Geld abheben in Litauen


Gebührenfrei Geld abheben in LitauenLitauen ist facettenreich und hinterlässt einen Eindruck der besonderen Art bei jedem, der das Land bereist. Es empfiehlt sich nicht nur ein guter Reiseführer, sondern auch die Planung der Reisekasse. Im folgenden Beitrag informieren wir über akzeptierte Zahlungsmittel, das Geld abheben in Litauen per Giro- und Kreditkarte, anfallende Gebühren sowie die bargeldlose Bezahlung.

 

Geld abheben in Litauen per Girocard (EC-Karte)

In ganz Litauen stehen ausreichend Geldautomaten zur Verfügung, die eine Girocard akzeptieren und nach Eingabe der PIN Geld ausbezahlen. Auch V-Pay-Karten werden hier akzeptiert.

Achtung: Für die Geldautomatennutzung wird zwar kein Auslandseinsatzentgelt berechnet, dafür aber eine Gebühr für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten. Diese liegt je nach Bank zwischen 5 und 10 Euro und wird pro Abhebung berechnet. Im Laufe eines Urlaubs kann sich diese Extragebühr bei mehrfachen Abhebungen summieren.

 

Geld abheben in Litauen per Kreditkarte

Geld abheben in Litauen funktioniert mit der Kreditkarte problemlos. Durch den Euro als Landeswährung fällt auch keine zusätzlich berechnete Auslandseinsatzgebühr des Kreditkarteninstituts an. Was bei herkömmlichen Kreditkarten allerdings in Rechnung gestellt wird, ist die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten.

Je nach Bank werden zwischen 1 und 4 % des abgehobenen Betrages als Transaktionsgebühr berechnet.

 

Kostenlos Geld abheben per Reisekreditkarte

Um die lästigen Gebühren beim Geld abheben im Ausland oder bei einer fremden Bank in Deutschland zu vermeiden, bietet sich die Nutzung einer Reisekreditkarte an. Dieses Kartenformat besitzt gegenüber “normalen” Kreditkarten einen entscheidenden Vorteil:

Reisekreditkarten werden ohne Jahresgebühr bereitgestellt und ermöglichen das weltweit kostenfreie Abheben von Bargeld. In einer Übersicht haben wir die Anbieter aufgelistet.
 

 

Eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen bis zur Zusendung der Kreditkarte sollte man einkalkulieren, um diese dann auf Reisen nutzen zu können.

 

Bargeldlose Bezahlung in Litauen

Die bargeldlose Zahlung ist eine praktische Variante, wenn man nicht genügend Bargeld mit sich trägt oder einfach diese Zahlungsart bevorzugt. In Litauen werden Kreditkarten und Girocards (EC-Karten) problemlos akzeptiert.

Anhand der entsprechenden Hinweisschildern am Eingang des Geschäfts, Hotels oder Restaurants ist gut ersichtlich, welche Karte für die bargeldlose Zahlung akzeptiert wird.

Dank eines EU-Beschlusses dürfen auf Kartenzahlungen innerhalb der Europäischen Währungsunion (EWU) keine gesonderten Kosten erhoben werden.

Es fällt keine Gebühr für den Auslandseinsatz an.

Euro – die Landeswährung Litauens

Seit 2015 ist der Euro die neue Landeswährung in Litauen und hat die damalige Währung, den Litas abgelöst. Dadurch entfallen die lästigen Umtauschprozeduren und anfallende Gebühren in Banken, Hotels oder Wechselstuben. Neben den gewöhnlichen Barmitteln sind zur Bargeldversorgung eine Kreditkarte sowie EC-Karte oder auch V-Pay-Karte vollkommen ausreichend.

Innerhalb der EU ist die Ein- und Ausreise für Devisen unbeschränkt. Nur bei Reisen in oder aus einem Drittland müssen Beträge ab 10.000 Euro beim Zoll deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen in Litauen

Reiseschecks sind für Litauen nur bedingt zu empfehlen. Zum Einen werden die Schecks nicht überall akzeptiert und zum Anderen fallen beim Einlösen prozentuale Gebühren des Scheckwertes an.

*Seit 2015 werden in Deutschland keine Reise- oder Travelerschecks mehr verkauft. Bestehende Reiseschecks besitzen aber immer noch Gültigkeit.

Von Montag bis Freitag: 08.00 – 18.00 Uhr

*In größeren Einkauszentren haben Banken auch an den Wochenenden geöffnet.

 

Sicherheit beim Geld abheben in Litauen

Hauptsächlich in touristischen Gebieten ist eine höhere Achtsamkeit erforderlich. Vor allem ist die Kleinkriminalität, häufig in Form von Taschendiebstählen, dort besonders hoch.

Beim Geld abheben in Litauen sollte man auf eine verdeckte Eingabe der PIN achten. Auch beim Geld abheben mit der Kreditkarte ist die PIN erforderlich. Wer sich diese behelfsweise notiert hat, sollte PIN und Karte auf keinen Fall gemeinsam aufbewahren.

Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls einer Geldkarte ist es unabdingbar, sofort den Sperr-Notruf (+49 116 116) zu kontaktieren. Dieser Sperr-Notruf ist eigens für solche Fälle eingerichtet worden und sperrt die betroffene Karte sofort. Somit ist man vor einem möglichen Missbrauch geschützt, weshalb ein unverzügliches Handeln anzuraten ist.

 

Allgemeines zu Litauen

Litauen – die Perle des Baltikums ist nicht nur der größte der baltischen Staaten, sondern lockt die Touristen auch mit seiner unvergleichbaren Landschaft. Weite Ebenen, sanfte Hügel, ruhige Flüsse und nebelbedeckte Seen lassen das Herz jeden Naturliebhabers höherschlagen. In den verschiedenen Nationalparks erwartet einen nicht nur die wunderschöne Natur, sondern zum Beispiel im bekanntesten Nationalpark Trakai eine Wasserburg aus dem Jahre 1400.

Einer der beliebtesten Ferienorte Palanga, der auch gleichzeitig ein Kurort ist, bietet ebenfalls ein Bernsteinmuseum. Das gute und herzhafte Essen der litauischen Küche sollte man spätestens bei einem Besuch der Hauptstadt Vilnius nicht auslassen, in der den Besucher eine der größten und schönsten Altstadt Europas erwartet. Einen kontrastreichen und imposanten Eindruck bietet auch der Berg der Kreuze, einem Mahnmal in Siauliai.

 

 

Kleines Sprachlexikon | Deutsch – Litauisch

Geld abheben“Atsiimti pinigus”
Geldautomat“Bankomatas”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Kur yra artimiausias bankomatas?”
Wo ist die nächste Bank?“Kur yra artimiausias bankas?”

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, bei 6 Stimmen.

Loading...