Geld abheben in Marokko


Gebührenfrei Geld abheben in MarokkoNützliche Tipps zur Zusammenstellung Ihrer Reisekasse für einen Aufenthalt in Marokko hält der folgende Beitrag bereit. Wir informieren Sie zu den Themen: Geld abheben in Marokko mit Giro- und Kreditkarte, Möglichkeiten der bargeldlosen Kartenzahlung, entstehende Gebühren und deren Vermeidung, Geld wechseln in die Landeswährung sowie sicherer Umgang mit Geld und Zahlungsmitteln in Marokko.

 

Geld abheben in Marokko per Girocard (EC-Karte)

Das Geld abheben in Marokko mithilfe einer Girocard (EC-Karte) ist an geeigneten Geldautomaten problemlos möglich. Voraussetzung ist, das sowohl Ihre Girocard als auch der Geldautomat das Maestro- oder Cirrus-Symbol aufweisen. In den größeren Städten sowie Touristengebieten sind ausreichend Geldautomaten vorhanden.

Wichtig: Sie müssen Ihre Girocard für den Einsatz in Marokko von der Bank freischalten lassen, ansonsten greift das Geoblocking und Ihre Karte wird gesperrt.

Das Menü der marokkanischen Geldautomaten lässt sich neben der Landessprache Arabisch auf die englische Sprache einstellen. Zur Übersicht der auszahlbaren Beträge gelangen Sie im englischen Menü nach Eingabe der Girocard (EC-Karte) sowie der zugehörigen PIN-Nummer über die Befehle “Fast Cash” bzw. “Withdraw ➢ Savings”.

Nach der Auswahl des gewünschten Betrages wird dieser in der marokkanischen Währung Dirham ausbezahlt.

Gebühren: Für die Nutzung der Girocard (EC-Karte) an bankfremden Geldautomaten in Marokko berechnet die Hausbank ein sogenanntes Auslandseinsatzentgelt.

Diese Gebühren werden je nach Bank zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung veranschlagt, was sich bei häufigeren Abhebungen mit der Girocard bis zum Ende des Aufenthaltes in Marokko zu einem unangenehm hohen Betrag summieren kann.

TIPP: Es gibt kostenlose Reisekreditkarten, durch deren Verwendung die Gebühren beim Geld abheben in Marokko komplett entfallen.

 

Geld abheben in Marokko per Kreditkarte

Die zweite Möglichkeit zum Geld abheben in Marokko stellen Kreditkarten dar. Die gängigen Kartenformate von VISA und MasterCard weisen die höchste Akzeptanz an den marokkanischen Geldautomaten auf und eignen sich daher gut zum Bargeldbezug.

Geeignete Geldautomaten erkennen Sie an den darauf aufgeklebten Symbolen der Kartenanbieter (VISA / MasterCard).

Gebühren: Den Einsatz herkömmlicher Kreditkarten zum Geld abheben an den marokkanischen Geldautomaten lassen sich die Kartenanbieter gut bezahlen.

Mit 1,75 – 4 % der abgehobenen Summe als Gebühr sollten Sie beim Bargeldbezug in Marokko rechnen. Zur Vermeidung dieser lästigen Gebühren empfiehlt sich ein spezielles Kartenformat, auf das wir im nächsten Abschnitt eingehen.

 

TIPP: Gebührenfrei Geld abheben in Marokko

Die günstigste Variante, in Marokko an Bargeld zu gelangen, stellt die Verwendung einer Reisekreditkarte dar. Mit diesem Kartenformat sind Abhebungen und Kartenzahlungen weltweit gebührenfrei möglich.

Da Reisekreditkarten kostenlos erhältlich sind, sind sie eine ideale Ergänzung für jede Reisekasse, mit der sich bares Geld sparen lässt.

In der folgenden Übersicht finden Sie Anbieter, die eine Reisekreditkarte dauerhaft kostenlos bereitstellen.
 

 

Mit ein paar Tagen Bearbeitungszeit sollten Sie vom Tag der Antragstellung an rechnen, bis die Reisekreditkarte zugesendet wird. An die rechtzeitige Beantragung vor Reisebeginn ist daher zu denken, um auch in Marokko gebührenfrei Geld abheben zu können.

 

Bargeldloses Bezahlen in Marokko

Die bargeldlose Bezahlung in Marokko ist vielerorts möglich, allerdings noch nicht flächendeckend. In größeren Hotels, Restaurants und in den Einkaufsläden der Touristengebiete lässt sich aber durchaus per Kreditkarte oder Girocard (EC-Karte) bezahlen.

Akzeptanzstellen erkennen Sie an den Aufklebern am Eingang, die anzeigen, welche Geldkarten zur Kartenzahlung akzeptiert werden.

Gebühren: Auch bei der bargeldlosen Bezahlung in Marokko gilt es, die anfallenden Gebühren für die Kartennutzung im Ausland mit einzukalkulieren.

Da Sie sich in Marokko außerhalb des Euro-Raumes bewegen, werden für die Kartenzahlung Auslandseinsatzgebühren berechnet. Je nach Bank liegt ein gängiger Standard bei 1,75 – 4 % des Rechnungsbetrages. Hinzu kommt eine Transaktionsgebühr für die Umrechnung der Landeswährung Dirham in Euro.

 

TIPP: Per Reisekreditkarte zahlen Sie auch in Marokko gebührenfrei bargeldlos.

Achten Sie bei der Auswahl einer Kreditkarte auf folgende Punkte:

“Gebührenfrei Geld abheben im Ausland”

“Gebührenfreie Kartenzahlung im Ausland”

 
Wer auf Marokkos berühmten Märkten und Basaren einkaufen möchte, sollte sich zuvor mit ausreichend Bargeld in Landeswährung eindecken. Die bargeldlose Bezahlung per Karte ist dort in der Regel nicht möglich.

Ein Tipp hierzu: In Marokko ist das Feilschen absolut und überall üblich, handeln gehört sogar zum guten Ton. Mit etwas Verhandlungsgeschick lässt sich der aufgerufene Preis für Waren meist auf die Hälfte drücken.

Währung in Marokko | Marokkanischer Dirham (MAD)

Übersicht Münzen und Banknoten der Marokkanischen Währung DirhamDie offizielle Landeswährung und Zahlungsmittel Marokkos ist der Marokkanische Dirham, welcher in 100 Centimes unterteilt ist. In Umlauf befinden sich folgende Banknoten und Münzen der Marokkanischen Landeswährung:

Marokkanische Münzen:10, 20 Centimes / ½, 1, 2, 5 und 10 Dirham
Marokkanische Banknoten:20, 50, 100 und 200 Dirham

Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Marokkanischen Dirham lassen sich dem Währungsrechner entnehmen.

 

Ein- und Ausfuhr von Währungen | Devisenbestimmungen Marokko

Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich, es besteht jedoch eine Deklarationspflicht bei Beträgen, die den Gegenwert von 100.000 Marokkanischen Dirham übersteigen.

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Dirham ist gesetzlich verboten!

 

Geld wechseln in Marokko | Euro in Dirham tauschen

Euro in Marokkanische Dirham zu tauschen ist nur in Marokko möglich, da es gesetzlich untersagt ist, die Landeswährung zu importieren oder zu exportieren. Ein Umtausch bei der Hausbank vor Reisebeginn ist somit nicht möglich.

Bereits an den Flughäfen stehen Bankschalter und Wechselstuben zur Verfügung, an denen sich gängige Währungen wie Euro oder US-Dollar in Marokkanische Dirham eintauschen lassen.

Wechselstuben bieten in der Regel einen günstigeren Umrechnungskurs als die ortsansässigen Banken. Auch in den großen Hotels besteht meist die Möglichkeit, Euro in Dirham zu wechseln.

Ein Vergleich der angebotenen Umrechnungskurse kann sich speziell bei größeren einzuwechselnden Summen lohnen. Auch eine Währungsrechner-App auf dem Smartphone ist oftmals hilfreich.

An den meisten Wechselstuben muss der Reisepass für einen Geldwechsel vorgelegt werden.

Da beim Zurücktauschen der Landeswährung in Euro meist hohe Wechselkursverluste hingenommen werden müssen, empfiehlt es sich, nur nach Bedarf in die Landeswährung Dirham zu wechseln.

Vom Geldwechsel bei Schwarzhändlern auf der Straße wird auch in Marokko dringend abgeraten, da hinter den vermeintlichen Lockangeboten mit guten Wechselkursen oft Betrüger oder sogar Vertreiber von Falschgeld stecken können.

TIPP: Die günstigsten Umrechnungskurse von Euro zu Marokkanischen Dirham erhalten Sie in der Regel beim Bargeldbezug am Geldautomaten, da dort zu den tagesaktuellen Umrechnungskursen der FOREX-Börsen abgerechnet wird.

 

Reiseschecks einlösen in Marokko

Die weltweit aus der Mode gekommenen *Reise- oder Travellerschecks lassen sich in Marokko nur in wenigen Banken und Wechselstuben einlösen. Beim Einlösen wird eine Gebühr von 2 – 3 % des Scheckwertes für den Umtausch erhoben. Als weitaus flexibler in puncto Bargeldbezug haben sich Kreditkarten bewiesen.

 

Öffnungszeiten der Banken in Marokko

Die *Öffnungszeiten der marokkanischen Banken sind in der Regel wie folgt:

Winterzeit: Montag – Freitag von 08.00 – 11.15 Uhr / 14.15 -16.30 Uhr

Sommerzeit: Montag – Freitag von 08.00 – 14.30 Uhr

*Während des Fastenmonats Ramadan öffnen die Banken erst um 09.30 und schließen um 14.00 Uhr.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Marokko

Marokko ist ein Land mit hoher politischer Brisanz. Überfälle und Diebstähle sind in manchen Gegenden leider an der Tagesordnung. Es ist deshalb während eines Aufenthaltes in Marokko besonders wichtig, die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen immer und konsequent einzuhalten.

Schmuck und Wertgegenstände sollten sich wenn möglich außerhalb der Sichtweite Anderer befinden. Reisedokumente sowie nicht benötigtes Bargeld lassen sich im Safe Ihres Hotelzimmers deponieren.

Beim Geld abheben gelten auch in Marokko die weltweit gültigen Vorsichtsmaßnahmen: Die PIN immer verdeckt eingeben und getrennt von der zugehörigen Karte aufbewahren! Es ist sicherer, einen Automaten aufzusuchen, der nicht in dunklen Gassen oder entlegenen Vierteln steht.

Beim Geld abheben oder auch Einwechseln sollten Sie sich nicht beobachten lassen, und das abgehobene Bargeld sofort an einem sicheren Ort verstauen, idealerweise direkt am Körper. Geeignet sind Hüfttaschen, Brustbeutel sowie Geldgürtel.

Die Berücksichtigung dieser Sicherheitshinweise kann zwar das Risiko eines Diebstahls reduzieren, trotzdem kommt es auf Reisen immer wieder zu Verlust von Geldkarten. In diesem Fall muss die betroffene Karte sofort gesperrt werden. Hierfür ist ein Sperr-Notruf (+49 116 116) eingerichtet, der rund um die Uhr an jedem Wochentag erreichbar ist. Nach Nennung der Kreditkartennummer wird diese dann sofort gesperrt.

 

 

Währungsrechner Euro (EUR) ➟ Marokkanische Dirham (MAD)

 
War der Artikel hilfreich?

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,02 von 5 Punkten, bei 66 Stimmen.
Loading...
Mitreisende informieren