Geld abheben im Jemen


Gebührenfrei Geld abheben im JemenIn den folgenden Abschnitten geben wir Tipps zur Ausstattung der Reisekasse für einen Aufenthalt im Jemen mit diesen Themen: Geld abheben im Jemen per Giro- und Kreditkarte, Vermeidung von Gebühren, bargeldlose Bezahlung im Jemen, Geld wechseln von Euro in die Landeswährung Jemen-Rial sowie Sicherheit beim Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln.

 

Geld abheben im Jemen per Girocard (EC-Karte)

Geldautomaten lassen sich im Jemen in den Touristenzentren und in Banken finden. Auch per Girocard (EC-Karte) lässt sich im Jemen Geld abheben, vorausgesetzt Girocard und Geldautomat tragen das Maestro- oder Cirrus-Symbol.

Das Menü der jemenitischen Geldautomaten lässt sich über den Befehl “Foreign language” auf die englische Sprache einstellen. Zur Eingabe des gewünschten Betrages gelangen Sie nach Eingabe Ihrer Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des Betrages wird dieser in der jemenitischen Währung Rial ausbezahlt.

Gebühren: Die Nutzung Ihrer Girocard (EC-Karte) an den Geldautomaten im Jemen ist mit Auslandsgebühren seitens Ihrer Bank verbunden.

In der Regel wird ein Auslandseinsatzentgelt von 5 – 10 Euro + ein prozentualer Betrag der abgehobenen Summe als Transaktionsgebühr berechnet.

Umgehen lassen sich diese Gebühren durch die Verwendung einer Reisekreditkarte, mit der weltweit gebührenfrei abgehoben werden kann.

 
Vor Reisen in die ländlicheren Gegenden sollten Sie sich mit ausreichend Bargeld in Landeswährung eingedeckt haben, denn dort sind Geldautomaten Mangelware.

V Pay-Karten werden im Jemen nicht akzeptiert. Besitzern dieser Karte wird empfohlen, der Reisekasse zumindest eine Kreditkarte hinzuzufügen, damit die Bargeldversorgung vor Ort gewährleistet ist.

 

Geld abheben im Jemen per Kreditkarte

Mit einer gängigen Kreditkarte von VISA, MasterCard oder American Express kann im Jemen problemlos Geld in Landeswährung abgehoben werden. In Banken und den touristischen Zentren stehen ausreichend geeignete Geldautomaten zur Verfügung. Der Abhebevorgang gestaltet sich gleich mit dem bei Nutzung einer Girocard (siehe oben).

Gebühren: Beim Geld abheben im Jemen per Kreditkarte berechnen die meisten Kreditkarteninstitute eine Auslandseinsatzgebühr zwischen 1,75 und 4 % der abgehobenen Summe.

Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig vor Reisebeginn einen Blick in die Unterlagen Ihres Kartenanbieters zu werfen. Dadurch wissen Sie, welche Gebühren für die Nutzung Ihrer Kreditkarte im Jemen auf Sie zukommen.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Ohne Gebühren für den Auslandseinsatz funktioniert das Geld abheben im Jemen mit einer Reisekreditkarte. In der folgenden Übersicht finden Sie Anbieter dieser Kreditkarten, mit denen weltweit gebührenfrei Geld in Landeswährung abgehoben werden kann. Es entstehen bei der Beantragung einer Reisekreditkarte keinerlei finanziellen Aufwendungen.
 

 

Eine Bearbeitungszeit von ein paar Tagen sollte eingerechnet werden, bis die neue Kreditkarte im Briefkasten liegt. Die rechtzeitige Beantragung ist Voraussetzung, um während des Aufenthaltes im Jemen gebührenfrei Geld abheben zu können.

 

Bargeldlose Bezahlung im Jemen

Die bargeldlose Bezahlung im Jemen funktioniert in großen Hotels und Touristenzentren meist problemlos. Die gängigsten Kreditkarten wie VISA, MasterCrad und American Express werden hierbei in der Regel akzeptiert. Vereinzelt ist auch die Kartenzahlung per Girocard (EC-Karte) möglich.

Akzeptanzstellen sind in der Regel an den am Eingang angebrachten Geldkartelogos (VISA / MasterCard / Maestro) zu erkennen.

Bietet sich die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag in US-Dollar zu begleichen, sollten Sie davon Gebrauch machen. Der Umrechnungskurs ist bei der bargeldlosen Bezahlung in US-Dollar meist besser als der in Landeswährung.

Gebühren: Für die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte im Jemen muss mit der Erhebung einer Transaktionsgebühr seitens des Kreditkartenanbieters gerechnet werden. Ein gängiger Standard sind 1,75 – 4 % der Rechnungssumme, mindestens jedoch 5 Euro.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch im Jemen gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

 

Währung im Jemen | Jemen-Rial (YER)

Übersicht Münzen und Banknoten Jemen Währung RialIm Jemen ist die Landeswährung und somit zugleich offizielles Zahlungsmittel der Jemen-Rial. Unterteilt wird der Jemen-Rial in 100 Fils. Die Währung Jemen-Rial ist in Münzen und Banknoten erhältlich. Aus der nachfolgenden Tabelle lässt sich die Stückelung der Landeswährung entnehmen:

Münzen:5, 10, 20 Jemen-Rial
Banknoten:20, 50, 100, 200, 500 Jemen-Rial

Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in Jemen-Rial lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Jemen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Jemen-Rial ist verboten.

Fremdwährungen dürfen in unbeschränkter Höhe eingeführt werden. Beträge, die den Gegenwert von 3.000 US-Dollar übersteigen, müssen bei der Einreise am jemenitischen Zoll deklariert werden.

Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zu dem bei Einreise deklarierten Betrag möglich (Deklarationsformular muss aufgehoben werden).

 

Geld wechseln im Jemen | Euro in Jemen-Rial tauschen

Zur Mitnahme für den Geldwechsel in die Landeswährung Rial empfiehlt sich Euro oder US-Dollar. In der Hauptstadt Sana´a kann der Geldwechsel unproblematisch in Banken, Wechselstuben oder auch Hotels vorgenommen werden.

Vor dem Einwechseln größerer Beträge ist ein Vergleich der angebotenen Umrechnungskurse zu empfehlen. Den günstigsten Umrechnungskurs von Euro zu Jemen-Rial finden Sie meist bei den Wechselstuben (Currency exchange) in den Städten.

Vor einer Reise ins Landesinnere muss ausreichend Bargeld umgetauscht sein, denn dort gibt es fast keine Möglichkeiten, Euro oder US-Dollar zu wechseln. Auch Geldautomaten sind abseits der Städte nur schwer auffindbar.

Wechseln Sie immer nur so viel Geld um, wie Sie auch benötigen. Der Rücktausch von Jemen-Rial in Euro gestaltet sich oft schwer und es müssen schlechte Umrechnungskurse in Kauf genommen werden. Auch bei den Banken hierzulande ist ein Rücktausch in Euro fast nicht möglich.

 

Reiseschecks einlösen im Jemen

*Reiseschecks werden im Jemen selten bis gar nicht akzeptiert. Mit einer Mischung aus etwas Bargeld, einer Girocard (EC-Karte) sowie mindestens einer Kreditkarte ist Ihre Reisekasse für einen Aufenthalt im Jemen gut gerüstet.

 

Öffnungszeiten der Banken im Jemen

Die *Öffnungszeiten der jemenitischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Samstag – Mittwoch: 08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 Uhr – 11.30 Uhr

*Außerhalb der Banköffnungszeiten lässt sich Geld bei den Wechselstuben tauschen. Diese haben meist die ganze Woche durch geöffnet.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld im Jemen

Auch im Jemen sollten die gängigen Sicherheitsvorkehrungen beim Umgang mit Geld und Wertsachen nicht außer Acht gelassen werden. Besondere Vorsicht gilt auf überfüllten Plätzen sowie an Touristenattraktionen. Dort sind vermehrt Taschendiebe unterwegs.

Geld und Geldkarten sind immer gut verstaut am Körper zu tragen. Zu empfehlen sind Brustbeutel oder Bauchtaschen, da diese unter der Kleidung versteckt getragen werden können.

Nicht benötigte Wertsachen wie Reisedokumente oder größere Summen Bargeld sind am sichersten im Safe des Hotelzimmers aufzubewahren.

Teurer Schmuck, goldene Uhren oder andere Statussymbole sollten zu Ihrer Sicherheit nicht in der Öffentlichkeit getragen werden.

Lassen Sie sich beim Geld abheben oder beim Einwechseln großer Beträge nicht beobachten.

Sollte es zu einem Verlust einer Geldkarte kommen, muss diese über den Kartensperr-Notruf (+49 116 116) gesperrt und somit für Kriminelle unbrauchbar gemacht werden.

Mit diesen Informationen und einer angemessenen Auswahl an Zahlungsmitteln im Reisegepäck sollte einer stressfreien Reise in den Jemen – zumindest aus finanzieller Sicht – nichts mehr im Wege stehen.

 

 

Allgemeines zum Jemen

Das im Altertum für seine Duftsträucher der Myrrhe, des Balsams und Weihrauchs berühmt gewordene Jemen, liegt auf der Arabischen Halbinsel. Wer in den Jemen reist, sollte mit großen Höhenunterschieden keine Probleme haben, denn große Teile des Landes befinden sich in 3000 Meter Höhe. Selbst die Hauptstadt Sana´a ist auf 2400 Metern angesiedelt. Die Stadt, die schon in der Bibel eine Rolle gespielt hat, ist für ihre einzigartige Architektur bekannt. Diese reicht bis zu 2500 Jahre in die Vergangenheit zurück.

Sehenswert ist vor allem die Altstadt Sana´as, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Siebenstöckige Häuser, die bis zu 400 Jahre alt sind, verleihen den Gassen ihren besonderen Flair. Hier lässt sich das Markttreiben in den Souks in einer Atmosphäre der besonderen Art erleben. Dort kann man eine Vielzahl fremdartiger Speisen und Gewürze erwerben oder einheimischen Handwerkern bei der Arbeit zuschauen.

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➢ Jemen-Rial (YER)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 4 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren