Geld abheben in Katar


Gebührenfrei Geld abheben in KatarKatar ist vom Massentourismus bisher verschont geblieben, was eine Reise auf die Arabische Halbinsel am Persischen Golf besonders reizvoll macht. Hier erlebt man noch echte Gastfreundschaft, jahrhundertealte Traditionen und Basare, die das orientalische Lebensgefühl näher bringen.

Das saubere und türiskfarbene Meer lädt dazu ein, die Unterwasserwelt in einem Tauchgang zu erkunden. Eine aufregende Wüstentour mit einem Buggy ist ein nicht alltägliches Urlaubserlebnis. Katar ist ein sportbegeistertes Land. Das spiegelt sich nicht zuletzt in der Diskussion als Austragungsort der Fußballweltmeisterschaft wider. Während eines Aufenthaltes in Katar sollte man es sich nicht entgehen lassen, in Doha ein Sportereignis der ungewöhnlicheren Art, einem Kamelrennen, zu besuchen.

Durch das subtropische, heiße Klima ist ein Urlaub in Katar das ganze Jahr über möglich. Eine Reise nach Katar ist jedoch ein wenig kostspielig, immerhin zählt das Land zu einem der wohlhabendsten Ländern der Welt, die Entwicklung der touristischen Infrastruktur entwickelt sich allerdings nur begrenzt. Günstigere Unterkünfte sollten deshalb rechtzeitig gebucht werden und die Reisekasse mit ausreichend geeigneten Zahlungsmitteln ausgestattet sein.

Relevante Informationen zu den Themen Geld abheben in Landeswährung, Umtauschmodalitäten, Auslandseinsatzgebühren, bargeldlose Bezahlung, kostenlose Reisekreditkarten und einige Tipps zur Sicherheit von Zahlungsmitteln in Katar sind in den folgenden Kapiteln zusammengefasst.

 

Katar Riyal (QAR) – die Landeswährung

Die Landeswährung und somit offizielles Zahlungsmittel in Katar ist der Katar Riyal, unterteil in 100 Dirham. Katar Riyal ist in Münzen, den sogenannten Dirham und Banknoten erhältlich wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich ist:

Münzen: 25, 50 Dirham
Scheine: 1, 5, 10, 50, 100, 500 Katar Riyal

Zahlungsmittel unterliegen weder einer Ein- noch Ausfuhrbeschränkung und sind demnach auch nicht deklarationspflichtig. Eine Ausnahme gibt es nur für die israelische Währung. Die Ein- und Ausfuhr dieser Währung ist verboten in Katar.

 

Geld wechseln in Katar

Wie in fast jedem Reiseland erhält man den besten Wechselkurs direkt vor Ort, ein Umtausch vor Reisebeginn bei der einheimischen Bank ist deshalb sinnlos. Einen Geldwechsel in Landeswährung kann man in Wechselstuben, am Flughafen, im Hotel oder Banken vornehmen lassen. Die schlechtesten Kurse erhält man am Flughafen und in den Hotels. Es ist ratsam, am Flughafen allenfalls die notwendige Summe für den Anreisetag einzutauschen, für größere Beträge lohnt sich ein Kursvergleich am Zielort bzw. im der nächstgelegenen Stadt.

Die besten Kurse kann man bei den Wechselstuben in der Nähe des Goldmarkts von Doha bekommen. Es lohnt sich, die Wechselkurse vor dem Umtausch tagesaktuell zu vergleichen.

Banken haben in der Regel samstags bis donnerstags von 07.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Ein Umtausch von Euro in Katar Riyal ist mittlerweile ohne Probleme möglich und erspart außerdem einen vorherigen Umtausch in US-Dollar.

 

Reisechecks einlösen in Katar

Reiseschecks verzeichnen einen weltweiten Rückgang hinsichtlich der Akzeptanz. Wer dennoch nicht auf die Mitnahme von Reiseschecks als zusätzliches Zahlungsmittel verzichten möchte, sollte diese auf US-Dollar ausstellen lassen. Reiseschecks können gegen eine Gebühr bei Banken oder Wechselstuben eingetauscht werden. Dennoch sollten Reiseschecks allenfalls ergänzend mitgeführt werden, als weitaus geeigneteres Zahlungsmittel in Katar bietet sich eine EC- oder Kreditkarte an.

 

Geld abheben in Katar per EC-Karte

In Katar befinden sich ausreichend Geldautomaten, aber nur an wenigen wird die EC-Karte auch akzeptiert. Ist an den Automaten das Cirrus- oder Maestro-Zeichen angebracht, ist das Geldabheben an diesen Automaten problemlos möglich. Für jede Geldabhebung mithilfe der EC-Karte erhebt die Hausbank in der Regel eine Auslandseinsatzgebühr, die Höhe dieser Gebühr variiert zwischen zwischen 5 und 10 Euro. Die genaue Höhe für die Gebühr des Auslandseinsatz kann man bei der zuständigen Hausbank erfragen oder in den Vertragsunterlagen nachlesen. Diese Gebühr wird als Fixbetrag fällig und addiert sich mit jedem Vorgang des Geldabhebens zu einer mitunter unangenehmen Summe in der Reiseabrechnung.

Zusätzlich gibt es einige Banken in Katar, die für die Geldautomatennutzung eine Extragebühr in Höhe von 24 Katar Riyal berechnen. Das sind umgerechnet ca. 5 Euro, die zusätzlich zur Auslandseinsatzgebühr der Hausbanken bei jeder Abhebung hinzukommen. Da es sich hierbei um einen Fixbetrag handelt, sollte man möglichst bei der Abhebung das jeweilige Verfügungslimit ausnutzen. HSBC und die ARAB Bank beispielsweise erheben keine Gebühren für die Nutzung ihrer Geldautomaten. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollte man unbedingt vor dem Geld abheben auf einen geeigneten Automaten achten, und sich bei der zuständigen Bank über die exakten Gebührenhöhe informieren.

 

Geld abheben in Katar per Kreditkarte

Eine Alternative zur EC-Karte zum Geld abheben in Katar bietet die Kreditkarte. Mit allen gängigen Kreditkarten ist es möglich, an Geldautomaten in Katar Bargeld in Landeswährung abzuheben. Oft berechnen Kreditkarteninstitute hierfür eine Auslandseinsatzgebühr für die Fremdnutzung der Kreditkarte. Die Höhe dieser Gebühr bewegt sich zwischen 1 und 4 Prozent des abgehobenen Betrages. Die genaue Höhe der Gebühren kann man ebenfalls den AGBs entnehmen oder direkt beim Kreditkarteninstitut erfragen.

Die oben genannten Gebühren lassen sich ohne viel Aufwand einsparen. Zum einen durch die Wahl eines geeigneten Geldautomaten. HSBC und die ARAB Bank verlangen beispielsweise keine Extragebühr für das Geld abheben. Das schränkt aber die Auswahl der in Frage kommenden Automaten ein. Intelligenter ist die Beantragung einer sogenannten Reisekreditkarte, die von einen wenigen Direktbanken angeboten wird. Mit diesen, im Erwerb kostenlosen Kreditkarten kann die Auslandseinsatzgebühr komplett eingespart werden. Denn diese Anbieter erheben keine Gebühr für den Einsatz der Karte an Fremdbanken. Dies gilt nicht nur in Katar, überall rund um den Globus ist kostenfreies Geld abheben in der jeweiligen Landeswährung möglich. Auch nach der Reise erhöht diese Karte die Flexibilität beim Geld abheben im Inland. Denn auch in deutschen Fremdbanken kann im Alltag gebührenfrei Geld abgehoben werden. Im Kartenvertrag impliziert ist ein kostenloses Konto, das nicht nur in der Kontoführung kostenlos ist, für das außerdem keinerlei monatlicher Zahlungseingang gefordert wird.

Über den nachfolgenden Link gelangt man zu der Liste der Banken, die diesen kostenfreien Service anbieten. Ein Antrag lässt sich online in ein paar Minuten ausfüllen und nach ungefähr 10 Tagen ist die neue Kreditkarte im Briefkasten, mit der in Katar und dem Rest der Welt gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Eine dieser Karten ist für jeden, nicht nur während einer Reise nach Katar, ein sinnvolles ergänzendes Zahlungsmittel, und für tägliche Transaktionen im Inland eine dauerhaft kostensparende Alternative zu den gängigen Karten.
 

 

Bargeldlose Bezahlung in Katar

Gängige Kreditkarten wie Visa, Mastercard, Diners Club oder American Express, sowie die EC-Karte mit dem Maestro- oder Cirrus-Symbol kann man in vielen Geschäften, Hotels, Restaurants oder Autovermietungen zur bargeldlosen Bezahlung einsetzen. Die Hausbank und auch das Kreditkarteninstitut wird auch hier für den Einsatz der Karte allerdings eine Auslandseinsatzgebühr berechnen.

Bei gängigen Kreditkarten liegt die Gebühr für den Auslandseinsatz in der Regel zwischen 1 und 4 Prozent des abgehobenen Betrages. Wenn die EC-Karte zur Bezahlung in Katar verwendet werden soll, muss man sich vor der Reise mit der betreuenden Bank in Verbindung setzen oder in den AGBs den exakten Betrag des Auslandseinsatzes nachlesen. Die Möglichkeit zur bargeldlosen Bezahlung ist in Katar zwar gegeben, generell wird die Bezahlung mit Bargeld bevorzugt.

 

Sicherheit beim Umgang mit Geld in Katar

Katar gilt als ein sehr sicheres Reiseland. Dennoch sollte man beim Einsatz der Zahlungsmittel nicht fahrlässig im Umgang sein. Beim Geld abheben in Katar oder auch beim Bezahlen ist immer auf eine verdeckte Eingabe der PIN und das getrennte Aufbewahren von PIN und Karte zu achten.

Leider ist keine noch so sicher konzipierte Karte vor Missbrauch und Leichtsinn geschützt. Kommt es zu Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte, sollte man unverzüglich den extra eingerichteten internationalen Sperr-Notruf kontaktieren und die EC- oder Kreditkarte sofort sperren lassen. Über den nachfolgenden Link gelangt man direkt zu dieser Nummer. Voraussetzung für schnelles Handeln ist, diese Nummer stets bei sich zu führen. Im Falle einer Kartensperrung ist es wichtig, für den Rest der Reise eine zusätzliche Geldkarte mitzuführen.

Durch Berücksichtigung dieser Hinweise zur Sicherheit kann man sich großen Ärger und finanzielle Einbußen ersparen, und mit der richtigen Entscheidung bei der Zusammenstellung der Reisekasse ist es in Katar sogar machbar, gebührenfrei Geld abzuheben bzw. bargeldlos zu bezahlen, so können die gesparten Kosten, nicht nur in Katar – in schönere Dinge investiert werden.

 

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 6 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone