Geld abheben in China


Gebührenfrei-Geld-abheben-in-ChinaBevor man eine Reise nach China unternimmt ist es immer ratsam, ein paar Punkte zu beachten, damit man auf alle Eventualitäten und Situationen gut vorbereitet ist. Ein besonders wichtiger Punkt ist neben einer Auslandskrankenversicherung und einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass samt Visum die Bargeldversorgung in China.

Um sich während eines Aufenthaltes in der Volksrepublik China mit dem nötigen Geld zu versorgen, ist man darauf angewiesen, entweder eingeführte Währungen in chinesische Yuan zu tauschen oder an den chinesischen Geldautomaten Bargeld abzuheben. In diesem Bericht erfährt man, was es beim Geld abheben in China zu beachten gibt, um keine unnötig hohen Auslandseinsatzentgelte zu bezahlen. Des Weiteren erhält man Tipps zum Einwechseln in die Landeswährung Yuan sowie allgemein zur Sicherheit beim Umgang mit Geld.

 

Landeswährung China – Renminbi (RMB) oder Yuan (CNY)

Der Überbegriff der chinesischen Landeswährung, die in Yuan, Jiao und Fen unterteilt ist, lautet Renminbi. Bei manchen Reisenden sorgt dieser Überbegriff für etwas Verwirrung, denn Preise sind immer in der jeweiligen Unterteilung ausgezeichnet. Somit heißt die eigentliche Zahlungs-Währung Yuan. Ein Yuan wird in 10 Jiao bzw. 100 Fen unterteilt. Im Umlauf befindliche Münzen und Geldscheine sind folgende:

Chinesische Münzen: 1, 2 und 5 Fen / 1 und 5 Jiao / 1 Yuan
Chinesische Scheine: 1, 2 und 5 Jiao / 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Yuan

Eine Ausnahme in puncto Währung und Zahlungsmittel stellen Hongkong und Macao dar. Die beiden Regionen gehören zwar zur Volksrepublik China, besitzen aber eine eigene Währung – den Hongkong Dollar. In Macao gilt darüber hinaus auch der Macao-Pataka als Währung und Zahlungsmittel. Die aktuellen Umrechnungskurse von Euro zu Yuan lassen sich dem Währungsrechner unten entnehmen.

 

Yuan eintauschen – Wo erhält man den besten Wechselkurs?

Da die Banken hierzulande meist schlechtere Wechselkurse als die chinesischen Banken und Wechselstuben anbieten, empfiehlt sich ein Umtausch erst vor Ort. Wechselstuben sind in China nicht so verbreitet wie in anderen Ländern Asiens. Daher sucht man sich zum Eintauschen der Landeswährung einen entsprechenden Wechselschalter der zahlreich vertretenen Banken.

Bereits bei der Ankunft am Flughafen findet man die Schalter verschiedener Banken, die alle gängigen Währungen gegen Yuan tauschen. An bestimmten Sehenswürdigkeiten und von Touristen gern besuchten Orten kann es vorkommen, dass man auf der Straße von Privatpersonen angesprochen wird, die einen Umtausch zu besonders günstigen Kursen anbieten, wobei man meistens über den Tisch gezogen wird. Wechseln Sie daher Ihr Geld bei einer Bank.

 

Öffnungszeiten der chinesischen Banken.

Montag-Freitag: 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Samstag-Sonntag: 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Je nach Region können die Öffnungszeiten abweichen.

 

Geld abheben in China per EC-Karte

Mit herkömmlichen EC-Karten von Maestro und Cirrus lässt sich in China an den Geldautomaten abheben, die das entsprechende Karten-Logo tragen. Die Menüführung des Geldautomaten lässt sich auf Englisch anwählen. Was beim Geld abheben in China per EC-Karte unbedingt beachtet werden sollte, sind die Auslandseinsatzgebühren der Hausbank, die diese auf die Kartennutzung außerhalb Deutschlands erhebt.

Je nach Bank werden beim Geld abheben in China zwischen 5 und 10 € pro Abhebung berechnet. Da man je nach Reisedauer und täglichem Verfügungslimit mehrfach Geld abheben muss, ist eine EC-Karte nur bedingt zur Bargeldversorgung geeignet. Die kostenfreie Alternative stellen Kreditkarten dar, mit denen weltweit abgehoben werden kann, ohne Auslandseinsatzgebühren bezahlen zu müssen.

 

Gebührenfrei Geld abheben per Kreditkarte

Einige Banken bieten mittlerweile das gebührenfreie Geld abheben in China und dem Rest der Welt per Kreditkarte an. Da eine Kreditkarte auf Reisen ohnehin sehr sinnvoll ist – sei es zur bargeldlosen Zahlung der Hotelrechnung, zum Umbuchen eines Fluges oder beim Leihen eines Mietwagens, ist es ratsam, sich rechtzeitig vor Reisebeginn eine Karte zu beantragen, mit der zudem gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Diese Kreditkarten sind kostenfrei ohne Jahresgebühren erhältlich. Zu einer Übersicht der Banken, die gebührenfreie Kreditkarten ausgeben, gelangt man über den Button.

 

 

Da die vorgestellten Banken keinen monatlichen Mindestgeldeingang erfordern, eignen sich deren Konten ideal als Zweitkonto oder Reisekonto, durch das keinerlei zusätzliche Kosten entstehen. Im Gegenzug lassen sich dadurch aber die hohen Auslandseinsatzgebühren und Transaktionskosten der Hausbank sparen. Die Beantragung einer Kreditkarte erfolgt unkompliziert per Online-Formular und ist schnell erledigt.

 

Reiseschecks oder Travelerschecks

Neben dem Eintausch von mitgebrachten Währungen oder dem Geld abheben in China besteht auch die Möglichkeit, in Dollar ausgestellte Reiseschecks in die Landeswährung tauschen zu lassen. In Anbetracht der hohen Gebühren, die für das Einlösen der Reiseschecks oftmals berechnet werden, sind diese aber weniger sinnvoll. Gerade beim Einwechseln der Reiseschecks im Hotel wird meist eine Service-Pauschale erhoben.

 

Bargeldlose Bezahlung in China

Die gängigsten Geldkarten für bargeldloses Bezahlen in der Volksrepublik stellen Kreditkarten von VISA und MasterCard dar, aber auch Diners Club und American Express werden akzeptiert. Gerade in großen Städten wie Shanghai oder Peking lässt sich fast alles per Kreditkarte bezahlen. Um Rechnungen in Hotels, Einkaufsläden, Restaurants und Touristenattraktionen zu begleichen, eignen sich Kreditkarten daher sehr gut.

Mancherorts werden auch EC-Karten als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert. Die Akzeptanzstellen sind allerdings nicht so weit verbreitet wie hierzulande. Auf traditionellen Märkten, in kleinen Straßenrestaurants oder in ländlichen Gegenden sollte man darauf achten, Bargeld bei sich zu haben.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in China

In den großen Metropolen herrscht mancherorts reges Gedränge. Gerade in U-Bahnen und Bussen ist Platz eher Mangelware. Man sollte daher stets darauf achten, den Geldbeutel gut verstaut am Körper zu tragen. Auch beim Geld abheben in China ist eine gewisse Vorsicht angebracht. Heben Sie am besten tagsüber Geld ab und lassen sich dabei nicht beobachten. Nach dem Abheben verstaut man das Geld zügig im Geldbeutel, ohne lange damit herumzuhantieren. Weitere Sicherheitshinweise findet man auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, bei 20 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone