Geld abheben in Mauretanien


Gebührenfrei Geld abheben in MauretanienEin Aufenthalt in Mauretanien sollte gut vorbereitet werden, wozu auch die geeigneten Zahlungsmittel gehören. Der folgende Beitrag informiert über die Themen: Möglichkeiten zum Geld abheben in Mauretanien, Akzeptanz der bargeldlosen Bezahlung, Geldwechsel in die Landeswährung sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld.

 

Geld abheben in Mauretanien per Girocard (EC-Karte)

Beim Geld abheben in Mauretanien muss damit gerechnet werden, dass es bei vielen Geldautomaten Akzeptanzprobleme bezüglich ausländischer Geldkarten gibt. Die wenigen Geldautomaten in Mauretaniens Hauptstadt Nouakchott akzeptieren, wenn überhaupt, nur Kreditkarten von VISA.

Girocards (EC-Karten) und V Pay-Karten werden in Mauretanien nicht akzeptiert!

Wir raten daher dringend zur Mitnahme mindestens einer VISA Card, um in Mauretanien Bargeld abheben zu können.

 

Geld abheben in Mauretanien per Kreditkarte

In der Hauptstadt Nouakchott lassen sich Geldautomaten finden, an denen sich per Kreditkarten Geld abheben lässt. Geeignete Geldautomaten finden Sie hauptsächlich in größeren Hotels. Akzeptiert werden Kreditkarten von VISA, in sehr seltenen Fällen auch von MasterCard.

Geeignete Geldautomaten erkennen Sie an den angebrachten Logos der akzeptierten Geldkarten (VISA-Symbol).

Gebühren: In der Regel berechnet der Kreditkartenanbieter für das Geld abheben in Mauretanien per Kreditkarte eine Gebühr zwischen 1,75 und 4 % des abgehobenen Betrags als Auslandseinsatzentgelt.

Je nach Kreditkartenvertrag kommt eine Transaktionsgebühr für die Währungsumrechnung von Ouguiya in Euro hinzu.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben in Mauretanien

Um die lästigen Gebühren beim Geld abheben in Mauretanien zu vermeiden, empfiehlt sich die Verwendung einer sogenannten Reisekreditkarte. Dieses Kartenformat lässt sich weltweit zum Geld abheben und bargeldlosen Bezahlen einsetzen, ohne das dabei Gebühren entstehen.

Da Reisekreditkarten von einigen Banken kostenlos angeboten werden, stellen sie eine ideale Ergänzung für jede Reisekasse dar.
 

 

Mit einer Bearbeitungszeit von einigen Tagen bis zur Zusendung der Karte muss allerdings gerechnet werden. Entscheidet man sich vor der Reise nach Mauretanien für eine dieser Karten, sollte deshalb unbedingt auf rechtzeitige Beantragung geachtet werden.

 

Bargeldlose Bezahlung in Mauretanien

In Mauretanien ist die Kartenzahlung noch nicht weit verbreitet. Die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte ist nach aktuellem Stand nur in den größeren Hotels und Restaurants der Hauptstadt möglich. Für alle bargeldlosen Transaktionen ist grundsätzlich eine gültige PIN erforderlich.

Akzeptanzstellen erkennen Sie in Mauretanien an den am Eingang angebrachten Logos der akzeptierten Geldkarten.

Gebühren: Wer die Kreditkarte in Mauretanien als Zahlungsmittel nutzt, sollte wissen, dass auch bei der bargeldlosen Zahlung in Mauretanien eine Auslandseinsatzgebühr berechnet wird.

Die Gebühr für die Fremdnutzung der Kreditkarte an ausländischen Geldautomaten berechnet das zuständige Kreditinstitut. Abhängig vom abgeschlossenen Kreditkartenvertrag schwankt dieses Auslandseinsatzentgelt zwischen 1,75 und 4 % des Rechnungsbetrages.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Mauretanien gebührenfrei per Karte.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Gebührenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

Währung in Mauretanien | Ouguiya (MRO)

Übersicht Münzen und Banknoten Mauretaniens Währung OuguiyaIn Mauretanien ist die Landeswährung und zugleich offizielles Zahlungsmittel der Ouguiya, unterteilt in 5 Khoums. Die Währung ist in Münzen und Banknoten erhältlich, wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen:10, 20, 50 Ouguiya
Banknoten:100, 200, 500, 1.000, 2.000, 5.000 Ouguiya

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Ouguiya lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Mauretanien

Die Einfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich. Beträge, die den Gegenwert von 1.000 US-Dollar übersteigen, müssen am mauretanischen Zoll deklariert werden. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist auf den bei Einreise deklarierten Betrag limitiert, abzüglich der eingewechselten Beträge.

Die Landeswährung Ouguiya darf weder ein- noch ausgeführt werden!

 

Geld wechseln in Mauretanien | Euro in Ouguiya tauschen

Durch das in Mauretanien geltende Ein- und Ausfuhrverbot der Landeswährung erübrigt sich die Frage des Geldwechsels vor der Reise.

Einen Umtausch von Euro in Ouguiya können Sie in Mauretanien in allen Banken der Großstädte vornehmen. Abseits der größeren Städte sind Banken eher selten, ein Umtausch muss hier vorab angemeldet werden. Daher ist es empfehlenswert, vor einer Reise ins Umland ausreichend Bargeld in die Landeswährung zu wechseln.

Ein Vergleich der Umrechnungskurse in den Banken lohnt sich immer, denn die Kurse divergieren sehr stark.

Den besten Umtauschkurs erhalten Sie meist bei der Banque Centrale de Mauritanie.

Vom Geldwechsel sollten die Umtauschquittungen unbedingt aufbewahrt werden. Bei der Ausreise kann es sein, dass diese vorgezeigt werden müssen. Ebenso sind die Belege notwendig, um einen Rücktausch von Ouguiya in Euro vornehmen lassen zu können.

 

Reiseschecks einlösen in Mauretanien

Trotz des weltweiten Rücklaufs von *Reiseschecks werden diese in Mauretanien weiterhin akzeptiert. Auf Euro oder US-Dollar ausgestellte Schecks lassen sich in den großen Banken der Hauptstadt gegen eine Gebühr einlösen.

Berücksichtigen sollten Sie bei der Zusammenstellung der Reisekasse, dass sich eine VISA Kreditkarte als wichtigstes und zuverlässigstes Standbein für eine Reise nach Mauretanien eignet. Sinnvoll ist eine Kombination von Bargeld in Euro oder US-Dollar, Kreditkarte und gegebenenfalls Reiseschecks.

 

Öffnungszeiten der Banken in Mauretanien

Die Öffnungszeiten der Banken sind in der Regel wie folgt:

Sonntag – Donnerstag: 07.00 – 15.00 Uhr

Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Benin

Mauretanien zählt zu den armen Ländern, weshalb Geldknappheit bei einem Großteil der Bevölkerung das zentrale Thema ist. Gerade in den größeren Städten kommt es immer wieder zu Taschendiebstahl und nach Einbruch der Dunkelheit auch zu Überfällen.

Jegliche Art Wohlstand öffentlich zu zeigen (Teurer Schmuck / Goldene Uhren), sollte vermieden werden. Dies zieht schnell unerwünschte Blicke auf sich und es kann passieren, dass man Opfer eines Überfalles wird.

Tragen Sie immer nur so viel Bargeld bei sich, wie realistisch benötigt wird. Größere Beträge sowie Ihre Reiseunterlagen bewahren Sie sicherer im Safe Ihres Hotelzimmers auf.

Mitgeführte Wertsachen wie Geld und Geldkarten sollten immer am Körper, am besten gut versteckt unter der Kleidung getragen werden.

Lassen Sie sich beim Geld abheben sowie beim Einwechseln größerer Summen nicht beobachten. Heben Sie nach Möglichkeit ausschließlich tagsüber Geld in Hotels ab.

Behalten Sie Ihre Kreditkarte bei der bargeldlosen Bezahlung in Mauretanien immer im Auge! Gibt es Unregelmäßigkeiten auf der Abrechnung, wird die Karte gestohlen oder geht verloren, muss umgehend gehandelt werden um einen größeren, finanziellen Schaden zu verhindern.

Hierfür wenden Sie sich direkt an den Sperr-Notruf unter der +49 116 116. Die Hotline ist an jedem Wochentag und zu jeder Uhrzeit erreichbar.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Ouguiya (MRO)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 4 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren