Geld abheben in Ägypten


Gebührenfrei Geld abheben in ÄgyptenÄgypten stellt für viele Touristen ein wahres Urlaubsparadies dar. Sonne, Strand und Sightseeing zu günstigen Preisen locken jedes Jahr Millionen Urlauber nach Sharm el Sheik, Marsa Alam, Hurghada oder Kairo um nur einige der beliebtesten Ziele zu nennen. Auch zum Einkaufen verschiedenster Waren aus dem Orient eignet sich Ägypten.

Bevor die Reise angetreten wird sollte man sich mit der Reisevorbereitung beschäftigen. Neben einem mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass, einer guten Auslandskrankenversicherung und reichlich Sonnencreme im Gepäck, sollte auch die Frage der Bargeldversorgung vor Ort geklärt werden. Ist es ratsam, das gesamte Reisebudget als Bargeld mitzunehmen oder kann man einfach per EC-Karte oder Kreditkarte Geld in Ägypten abheben? Sind Reiseschecks sinnvoll? Diese und weitere Fragen zum Thema Zahlungsmittel, Geld abheben in Ägypten und bargeldloser Bezahlung werden im folgenden Beitrag beantwortet.

 

Geld abheben in Ägypten per Girocard (EC-Karte)

Während viele Hotels und Restaurants eine Kreditkarte als Zahlungsmittel bevorzugen, lässt sich mit der Girocard (EC-Karte) an den meisten Geldautomaten Geld abheben, vorausgesetzt der Automat verfügt über das entsprechende Maestro- oder Cirrus-Logo.

Achtung: Ein Punkt, der beim Geld abheben in Ägypten per Girocard beachtet werden sollte, sind die hohen Gebühren, die von den meisten Hausbanken erhoben werden.

Ein gängiger Standard dieser Auslandseinsatzgebühren liegt zwischen 5 € und 10 € pro Abhebung, was bei häufigeren Abhebungen kräftig auf die Reisekasse drücken kann. Die genauen Konditionen finden Sie in den Unterlagen Ihrer Hausbank.

Zu den Auslandseinsatzkosten der Hausbank kommt noch eine Gebühr in Höhe von 38 E£ (ca. 2 €) durch die ägyptischen Banken hinzu.

 

Geld abheben in Ägypten per Kreditkarte

Die gängigen Kreditkarten von VISA und MasterCard stellen eine weitere Möglichkeit dar, Geld in Landeswährung abzuheben. Nach Eingabe der PIN lässt sich über die englische Menüführung die Auswahl “Withdraw” treffen, was Auszahlung bedeutet. Nach der Wahl des Betrages wird dieser ausbezahlt.

Achtung: Ein Hinweis der nicht außer Acht gelassen werden sollte, betrifft die sogenannten Auslandseinsatzentgelte Ihrer Bank. Je nach Anbieter wird diese Gebühr in prozentualer Höhe von 1 – 4 % des auszuzahlenden Betrages berechnet. Hinzu kommt oftmals noch die Transaktionsgebühr für die Umrechnung in Ägyptische Pfund.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Wem die genannten Gebühren beim Geld abheben an fremden Geldautomaten zu teuer sind, hat die Möglichkeit, sich eine Reisekreditkarte zu besorgen. Einige deutsche Banken bieten diese Kreditkarten komplett kostenfrei an – ohne Kontoführungsgebühren und Jahresbeitrag.

In der aktuellen Liste finden Sie Anbieter, von welchen Reisekreditkarten kostenlos bereitgestellt werden. Die hohen Gebühren für das Geld abheben im Ausland und an Fremdbanken in Deutschland lassen sich durch die Nutzung dieser Karten einfach umgehen.
 

 

Bargeldlose Bezahlung in Ägypten

Während die gängigen Kreditkarten VISA und MasterCard in nahezu allen Restaurants, Hotels und Einkaufsläden akzeptiert werden, wird es mit Diners Club und American Express etwas schwieriger.

Ebenso verhält es sich mit dem bargeldlosen Bezahlen per Girocard (EC-Karte). Hier lässt der Ausbau der Akzeptanzstellen mancherorts noch zu wünschen übrig.

Achtung: Auch bei der bargeldlosen Bezahlung per Giro- oder Kreditkarte werden Gebühren berechnet. Ein gängiger Standard sind zwischen 1 und 4 % des Rechnungsbetrages.

 

TIPP: Nutzer einer Reisekreditkarte zahlen auch in Ägypten kostenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Kostenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

Beim Besuch von Märkten, kleinen Restaurants oder bei Ausflügen ins Landesinnere sollte auf ausreichend Bargeld geachtet werden, da die Akzeptanz von Geldkarten eher selten ist.

Das Ägyptische Pfund (E£) – Die Landeswährung

Übersicht Münzen und Banknoten von Ägyptens Währung PfundDas offizielle Zahlungsmittel in Ägypten heißt wie in England Pfund, ist aber in Piaster unterteilt. 1 Pfund entspricht hierbei 100 Piaster. Die derzeitige Einfuhrgrenze für Ägyptische Pfund ist auf 5000 E£ beschränkt, was bedeutet, dass man in Deutschland lediglich 250 € zuvor eintauschen könnte. Davon ist aufgrund der schlechten Wechselkurse bei den Deutschen Banken ohnehin abzuraten.

Ägyptische Münzen:5, 10, 20, 25, 50 Piaster / 1 Pfund
Ägyptische Scheine:1, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Pfund

*Die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in Ägyptische Pfund findet man unten im Währungsrechner.

 

Geld wechseln in Ägypten

Da ohnehin nur 5.000 Pfund eingeführt werden dürfen, erübrigt sich die Frage, ob es für Sie sinnvoll ist, schon in Deutschland in die Landeswährung zu tauschen. Besser man tauscht direkt an den Wechselstuben oder Banken in Ägypten. Bereits am Flughafen lassen sich die ersten Euros in Ägyptische Pfund einwechseln.

An den Wechselstuben erhält man in der Regel die günstigsten Umrechnungskurse. Ferner bieten auch größere Hotels in den Touristenorten das Wechseln von Euro, Dollar oder Britischem Pfund in Ägyptische Pfund an, dort aber meist zu einem schlechteren Wechselkurs.

 

Reiseschecks einlösen in Ägypten

Wer sich von seiner Bank Reise- oder Travellerschecks ausstellen lässt, kann diese bei den meisten Banken in Ägypten gegen eine Gebühr einlösen.

Zum Einlösen der Reiseschecks wird meistens der Reisepass und die persönliche Unterschrift benötigt. Man sollte rechtzeitig vor dem ägyptischen Wochenende (Fr.-Sa.) seine Reiseschecks eintauschen, da die Banken an diesen Tagen geschlossen sind.

*Seit 2015 werden in Deutschland keine Reiseschecks mehr ausgestellt. Wer aber noch über Reiseschecks verfügt, kann diese bei den Banken oder Wechselstuben in Ägypten einlösen.

 

Öffnungszeiten der Banken in Ägypten

Sonntag – Donnerstag: 08.00 Uhr – 14.00 Uhr
Freitag – Samstag: Geschlossen

Einige Filialen in Flughäfen und Hotels haben 24 Stunden geöffnet.
Während des Fastenmonats Ramadan öffnen die Banken erst um 10.00 Uhr.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Ägypten

Außerhalb der Touristengebiete sollte beim Umgang mit Geld und Wertsachen sowie beim Geld abheben eine erhöhte Vorsicht herrschen. Heben Sie nach Möglichkeit tagsüber an belebten Orten Ihr Geld ab.

Hantieren Sie nach dem Abheben nicht lange mit dem Geld herum, sondern verstauen es schnell an einem sicheren Ort am Körper. Bauchtaschen, Geldgürtel oder Brustbeutel eignen sich besser zur Aufbewahrung von Bargeld und Geldkarten als ein Rucksack, da sich dieser von hinten unbemerkt öffnen lässt.

Vermeiden Sie es auch, teuren Schmuck oder goldene Uhren zu tragen, wenn Sie sich außerhalb der gut bewachten Ferienorte bewegen.

Nicht benötigte Wertsachen sowie wichtige Reisedokumente sind am besten im Hotelsafe aufgehoben.

Falls eine Geldkarte vermisst wird, muss diese sofort gesperrt werden. Der hierfür eingerichtete Kartensperr-Notruf (+49 116 116) ist rund um die Uhr erreichbar. Nur so bleiben Ihnen finanzielle Schäden erspart.

Trinkgeld: Ägypter halten – wo immer es geht – die Hand für Trinkgeld auf. Besonders auf Toiletten wird es von vielen Touristen als belästigend empfunden. Wichtig ist es daher, immer Bargeld in kleiner Stückelung dabei zu haben.


 

Währungsrechner Euro ➟ Ägyptische Pfund

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,18 von 5 Punkten, bei 101 Stimmen.
Loading...