Geld abheben auf Malta


Währung, Zahlungsmittel und Reisekasse auf Malta6000 Jahre Geschichte von Europa ist auf Malta so gut erhalten, dass man das Gefühl hat, in diese einzutauchen. Bei einem Besuch auf Malta hat der Besucher auch heute noch das Gefühl, in 6000 Jahre europäische Geschichte einzutauchen, die auf Malta bis zum heutigen Tag überall präsent ist. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Monumente oder auch andere Spuren, die Eroberer wie zum Beispiel die Römer, Araber oder auch Briten hinterlassen haben, machen einen Urlaub auf Malta zu einer spannenden Geschichtsreise. Bedingt durch das heiße Mittelmeerklima, bietet sich ein Aktivurlaub auf Malte eher im Frühjahr und Herbst an, im Sommer kann man bei kontinuierlich heißen Temperaturen einen entspannten Badeurlaub genießen.

Die Städte Valletta oder auch Mdina beeindrucken mit ihren Kirchen und anderen Bauwerken, die den Touristen das Gefühl vermitteln, dass hier die Zeit einfach stehen geblieben ist. Abwechslung bietet auch ein Ausflug auf die zu Malta gehörenden Inseln Gozo und Comino, hier kann man sich von deren wunderbaren Naturvielfalt verzaubern lassen. Doch vor jeder Reise sollte eine gute und intensive Vorbereitung stehen. Vor Reisebeginn sollte man nicht nur den Reiseführer und gültige Papiere im Gepäck haben, sondern auch die notwendigen Zahlungsmittel, um all die schönen Dinge während der schönsten Zeit des Jahres auch auf Malta finanzieren zu können. In folgendem Beitrag wird erläutert, wie man auf Malta sicher und kostengünstig Geld abhebt, welche kostensparenden Zahlungsmittel in Frage kommen, welche Sicherheitshinweise zu beachten sind und vieles mehr zum Thema Reisekasse auf Malta.

 

Euro – die Landeswährung auf Malta

Seit 2008 ist der Euro die offizielle Landeswährung auf Malta und hat die Maltesische Lira abgelöst. Die Währungsreform macht einen Geldwechsel auf Malta überflüssig. Bei Reisen nach Malta oder auch einem Transit muss Bargeld in Landes- oder Fremdwährung, sowie Reiseschecks oder anderen Wertpapieren ab einem Gegenwert von 10.000 Euro deklariert werden.

 

Reiseschecks einlösen auf Malta

Durch den Euro als Zahlungsmittel sind Reiseschecks auf Malta unnötig. Eine Kreditkarte oder EC-Karte ist für einen Urlaub auf Malta ausreichend. Wer dennoch nicht auf die Bezahlung mit Reiseschecks verzichten möchte, sollte bedenken, dass dabei zusätzliche Gebühren für das Einlösen der Reiseschecks hinzukommen.

 

Bargeldlose Bezahlung auf Malta

Die Akzeptanz von den gängigen Kreditkarten auf Malta ist fast überall gewährt. Egal ob in Hotels, Restaurants oder auch Geschäften, mit der Kreditkarte kann man bargeldlos bezahlen. EC-Karten, die das Maestro- oder Cirrus-Logo tragen, können ebenfalls als Zahlungsmittel verwendet werden. Durch den Euro als Landeswährung entfallen sowohl bei der Nutzung der Kreditkarte als auch bei der EC-Karte Auslandseinsatzgebühren der Hausbank oder des Kreditkarteninstituts.

Man sollte sich aber keinesfalls auf die bargeldlose Zahlungsmöglichkeit verlassen und alternativ Bargeld mit sich führen. Größere Mengen Bargeld sollte man aus Sicherheitsgründen nicht bei sich tragen, es gibt genug Möglichkeiten, auch auf Malta, Geld an entsprechenden Automaten bar abzuheben, damit der Pegel der Reisekasse nicht abebbt.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben Withdraw money
Geldautomat ATM
Wo ist der nächste Geldautomat? Where is the nearest ATM?
Wo ist die nächste Bank? Where is the nearest bank?

Neben der maltesischen Sprache wird flächendeckend Englisch gesprochen.

Geld abheben auf Malta per EC-Karte

Auf Malta befinden sich zahlreiche Geldautomaten, die auch EC-Karten akzeptieren. Allerdings sind ausschließlich Automaten mit angebrachtem Maestro- oder Cirrus-Logo geeignet um mithilfe der EC-Karte zum Geld abzuheben. Eine gültige PIN ist auch hier Voraussetzung. Aufgrund des Euro als Zahlungsmittel auf Malta entfällt die Auslandseinsatzgebühr der eigenen Hausbank.

Allerdings wird beim Geld abheben auf Malta bei der Nutzung eines fremden Bankautomaten eine Gebühr erhoben. Dies ist aber keine landesspezifische Gebühr, sie wird auch in Deutschland erhoben, sobald man Geld außerhalb der Hausbank abhebt. Die Gebühr bewegt sich zwischen 5 und 10 Euro und wird pro Abhebung berechnet. Genaue Auskunft über die genaue Höhe der Gebühr für die Nutzung eines bankfremden Geldautomaten erteilt die Hausbank. Diese Gebühr muss aber nicht sein: Alternativ zur EC-Karte gibt die Möglichkeit des Erwerbs einer Reisekreditkarte, mit welcher man gebührenfrei Geld abheben kann auf Malta.

 

Geld abheben auf Malta per Kreditkarte

Alle gängigen Kreditkartenformate wie Visa, Mastercard oder beispielsweise auch American Express sowie Diners Club sind zum Geld abheben auf Malta geeignet. Zahlreiche Geldautomaten stehen auf Malta zur Verfügung und gewährleisten einen konstanten Pegelstand der Reisekasse. Um mit dieser Karte auf Malta Geld abzuheben, wird – wie gewohnt – die dazugehörige gültige PIN benötigt.

Da der Euro in Malta offizielles Zahlungsmittel ist, entfällt das normalerweise berechnete Auslandseinsatzentgelt des Kreditkarteninstituts. Das Geldabheben auf Malta mit Kreditkarte ist also an den entsprechenden Geldautomaten gebührenfrei. Auch wer bisher noch nicht im Besitz einer Kreditkarte ist, sollte sich den Erwerb einer solchen Karte vor einer Reise nach Malta überlegen. Damit umgeht man – ohne viel Aufwand – die Gebühren für die Nutzung des Geldautomaten, die beim Einsatz der EC-Karte fällig werden.

Über den nachfolgenden Link gelangt man zu einer Auswahl von einigen Online- und auch Direktbanken, die eine kostenlose Reise-Kreditkarte anbieten. Diese Reisekreditkarten ermöglichen außerdem die gebührenfreie Geldabhebung, im europäischen Ausland und sogar weltweit. Im deutschen Inland ist mit einer dieser Kreditkarten ebenfalls die kostenlose Geldabhebung an Fremdbanken möglich, man kann also mit einer solchen Karte auch im Inland bares Geld sparen. Diese Reisekreditkarten sind außerdem kostenfrei, der Antrag kann direkt und unkompliziert online ausgefüllt werden. In einigen Fällen ist die Eröffnung eines Kontos erforderlich, dieses ist aber ebenfalls kostenlos und kann dauerhaft als Zweitkonto genutzt werden. Diese Kreditkarten bieten ausschließlich Vorteile und bieten somit eine intelligente Variante für den Einsatz als Zahlungsmittel auf Malta.
 

 
Die Einsatzmöglichkeiten einer Kreditkarte sind aber nicht nur auf das Geld abheben beschränkt. Auch Flüge oder Reisen kann man bequem online bezahlen, ebenso kann man bargeldlos Rechnungen in Geschäften oder Restaurants begleichen. An die rechtzeitige Beantragung muss aber gedacht werden. Obwohl der Antrag online in wenigen Minuten erledigt ist, kann die Zusendung der Kreditkarte bis zu 10 Tage dauern.

 

Sicherheit beim Geld abheben auf Malta

Damit der Urlaub auf Malta eine schöne Erinnerung bleibt, sollte man auf seine Wertsachen besonders Acht geben. Diebstähle sind leider auch auf Malta keine Seltenheit, nicht nur an belebten Plätzen oder Touristenattraktionen. Deswegen wird empfohlen, alle wichtigen Dokumente, wozu auch EC- und Kreditkarten sowie größere Bargeldbeträge gehören, in der Unterkunft sicher aufzubewahren. Die getrennte Aufbewahrung von Karte und PIN sollte selbstverständlich sein.

Kommt es dennoch zum Verlust oder dem Diebstahl der EC- oder Kreditkarte, kann man diese sofort über den Sperr-Notruf sperren lassen. Über den nachfolgenden Link gelangt man zu dieser wichtigen Nummer. Eine schnelle Reaktion kann vor eventuellen finanziellen Schäden bewahren.

Unter Berücksichtigung dieser wenigen Sicherheitsaspekte und ausgerüstet mit einem Kosten optimierten Mix aus geeigneten Zahlungsmitteln steht der Vorfreude auf eine Reise nach Malta nichts mehr im Wege.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone