Geld abheben in Polen | Währung Zloty per Girocard und Kreditkarte

Gebührenfrei Geld abheben in Polen Polen ist eines der attraktivsten Reiseziele Osteuropas und wird erst in den letzten Jahren vom Tourismus wiederentdeckt. Die Reisebranche Polens ist seit dem EU-Beitritt im Rahmen der Osterweiterung 2004 in der Aufschwungsphase. Zurecht, denn Polen hat an Breitbandigkeit einiges zu bieten. Der folgende Beitrag beantwortet Dir die wichtigsten Fragen rund um Geld abheben in Polen, bargeldlose Bezahlung, Gebühren vermeiden, Währung einwechseln von Euro in Zloty sowie zur Sicherheit.

 

Geld abheben in Polen per Girocard (EC-Karte)

An fast allen polnischen Geldautomaten, die das entsprechende Karten-Logo tragen, kannst Du mit Girokarten (EC-Karten) von Maestro oder Cirrus Geld abheben. Hierfür benötigst Du die kartenzugehörige PIN.

Achtung: Die Gebühren, welche die deutschen Hausbanken für Transaktionen per Girocard (EC-Karte) im Ausland erheben, bewegen sich je nach Bank zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung.

Diese Gebühren werden bei jeder Abhebung, die Du mithilfe einer Girocard an einem bankfremden Geldautomaten tätigst, fällig. Es handelt sich hierbei um einen Fixbetrag, unabhängig von der jeweils abgehobenen Summe. Deshalb lohnt es sich, das Verfügungslimit des Automaten auszuschöpfen, um nicht zu oft abheben zu müssen.

 

Geld abheben in Polen per Kreditkarte

Die polnischen Geldautomaten akzeptieren alle gängigen Kreditkarten zur Bargeldverfügung. Die Menüführung kannst Du in vielen Fällen auch auf deutsche Sprache einstellen. Nach Eingabe der PIN kannst Du wie gewohnt Geld in Landeswährung Zloty abheben.

Achtung: Auch bei Abhebungen per Kreditkarte berechnen die Kreditinstitute Transaktionsgebühren. Bei gängigen Kreditkarten wird meist ein prozentualer Anteil von 1,75 – 4 % des abgehobenen Betrages berechnet, mindestens jedoch 5 Euro.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Neben der kostenpflichtigen Abhebung mit herkömmlichen EC- und Kreditkarten hast Du die Option, weltweit gebührenfrei Geld mit einer sogenannten Reisekreditkarte abzuheben. Einige deutsche Banken stellen diese Karten mittlerweile kostenlos bereit.

Auch im Inland bei Fremdbanken erheben die Anbieter keinerlei Gebühren für das Abheben von Bargeld. In der folgenden Übersicht findest Du Banken, mit deren Karten Du auch polnische Złoty gebührenfrei abheben kannst.

 

Mit ein paar Tagen Bearbeitungszeit musst Du allerdings rechnen. An die rechtzeitige Beantragung vor Reisebeginn solltest Du deshalb denken, um sicher zu gehen, dass die neue Kreditkarte bei Reisebeginn verfügbar ist.

 

Achtung Kostenfalle: DCC-Umrechnung

Die polnischen Geldautomaten sind mit der sogenannten Dynamic Currency Conversion (DCC) ausgestattet, was eine garantierte Umrechnung in Euro ermöglicht. Der Haken dabei ist, dass es sich bei diesem garantierten Umrechnungskurs um einen bedeutend schlechteren Umrechnungskurs handelt.

Erfahrungsgemäß ist der DCC-Umrechnungskurs bis zu 10 % schlechter als der offizielle Kurs. Wenn der Automat diesen DCC-Umrechnungskurs anbietet, musst Du bestätigen, dass Du diesen nicht wünschst. Das gleiche gilt übrigens auch bei der bargeldlosen Bezahlung.

Wichtig daher: DCC immer abwählen!

 

Bargeldlose Bezahlung in Polen

In Polen wird am liebsten bar bezahlt. Die bargeldlose Bezahlung ist jedoch durchaus möglich. Gängige Kreditkarten sowie Girocards (EC-Karten) werden vielerorts als Zahlungsmittel akzeptiert.

Achtung: So praktisch die Kartenzahlung auch sein mag, in Polen ist sie mit zweierlei Gebühren behaftet und daher solltest Du diese mit Vorsicht genießen.

1. Je nach Kreditkartenvertrag wird eine prozentuale Gebühr in Höhe 1,75 – 4 % des Rechnungsbetrages als Transaktionsgebühr berechnet.

2. Wie auch beim Geld abheben lauert bei bargeldlosen Kartenzahlungen in Polen die DCC-Falle. Hier ist Vorsicht geboten! Du solltest den Händler immer darauf hinweisen, dass Du auf jeden Fall in der Landeswährung Zloty und nicht in Euro bezahlen möchtest. Gerade in Grenznähe sehen die Händler es als selbstverständlich an, den Betrag in Euro umrechnen zu lassen.

 

TIPP: Als Nutzer einer Reisekreditkarte zahlst Du auch in Polen kostenfrei per Karte.

Achte bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

„Kostenfrei Geld abheben im Ausland“

„Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland“

Die Landeswährung Polens – Der Złoty (PLN)

Übersicht Münzen und Banknoten Polnische Währung Zloty Trotz dem Beitritt Polens zur Europäischen Union im Jahre 2004 gilt nach wie vor die ursprüngliche Landeswährung Złoty, welcher in 100 Groszy unterteilt ist, als offizielles Zahlungsmittel. Die Einführung der Einheitswährung Euro wird voraussichtlich noch ein paar Jahre dauern.

In den Hotels und Restaurants der größeren Städte wird vielerorts auch der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert. Allerdings erhältst Du dabei oftmals einen schlechteren Umrechnungskurs, weshalb es für Dich günstiger ist, Deine Rechnungen besser in Złoty zu begleichen. Die Landeswährung Polens ist in den folgenden Münzen und Scheinen in Umlauf:

Polnische Münzen:1, 2, 5, 10, 20 und 50 Groszy / 1, 2 und 5 Złoty
Polnische Scheine:10, 20, 50, 100 und 200 Złoty

*Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro in Złoty kannst Du bequem dem unten angeführten Währungsrechner entnehmen.

 

Euro in Złoty wechseln | Währungstausch

Wenn Du Euro in Złoty einwechseln möchtest, solltest Du damit bis zur Ankunft in Polen warten. Die Banken hierzulande bieten einen bedeutend schlechteren Umrechnungskurs an als die polnischen Banken oder Wechselstuben (Kantor). In sämtlichen Städten und den touristisch erschlossenen Gegenden kannst Du solche Wechselstuben problemlos finden.

Auch größere Hotels bieten das Einwechseln mitgebrachter Euros in die Landeswährung an – in der Regel aber zu einem schlechteren Kurs. Alternativ kannst Du die benötigten Złoty per Girocard (EC-Karte) oder Kreditkarte an den polnischen Geldautomaten abheben.

Wenn Du größere Summen Bargeld einwechseln möchtest, solltest Du zuvor die Umrechnungskurse zwischen verschiedenen Wechselstuben vergleichen.

 

Reiseschecks einlösen in Polen

Falls Du noch im Besitz alter *Reiseschecks bist, kannst Du diese gegen eine prozentuale Gebühr des Scheckwertes bei polnischen Banken oder Wechselstuben einlösen.

*Seit 2015 werden in Deutschland keine Reiseschecks mehr ausgestellt.

 

Öffnungszeiten der polnischen Banken

Montag bis Freitag: 07.30 Uhr – 17.00 Uhr

Samstag: 09.00 Uhr – 14.00 Uhr

*Je nach Region können die Öffnungszeiten leicht abweichen.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Polen

Wie überall auf der Welt solltest Du auch in Polen beim Umgang mit Geld und Wertsachen eine gewisse Vorsicht walten lassen. Nachfolgend haben wir ein paar Tipps bereitgestellt, damit Dein Geld auch Dein Geld bleibt.

Taschendiebstähle sind in Polen leider keine Seltenheit. Ein Rucksack ist für die Aufbewahrung von Wertsachen nicht geeignet, da dieser von hinten unbemerkt geöffnet werden kann. Besser sind Geldgürtel oder Bauchtaschen.

Wer mit Reichtum protzt zieht Blicke auf sich.

Wenn möglich solltest Du Bargeld nur tagsüber an belebten Orten Geld abheben.

Nicht benötigte Wertsachen wie Bargeld, Geldkarten und Schmuck solltest Du am besten im Safe des Hotels verwahren.

Im Falle des Verlustes einer Geldkarte musst Du umgehend der Kartensperr-Notruf (+49 116 116) kontaktieren. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und Du kannst durch schnelles Handeln größere finanzielle Schäden verhindern.

Mit diesen wenigen, aber nützlichen Tipps zur Sicherheit und einer Kombination geeigneter Zahlungsmitteln im Gepäck bist Du für einen Urlaub oder eine Dienstreise nach Polen bestens vorbereitet.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch ➢ Polnisch

Geld abheben„Wycofaj pieniądze“
Geldautomat„Bankomat“
Wo ist der nächste Geldautomat?„Gdzie jest najbliższy bankomat?“
Wo ist die nächste Bank?„Gdzie jest najbliższy bank?“
Wieviel kostet es?„Ile to kosztuje?“
Die Rechnung bitte„Rachunek proszę“

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Polnische Zloty (PLN)