zu berauben.

Fragen Sie im Hotel nach der aktuellen Sicherheitslage im jeweiligen Stadtteil. Das Hotelpersonal kennt sich in der Regel gut aus und kann Ihnen sagen, welche Gegenden besser zu meiden sind.

Nehmen Sie aus dem Hotel nur so viel Bargeld mit, wie realistisch benötigt wird. Den Rest verwahren Sie im Safe Ihres Hotelzimmers.

Sollte ein Verlust einer Kreditkarte festgestellt werden, muss diese umgehend über den Kartensperr-Notruf über die +49 116 116 gesperrt werden.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Sudanesisches Pfund (SDG)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren