Geld abheben in Holland


Gebührenfrei Geld abheben in HollandAuch wenn die Niederlande unser direkter Nachbar und EU-Mitglied sind, sollten vor Beginn der Reise ein paar Dinge bezüglich der Geldversorgung vor Ort beachtet werden. Der folgende Bericht informiert über das Geld abheben in Holland per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte, die dabei entstehenden Gebühren, bargeldlose Bezahlung, Reiseschecks sowie die Sicherheit beim Umgang mit Geld und Wertsachen.

 

Geld abheben in Holland per Girocard / EC-Karte / V Pay-Karte

Bargeld kann in den Niederlanden wie auch hierzulande bequem per Girocard (EC-Karte von Maestro / Cirrus) oder V Pay-Karte abgehoben werden. Voraussetzung ist, dass der Geldautomat das entsprechende Logo des Kartenbetreibers trägt. Benötigt wird die 4-stellige PIN-Nummer.

Achtung: Was beim Geld abheben per Girocard (EC-Karte) beachtet werden sollte, sind die sogenannten Auslandseinsatzgebühren der Hausbank.

Je nach Bank werden zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung berechnet, ungeachtet der Höhe des abgehobenen Betrages.

Da die Mitnahme höherer Barbeträge immer ein Risiko birgt, lässt es sich kaum vermeiden, im Laufe der Reise mehrmals den Geldautomaten aufzusuchen. Dies kann sich im Laufe der Reise zu einer unangenehmen Summe addieren.

 

Geld abheben in Holland per Kreditkarte

Die holländischen Geldautomaten akzeptieren flächendeckend die gängigen Kreditkarten von VISA und MasterCard. Auch American Express und Diners Club lässt sich an vielen Geldautomaten zum Bargeldbezug nutzen.

Achtung: Was auch beim Geld abheben mit der Kreditkarte beachtet werden sollte, sind die Gebühren für den Auslandseinsatz.

Je nach Kartenanbieter werden beim Geld abheben zusätzlich zur Auslandseinsatzgebühr 1,75 – 4 % der abgehobenen Summe als Transaktionsgebühr berechnet.

Ein Blick in die Unterlagen der Hausbank gibt Aufschluss über die genaue Höhe der im Ausland anfallenden Gebühren für die Kartennutzung.

 
Wer auf Reisen die hohen Auslandseinsatzgebühren vermeiden möchte, findet mit dem nachfolgend beschriebenen Kartenformat eine kostensparende Alternative zu den herkömmlichen Giro- und Kreditkarten.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Eine kostenfreie Alternative zu den gängigen Giro- oder Kreditkarten stellt eine sogenannte Reisekreditkarte dar. Mit diesem Kartenformat wird weltweit gebührenfreies Geldabheben ermöglicht.

Auch an Fremdbanken im Inland können diese Karten genutzt werden, ohne das zusätzliche Kosten entstehen.

In der folgenden Übersicht finden Sie Anbieter, die eine Reisekreditkarte kostenlos und ohne Jahresgebühr anbieten.
 

 

Nach Antragsstellung muss eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen eingeplant werden. Um in Holland vom ersten Urlaubstag an mit der Reisekreditkarte gebührenfrei Geld abheben zu können, sollte der Antrag also nicht zu knapp vor Reisebeginn gestellt werden.

 

TIPP: Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Kostenfrei Geld abheben im Ausland”

➣ “Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

Bargeldlose Bezahlung in Holland | Kreditkarte und Co.

In Holland werden vielerorts die gängigen Kreditkarten sowie Giro- und V Pay-Karten zur bargeldlosen Bezahlung akzeptiert. In Hotels sowie größeren Restaurants und Geschäften lässt sich die Rechnung bequem bargeldlos per Karte begleichen.

Dank einer neuen EU-Zahlungsdienstrichtlinie vom Januar 2018 dürfen auf die bargeldlose Bezahlung mit gängigen Geldkarten wie Girocards von Maestro / Cirrus sowie Kreditkarten von VISA und MasterCard keine Transaktionsgebühren mehr berechnet werden.

Dies gilt allerdings nur für Länder der Europäischen Währungsunion, sprich für Länder, in denen der Euro die Landeswährung darstellt.

Beim Besuch von Wochenmärkten oder kleinen Läden sollte auf ausreichend Bargeld geachtet werden, da die bargeldlose Bezahlung in Holland nicht so verbreitet ist wie z.B. in Schweden, wo man mittlerweile Probleme bekommen kann, wenn in bar bezahlt werden möchte.

 

Währung in Holland – Euro (EUR)

Seit dem 1. Januar 2002 gilt der Euro in Holland als Landeswährung und offizielles Zahlungsmittel. Ein Geldwechsel vorab der Holland-Reise entfällt. Die frühere niederländische Währung “Gulden” wurde mit dem Einzug der Europäischen Einheitswährung abgelöst.

 

Reiseschecks einlösen in Holland

Wer noch im Besitz alter *Reiseschecks ist, kann diese bei den holländischen Banken einlösen. Für den Umtausch wird gerne eine prozentuale Servicegebühr erhoben, die vom Scheckwert abhängig ist.

*Seit 2015 sind Reiseschecks in Deutschland nicht mehr erhältlich.

 

Öffnungszeiten der Banken in Holland

Die holländischen Banken sind wie folgt geöffnet:

Montag – Freitag: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

*Große Bankfilialen und Postämter haben auch Samstags geöffnet.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Holland

Die Niederlande gelten als ein recht sicheres Reiseland. Trotzdem sollte man grundsätzlich beim Umgang mit Zahlungsmitteln immer eine gewisse Vorsicht walten lassen.

In den einschlägigen Amsterdamer Vierteln, in denen viele Rotlicht-Shops und Coffeeshops ansässig sind, kann es sein, dass man von Fremden nach Geld gefragt wird oder Drogen angeboten werden. Man muss wissen, dass in den Niederlanden eine lockerere Gesetzgebung für weiche Drogen herrscht als in der Bundesrepublik.

Heben Sie Ihr Geld wenn möglich tagsüber an Orten ab, an denen Sie nicht alleine sind und verstauen Sie das Geld sicher am Körper.

Zum Transport von Geld und Geldkarten empfiehlt sich die Nutzung eines Brustbeutels oder einer Hüfttasche, welche unter der Kleidung versteckt werden können. Rucksäcke eignen sich nicht zum Aufbewahren von Wertsachen, da diese unbemerkt geöffnet werden könnten.

Nicht benötigtes Bargeld, Giro- und Kreditkarten sowie Reisedokumente sind am sichersten im Safe des Hotels aufgehoben.

Im Falle des Verlustes der Giro- oder Kreditkarte gibt es eine schnelle Sofortmaßnahme. Es ist ein Sperr-Notruf eingerichtet, der zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar ist. Nur die sofortige Reaktion beim Feststellen des Verlustes oder Missbrauchs kann einen größeren finanziellen Schaden verhindern. Deshalb ist es ebenfalls notwendig, die Nummer des Kartensperr-Notrufs (+49 116 116) auf Reisen mit sich zu führen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➢ Niederländisch

Geld abheben“Geld op te nemen”
Geldautomat“Geldautomaat”
Wo ist der nächste Geldautomat?“Waar is de dichtstbijzijnde pinautomaat?”
Wo ist die nächste Bank?“Waar is de dichtstbijzijnde bank?”
Was kostet das?“Wat kost het?”
Kann ich hier mit Karte bezahlen?“Kan ik hier met een kaart betalen?”

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, bei 56 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren