Geld abheben in Finnland


Gebührenfrei Geld abheben in FinnlandMit Schlittenhunden den Nordlichtern durch das verschneite, finnische Lappland hinterherjagen, danach in einer heißen Sauna die Glieder aufwärmen und mit einem anschließenden Sprung in einen kalten See oder einem gebohrten Eisloch wieder die Geister zum Leben erwecken, so stellt sich ein abenteuerhungriger Urlauber eine Reise nach Finnland vor.

Wenn man mit einem Rentierschlitten das „Land der Tausend Seen“ erkunden will, oder eher als Liebhaber nordischer Kultur die vielen kulturelle Sehenswürdigkeiten, – wie den Dom von Helsinki, das Wahrzeichen der Stadt – betrachten möchte, ein Urlaub in Finnland ist immer ein Erlebnis der besonderen Art. Sommer- als auch Wintermonate eignen sich mit der entsprechenden Kleidung gleichermaßen für einen Aufenthalt, in jeder Jahreszeit entfaltet die bunte Natur Finnlands ein anderes Gesicht. Von der Art der individuellen Gestaltung unabhängig ist die Notwendigkeit einer gründlichen und kosteneffektiven Reisevorbereitung. Ein wichtiger Aspekt beim Bereisen fremder Länder ist die Sicherung der Bargeldversorgung vor Ort.

Welche Möglichkeiten des Geldabhebens zu Verfügung stehen, und was für Alternativen an Zahlungsmöglichkeiten es dazu gibt, kann man in diesem Beitrag nachlesen. In den folgenden Abschnitten sind außerdem die wichtigsten Informationen zum Thema Landeswährung, Kreditkarten, Auslandseinsatzentgelt, gebührenfreie Reisekreditkarten sowie einige sicherheitsrelevante Tipps für den Aufenthalt in Finnland zusammengefasst.

 

Euro – die Landeswährung

Finnland ist Mitglied der EU, im Rahmen der Währungsreform 2002 wurde die alte Landeswährung, die finnische Mark, durch den Euro ersetzt. Die gute Nachricht für mathematisch weniger bewanderte Reisende: 1 und 2 Centstücke kommen in Finnland beim Bezahlen nicht zum Einsatz, deshalb werden überall in Finnland das Rückgeld auf 5 Cent herausgegeben. Eine Ein- oder Ausfuhrbeschränkung von Bargeld innerhalb Europas ist nicht gegeben, so auch nicht in Finnland. Beträge ab einem Gegenwert von 10.000 Euro müssen nur bei Reisen in oder aus Drittländern beim Zoll deklariert werden.

 

Reisechecks einlösen in Finnland

Bedingt durch den Euro als einheitliches Zahlungsmittel in Finnland ist eine Mitnahme von Reiseschecks unnötig. Wer dennoch nicht auf diese zusätzliche Zahlungsmöglichkeit in seiner Reisekasse verzichten möchte, kann sich Reiseschecks bei seiner Hausbank ausstellen lassen und gegen eine Service-Gebühr bei einer finnischen Bank einlösen.

 

Bargeldlose Bezahlung in Finnland

Bargeldlose Bezahlung ist in Finnland, wie in allen Ländern der Europäischen Währungsunion, fast überall möglich. Ähnlich wie in Amerika wird das Geld im Plastikkartenformat bei der finnischen Bevölkerung immer beliebter. Gängige Kreditkarten von Visa oder Mastercard sowie EC-Karten von Maestro oder Cirrus werden gerne als Zahlungsmittel akzeptiert. Vollkommen gebührenfrei kann man Geldkarten auch zum Bezahlen selbst kleiner Beträge einsetzen. Da man sich bei einem Aufenthalt in Finnland in der Eurozone bewegt, entfallen sowohl einige Gebühren als auch die mit dem Umtausch in Fremdwährung verbundenen Umstände und mühsame Kursvergleiche. Verbringt man allerdings einen Teil der Finnland Reise in den ländlicheren Regionen, empfiehlt es sich, vorab in einer größeren Stadt Bargeld abzuheben, und die anfallenden Rechnungen in bar zu begleichen.

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Finnisch

Geld abheben Nostaa rahaa
Geldautomat Pankkiautomaatti
Wo ist der nächste Geldautomat? Missä on lähin pankkiautomaatti
Wo ist die nächste Bank? Missä on lähin pankki

Geld abheben in Finnland per EC-Karte

An jedem Geldautomaten, der das Maestro-, Cirrus- oder V-Pay-Logo aufweist, kann man in Finnland ohne Probleme nach Eingabe der gültigen PIN mit einer EC-Karte Geld abheben. Diese Gebühr wird – unabhängig von der Höhe der Abhebung – pro Transaktion berechnet, was sich im Laufe der Reise mit jeder Abhebung zu einem stetig tröpfelnden Loch in der Reisekasse entwickeln kann. Die Höhe der Gebühr ist mit der vergleichbar, die der Kartennutzer auch in Deutschland bei Nutzung einer Fremdbank zahlen würde. Im Regelfall belaufen sich diese auf 5 bis 10 Euro pro Abhebung.

Die Berechnung eines Auslandseinsatzentgelts der zuständigen Hausbank entfällt, da man sich nicht nur politisch und geographisch, sondern auch wirtschaftlich im vereinigten Europa bewegt. Bei Verwendung der EC-Karte zum Zweck des Geldabhebens in Finnland wird die Nutzung der jeweiligen Fremdbank berechnet, die für den Automaten zuständig ist. Diese Kosten müssen aber nicht zwangsläufig sein. Durch den Erwerb einer Reisekreditkarte können diese Gebühren umgangen werden, mit der Verwendung einer solchen Karte kann die Auslandseinsatzgebühr in Finnland, aber auch weltweit umgangen werden.

 

Geld abheben in Finnland per Kreditkarte

Als kostengünstige Alternative zur EC-Karte – nicht nur zum Geld abheben – bietet sich in den meisten Staaten, so auch in Finnland, eine Kreditkarte an. Alle Geldautomaten in Finnland akzeptieren die gängigen Karten wie Visa oder Mastercard. Bei Verwendung dieser Karten ist gebührenfreies Geld abheben an den Automaten möglich. Aufgrund des Euros als gemeinsame Landeswährung und Zahlungsmittel entfällt eine Gebühr für den Auslandseinsatz. Bei Reisen in die ländlicheren Regionen Finnlands sollte man sich vor Abreise mit ausreichend Bargeld eindecken, um in keinen finanziellen Engpass zu geraten. In den entlegenen Regionen Finnlands kann sich nämlich das Auffinden eines Geldautomaten schwierig und zeitintensiv gestalten.

Ist man noch nicht im Besitz einer Kreditkarte, ist es empfehlenswert, noch vor Reisebeginn eine zu beantragen. Man spart während des Aufenthaltes in Finnland aber nicht nur die lästigen Gebühren beim Einsatz der EC-Karte am Automaten. Eine Kreditkarte ist breitbandiger einsetzbar, es können damit im Ausland auch bargeldlose Zahlungen getätigt werden. Eine Kreditkarte bietet also im direkten Vergleich zur EC-Karte eine höhere Flexibilität.

Auch wer schon im Besitz einer geeigneten Geldkarte ist sollte sich eine Reisekreditkarte als zusätzliches Zahlungsmittel überlegen, um im Falle eines Verlustes und anschließender Kartensperrung auf eine zweite Karte ausweichen zu können. Einige wenige Online- und Direktbanken stellen kostenfrei eine Reisekreditkarte zur Verfügung, mit welcher man gebührenfrei in Finnland und auch anderen Ländern rund um den Erdball Geld abheben kann.

Über nachfolgenden Link gelangt man zu den Kreditinstituten, die den kostenlosen Service einer Reisekreditkarte anbieten. Der Antrag ist einfach gestaltet und kann online in wenigen Minuten ausgefüllt und ausgedruckt werden. Die Banken bieten unterschiedliche Verfahren zur Identifizierung bzw. Verifizierung des Antrags an, wobei das Postident-Verfahren das wohl geläufigste und einfachste ist. Hier kann die Identifizierung in einem Gang mit dem Absenden des Antrags auf der Post erledigt werden. Benötigt wird außerdem ein gültiger Reisepass oder Personalausweis.
 

 
Nach Antragsstellung sollte eine Bearbeitungszeit von bis zu zwei Wochen eingeplant werden. Um in Finnland vom ersten Urlaubstag an mit der Reisekreditkarte gebührenfrei Geld abheben zu können, sollte der Antrag also nicht zu knapp vor Reisebeginn gestellt werden. Auch nach der Reise kann man diese Karten zur gebührenfreien Abhebung von Geld an inländischen Fremdbanken verwenden und so im Alltag unangenehme Gebühren sparen.

Sicherheit beim Geld abheben in Finnland

Um einen entspannten Urlaub in Finnland genießen zu können, sollte man auch hier nicht nachlässig beim Umgang mit der EC- oder Kreditkarte sein. Die Eingabe der PIN sollte immer verdeckt erfolgen und auch das separate Aufbewahren von Karte und PIN ist empfehlenswert. Außerdem sollte man jeden Geldautomaten vor Einführen der Kreditkarte auf eventuellen Manipulationen kontrollieren. Diese sind auch für den ungeübten Blick erkennbar an nachträglich sichtbar angebrachten Aufsätzen am Karteneingabegerät. Bei Verlust, Diebstahl oder Verdacht auf Missbrauch der Karte ist es erforderlich, ohne Zeitverlust den eigens dafür eingerichteten Sperr-Notruf zu kontaktieren. Über nachfolgenden Link gelangt man direkt zu dieser Nummer.

Schnelles Handeln ist dabei oberstes Gebot, um sich vor einem größeren finanziellem Schaden zu schützen. Voraussetzung ist, dass die Nummer dieser Sperr-Hotline während der Reise immer mitgeführt wird. Berücksichtigt man diese wenigen Hinweise zum Schutz der Reisekasse und stattet diese mit den adäquaten Zahlungsmitteln aus, kann einem spannenden Aufenthalt in Finnland mit entspannten finanziellen Voraussetzungen nichts mehr im Wege stehen.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 5 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone