Geld abheben in Neuseeland


Gebührenfrei Geld abheben in NeuseelandNeuseeland stellt neben Australien eines der beliebtesten Länder dar, um ein Work & Travel-Jahr zu absolvieren. Jedes Jahr zieht es viele junge Menschen in diesen abgelegenen Teil der Welt, um Erfahrungen zu sammeln und eine längere Auszeit zu nehmen.

Geographisch besteht Neuseeland aus zwei großen Inseln. Die flächenmäßig kleinere Nordinsel ist deutlich dichter besiedelt als die größere Südinsel, die durch ihre bis zu 4000m hohen Bergmassive, aber auch durch ihre berühmten Weinanbaugebiete einen weltweiten Ruf genießt. Aber auch die Städte haben einiges zu bieten. Auckland, auch als “City of Sails“ bezeichnet, ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die größte Stadt Neuseelands.

Ob Abenteuertrip, Erholungsurlaub, Dienstreise oder Auslandssemester, ein Aufenthalt in Neuseeland bedarf einer gründlichen und rechtzeitigen Planung. Neben essentiellen Notwendigkeiten wie Reisepass und Unterkunft in Neuseeland sollte auch die Reisekasse den Wünschen des Urlaubers aber auch den landesspezifischen Zahlungsmodalitäten entsprechend ausgerüstet sein. Relevante Informationen zu den Themen Geld abheben in Landeswährung, Umtauschmodalitäten, Auslandseinsatzgebühren und deren Einsparung, bargeldlose Bezahlung, kostenlose Reisekreditkarten und einige Tipps zur Sicherheit von Zahlungsmitteln in Neuseeland sind in den folgenden Kapiteln zusammengefasst.

 

Die Landeswährung – der Neuseeland Dollar (NZD / NZ$)

Als offizielles Zahlungsmittel und Landeswährung Neuseelands gilt der Neuseeland Dollar, welcher in 100 Cent unterteilt ist. Das kleinste Geldstück Neuseelands stellt nicht die 1-Cent Münze, sondern die 10-Cent Münze dar. Die in Umlauf befindlichen Münzen und Geldscheine lassen sich der Tabelle entnehmen.

Neuseeländische Münzen: 10, 20 und 50 Cent / 1 und 2 Dollar
Neuseeländische Scheine: 5, 10, 20, 50 Dollar

Den aktuellen Umrechnungskurs von Euro in Neuseeland Dollar findet man unten im Währungsrechner.

 

Geld eintauschen in Neuseeland – Umrechnungskurse

Ein Geldumtausch von Euro in den Neuseeland Dollar ist nicht notwendig, da die deutschen Banken einen schlechteren Umrechnungskurs anbieten als die Banken und Wechselstuben in Neuseeland. Dies stellt jedoch kein Problem dar, da bereits bei der Ankunft an den internationalen Flughäfen Bankschalter und Wechselstuben vorhanden sind, an denen sich Reisende mit den ersten Neuseeland Dollar eindecken können. Es ist davon abzuraten, am Flughafen größere Mengen Bargeld zu tauschen, da die Kurse am Flughafen in der Regel ungünstiger sind als am Reiseziel in den Banken und Wechselstuben der Städte.

Den günstigsten Umrechnungskurs erhält man übrigens bei den Wechselstuben in der Stadt. Wer größere Beträge eintauschen möchte, sollte verschiedene Banken und Wechselstuben unbedingt genau vergleichen, da die angebotenen Wechselkurse zwischen den Umtauschstellen zum Teil stark divergieren.

Die Einfuhr von Fremdwährungen nach Neuseeland ist nicht beschränkt. Allerdings muss ab einem Gegenwert von 10.000 NZ$ der sogenannte Border Cash Report am Zoll ausgefüllt werden, auf welchem die eingeführten Werte eingetragen werden müssen. Zu diesen Werten gehören neben Bargeld auch Wertpapiere und Reiseschecks sowie Edelmetalle.

 

Reiseschecks einlösen in Neuseeland

In nahezu allen Bankfilialen, Wechselstuben oder auch größeren Hotels lassen sich in Euro oder auf US-Dollar ausgestellte Reiseschecks einwechseln. Bei der Einlösung von Reiseschecks müssen die Gebühren einkalkuliert werden, die gerne als Service-Pauschale ausgewiesen werden. Da auch in Neuseeland problemlos per EC-Karte oder Kreditkarte Geld in Landeswährung abgehoben werden kann, verlieren Reiseschecks zunehmend an Bedeutung und werden von Reisenden nur noch selten eingesetzt. Wer längere Zeit in Neuseeland unterwegs ist, tut grundsätzlich gut daran, verschiedene Zahlungsmittel während einer Reise mitzuführen, so auch nach Neuseeland. Eine intelligente Variante ist hierbei eine Kombination aus Bargeld, mindestens einer EC/Karte, sowie gegebenenfalls Reiseschecks.

 

Geld abheben in Neuseeland per EC-Karte und Kreditkarte

Neuseeland verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Geldautomaten, welche als ATM bezeichnet werden. Sowohl EC-Karten von Cirrus und Maestro als auch die gängigen Kreditkarten von VISA, Mastercard, Diners Club und American Express werden von diesen Automaten akzeptiert. Man kann dort wie gewohnt, nach Eingabe der gültigen PIN, Bargeld in Landeswährung beziehen.

Die meisten Akzeptanzstellen finden sich für VISA und Mastercard, dieses Kartenformat wird an fast allen Geldautomaten angenommen . Erkennen lassen sich die geeigneten ATM’s an den daran angebrachten Aufklebern des Kartenbetreibers. Zu berücksichtigen sind hierbei allerdings die teilweise sehr hohen Gebühren, die beim Geld abheben in Neuseeland von der Hausbank für den Auslandseinsatz der Karte erhoben werden.

 

Gebühren beim Geld abheben in Neuseeland

Es ist ratsam, sich rechtzeitig vor Reisebeginn bei der eigenen Hausbank über die Gebühren zu erkundigen, die beim Geld abheben in Neuseeland für die Nutzung des Automaten im Ausland erhoben werden. Je nach Bank werden hierfür Auslandseinsatzgebühren oder Transaktionskosten berechnet, deren Höhe bis zu 10 Euro je Abhebung betragen kann. Auf langen Reisen kann dies in der Summe der Abhebungen während des Aufenthaltes richtig teuer werden. Es existieren aber einige Anbieter, die weltweit keinen Auslandseinsatz für die Nutzung ihrer Karten berechnen, die Problematik des lästigen Auslandseinsatzentgelt entfällt für Besitzer dieser Reisekreditkarten somit komplett.

Über den nachfolgenden Link sind die wenigen Direktbanken aufgelistet, die eine kostenlose Reisekreditkarte anbieten, mit der sich gebührenfrei überall in Neuseeland an den geeigneten Geldautomaten Geld in Landeswährung abheben lässt. Dieser Service ist nicht nur auf Neuseeland beschränkt. Mit einer solchen Kreditkarte lässt sich weltweit auf Reisen gebührenfrei Geld in der jeweiligen Landeswährung abheben. Auch in Deutschland ist eine Reisekreditkarte ein kostensparender Begleiter für den Alltag, auch beim Geld abheben an inländischen Fremdbanken wird die normalerweise fällige Gebühr für den Fremdeinsatz der Karte von diesen Anbietern nicht berechnet. Die Beantragung ist ebenfalls kostenlos, es entstehen keinerlei Nachteile.

Der Antrag für die Reisekreditkarte kann online in wenigen Minuten ausgefüllt und danach ausgedruckt werden. Die meisten Anbieter dieser Kreditkarten bieten gleichzeitig ein ebenfalls kostenloses Girokonto an. Da die Karten plus Konto nicht nur kostenlos erhältlich, sondern von den gelisteten Banken keinerlei monatlicher Zahlungseingang erfordert wird, lässt sich das im Kartenvertrag implizierte Konto ideal auch als Zweit- oder Reisekonto nutzen.
 

 
Der ausgedruckte Antrags muss anschließend von der jeweiligen Bank identifiziert werden. Für die Identifizierung ist das Postident-Verfahren das einfachste und deshalb auch weit verbreitet Hierzu ist ausschließlich ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich, um den Vorgang abzuschließen. Dieser Vorgang kann bequem zusammen mit der Absendung des Antrags auf einer Postfiliale erledigt werden. Nach einer positiven Bonitätsprüfung schickt die Bank die neue Kreditkarte auf dem Postweg nach Hause. Mit bis zu zwei Wochen Bearbeitungszeit muss gerechnet werden.

 

Bargeldlose Bezahlung in Neuseeland

Auch in Neuseeland lässt sich vielerorts bequem per Karte bezahlen. Größere Hotels, Geschäfte und auch Restaurants verfügen in der Regel über ein Kartenzahlungs-Terminal. Akzeptiert werden neben VISA und Mastercard auch EC-Karten. Was bei der bargeldlosen Zahlung allerdings berücksichtigt werden muss, sind ebenfalls die Gebühren, welche die zuständige Bank für die Nutzung der Karte im Ausland berechnet. Deshalb ist es oft günstiger, die Rechnung bar zu bezahlen. Kostensparen bei der Barzahlung kann man allerdings nur als Besitzer einer Kreditkarte, die keine Gebühren für das Geld abheben in Neuseeland verlangt.

Die Auslandseinsatzgebühr für die bargeldlose Zahlung wird prozentual aus der jeweiligen Rechnungssumme berechnet und beträgt 1 bis-4 Prozent des Zahlungsbetrags. Die komplett gebührenfreie Nutzung der Kreditkarte im Ausland bietet derzeit nur Consorsbank an. Mit der dort angebotenen VISA Karte lässt sich sowohl kostenfrei bargeldlos bezahlen als auch weltweit gebührenfrei Geld abheben, weshalb diese Bank in der Liste der Anbieter auch die Tabelle anführt. Der Erwerb eine dieser Karten lohnt sich auch nach der Reise als kostensparende, zusätzliche Karte für den Alltag, denn auch an deutschen Fremdbanken entfallen hier die Gebühren für den Fremdeinsatz der Karte.

Soll der Traumurlaub in Neuseeland nicht nur paradiesisch oder erlebnisreich, sondern möglichst auch ohne finanzielle Engpässe verlaufen, ist ein sorgfältiger Umgang in Bezug auf die Reisekasse und die darin vorhandenen Zahlungsmittel unumgänglich. In Neuseeland ist, wie überall in fremden Ländern, besondere Vorsicht geboten. Weitere Informationen und Reisehinweise erhält man auch auf den Seiten des Auswärtigen Amtes. Im Falle eines Verlustes, Missbrauchs oder Diebstahl der EC- oder Kreditkarte gibt es einen eigens hierfür eingerichteten internationale Sperr-Notruf.

Mit diesen kompakten Informationen und einer angemessenen Auswahl an geeigneten Zahlungsmitteln im Reisegepäck, sollte einer spannenden Reise nach Neuseeland – zumindest aus finanzieller Sicht – nichts mehr im Wege stehen.

 

 

Kleines Sprachlexikon Deutsch – Englisch

Geld abheben Withdraw money
Geldautomat ATM
Wo ist der nächste Geldautomat? Where is the nearest ATM?
Wo ist die nächste Bank? Where is the nearest bank?

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,92 von 5 Punkten, bei 25 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone