Geld abheben in der Zentralafrikanischen Republik


Gebührenfrei Geld abheben in der Zentralafrikanischen RepublikEine Reise in die Zentralafrikanische Republik bedarf einer guten Vorbereitung. Dazu gehört auch die Ausstattung der Reisekasse. Welche Zahlungsmittel mit sollten und wie es mit dem Geld abheben in der Zentralafrikanischen Republik sowie der bargeldlosen Bezahlung aussieht, zeigt der folgende Beitrag.

 

Geld abheben per Girocard (EC-Karte) und Kreditkarte

In der Hauptstadt Bangui sowie in anderen größeren Städten gibt es zwar Geldautomaten (ATM), diese sind aber meist außer Betrieb oder schlichtweg leer. Eine zuverlässige Funktion der ATM’s ist im ganzen Land nicht gewährleistet.

Das Geld abheben in der Zentralafrikanischen Republik ist daher weder per Girocard (EC-Karte) noch per Kreditkarte möglich.

Die Zentralafrikanische Republik ist daher eines der wenigen Länder, für welches wir empfehlen, ausreichend Bargeld für die gesamte Reisedauer mitzunehmen. Nur auf diese Weise bleiben Sie während des Aufenthaltes finanziell liquide.

Dennoch sollte eine Kreditkarte auf keiner Reise fehlen, denn einerseits kann sie zur bargeldlosen Bezahlung genutzt werden und andererseits ist sie während der Reisevorbereitungen nützlich.

In nahezu allen Ländern lässt sich mit einer VISA- oder MasterCard Kreditkarte wenigstens in größeren Hotels bezahlen.

Zu empfehlen sind kostenlose Reisekreditkarten, die sich weltweit zum Geld abheben oder bargeldlosen Bezahlen einsetzen lassen, ohne das dabei lästige Auslandseinsatzgebühren entstehen.

Erhältlich sind kostenlose Reisekreditkarten bei den Anbietern aus der folgenden Übersicht.
 

 

Für den Erhalt einer Reisekreditkarte muss ein Onlineantrag auf der Seite des Anbieters ausgefüllt werden, was in wenigen Minuten erledigt ist. Eine Bearbeitungsdauer von einigen Tagen bis zur Zusendung der Karte sollte in die Reiseplanung einkalkuliert werden.

 

Bargeldlose Bezahlung in der Zentralafrikanischen Republik

In manchen größeren Hotels der Zentralafrikanischen Republik werden Kreditkarten als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert. Ansonsten ist die bargeldlose Bezahlung in dem afrikanischen Land nicht sehr verbreitet.

Akzeptanz erfahren hauptsächlich die Kreditkarten von VISA gefolgt von MasterCard. Die Kartenzahlung per Amex, Diners Club oder mit Girocards (EC-Karten) ist nicht möglich.

Ob die Kreditkarte als Zahlungsmittel genutzt werden kann, lässt sich bereits bei der Buchung des Hotels abklären. Im Land unterwegs erkennen Sie Akzeptanzstellen für die Kartenzahlung an einem Schild am Eingang, auf der die Logos der akzeptierten Geldkarten abgebildet sind.

Gebühren: Zu beachten gilt, dass bei der Nutzung der Kreditkarte in der Zentralafrikanischen Republik ein Auslandseinsatzentgelt für Transaktionen außerhalb des Euroraumes berechnet wird.

Diese Gebühr wird vom Kreditkarteninstitut aufgeschlagen und bewegt sich in der Regel zwischen 1,75 und 4 % der Rechnungssumme. Weitere Informationen lassen sich aus den Vertragsunterlagen entnehmen oder direkt beim Kreditkarteninstitut einholen.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in der Zentralafrikanischen Republik gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Gebührenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

 

Währung in der Zentralafrikanischen Republik | CFA-Franc BEAC (XAF)

Übersicht Münzen und Banknoten in der Währung der Zentralafrikanischen Republik CFA-Franc BEACIn der Zentralafrikanischen Republik ist der CFA-Franc BEAC die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel. Die Währung ist in Münzen und Banknoten erhältlich, deren Stückelung sich aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen lässt:

Münzen:1, 2, 5, 10, 25, 50, 100, 500 CFA-Francs BEAC
Banknoten:500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 CFA-Francs BEAC

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu CFA-Franc BEAC lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Zentralafrikanische Republik

Fremdwährungen dürfen unbeschränkt in die Zentralafrikanische Republik eingeführt werden. Beträge, die den Gegenwert von 25.000 CFA-Franc übersteigen, müssen bei der Einreise am Zoll deklariert werden.

Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zu der bei Einreise deklarierten Summe möglich (Deklarationsformular unbedingt aufbewahren).

Die Landeswährung darf unbeschränkt eingeführt werden. Die Ausfuhr ist auf 50.000 CFA-Franc beschränkt.

 

Geld wechseln in der Zentralafrikanischen Republik | Euro in CFA-Franc tauschen

Ein vorheriger Umtausch bei der Hausbank in die Landeswährung ist nicht nötig. In der Zentralafrikanischen Republik lässt sich problemlos in den Banken der Städte Bangui und Berbérati Geld wechseln. Zudem ist der Wechselkurs direkt im Reiseland meist wesentlich besser, als bei der Hausbank.

Die Mitnahme von ausreichend Barmitteln für die gesamte Reisedauer ist anzuraten, denn es besteht keine Möglichkeit zum Geld abheben in der Zentralafrikanischen Republik. Ebenso ist es ratsam, vor Reisen in das Umland genügend Bargeld in den Städten umgetauscht zu haben.

Alternativ lässt sich in der Zentralafrikanischen Republik auch vielerorts mit US-Dollar bezahlen. Dabei zahlen Sie in der Regel aber drauf, da der Umrechnungskurs von den Händlern meist zu den eigenen Gunsten ausgelegt wird.

 

Reiseschecks einlösen in der Zentralafrikanischen Republik

Als zusätzliches Zahlungsmittel bietet sich für eine Reise in die Zentralafrikanische Republik auch die Mitnahme von Reiseschecks an. Zu beachten gilt hierbei, dass die Ausstellung der Reiseschecks auf Euro oder US-Dollar erfolgt sein sollte.

Ebenso ist es wissenswert, dass beim Umtausch in den Banken eine Wechselgebühr berechnet wird und in der Regel der Wechselkurs schlechter ist als bei einem Umtausch von Bargeld. Reiseschecks empfehlen sich generell nur als Ergänzung auf Reisen, denn sie erfahren einen weltweiten Rücklauf.

 

Öffnungszeiten der Banken in der Zentralafrikanischen Republik

Die Öffnungszeiten der Banken in Bangui und Berbérati sind in der Regel wie folgt:

Montag – Freitag: 07.30 – 11.30 Uhr

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in der Zentralafrikanischen Republik

In weiten Teilen der Zentralafrikanischen Republik herrschen ärmliche Verhältnisse, was zu einer erhöhten Kriminalitätsrate beiträgt. Besonders in den Städten ist ein wachsames Auge auf Wertsachen durchaus zu empfehlen. Nachfolgend ein paar einfach umzusetzende Tipps zur Sicherheit beim Umgang mit Geld vor Ort.

Vermeiden Sie es, durch Wohlstand in irgendeiner Form aufzufallen. Dies können beispielsweise teure Uhren oder auch Goldketten sein.

Mitgeführte Wertsachen sollten immer sicher verstaut am Körper getragen werden. Ein Rucksack ist dafür weniger geeignet, denn dieser kann unbemerkt geöffnet werden.

Es empfiehlt sich, nicht aktuell benötigte Wertsachen im Hotelsafe aufzubewahren. Auch Reisedokumente sollten dort verwahrt werden.

Lassen Sie sich nicht beim Einwechseln höherer Barbeträge beobachten. Am besten wird der Gang zur Bank in Gesellschaft erledigt.

Geben Sie Ihre Kreditkarte bei der Kartenzahlung nie aus der Hand! Auch die genaue Überprüfung der Transaktionsdaten auf dem Kartenlesegerät gehört zum Pflichtprogramm, bevor Sie Ihre Geheimzahl eingeben.

Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls einer Geldkarte sollte umgehend der Karten-Sperrnotruf (+49 116 116) kontaktiert werden. Durch den Anruf wird die betroffene Karte sofort gesperrt und Sie können größere finanzielle Schäden verhindern.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ CFA-Franc BEAC (XAF)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 3 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren