Geld abheben auf Hawaii


Gebührenfrei Geld abheben auf HawaiiDas wohl weltweit bekannte „Aloha“ oder die Klischee behaftete – aber auch zauberhaft bunte – typische Blumenkette gehören zu den ersten Eindrücken, die einen Reisenden auf Hawaii als Begrüßung erwarten. Der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika ist das Surfer Paradies schlechthin und hauptsächlich bei Amerikanern als Urlaubsziel beliebt. Aber auch weltweit träumen Surfer davon, einmal im Leben auf seine ganz eigene “Big Wave“ zu treffen, eine der gigantischen, aber auch lebensgefährlichen Monsterwellen, die vor einigen Küsten Hawaiis nicht nur als beeindruckendes Naturphänomen zu bestaunen sind, sondern unzähligen passionierten Wellenreiter den puren Adrenalinstoß verschaffen. Doch nicht nur Amerikaner und passionierte Surfer, sondern auch zunehmend deutsche Urlauber genießen Ihren wohlverdienten Urlaub auf einer der sechs Inseln vulkanischen Ursprungs, die alle für Touristen zugänglich sind. Die kaum vorstellbare Vielfalt der Natur und das tropische Klima macht den Urlaub auf Hawaii zu jeder Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis.

Vulkanlandschaften wechseln sich ab mit subtropischen Regenwäldern, traumhaft weiße lange Sandstrände laden zum Sonnenbaden ein, und das klare Meer bietet die Möglichkeit, mit dem Schnorchel die Welt unter der Wasseroberfläche zu entdecken. Während der Walsaison kann man die beeindruckenden Meeressäugetiere von der Aussichtsplattform der Humpback Whale National Marine Sanctuary ganzjährig beobachten. Ebenso die über 2000 Arten der maritimen Tierwelt, die in einem Glastunnel unter Wasser im Maui Ocean Center zu bestaunen sind. Im Programm stehen sollte auch ein Ausflug zu einem der zahlreichen Wasserfälle auf Hawaii oder ein romantischer Abend bei Sonnenuntergang, den man selbst vom Gipfel des Vulkans Haleakala in unermesslicher Intensität erleben kann.

Hawaii bietet dem Urlauber weitaus mehr als die Klischees von Hula-Mädchen oder Ananasplantagen. Um den Urlaub auf Hawaii in vollen Zügen genießen können, ist eine durchdachte Urlaubsplanung unabdingbar. Dazu gehört auch sich Reisebeginn eingehend unter anderem darüber informieren, welche Optionen auf Hawaii zu Verfügung stehen, um dort währen des Aufenthaltes Geld abheben können. Wissenswertes zum Thema Zahlungsmittel, Reisekreditkarten, Landeswährung, Umtauschmöglichkeiten und vieles mehr ist in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

 

US-Dollar (USD) – die Landeswährung auf Hawaii

Die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel auf Hawaii ist der US-Dollar, unterteilt in 100 Cents. Der US-Dollar ist in Münzen und Scheinen erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich:

Münzen: 1 (Penny), 5 (Nickel), 10 (Dime), 25 (Quarter), 50 (Half Dollar) Cents
sowie 1 (Buck) US-Dollar
Scheine: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 US-Dollar

Die Ein- und Ausfuhr von Barmitteln jeglicher Art, darunter fallen auch Reiseschecks, Wertpapiere sowie Fremd- und Landeswährung, ist bis zu einer Höhe von 10.000 US-Dollar nicht deklarationspflichtig. Höhere Beträge müssen verzollt werden! Genauere Informationen diesbezüglich erteilt das Konsulat.

 

Geld einwechseln auf Hawaii

Beim Umtausch von Euro in US-Dollar vor Ort ist mit einem schlechteren Kurs zu rechnen. Außerdem fallen dabei zusätzlich nicht unerhebliche Gebühren an. Der Umtausch in die Landeswährung ist in Wechselstuben am Flughafen oder in Hotels möglich. Zusätzlich bieten die größeren Banken die die Option an, ausländische Währungen eintauschen.

Ein Vergleich der Umrechnungskurse vor dem Umtausch kann bares Geld sparen. Die Öffnungszeiten der Banken sind in der Regel montags bis donnerstags 10 bis 15 Uhr und freitags von 10 bis 17.30 Uhr. Bei einem Urlaub auf Hawaii ist es ist tatsächlich sinnvoller, bereits vor der Abreise einige US-Dollar in kleiner Stückelung zu tauschen und die restliche Reisekasse auf verschiedene Zahlungsmittel zu verteilen.

 

Reisechecks einlösen auf Hawaii

Sind die Reiseschecks auf US-Dollar ausgestellt, ist eine Bezahlung wie mit Bargeld, nach Vorlage eines gültigen Personalausweises, auf Hawaii fast überall möglich. Als Wechselgeld erhalten Sie Bargeld. Banken und Hotels auf Hawaii tauschen Reiseschecks, im Hotel sind diese aber meistens auf 50 US-Dollar pro Umtausch limitiert. Die Reiseschecks sollten idealerweise in eher kleiner Stückelung ausgestellt sein. Damit vermeidet man eventuelle Probleme beim Umtausch oder Bezahlen. Euroschecks dagegen sind auf Hawaii unbekannt und werden somit auch nicht akzeptiert.

 

Geld abheben auf Hawaii per EC-Karte

Die EC-Karte ist zum Bezahlen zwar nutzlos, man kann aber damit an den hawaiianischen Geldautomaten Geld abheben. ATM’s sind auf Hawaii in ausreichender Anzahl vorhanden. Wenn das Maestro-Zeichen auf der Karte aufgedruckt ist, kann man nach Eingabe der PIN problemlos Geld in Landeswährung abheben. EC-Karten mit V-Pay Logo können von den Geldautomaten nicht gelesen werden.

Vor der Hawaii Reise sollte man wissen, dass die heimische Bank für jede Geldabhebung ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 5 bis 10 Euro berechnet. Um eine böse Überraschung bei einer Überprüfung des Kontoauszugs nach der Rückkehr zu erleben, sollte man die genaue Höhe dieser Gebühr vorab bei der zuständigen Hausbank erfragen. Es existiert aber eine Möglichkeit, die Gebühren für den Auslandseinsatz der Hausbank zu umgehen. Dies ist realisierbar durch den Besitz einer kostenfreie Kreditkarte, diese bietet eine kostensparende Alternative zu den gängigen Zahlungsmitteln zum Zweck des Geldabhebens auf Hawaii.

 

Geld abheben auf Hawaii per Kreditkarte

Um Geld abzuheben auf Hawaii werden fast alle Kreditkarten akzeptiert. Geeignete ATM’s stehen auf Hawaii ausreichend zu Verfügung, um die Reisekasse mit Bargeld zu füttern. Auch hier ist eine gültige PIN Voraussetzung für die problemlose Akzeptanz der Kreditkarte. Für den Auslandseinsatz berechnen die meisten Kreditkarteninstitute eine Gebühr, die in der Regel zwischen 1 und 4 Prozent pro Abhebung liegt.

Vor einer Auslandsreise sollte der Kreditkartenanbieter unbedingt über den geplanten Auslandseinsatz der Karte informiert werden, da es sonst vorkommen kann, dass die Karte wegen Verdacht auf Kartenmissbrauch seitens des Anbieters aus Sicherheitsgründen gesperrt wird.

Die Höhe der Gebühren für den Auslandseinsatz lässt sich beim zuständigen Kreditkarteninstitut erfragen oder in den AGBs nachlesen. Außer an den ATM’s kann man auf Hawaii auch bei Banken Bargeldabhebungen vornehmen lassen. Dabei werden aber seitens der Bank weitere Gebühren fällig. Durch die Verwendung einer geeigneten Kreditkarte lassen sich zumindest die Gebühren für Geldabhebungen am Automaten einsparen.

Es existiert aber eine Möglichkeit, die Gebühr für den Auslandseinsatz beim Geld abheben während des Aufenthaltes auf Hawaii, mit einer Reisekreditkarte zu umgehen. Eine Auflistung solcher kostenlosen Reisekreditkarten findet man im nachfolgenden Link. Hier sind die wenigen Online- und Direktbanken aufgelistet, die eine kostenlose Kreditkarte anbieten, mit welcher man nicht nur auf Hawaii, sondern weltweit gebührenfrei Geld in Landeswährung abheben kann. Generell ist eine Kreditkarte für jede gute Reisekasse empfehlenswert. Außer der Funktion der Geldabhebens bietet diese Kreditkarte auch außerhalb des Urlaubsalltags eine erhöhte Flexibilität beim bargeldlosen Bezahlen. Für online Bezahlungen von Flügen, Reisen und Einkäufen ist diese Karte ebenfalls geeignet. Bei einigen Anbietern ist im Vertrag ein kostenloses Konto impliziert, welches auch nach der Reise als Zweitkonto genutzt werden kann.
 

 
Wer bisher noch nicht im Besitz einer Kreditkarte ist, sollte sich spätestens vor dem Urlaub auf Hawaii eine zulegen. Auf Hawaii ist die Kreditkarte das gängigste Zahlungsmittel. Es werden fast alle Kreditkarten für Zahlungen akzeptiert, selbst in Tankstellen oder kleineren Geschäften kann man mit einer Kreditkarte die fälligen Rechnungen begleichen.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf Hawaii

Auf jeder noch so traumhaften Urlaubsreise sollte man – wie Zuhause auch – ein gewisses Maß an Vorsicht im Umgang mit der EC- oder Kreditkarte walten lassen. Die verdeckte Eingabe der PIN und auch das separate Aufbewahren von PIN und Karten kann vor eventuellem Missbrauch schützen. An überfüllten Plätzen sowie Touristenattraktionen ist besondere Vorsicht geboten. Es ist auch ratsam, stets ein wachsames Auge auf die mitgeführten Wertsachen zu werfen.

Kommt es dennoch zum Verlust oder Diebstahl der Karte, muss unmittelbar und ohne Zeitverlust der eigens eingerichteten Sperr-Notruf angerufen werden. Über den nachfolgenden Link gelangt man zu der Nummer des Sperr-Notrufs. Eine sofortige Sperrung bewahrt unter Umständen vor erheblichem finanziellen Schaden. Beachtet man die wenigen aber sehr wichtigen Hinweise zur Sicherheit der Zahlungsmittel und zur Kosteneffektivität, so kann man den wohlverdienten Urlaub auf Hawaii genießen und im Idealfall – zum Beispiel durch den Besitz einer der oben aufgeführten Reisekreditkarten – einige Kosten sparen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben Withdraw money
Geldautomat ATM
Wo ist der nächste Geldautomat? Where is the nearest ATM?
Wo ist die nächste Bank? Where is the nearest bank?

Neben der hawaiianischen Sprache wird flächendeckend Englisch gesprochen.

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,78 von 5 Punkten, bei 9 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone