Geld abheben in Kambodscha


Gebührenfrei Geld abheben in KambodschaIn den folgenden Abschnitten zeigen wir Ihnen, auf was Sie beim Geld abheben Kambodscha per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte sowie bei der bargeldlosen Bezahlung und dem Geld wechseln achten sollten. Weiter erfahren Sie mehr zur Landeswährung Riel, den Banken sowie zur Sicherheit beim Umgang mit Geld.

 

Geld abheben in Kambodscha per Girocard (EC-Karte)

In den touristisch erschlossenen Regionen Kambodschas sowie in den größeren Städten sind reichlich ATM-Geldautomaten aufgestellt, an denen sich mit den gängigen Girocards (EC-Karten) von Maestro und Cirrus Geld abheben lässt.

V Pay-Karten werden generell in Kambodscha nicht akzeptiert.

Geeignete Geldautomaten lassen sich an dem angebrachten Logo des Kartenbetreibers erkennen.

Das Menü der Geldautomaten ist in Englisch wählbar, auch in den ländlichen Bereichen. Nach der Einstecken Ihrer Girocard (EC-Karte) und der Eingabe der PIN bringen Sie die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings” zu einer Auswahl der verfügbaren Beträge.

Nach der Auswahl der gewünschten Summe wird diese in Riel oder wahlweise US-Dollar ausbezahlt.

Achtung: Die deutschen Hausbanken berechnen bei jeder Verwendung der Geldkarte am Geldautomaten eine Gebühr für die Kartennutzung außer Landes.

Gängig ist in den meisten Fällen ein Betrag von 5 bis 10 Euro pro Transaktion. Die exakte Gebührenhöhe für Ihre Girocard (EC-Karte) kann beim Anbieter erfragt oder in den Vertragsunterlagen nachgelesen werden.

Zu den Gebühren der eigenen Bank addieren sich die Gebühren der Geldautomatenbetreiber. Bei Abhebungen an den kambodschanischen Geldautomaten entstehen zusätzliche Kosten von umgerechnet 3 – 6 Euro pro Abhebung.

 

Geld abheben in Kambodscha per Kreditkarte

So gut wie alle Geldautomaten in Kambodscha akzeptieren die gängigen Kreditkarten von Anbietern wie VISA, MasterCard, American Express, JCB oder Diners Club. Benötigt wird auch beim Geld abheben per Kreditkarte die zugehörige PIN-Nummer.

Gebühren: Auch die Nutzung von Kreditkarten zum Geld abheben an einem bankfremden Geldautomat außer Landes ist bei den meisten Kartenanbietern kostenpflichtig.

Je nach Kreditkartenvertrag sollten 1 – 4 % der abgehobenen Summe als Gebühr einkalkuliert werden. In den Unterlagen Ihres Kartenanbieters finden Sie diese Gebühren unter den Punkten Auslandseinsatzentgelt oder Transaktionskosten.

Zusätzlich werden vom Aufsteller der Geldautomaten 3 – 6 Euro für die Abhebung mit einer bankfremden Geldkarte berechnet.

 

TIPP: Kostenfrei Geld abheben per Reisekreditkarte

Eine Reisekreditkarte hat gegenüber herkömmlichen Kreditkarten den Vorteil, dass beim Geld abheben keine Gebühr für den Auslandseinsatz berechnet wird. Auf diese Weise lassen sich die Gebühren seitens der eigenen Bank vermeiden. Zudem ist dieses Kartenformat kostenfrei bei einigen Direktbanken erhältlich.

Bei welchen Anbietern eine Reisekreditkarte kostenlos zu haben ist, sehen Sie in der folgenden Auflistung.
 

 

Mit ein paar Tagen Bearbeitungszeit muss vom Tag der Antragstellung an gerechnet werden, bis die Reisekreditkarte im Briefkasten liegt. An die rechtzeitige Beantragung vor Reisebeginn ist daher denken.

 

Bargeldlose Bezahlung in Kambodscha

Die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte ist in Kambodscha nicht so verbreitet wie hierzulande. In größeren Geschäften, Restaurants oder Hotels lässt sich jedoch problemlos mit den gängigen Kreditkarten von VISA und MasterCard bezahlen. Vereinzelt sind auch bargeldlose Zahlungen per Girocard (EC-Karte) möglich.

Ob die bargeldlose Bezahlung akzeptiert wird, lässt sich am Eingang der jeweiligen Geschäfte erkennen. Dort sind meist die Logos der Kartenaussteller (VISA, MasterCard, Maestro) angebracht.

Gebühren: Hausbanken als auch die meisten Kreditkartenanbieter berechnen für jede bargeldlose Zahlung in Kambodscha mithilfe einer Geldkarte Transaktionsgebühren.

Je nach Bank müssen 1 – 4 % der Rechnungssumme, mindestens jedoch 5 Euro für die Kartenzahlung in einer Fremdwährung einkalkuliert werden. Genaue Angaben hierzu finden Sie in den Unterlagen Ihres Kartenanbieters.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Kambodscha kostenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Weltweit kostenfrei an Automaten Geld abheben”

“Weltweit kostenfreie Kartenzahlung”

 
Auf den Märkten sowie in kleinen Restaurants oder Geschäften in Kambodscha wird bar bezahlt. Achten Sie darauf, genügend Bargeld in kleinen Stückelungen bei sich zu haben, da auf große Banknoten oftmals nicht herausgegeben werden kann.

Währung in Kambodscha | Kambodschanischer Riel (KHR)

Übersicht Banknoten Kambodschas Währung RielIn Kambodscha wird der Reisende mir drei Währungen konfrontiert. Die offizielle Währung Kambodschas, den Riel, bekommen Touristen eigentlich nur als Wechselgeld bzw. beim Geld abheben zu sehen. Er gilt eher als die Währung der Einheimischen, während der US-Dollar besonders in den touristisch erschlossenen Gegenden oder den größeren Städten wie Phnom Penh oder Siem Reap das eigentliche Zahlungsmittel darstellt und überall gerne akzeptiert wird.

Im weitläufigen Grenzgebiet zu Thailand wird gleichermaßen der Thai Baht als Währung benutzt.

Der Euro wird als Zahlungsmittel in Kambodscha nicht akzeptiert, wohl aber zum Umtausch in Landeswährung in den Banken und Wechselstuben. Wenn man sich bei Zahlungsangelegenheiten auf den US-Dollar fokussiert, bleibt man auf der sicheren Seite. Auch beim Geld abheben an den kambodschanischen Geldautomaten erhält man in der Regel US-Dollar ausbezahlt.

Eine Ausnahme stellen die ländlichen, entlegeneren Gebiete Kambodschas dar. Dort kann es vorkommen, dass ausschließlich die Landeswährung Riel akzeptiert wird. Vor einem Ausflug ins Hinterland Kambodschas ist es daher wichtig, sich zuvor am Geldautomaten mit ausreichend Bargeld in Landeswährung auszustatten. Der Riel ist in folgenden Banknoten im Umlauf:

Kambodschanische Banknoten:50, 100, 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000 und 50.000 Riel

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Riel lassen sich dem unten aufgeführten Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Kambodscha

Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen sowie der Landeswährung Riel unterliegt keiner Beschränkung. Beträge die den Gegenwert von 10.000 USD übersteigen, müssen aber sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise am kambodschanischen Zoll deklariert werden.

 

Geld wechseln in Kambodscha | Euro in Riel tauschen

Ein vorheriges Geld wechseln von Euro in die Landeswährung Riel wird nicht empfohlen. Die Banken hierzulande bieten in der Regel einen schlechteren Umrechnungskurs an als die Banken im jeweiligen Reiseland – auch Kambodscha ist keine Ausnahme.

Möchten Sie sicherheitshalber auf einen Bargeldvorrat für die Ankunft oder die ersten Tage nicht verzichten, sollten Sie sich bei der Hausbank die benötigte Menge in US-Dollar eintauschen lassen.

Bei der Ankunft an einem der internationalen Flughäfen lassen sich bereits Wechselstuben (Currency exchange) und Bankschalter finden, an denen Sie problemlos Euro in Riel oder US-Dollar einwechseln können.

Günstigere Umrechnunskurse als am Flughafen erhalten Sie in der Regel in den Städten. Dort stellt der Umtausch von Euro in Riel oder US-Dollar kein Problem dar. Es stehen ausreichend Banken und Wechselstuben zur Verfügung, um Geld in Landeswährung umzutauschen.

TIPP: Vor dem Einwechseln lohnt sich ein Vergleich der angebotenen Umrechnungskurse. Zwischen Banken und Wechselstuben liegen mitunter große Unterschiede, wobei Wechselstuben erfahrungsgemäß den günstigsten Umrechnungskurs anbieten.

 

Reiseschecks einlösen in Kambodscha

*Bestehende Reiseschecks lassen sich sowohl bei den Wechselstuben als auch bei Banken gegen eine Service-Gebühr in Bargeld einlösen. Benötigt wird die Vorlage des Reisepasses.

 

Öffnungszeiten der Banken in Kambodscha

Die *Öffnungszeiten der kambodschanischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Montag – Freitag: 08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag: 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr

*Je nach Bank und Region sind leichte Abweichungen der Öffnungszeiten möglich.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Kambodscha

Gemessen am Pro-Kopf-Einkommen zählt Kambodscha zu den ärmeren Ländern. Aus diesem Grund sollte nicht mit Reichtum geprotzt werden. Wer durch die Straßen geht und mit Reichtum in welcher Form auch immer prahlt, muss damit rechnen, angebettelt oder bestohlen zu werden.

Auch Betrüger wittern ihre Chance und bieten das Eintauschen von Geld zu “besonders günstigen Kursen” an. Auf diese Geschäfte sollte man sich grundsätzlich nicht einlassen, da man sonst übers Ohr gehauen wird. Außerdem bewegt man sich bei solchen Umtauschaktionen im Grenzbereich der Legalität.

Verdeckte PIN Eingabe und die separate Aufbewahrung von PIN und zugehöriger Karte sollte Routine sein. Wenn möglich sollte man zum Geldabheben einen Automaten wählen, der an einem hellen und einsehbaren Platz steht. Das Geld sollte nach dem Abheben sofort verstaut werden, wenn möglich direkt am Körper.

Nicht aktuell benötigtes Bargeld und Wertsachen sind am sichersten im Hotelsafe untergebracht.

Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls einer Geldkarte muss unverzüglich der Kartensperr-Notruf (+49 116 116) kontaktiert werden. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und man kann schmerzhafte finanzielle Schäden verhindern.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➢ Kambodschanischer Riel (KHR)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,23 von 5 Punkten, bei 22 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren